Die Fußball EM 2016 – Alle Spieler: Emre Can

Bild: Wikipedia

Bild: Wikipedia

Emre Can hatte, wie so viele vielversprechende Spieler vor ihm, seine ersten Schritte beim FC Bayern, wechselte dann später aber nach England in die Premier League, wo er aktuell noch bei Liverpool unter Vertrag steht. Natürlich darf er dennoch für die deutsche Nationalelf ran, wenn diese zur EM nach Frankreich fährt. Was den Spieler ausmacht, wie er sich im Fußball bislang geschlagen hatte und was ihn, als einer jener Spieler, die bei der Weltmeisterschaft in Brasilien noch nicht Teil des deutschen Aufgebots waren, dazu qualifiziert zur EM zu fahren und für Deutschland zu spielen lässt sich im Folgenden zusammengefasst und klar verständlich nachlesen.

Emre Can – Seine Erfolge und Werdegang in nationalen Ligen

Über die Nachwuchsförderung des FC Frankfurt und später des FC Bayern gelang es Emre Can erst in Münchens zweitem Aufgebot, später dann in der ersten Mannschaft des FC Bayern München zum Einsatz zu kommen.

Nachdem er bereits zwei Mal im Kader der Bayern war, einmal in der Champions League und einmal in der Bundesliga, dann aber nicht zum Einsatz kam, schaffte Can es am 12. August 12 im Supercup gegen Dortmund erstmals in einem Spiel auf Profi Niveau auf den Platz. Er durfte dort bis zur 70sten Minute bleiben. Bayern gewann.

Insgesamt hielt sich sein Erfolg beim FC Bayern aber in Grenzen. Vielleicht auch deshalb wechselte er in der Saison 13/14 zu Bayer Leverkusen. Allerdings enthielt der Vertrag über 4 Jahre ein Rückkaufrecht für die Bayern und eine Ausstiegsklausel für Emre Can.

Hier brachte Emre Can den Karriereball ins Rollen. Bei den Bayern.

Hier brachte Emre Can den Karriereball ins Rollen. Bei den Bayern.

Diese nutzte Can auch prompt in der Folgesaison 2014/2015. Er wechselte zum, damals in der Premier League die Vizemeisterschaft innehabenden, englischen FC Liverpool. Hier kam er immerhin 27 Mal zum Einsatz, in seinem ersten Jahr, was Emre Can vermutlich besser gefallen haben dürfte, als in Deutschland.

Dennoch konnte er sich keinerlei Titel ins Erfolgeheft schreiben. Alle Erfolge entstammen der kurzen Zeit beim FC Bayern. Der Verein holte 2013 das Tripple aus DFB Pokal, Meisterschaft und Champions League. Quasi als Topping gab es den Supercup, wie schon angesprochen, gegen Dortmund, dazu.

Emre Can – Internationale Erfolge

Abgesehen vom gerade erwähnten Sieg in der Champions League hat Emre Can international keine Erfolge zu verzeichnen. Und an dem war er denkbar wenig beteiligt. Auch Erfahrung hat Emre Can international im Mannschaftsfußball recht wenig, vergleicht man es mit anderen Spielern.

Besser sieht es im Kampf der Nationen aus. In der Nationalelf, für die er sich bewusst entschied, obwohl er vorher auch noch für die Türkei hätte spielen können, dank seiner Wurzeln, ist er zwar erst seit September 15 erstmalig zum Einsatz gekommen, er konnte aber in unteren Mannschaften, bis runter zur U15 Elf allerhand Erfahrungen sammeln, sodass große Turniere für ihn nichts Neues sein werden.

Zwar gehört er zum erweiterten Kader für die deutsche Elf in Frankreich, ob er zum Einsatz kommt ist allerdings noch recht ungewiss. Gut möglich, dass er noch eine Runde warten muss, bis er wirklich auf dem Feld steht. Denn der erste Auftritt unter Löw liegt noch recht nah zurück.

Warum wurde Emre Can zur EM aufgestellt?

Wobei hierin keine Herabwürdigung seiner Leistungen zu sehen ist. Aber es können nun mal nicht alle spielen, die gerne würden. Verdient hätte er es. Seine Leistungen in der Premier League bei Liverpool waren allemal gut genug um den einen oder anderen Einsatz, zumindest in der Gruppenphase testweise, zu rechtfertigen. Diesen hat er meiner Ansicht nach auch die Berufung in den Kader zu verdanken.

Emre Can sieht sich als Türke und als Deutscher

Emre Can sieht sich als Türke und als Deutscher

Emre Can Privat

Am 12. Januar 1994 erblickte Emre Can in Frankfurt am Main das Licht der Welt. Und die Verbindung zur Stadt ist immer noch sehr groß, in Cans Leben. Immerhin, so betont er in Interviews gerne, lebt dort seine Familie. Jedenfalls der Teil, der nicht in der Türkei lebt. Er sieht sich selbst ebenso als Türke, wie auch als Deutscher. Auch zu den früheren Freunden in Frankfurt hält er engen Kontakt und pflegt ein gutes Verhältnis. Dies sagt mehr über die Person Can aus, als es andere Dinge könnten. Er ist durch und durch bodenständig geblieben.

Fazit und Expertenmeinungen zu Can

Aktuelle Expertenmeinungen rund um Emre Can handeln zu großen Teilen Lob. Gerade in letzter Zeit hat er sich, unter Jürgen Klopp, beim FC Liverpool noch einmal deutlich weiterentwickelt. Da sind sich alle einig. Vor allem setzt dieser ihn endlich auf seiner angestammten Position der Mitte ein, und nicht als Ersatz für Außenpositionen. Das tut ihm sehr gut.

Ich persönlich denke Emre Can wird zur EM zum Einsatz kommen. Zwar wird er sicher nicht jedes Spiel, und kaum eins ganz bestreiten, doch Einsätze sollten drin sein. Und ich bin überzeugt, dass er in Frankreich zur EM so überzeugen wird, dass wir ihn in zwei Jahren zur WM wieder im Kader sehen. Dieses Mal dann als Stammspieler.

 
Jetzt zu 1xBetund Bonus auf verlorene Wetten erhalten!