Neymar – Fußball Spielerporträt

Neymar - Porträt

Der Brasilianer Neymar da Silva Santos Júnior oder kurz Neymar bzw. Neymar Jr. Galt schon früh als eines der großen Talente im Weltfußball. Bereits mit 22 Jahren machte ihn Trainer Dunga zum Kapitän der brasilianischen Nationalmannschaft. Zusammen mit Lionel Messi und Luis Suárez bildet er beim FC Barcelona das wohl beste Sturmtrio der Welt. Mit seinen Toren trug er in der Saison 2014/2015 wesentlich zum Gewinn des Triples aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions League bei. Der Marktwert wird auf 100 Millionen Euro geschätzt, was ihn zu einem, der wertvollsten Spieler weltweit macht.

Neymar – Dribbelkünstler gepaart mit Spielintelligenz

Der beim FC Barcelona spielende Neymar wird nicht umsonst als kommender Weltfußballer gehandelt. Es gibt aktuell kaum einen Spieler, der es in puncto Beweglichkeit und Athletik mit dem brasilianischen Linksaußen aufnehmen kann. Dank seiner herausragenden Technik ist er in der Lage, den Ball auf engstem Raum zu behaupten. Dazu kommt eine enorme Schnelligkeit und Dynamik, durch die er in einem Laufduell kaum mit fairen Mitteln zu stoppen ist.

Schon in jungen Jahren begeistert Neymar mit einer enormen Spielintelligenz. So ist Neymar in der Lage gegnerische Aktionen früh zu erkennen und sich entsprechend darauf einzustellen. Der brasilianische Stürmer geht mit vollem Tempo ins Eins-gegen-Eins und sorgt damit permanent für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Oftmals übersehen wird, dass Neymar sich auch ohne Ball clever in den Schnittstellen und Zwischenlinien bewegt. So schafft er immer wieder Freiräume für seine Mitspieler und setzt diese mit präzisen Pässen gekonnt in Szene. Auch wenn es so aussieht, sind seine Dribblings nur selten für die Galerie. Stattdessen versucht er auf diese Weise, immer wieder neue Spielsituationen zu kreieren. Für Abwehrspieler ist es somit fast unmöglich sich auf das flexible Spiel einzustellen. Das Erstaunliche dabei ist, dass die Fehlerquote trotz des sehr risikoreichen Spiels gering ist.

Torgefährlicher Linksaußen

Nach seinem Wechsel zum FC Barcelona konnte Neymar seine Klasse relativ schnell unter Beweis stellen. Innerhalb kürzester Zeit hat er sich zu einem der torgefährlichsten Spieler in Europa entwickelt. In 76 Ligaspielen für Barca erzielte der Brasilianer bereits 47 Treffer. Dazu kommen insgesamt 31 Torvorlagen. In der Champions League war Neymar 16-mal erfolgreich, darunter ein Treffer im Champions League Finale gegen Juventus Turin. Neunmal traf Neymar in der Copa del Rey.

Mit dieser Ausbeute konnte Neymar die vor seinem Wechsel vom FC Santos geäußerten Bedenken schnell entkräften. Kritiker mahnten immer wieder an, seine Aktionen seien nur darauf ausgerichtet aufzufallen und den Zuschauern eine Show zu bieten. Bei allem Hang zu spektakulären Aktionen hat Neymar jedoch immer auch einen Blick für die Mitspieler, was die große Zahl an Torvorlagen eindeutig beweist.

Ausbildung beim FC Santos

Neymar wechselte 2003 im Alter von 11 Jahren zum brasilianischen Spitzenklub FC Santos. Bereits früh erkannten die Trainer sein Talent und bezeichneten ihn als echtes Juwel. 2009 schaffte er den Sprung in die erste Mannschaft und wurde fortan regelmäßig in der Staatsmeisterschaft von São Paulo als auch im Campeonato Brasileiro de Futebo eingesetzt.

Mit 14 Jahren nahm Neymar an einem Camp von Real Madrid teil und erweckte direkt das Interesse der Spanier. Durch Zahlung von rund 370.000 Euro konnte der FC Santos einen Wechsel verhindern. Der Vertrag wurde verlängert und mit einer Ausstiegsklausel zwischen 45 und 50 Millionen Euro versehen. 2011 und 2012 wurde Neymar zu Südamerikas Fußballer des Jahres gewählt. In 103 Spielen der Serie A erzielte er 54 Tore und bereitete 32 Treffer vor.

Wechsel zum FC Barcelona

Zur Saison 2013/2014 wechselte Neymar zum spanischen Spitzenklub FC Barcelona. Mit einer offiziellen Ablöse von 57 Millionen Euro war Neymar zum damaligen Zeitpunkt der achtteuerste Fußballer. Der Vertrag läuft bis zum 30.06.2014 und enthält eine Ausstiegsklausel über 190 Millionen Euro.

Sein erstes Pflichtspiel-Tor erzielte Neymar im Hinspiel des spanischen Supercups gegen Atlético Madrid. In der Saison 2013/2015 kam Neymar in der Primera Division auf 26 Einsätze. Dabei gelangen im 9 Treffer und 10 Torvorlagen. In der Champions League war er in 10 Spielen viermal erfolgreich. In der zweiten Saison konnte Neymar seine Leistungen deutlich steigern. Er holte mit Barcelona das Triple und erzielte in 51 Pflichtspielen 39 Tore.

Probleme beim Wechsel

Wie im Januar 2014 bekannt wurde betrug die tatsächliche Ablösesumme 86,2 Millionen Euro. Öffentlich wurde dies, nachdem Präsident Sandro Rosell wegen Zweckentfremdung von Geldmitteln des Klubs angezeigt wurde. Die Staatsanwaltschaft in Madrid forderte deshalb Steuern in Höhe von 13,1 Millionen Euro nach.

Der Klub wies die Vorwürfe zurück und gab an, dass es sich bei den strittigen 38 Millionen Euro um eine Gehaltszahlung gehandelt hat. Sofern die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft zutreffen, wäre der Transfer von Neymar mit 99,7 Millionen Euro einer der teuersten aller Zeiten.

Neymar, Brasiliens Hoffnungsträger in der Seleção

Mit der U-17 Nationalmannschaft trat Neymar bei der Weltmeisterschaft 2009 an. Allerdings schieden die Brasilianer bereits nach der Vorrunde aus. Neymar kam in allen Spielen zum Einsatz und erzielte einen Treffer.

Nach dem enttäuschenden Abschneiden der Brasilianer bei der WM 2014 suchte der neue Trainer Mano Menezes nach jungen, talentierten Spielern. Neymar gehörte bereits im ersten Freundschaftsspiel gegen die USA zur Startformation und erzielte direkt den Treffer zur 1:0 Führung. Bei der Copa América 2011 bestritt Neymar alle vier Spiele und erzielte dabei zwei Tore. 2012 nahm er mit der Olympiamannschaft an den Olympischen Spielen in London teil, bei denen Brasilien zum ersten Mal die Goldmedaille gewinnen wollte. Allerdings gab es im Finale eine 1:2 Niederlage gegen Mexiko.

Neymar - Nationalmannschaft

Neymar im Trikot der brasilianischen Nationalmannschaft.

2014 gehörte Neymar zu den Hoffnungsträgern für die WM im eigenen Land. In den Vorrundenspielen gegen Kroatien und Kamerun erzielte er jeweils zwei Tore und wurde zum Man of the Match ernannt. Nach einem bösen Foul des Kolumbianers Juan Zúñiga musste Neymar im Viertelfinale ausgewechselt und fiel für den Rest des Turniers aus. Brasilien unterlag Deutschland im Halbfinale mit 1:7 und verpasste so den Einzug ins Finale.

Die größten Erfolge

Mit dem FC Barcelona wurde Neymar in der Saison 2014/2015 spanischer Meister, Pokalsieger und Champions League Sieger. Anschließend war Barca auch bei der Klub Weltmeisterschaft erfolgreich. Mit seinem Heimatklub FC Santos gewann Neymar 2011 die Copa Libertadores. Zudem war der Stürmer 2013 mit der Nationalmannschaft beim Confederations Cup erfolgreich.

In seiner jungen Karriere erhielt Neymar zudem bereits einige persönliche Auszeichnungen. So wurde er 2011 und 2012 zum besten Fußballer Südamerikas gewählt. Bei der Wahl zum Weltfußballer belegte Neymar 2015 hinter Lionel Messi und Cristiano Ronaldo den dritten Platz. Zudem gehörte er dem UEFA Team of the Year an.

 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!