Fanduel – einer der Fantasy Sports Marktführer im Detail

Der Trend der Daily Fantasy Sports, der langsam in europäische Gefilde schwappt und von ersten Buchmachern, wie beispielsweise 138.com, schon aufgenommen wurde, ist heiß. Zu erwarten ist, dass man auch in Deutschland in den nächsten Jahren einiges davon zu hören bekommt. Da ist es höchste Zeit einmal einen der amerikanischen Marktführer auf dem Gebiet genauer anzuschauen. Daher im Folgenden ein Bericht zu Fanduel. Fanduel

Leider nur eingeschränkt für deutsche Nutzer ohne US- Adresse

Vorweg muss gleich erwähnt werden, dass Fanduel all jene in seinen AGBs gleich von Cash Games ausschließt, die keinen nordamerikanischen Wohnsitz vorweisen können. Darüber hinaus bekommen sogar die Einwohner einiger US-Amerikanischer Bundesstaaten gleich zu Beginn die Meldung, dass ihr Staat die Möglichkeit an DFS (Daily Fantasy Sports) Cash Games derzeit nicht erlaubt. Dies ist ein Detail, welches auch für den deutschen Markt in Zukunft interessant werden könnte, wenn man Angebote hierzulande platzieren will.

law-447487_640

Denn in den USA waren diese Angebote bislang überall legal. Auch in den Staaten, in denen Glücksspiel insgesamt einen schweren Stand hat. Die rechtliche Begründung, in der sich bis vor kurzem auch alle einig waren, war die, dass es bei DFF Angeboten nicht auf unbeeinflussbares Glück ankäme, sondern auch auf taktisches Gespür und Ahnung von der Materie. Diese beiden Faktoren sind tatsächlich gegeben und machen unter anderem den Reiz bei Fantasy Sports aus. Interessant für Deutschland ist diese Argumentation, wenn man die Angebote auch hierzulande ohne Einbindung in den Glücksspielstaatsvertrag anbieten möchte. Hier könnte es, wenn die USA, in der Fantasy Sports weit verbreitet sind, schon solche Begründungen anzweifelt, hierzulande zu einer Situation kommen, die ähnlich der Grauzone ist, in der Anbieter für Online Wetten sich derzeit bewegen. flag-777375_640 Nichts desto trotz kann auch ein Deutscher sich gefahrlos einen Eindruck verschaffen. Denn bei Fanduel ist das Spielen auch ohne Einsatz möglich, wenn es nur zu Testzwecken erfolgt. Cashgames sind zu keiner Zeit Pflicht.

Fanduel – Leicht zugänglich für Neulinge

Abgesehen davon, dass Fanduel offiziell für Nutzer aus Deutschland gar nicht zugänglich ist kann sich dennoch jeder selbst leicht einen Eindruck verschaffen. Denn bei der Erstellung eines Kontos werden noch keine persönlichen Daten abgefragt. Lediglich Daten, die auch bei der Anmeldung in einem sozialen Netzwerk oder ähnlichem angegeben werden müssen sind gefragt. Damit fällt die Registrierung sehr leicht aus. Für den Test ohne Cashgames, der ohnehin alles ist was Nutzer hierzulande zugänglich ist, genügen diese Daten dann auch vollkommen. Innerhalb weniger Minuten fand sich in meinem Postfach eine entsprechende Begrüßungs- Email. fanduelreg Ähnlich leicht ist auch das Spiel selbst. Und so wird es auch knapp und fast in reiner Bildform erklärt. Hieraus gehen die Gewinnchancen und Startgelder für Cash Games schon einmal sehr leicht ablesbar hervor. Dass es sich hier um einen der beiden Marktführer handelt ist verständlich. Immerhin wird der Zugang zum Angebot enorm leicht gestaltet. fanduelanleitung

Das Angebot und seine Präsentation

Im Angebot ist Fanduel, in nachvollziehbarer Weise, auf US-Sports fixiert. Fantasy Sports zu folgenden Sportarten finden sich im Angebot: Dabei sind natürlich jeweils amerikanische Ligen abgedeckt. Angebote die besser auf Deutschland zugeschnitten sind würden keinerlei Sinn machen, für ein Portal, dass von Deutschen nur mit Komplizen in Nordamerika voll genutzt werden kann. Dabei werden vorhandene Events in einer Auflistung der Lobbys, die sich nach Sportart oder Eintrittsgeld etc. filtern lässt, dargestellt, die ebenfalls noch leicht zugänglich präsentiert wird. Klickt man auf eine dieser Lobbys, dann erhält man eine Auflistung aller Spieler, die sich bislang angemeldet haben. Interessant wird es dann, wenn man einen Reiter weiter klickt. Dort stehen, wie im Bild unten dargestellt, die Platzierungen und die entsprechenden Gewinne aufgelistet. Fanduelpreise Zwar geht dies am oberen Bildrand ebenfalls aus der Lobby hervor, falls es im Ausschnitt allerdings schwer zu erkennen ist: Es handelt sich um eine Lobby für Fantasy Football, bei der bis zu 69548 Teilnehmer möglich sind, wobei für jeden ein Startgeld von 2 Dollar anfällt.

Gewinnchancen bei Fanduel

Daraus lassen sich auch die Gewinnchancen gut ableiten, und der Gewinn den Fanduel selbst macht. Die tatsächliche Chance zu gewinnen hängt natürlich davon ab, wie man sein Fantasy Sports Team aufstellt. Verlust macht man schon dann keinen, wenn man zu den topp 3324 Spielern gehört, also etwa zu den besten 5 Prozent einer vollen Lobby. Wer unter die besten 7 kommt freut sich über Gewinne, die einer Sportwetten Quote von über 20.00 entsprechen würden. Geld kann man also schon verdienen, mit der Teilnahme an Fantasy Sports Angeboten wie Fanduel. Des Weiteren wird, nach etwas Rechnerei, klar, dass Fanduell selbst knapp 19 Prozent der Einsätze für den Betrieb der Plattform und den eigenen Gewinn einbehält. Sportwetten Geld verdienen - Header Damit liegt der Quotenschlüssel der besseren Buchmacher für Sportwetten weitaus höher, mit seinen rund 90 Prozent, den etwa folgende Buchmacher ungefähr vorzuweisen haben:

Ist Fanduel eine Alternative für Sportwetten?

Eine echte Alternative zu Sportwetten ist Fanduel im Grunde schon. Jedenfalls dann, wenn die Beschränkung des Angebots auf Amerika weg fallen würde. Man misst eher sein Wissen mit dem anderer Spieler, als mit der Quote. Dies steigert den Spaßfaktor ungemein. Wer also aus diesem Gesichtspunkt heraus über eine Teilnahme bei Fanduel nachdenkt, dem würde ich auch dazu raten es einmal zu versuchen. All jene, die nur der Gewinne wegen wetten, sollten eventuell bei den Sportwetten bleiben. Zwar sind die Gewinne bei Fanduel nicht schlecht, im Verhältnis zum Einsatz, das schnelle Geld kann man als guter Sportwetter aber sicherlich insgesamt leichter machen.

Service und mehr bei Fanduel

Außer einer technisch astrein funktionierenden Plattform, wo man den Punktestand des eigenen Fantasy Sport Teams live verfolgen kann bietet Fanduel auch eine mobile Seite und eine App für iOS und Android an, die dasselbe ermöglicht. Dies ist wichtig, bedenkt man die Tatsache, dass man sich ja immerhin auch unterwegs gerne mit der eigenen Mannschaft beschäftigen will. Hier weiß Fanduel ganz besonders zu beeindrucken. Zahlreiche Preise konnte der Anbieter für sein mobiles Angebot schon einheimsen. Und dies über mehrere Jahre hinweg. fanduelapp Ebenfalls positiv fällt der Support auf, über den sich auch im Internet positive Berichte häufen. Dieser hilft auch bei Unklarheiten gerne und vor allem angemessen schnell weiter. Gutschriften erfolgen prompt mit dem Ende eines Spieltags und die Ein- und Auszahlung verläuft ebenfalls problemlos. Wenngleich ich mich hier als deutscher auf dass verlassen muss, was sich im Internet zum Thema recherchieren ließ.

Bonusprogramme und Freundschaftswerbung

Fanduel bietet auch Bonuszahlungen für Neukunden und spezielle Promotions an, die sich dann auf einen speziellen tag oder einen bestimmten Sport konzentrieren. Außerdem belohnt Fanduel Freundschaftswerbung. Bei den Aktionen zu Events kann es spezielle Sponsoring- Preise geben oder Preisgelder, die besonders hoch sind. Insgesamt dürfte jeder Kunde bei Fanduel früher oder später eine Aktion finden, die seinen Interessen entspricht.

Wie wahrscheinlich ist ein Deutschlandstart von Fanduel?

Vermutlich wird Fanduel nicht der erste Anbieter für Fantasy Sports im hiesigen Markt werden. Doch wenn ein anderer zuvor gute Ergebnisse erzielt ist durchaus nicht unwahrscheinlich, dass der Markt von hinten aufgerollt wird. Dabei werden sich dann sicherlich auch Angebote finden, die hiesigen Bedürfnissen eher entsprechen. Beispielsweise Fußball Fantasy Ligen. Allerdings ist einiges nur Spekulation und muss ganz real abgewartet werden. Ein wichtiger Faktor ist sicherlich auch der, wie stark die rechtlichen Schwierigkeiten eines Anbieters sind. Denn Fanduel scheint hier gerade eine Front in den USA entgegenzutreten. Da wird man sich sicherlich nicht voreilig den deutschen Glücksspielgegnern stellen wollen bevor der Heimatmarkt befriedet ist. Zu hoffen wäre allerdings auf einen Start in Europa. Denn einen solch großen Anbieter bräuchte es dringend, um hier die Begeisterung angesichts der DFF Angebote loszutreten, die langsam am Aufkeimen zu sein scheint. fanduelgarantie

Mein Fazit zu Fanduel

Fanduel bietet eine Geld- Zurück Garantie an, so überzeugt sind die Macher vom eigenen Produkt. Dabei ist diese Überzeugung durchaus nachvollziehbar. Alles wirkt sehr Nutzerfreundlich und durchdacht. Etwas schade ist, dass mir ein vollumfänglicher Test verwehrt blieb, da ich nicht in den USA über die nötigen Verbindungen verfüge. Dass was ich jedoch betrachten konnte lässt hoffen, dass sich der Anbieter einmal auch für Deutschland öffnet. Immer vorausgesetzt dies geschieht mit einem Angebot, welches eher den hiesigen sportlichen Interessen wie Fußball entspricht, kann dann großes zu erwarten sein. Die Buchmacher für die „normalen“ Online Wetten sollten sich schon jetzt eine gute Strategie ausdenken, wie mit der neuen Konkurrenz dann umzugehen ist. Nicht nur, dass die Angebote im Bereich DFS insgesamt im Nervenkitzel noch einen drauf setzen, im direkten Vergleich mit den hier beliebten Live Wetten. Es zeichnet sich auch ab, dass die Technik die der Anbieter entwickelt hat, seine Angebote zu präsentieren, erprobt und nutzerfreundlich ist. Jemand der neu ist, in diesem Bereich, wird es da vergleichsweise schwer haben auf Anhieb ein so zuverlässiges System zu bieten. Am ehesten könnten hier die Buchmacher mithalten, die schon ein Angebot an Poker Turnieren betreiben. Denn im Aufbau ist das Grundprinzip sehr ähnlich. Wer diese Eindrücke selbst einmal gewinnen will, der sollte sich Fanduel auf alle Fälle selbst in den Free-Games anschauen. Zumindest um vorbereitet zu sein, wenn die ersten deutschen Angebote nutzbar werden eignet sich dieser Anbieter besonders gut. Allerdings ist auch hier ein wenig Grundkenntnis von US-Sport und natürlich der englischen Sprache eine wichtige Voraussetzung.