Gareth Bale – Fußball Spielerporträt

Gareth Bale- Porträt Der walisische Nationalspieler begann seine Profikarriere bei FC Southampton und wurde dort zunächst als linker Verteidiger eingesetzt. Nach seinem Wechsel zu Tottenham Hotspur spielte er offensiver und entwickelte sich zu einem der besten Linksaußen in der Premier League. 2011 und 2013 wurde Gareth Bale zum Spieler des Jahres gewählt, zudem gehörte er in diesen Jahren auch zum UEFA Team of the Year. Zu seinen Fähigkeiten gehören Schnelligkeit, gute Flanken sowie ein starker linker Fuß. Am 01. September 2013 wechselte Bale für eine Ablösesumme von 91 Millionen Euro zu Real Madrid. Damit stellt der Transfer den zweitteuersten nach dem von Cristiano Ronaldo mit 94 Millionen Euro Ablösesumme dar.

Gareth Bale – Schnell und torgefährlich

Zu den Stärken von Gareth Bale gehört eine enorme Grundschnelligkeit. Er ist in der Lage, den Ball bei höchster Geschwindigkeit unter Kontrolle zu halten und aus vollem Lauf heraus zu flanken. Bale verfügt zudem über einen sehr harten und gleichzeitig präzisen Schuss. Mittlerweile hat er sich zu einem erstklassigen Freistoßschützen entwickelt. Zu Beginn seiner Karriere wurde Gareth Bale zumeist als linker Verteidiger eingesetzt. Tottenhams Trainer Harry Redknapp ließ ihn dann offensiver im linken Mittelfeld auflaufen. Auf dieser Position konnte Bale seine Schnelligkeit und den Zug zum Tor deutlich besser einsetzen. Zusammen mit Aaron Lennon bildete er eine der gefährlichsten Flügelzangen der Premier League. Gareth Bale interpretierte seine Rolle sehr klassisch und bearbeitete eifrig die Seitenlinie. Es gelang ihm dabei immer wieder, seine Mitspieler mit gefährlichen Flanken in Szene zu setzen. 2012 übernahm André Villas-Boas das Traineramt in Tottenham und setzte Bale immer öfters als hängende Spitze mit allen Freiheiten in der Offensive ein. Auf dieser Position kam dann auch die Torgefährlichkeit des Stürmers besser zum tragen. Dies zeigt sich auch bei einem Blick auf die Statistik. In der Folgesaison erzielte Bale in 33 Spielen 21 Toren und bereite 9 Treffer vor. Bei Real Madrid spielt Gareth Bale zumeist auf dem rechten Flügel, da die linke Seite durch Cristiano Ronaldo besetzt ist. In seiner ersten Real-Saison wurde er 27-mal eingesetzt und erzielte dabei 13 Tore. Ein Blick auf die laufende Spielzeit 2015/2016 zeigt, dass sich Bale immer besser bei Real zurückfindet. In den ersten 15 Spielen konnte er bereits 13 Treffer erzielen und neun Tore vorbereiten.

2012 übernahm André Villas-Boas das Traineramt in Tottenham und setzte Bale immer öfters als hängende Spitze mit allen Freiheiten in der Offensive ein. Auf dieser Position kam dann auch die Torgefährlichkeit des Stürmers besser zum tragen. Dies zeigt sich auch bei einem Blick auf die Statistik. In der Folgesaison erzielte Bale in 33 Spielen 21 Toren und bereite 9 Treffer vor. Bei Real Madrid spielt Gareth Bale zumeist auf dem rechten Flügel, da die linke Seite durch Cristiano Ronaldo besetzt ist. In seiner ersten Real-Saison wurde er 27-mal eingesetzt und erzielte dabei 13 Tore. Ein Blick auf die laufende Spielzeit 2015/2016 zeigt, dass sich Bale immer besser bei Real zurückfindet. In den ersten 15 Spielen konnte er bereits 13 Treffer erzielen und neun Tore vorbereiten.

Die Anfänge beim FC Southampton

Sein Debüt gab Gareth Bale am 17. April 2006 in der zweiten englischen Liga für den FC Southampton. Er kam über die vollen 90 Minuten zum Einsatz und ist damit der jüngste Spieler der Vereinsgeschichte. Vier Monate später gelang ihm per Freistoß der erste Treffer. Aufgrund seiner starken Leistungen wurde er 2007 zum Football League Young Player of the Year gewählt und erweckte so das Interesse von anderen Klubs.

Anfangsschwierigkeiten bei Tottenham

Zur Saison 2007/2008 wechselte Gareth Bale für etwa 14 Millionen Euro zu Tottenham Hotspur. Bereits im zweiten Spiel gelang ihm beim 3:3 gegen den FC Fulham der erste Treffer. Kurze Zeit später traf er per direktem Freistoß gegen den FC Arsenal London. Nach einem Bänderriss im Knöchel fiel Bale ab Dezember für den Rest der Saison aus. Die Vorbereitung zur Saison 2009/2010 verpasste Bale aufgrund einer Knieoperation. Er fiel fast zwei Monate aus und musste sich wieder mühsam in den Kader zurückkämpfen. Erst nach einer Verletzung seines Konkurrenten Assou-Ekotto erhielt er von Trainer Harry Redknapp wieder eine Chance, die er eindrucksvoll zu nutzen wusste. Im Anschluss konnte er seine gute Form mit wichtigen Toren bestätigen.

Durchbruch in der Premier League

Am 21. August 2010 erzielte Bale beide Treffer zum 2:1 Sieg gegen Stoke City. Sein Volleyschuss in den rechten Winkel wurde zum Tor des Monats gewählt. Nur vier Tage später bereitete er beim 4:0 Sieg gegen Young Boys Bern in der Champions League Qualifikation alle vier Tore vor. So konnte sich Tottenham nach der Niederlage im Hinspiel doch noch für die Gruppenphase qualifizieren. Der erste Champions League Treffer gelang am 29. September 2010 gegen Twente Enschede. Im Auswärtsspiel bei Inter Mailand erzielte er in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick. Tottenham verlor die Partie zwar mit 0:3 Bale wurde jedoch zum Man of the Mach gekürt. Die Spurs erreichten in dieser Saison das Viertelfinale, wo sie gegen Real Madrid aussschieden. In der Spielzeit 2011/2012 begeisterten Bale und Tottenham gleichermaßen. Der Stürmer erzielte 10 Tore, darunter drei Doppelpacks. Da der FC Chelsea in dieser Saison die Champions League gewann konnte sich Tottenham trotz Platz vier nicht hierfür qualifizieren. Gareth Bale erzielte in der Saison 2012/13 wettbewerbsübergreifend 31 Tore und gab 17 Vorlagen.

Wechsel zu Real Madrid

Am 01. September 2013 wechselte Gareth Bale zum spanischen Top-Klub Real Madrid. Medienberichten zufolge soll die Ablöse bei rund 100 Millionen Euro gelegen haben, wodurch er der teuerste Fußballer aller Zeiten wäre. In einem Interview bezifferte Präsident Perez die Ablösesumme jedoch auf 91 Millionen Euro. Nach kleineren Anfangsschwierigkeiten kam Bale erstmals am 4. Spieltag gegen den FC Valencia zum Einsatz und erzielte dabei direkt seinen ersten Treffer. Am 15. Spieltag gelangen ihm gegen Valladolid drei Tore. Im Endspiel der Copa del Rey schoss er gegen den Erzrivalen FC Barcelona in der 85. Minute nach einem Alleingang das entscheidende 2:1 für Real Madrid und feierte damit seinen ersten Titel im Dress von Real. 2014 war Bale mit seinem Treffer zum 2:1 im Finale gegen Atletico auch maßgeblich am Gewinn der Champions League beteiligt. Gareth Bale - Nationalmannschaft

Karriere in der Nationalmannschaft

Gareth Bale debütierte am 27. Mai 2006 mit nur 16 Jahren in der walisischen Nationalmannschaft. Am 7. Oktober 2006 beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Slowakei erzielte Bale seinen ersten Treffer im Nationaldress und wurde jüngster Torschütze der walisischen Nationalmannschaft und jüngster Torschütze in der EM-Qualifikation. Dank der Tore ihres Kapitäns konnte sich Wales für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich qualifizieren.

Titel und Erfolge von Gareth Bale:

  • Englischer Ligapokalsieger: 2008
  • Spanischer Pokalsieger: 2014
  • UEFA Champions League: 2014
  • FIFA-Klub-Weltmeisterschaft: 2014
  • Englands Fußballer des Jahres: 2013
  • UEFA Team of the Year: 2011, 2013

Zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch unmöglich vorherzusagen, auf welche Auswahl die deutsche Nationalelf bei der EM 2016 in Frankreich im Achtelfinale trifft. Dank neuem Modus zur Qualifikation, der auch die besten drittplatzierten berücksichtigt, sind da noch einige Mannschaften im Rennen. Von der Slowakei über die Schweiz und Frankreich bis hin zu einem unglaublich starken Wales. Ein Spieler, der den Deutschen sicherlich gefährlich werden könnte, und zwar aufgrund der überraschenden Stärke der Waliser auch noch in späteren Phasen des Turniers, ist Gareth Bale. Der Flügelspieler traf bislang in drei Gruppenspielen und hat damit einen erheblichen Anteil am überraschenden Erfolg der Walisischen Elf, die sogar das Inselduell gegen England gewinnen konnte. Daher ist es beinahe egal, ob Wales am Ende tatsächlich auf Deutschland trifft. Gareth Bale hat sich seine Erwähnung als gefährlicher Spieler aus deutscher Sicht absolut verdient.

Gareth Bale – Seine Erfolge und Werdegang in nationalen Ligen

Bild: Wikipedia

Bild: Wikipedia

Der Beginn seiner Karriere trug sich beim FC Southampton zu. Dort spielte er ab April 2006 und war auch sofort über volle 90 Minuten auf dem Feld. Insgesamt wusste er mit außergewöhnlichen Leistungen so sehr zu beeindrucken, dass er zum Football League Young Player of the Year 2007 gewählt wurde und zahlreiche große vereine Interesse an Gareth Bale entwickelten.

So groß, dass Tottenham Hotspur im Jahr 2007 immerhin 14 Millionen Euro Ablöse zahlte um Bale unter Vertrag nehmen zu können. Dort hatte Gareth Bale nach einem guten Start allerdings Verletzungspech. Zunächst viel er aus, wurde dann lange zusätzlich geschont und konnte auch später, vielleicht mangels Routine, nicht mehr an die großen Leistungen anknüpfen, die man von ihm erwartete. Folge war ein Verlust des Stammplatzes, den das Team ihm erst kurz zuvor eingeräumt hatte. Zu allem Überfluss wurde noch eine Knie Operation notwendig.

Die Folge: Ein neuerlicher Ausfall auf Zeit. Im Zeitraum 2010 bis 2013 schaffte Gareth Bale dann aber, dass, was man eigentlich schon früher von ihm erwartet hatte. Die Chance aufgrund einer Verletzung des Mannschaftskollegen eingewechselt worden zu sein nutzte er aus und zeigte durchgängig gute Leistungen. Er entwickelte sich bis 2013 endgültig zu dem Top Spieler, als der er heute bekannt ist. Zum Höhepunkt bei Tottenham erzielte er wettbewerbsübergreifend in der Saison 12/13 insgesamt 31 Tore und 17 Assists. Er war Spieler der Saison in der Premier League.

Im September 13 wechselte Gareth Bale nach Spanien zu Real Madrid, wo in der Primera Division endlich die längst überfälligen Erfolge für den Schaukasten im Spielerprofil dazukamen. Insgesamt konnte Bale mit Real Madrid immerhin einen spanischen Pokalsieg erringen und dabei ein Tor beisteuern. Zusätzlich zu seinen 15 Ligatoren.

Gareth Bale – Internationale Erfolge

Viel wichtiger waren jedoch die internationalen Erfolge. Der Sieg in der Champions League geht beinahe allein auf Gareth Bales Konto. Denn er war es, der den Siegtreffer zum 2:1 erfolgreich setzen konnte, im Finale gegen Erzrivalen Atlético Madrid 2014. Neben einem weiteren Sieg in der Champions League, im Jahr 2016 und einem Sieg in UEFA Supercup 2015 wurde Bales mit den Spaniern auch FIFA Clubweltmeister im selben Jahr.

Sicher eine der überraschendsten Mannschaften der EM ist Wales mit Gareth Bale

Sicher eine der überraschendsten Mannschaften der EM ist Wales mit Gareth Bale

Auch in der Nationalelf der Waliser konnte Gareth Bale schon früher überzeugen. Als er sein Debut gab war er der bis dahin jüngste Nationalspieler in Wales. Dies war im Jahr 2006. Er war erst 16 und hatte zuvor schon in den Altersklassen U17, U19 und U21 für Wales gespielt.

Die ganz großen Leistungen konnte Wales bislang nie zeigen. Doch mit Gareth Bale sieht es dieses Jahr zur EM 2016 in Frankreich, etwas anders aus. Der Superstar schoss gleich in den ersten 10 Minuten der ersten EM, an der Wales überhaupt teilnimmt, den ersten EM Treffer für das Land und könnte Wales zu einem echten Überraschungserfolg verhelfen.

Gareth Bale ist Waliser mit ganzem Herzen

Gareth Bale ist Waliser mit ganzem Herzen

Warum kann Gareth Bale für Deutschland gefährlich werden?

Gareth Bale bringt etwas von der Spitzenklasse des englischen Fußballs nach Wales. Aufgrund verschiedener Verwandtschaftsverhältnisse hätte Bale sich seinerzeit auch für die englische Elf entscheiden können und wäre wohl auch aufgestellt worden. Damit hat Wales mindestens diesen einen extrem torgefährlichen Spieler, der nicht nur durch die Gruppenphase schon bewiesen hat, dass sogar Größen wie England selbst sich fürchten müssen. Er weiß auch er könnte Wales, und damit auch sich selbst, zur Legende der EM machen, was psychologisch sicherlich so wirkt, dass er noch weiter über sich hinauswachsen könnte. Außerdem schwimmt, eben auch dank Bale, heute sicherlich die komplette Waliser Elf auf einer motivierenden Erfolgswelle, die so keiner erwartet hätte.

Gareth Bale Privat

Am 16 Juli 89 in Cardiff geboren. In seiner Jugend war er Sportbegeistert wie kaum ein Fußballer. Immerhin war mit einem weit gefächerten Interessengebiet, welches neben Fußball auch Rugby, Hockey und Leichtathletik beinhaltete nicht schon von Vorn herein ersichtlich, dass dies ein Fußballer werden sollte.

Doch dies wurde dann recht schnell deutlich. An seiner Schule wurden ihm im Fußball sogar spezialregeln auferlegt, damit Gareth Bale seine Mitschüler im Schulsport nicht so vernichtend schlug. Irgendwann in seiner Jugend lernte er auch schon seine heutige Frau kennen, mit der Gareth Bale zwei Kinder hat.

Fazit und Expertenmeinungen zu Bale

Die Experten beschäftigen sich mit Gareth Bale heute vor allem insofern, dass sie Größen wie Ronaldo mit ihm vergleichen und aufzeigen, was diese für ihre Mannschaft eigentlich hätten sein sollen. Nämlich, dass, was Gareth Bale für seine ist: Der Spieler, der eine ganze Nation trägt.

Ich persönlich fände eine Begegnung von Deutschland und Wales sehr interessant. Alleine schon deshalb, weil ich gerne sehen würde wie Gareth Bale sich gegen Manuel Neuer durchsetzen kann. Allerdings wäre dies auch mit einer gewissen Gefahr für Deutschland verbunden. Es wird, für den Fall der Fälle, über alle Maße wichtig sein, dass man Gareth Bale konsequent am unbehinderten Spiel hindert.

 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!