Formel 1 2016 – Wetten auf die zweite Saisonhälfte

Die Formel 1 Saison des Jahres ist gerade in die zweite Halbzeit gestartet und langsam kristallisieren sich die klaren Favoriten heraus. Zwar hofft Rossberg noch immer er könnte das Kunststück schaffen den Teamkollegen Hamilton hinter sich zurück zu lassen, doch langsam wird dies zunehmend unwahrscheinlich und ein WM Tipp auf Lewis Hamilton entwickelt sich zur sicheren Sache. Nun gilt es diese Sicherheit auszunutzen, bevor die Quoten endgültig in den Keller abrutschen. Wo dies am besten möglich ist und welche Wetten man auch jetzt noch mit gewohnt hohen Wettquoten platzieren kann ist im Folgenden nachzulesen. Denn eines wird niemals langweilig, auch wenn die Formel 1 schon fast entschieden ist, für die Saison 2016. Und das sind Wetten auf die einzelnen Rennen der zweiten Saisonhälfte. checkered-flag-309862_640

Sportwetten auf den Formel 1 Champion – Der Hamilton Quoten Check

Für Sportwetten auf den WM- Führenden Lewis Hamilton habe ich einen Quotencheck bei den größten und bekanntesten Wettanbietern durchgeführt. Die Quoten, die der jeweilige Buchmacher jeweils auf einen Saisonsieg von Hamilton am Freitag vor dem Singapur Rennen auf einen WM- Titel von Lewis Hamilton ausgibt sind jeweils in Klammer genannt: Bet365 tipico sportwetten bonus
 
Jetzt zu Tipicound 100% Wettbonus bis zu 100€ kassieren!
Damit bietet sich bei der Formel 1 ein für Sportwetten durchaus ungewohntes Bild. In der Riege der größten und bekanntesten Buchmacher Deutschlands ist es ausgerechnet Bwin, ein Kandidat der sonst nicht mit ruhmreichen Quoten glänzt, der die beste Quote auf den wahrscheinlichen WM- Sieger anbietet. bwin logo
 
Jetzt zu Bwinund 100% Bonus bis zu 50€ erhalten!

Lohnt sich das Wetten auf den Saisonsieg noch?

Angesichts der Quoten ist die Frage ob sich die Sportwetten auf den Formel 1 Weltmeister 2016 überhaupt noch lohnen sicherlich nicht unberechtigt. Hier muss mit einem klaren Jain geantwortet werden. Für den deutschen Durchschnitts- Sportwetter lohnt sich solch eine Wette sicherlich nicht mehr. Denn dieser setzt meist nur etwa 10 Euro auf eine einzige Einzelwette. Der Gewinn betrüge hier nur noch 70 Cent, im Paradebeispiel Bwin. Allerdings kann ein Wettfreund der es sich leisten kann ganze 1000 Euro zu setzen und auf langfristige Gewinne mit geringem Risiko setzt immer noch 70 Euro Gewinn erzielen. Gänzlich unmöglich sind diese Wetten also nicht. Denn der Fall, dass diese 1000 Euro noch als Verlust enden scheint nahezu ausgeschlossen. Jedenfalls dann, wenn man davon ausgehen möchte, dass es keinen schweren Unfall gibt, der Hamilton das Punkte- Hamstern über den kompletten Saisonrest verwehrt. Viel interessanter sind die Wetten, die einen solchen oder einen ähnlich unwahrscheinlichen Fall vorhersagen. Ziemlich sicher wäre die deutsche Hoffnung Nico Rossberg hier der Thronerbe. Und da sind die Buchmacher, welche im Vorfeld genannt wurden, mit einer Quote von 10.00 absolut identisch. Schon mit einer einfachen Einzelwette über 10 Euro kann hier also ein Gewinn von 100 Euro erhofft werden. Allerdings scheint dieser Fall ja eher unwahrscheinlich. Ein Buchmacher in dem man, etwa mit einer Kombiwette die Hamilton als Weltmeister und Rossberg als Vizemeister listet, den möglichen Gewinn beinahe ebenso sicher erhöhen kann fand sich unter den großen Namen aber leider keiner. betathome
 
Jetzt zu bet-at-homeund 50% Bonus bis zu 100€ kassieren!

Worauf lässt sich auch in der zweiten Saisonhälfte noch lohnend wetten?

Natürlich lassen sich bei diversen Buchmacher, und mitnichten nur bei den vorgenannten, auch in der zweiten Saisonhälfte allerhand Wetten finden die noch hohe Quoten und Spannung versprechen. Gerade jetzt wo die letzten großen Entwicklungsschübe der laufenden Saison in den Rennställen ankommen können sich die Kräfteverhälnisse für die einzelnen Rennen noch einmal deutlich verschieben, bevor dann ein gewisser Stillstand für die allerletzten Rennen herrscht. Auch einige interessante Strecken stehen noch auf dem Plan, die den Außenseitern eher liegen, oder die mehr als andere Strecken vom Können der Fahrer abhängen. Ein gutes Beispiel ist dieses Wochenende in Singapur. Die teils sehr hohen Quoten, welche die Buchmacher auf Außenseiter der Formel 1 teilweise anbieten, lassen sich hier mit dem richtigen Näschen noch einmal sehr ausnutzen. Außerdem gibt es auch immer wieder interessante Wetten auf besondere Rennereignisse, wie beispielsweise folgende Spezialwetten zur Formel 1: Formel-1-169x49
  • Wie viele Safetycarphasen gibt es?
  • Wie viele Fahrer kommen ins Ziel?
  • Wie ist der Abstand vom ersten auf den zweiten Platz?
Teilweise bieten sich auch andere interessante Wetten an, wie beispielsweise die korrekte vorhersage gleich mehrerer Plätze im Klassement.

Welche Wetten lohnen sich nicht mehr, in der Saison 2016?

Es ist zu erwarten, dass die Quoten für einen Saisonsieg Hamiltons noch weiter fallen. Daher sollten diese, wenn überhaupt noch, jetzt abgeschlossen werden. Später lohnt sich solch eine Wette sicherlich nicht mehr. Auch die erwähnten Spezialwetten auf Safetycarphasen sollten mit etwas Vorsicht genossen werden, da das Prozedere mit dem Virtual Safetycar, also dem virtuellen Safety Car, noch nicht ganz eingependelt ist und die Erfahrungswerte, die aufmerksame Sportwetter über die letzten Jahre vielleicht gesammelt haben, nicht mehr allgemeingültig sind. Denn einerseits neigen die Verantwortlichen dazu das eigentliche Streckenfahrzeug erst später fahren zu lassen und es zunächst mit der virtuellen Version zu versuchen, andererseits konnte in den vergangenen Läufen auch beobachtet werden, dass die Linienwette versaut werden konnte, da das virtuelle um realen führte. Was seit einigen Neuerungen auch mit Vorsicht zu genießen ist sind Spezialwetten mit Bezug zur Führung unmittelbar nach dem Start, also etwa nach der ersten Kurve oder der ersten Runde. Denn etwas der Startautomatik wurde ebenfalls im Reglement weg gekürzt. Somit ist gerade der Start nun weniger abhängig vom gut funktionierenden Auto als vom gut funktionierenden Fahrer. Und nicht alle Fahrer der Top Fabrikate kommen hiermit gut klar, wie sich in den letzten Rennen schon zeigte. Die Fahrerfehler werden hier schon manche Wette auf die Formel 1 entweder zunichte gemacht oder weitaus spannender gestaltet haben, als ursprünglich gewollt war.

Warum sollte bei Wetten auf die zweite Hälfte der Formel 1 Saison Statistik genutzt werden?

Besonders wichtig sind für Wetten, die man nun auf die Formel 1 platzieren möchte die bisherigen Aufzeichnungen. Und damit sind nicht die Statistiken der Geschichte gemeint, die immer wieder neue ewige Rekorde bieten, welche sicherlich interessant aber hier eben wenig hilfreich sind. Eher sollten die Aufzeichnungen der bisherigen Saison verfolgt werden. Gerade der Verbrauch an streng limitierten Motoren wird einige Teams noch um insgesamt zig Plätze Strafversetzen. Denn der Eine oder der Andere hat schon jetzt alle erlaubten Motoren verbraucht und bekommt für jeden weiteren eine Bestrafung in Form einer Rückversetzung beim Start aufgebrummt. Die Anzahl der Strafkandidaten wird noch weiter zunehmen. Andere werden dies unbedingt vermeiden wollen. Und dabei wird die Zahl der Motorschäden weit nach oben schießen und manche Rennfahrer werden schon davor nur auf einen Bruchteil der Motorleistung zurückgreifen dürfen, um den alten Motor zu schonen. Blindes Wetten nach dem Prinzip „der war schon in der ersten Saisonhälfte ganz gut“ kann hier schnell zum Debakel unter den Sportwetten werden. formula-one-152974_640

Fazit – Was lässt sich zusammenfassen, zu Formel 1 Wetten auf die zweite Saisonhälfte?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Wetten auf den Formel 1 Champion wohl eher wenig lohnend geworden sind. Im Gegenzug sind die Wetten auf manche Einzelrennen umso spannender und auch Motorschäden und Wechsel der Antriebseinheiten werden immer mehr Einfluss auf die Ausgänge haben. Hierbei kann übrigens wichtig sein wie eine Wette auf die Qualifikation formuliert ist. Das Ergebnis der Qualifikation muss nicht dasselbe wie der Startpatz sein. Zwar ist bei den im Artikel genannten Beispielen hier meiner Meinung nach keine übersteigerte Vorsicht anzuraten, was die Formulierung der Wetten angeht, es kann aber durchaus kleine Neulinge auf dem Markt für Buchmacher geben, die durch entsprechende Formulierungen versuchen die Wetter zum unwahrscheinlichen Tipp zu treiben. Ganz sauber wäre dies selbstverständlich nicht und im Sportwetten Test aufgefallen werden solche Tricks sicher zu deutlichen Wertungsabzügen führen. Ebenfalls wird in der Formel 1 auch in der laufenden Saison der Fahrer immer wichtiger. Nachdem schon im Laufe des Vorjahres der Boxenfunk stark reglementiert wurde müssen die Fahrer nun auch auf die liebgewonnene Startautomatik nach dem Prinzip „Start auf Knopfdruck“ verzichten.

Ein Ausblick – was kommt 2016 & 2017

Sicherlich werde ich mich in einem gesonderten Artikel in der Winterpause dazu noch genauer äußern, doch schon jetzt lassen sich Tendenzen erkennen. So wäre es nicht überraschend wenn im Jahr 2016 noch mehr auf die Verantwortung der Fahrer im Cockpit gesetzt werden würde. Auch eine weitere Regulierung der Kosten über Verschleißteile wie Motoren, Getriebe und ähnliches ist nicht unwahrscheinlich. Außerdem ist noch nicht abschließend geklärt welche Strecken sich im kommenden Jahr im Rennkalender finden werden. Gerüchte berichten schon von einer besonders langen Saison, die entweder bis in den Dezember reicht oder öfter auf kurze Pausen, von nur einer Woche, zwischen verschiedenen Rennterminen setzt. Besonders spannend wird sein zu sehen, wie gut Vettel nach einem vielversprechenden Start in dieser Saison mit Ferrari arbeiten und den Italienischen Stolz wieder aufblühen lassen kann. racing-car-153880_640 Sicherlich wird besonders der Anfang der nächsten Saison für Sportwetten sehr interessant und eventuell hohe Quoten zu Gewinnen machen. Die meisten Änderungen des Regelwerks werden aber sicherlich erst im Laufe des Winters wieder festgesetzt und genauestens publiziert. Hierbei wird recht wichtig sein, dass man als Sportwetter Schlupflöcher im Reglement ähnlich früh erkennt wie findige Teams und diese entsprechend einzuordnen weiß. Etwas technisches Grundwissen zur Formel 1 kann vor allem in dieser frühen Saisonphase nie schaden um erfolgreich Wetten mit Gewinn platzieren zu können.
 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!