numberFire – Analyse für das perfekte Daily Fantasy Sports Ergebnis

Daily Fantasy Sports sind im Kommen. Trotz juristischer Kämpfe im Herkunftsland, nämlich den USA, sind Daily Fantasy Sports weiter stark im Trend und legen weltweit weiter zu. Dies wird begleitet durch ein ähnliches Phänomen, wie es bereits im Bereich der Sportwetten zu beobachten war. Es bildet sich ein Mikrokosmos von Dienstleistern, Foren und Newsportalen, mit Spezialisierung auf dieses Thema. Alle der gerade erwähnten Punkte deckt auch numberFire ab. Der Dienst bietet aber weitaus mehr und stellt eine recht gute Möglichkeit dar, die Gewinne in Daily Fantasy Sports zu steigern.

Beschreibt die Genauigkeit von numberFire nicht ausreichend, bietet aber einen guten Eindruck davon, was das Portal bietet.

Beschreibt die Genauigkeit von numberFire nicht ausreichend, bietet aber einen guten Eindruck davon, was das Portal bietet.

DFS – Das sind Daily Fantasy Sports

Daily Fantasy Sports haben ihren Ursprung in den USA. Dort sind Sportwetten, mit Ausnahme von Las Vegas, größtenteils verboten. Dadurch begünstigt entwickelte sich eine neue Art der Sportwetten. Fantasy Sports an sich haben in Amerika eine lange Tradition. In Gruppen kauft und handelt man Spieler aus einer Sportliga wie der NBA und der NFL. Man stellt sich eine Mannschaft zusammen, die man für Schlagkräftig hält und hofft auf gutes Abschneiden der gewählten Spieler. An Spieltagen gibt es dann für jede Aktion eines Spielers Punkte. Beispielsweise ein Homerun im Baseball oder ein Touchdown im Football ergeben sicherlich mit die meisten Punkte. Klassisch wurde dies im Privaten, teils mit Stift und Papier, später dann in geeigneten Online Foren, über ganze Saisons gespielt. Am Ende entscheiden die Punkte, die ein Spieler über die Saison hinweg durch geschicktes Handeln von Spielern gemacht hat über die Wertung und das Abschneiden. Da in den USA Sportwetten größtenteils verboten sind entdeckten Anbieter wie Draftkings oder Fanduel diese Tradition für sich und verkürzten die Wettbewerbe auf einen Spieltag. Man kann sich in Fantasy Sports Liegen einkaufen und erhält, je nach Abschneiden, dann einen Gewinn ausbezahlt. Langsam aber merklich schwappt der Trend auch nach Europa. Wer nähere Informationen benötigt, dem empfehle ich einen etwas ausführlicheren Artikel zu Daily Fantasy Sports zu lesen.

 
Jetzt zu Numberfireund Fantasy Sports analysieren!

numberFire – Datendienst für Fantasy Sports Spieler

Jeder Spieler, der über die Phase hinaus ist sich erste Informationen zu Daily Fantasy Sports einzuholen, wird schnell merken, dass übliche Statistiken für Sportwetten bei Daily Fantasy Sports nicht unbedingt ausreichen, möchte man auf lange Sicht erfolgreich sein. Zu sehr kommt es auf die Leistungen einzelner Spieler an, statt „nur“ auf die Leistungen eines Teams. Denn selbst ein Spieler im Verliererteam kann noch einiges an Punkten machen. Um eine Sportwette zu gewinnen reicht es hingegen, mit Ausnahme einiger Spezialwetten zu Spielern vielleicht, die Teamleistung zu berücksichtigen. Daher benötigt man, im Gegensatz zu Statistiken für Sportwetten, bei Daily Fantasy Sports weitaus genauere Angaben und Einschätzungen zu einzelnen Personen auf dem Spielfeld. Dies heißt nicht, dass nicht auch die Mannschaft zählt. Assist- Punkte kann man beispielsweise niemals erreichen, wenn nicht ein anderer Spieler das Tor oder den Touchdown verwandelt. Dennoch hat dies einen erheblichen Einfluss auf den Nutzen von und den Umgang mit Statistiken. Selbst geübte Sportwetter könnten am Anfang bei Daily Fantasy Sports leicht ins Straucheln kommen, sind sie doch in der Regel gewohnt den Blick mit Fokus auf dem Großen und Ganzen zu haben und Einzelleistungen eher zu vernachlässigen.

Zahlenkolonnen auf den ersten Blick. Eine Goldgrube auf den Zweiten. Statistiken bei numberFire.

Zahlenkolonnen auf den ersten Blick. Eine Goldgrube auf den Zweiten. Statistiken bei numberFire.

Genau hier setzt das Portal numberFire an, welches alles bietet, was man benötigt um auch bei Daily Fantasy Sports erfolgreich zu sein. Denn numberFire wertet Statistiken aus und bietet Daten an, die sich auch auf einzelne Spieler beziehen. Außerdem bietet numberFire Newsmeldungen zu einzelnen Spielern, die für DFS interessant sein könnten. Und um letzte Unklarheiten aus der Welt zu schaffen bietet numberFire auch Raum, um in Foren mit anderen Spielern zu diskutieren, Fragen zu stellen und, sofern man Interesse an der Community hat, Antworten zu liefern.

numberFire Premium – Noch mehr Hilfestellung

Zusätzlich bietet das Portal auch einen kostenpflichtigen Premiumdienst an. Dort werden noch weitaus mehr Angebote gemacht. Gestaffelt nach verschiedenen Preisklassen und Leistungsklassen, die von 19 über 29 bis zu 49 US Dollar je Monat Premium Mitgliedschaft kosten, bietet numberFire exakte Tipps für die statistisch gesehen besten Teams, die man sich im Bereich der Daily Fantasy Sports gerade zusammenstellen kann, Expertentipps der größten Experten aus Las Vegas und die Möglichkeit tiefer in die Statistiken von numberFire hineinzuschauen, sodass auch nachvollziehen werden kann, was derzeit im (US-) Sport vor sich geht und wie Berechnungen und Tipps zustande kommen. Gerade dieser Punkt könnte auch für Sportwetten von enormem Nutzen sein, möchte man diese auf ein neues Level hieven. Gerade für Wetten auf typischen Sport der USA könnte numberFire daher auch fernab der DFS eine gute Alternative sein.

numberfirepreis

English needed – numberFire nur für Nutzer mit gutem Englisch zu empfehlen

Da DFS und die dort behandelten Sportarten beinahe ausschließlich amerikanischer Natur sind und hierzulande gerade erst als zartes Pflänzchen sprießen ist nachvollziehbar, dass auch numberFire eine eigentlich rein amerikanische Einrichtung ist. Daher kann leider keine alternative Sprache im Portal ausgewählt werden. Ich empfehle daher dringend sich das Portal vor einer Buchung der premium Mitgliedschaft einmal genauer anzuschauen, ob denn die eigenen Englischkenntnisse ausreichen. Mindestens fortgeschritten sollten diese nämlich allemal sein. Sowohl Support als auch Dienst sind nicht nur grundsätzlich in Englisch gehalten. Auch Fachbegriffe aus der Welt des Sports sollten verstanden werden, will man den Nutzen, den numberFire zweifelsohne bringt, auskosten.

Vergleichbare Dienste die man in Deutschland kennt

Wie lässt sich ein neuer Dienst wie numberFire, der sowohl seinen Ursprung als auch die Ursprünge seines Nutzens in den USA hat aber für einen Deutschen am besten beschreiben, der derzeit noch hauptsächlich mit Sportwetten zu tun hat und vermutlich erst in einigen Monaten oder gar Jahren von der Welle der Fantasy Sports erfasst wird?

Im Grunde handelt es sich bei numberFire um eine gut ausgewogene Mischung aus Sportradar und BetOnValue. Während Sportradar hauptsächlich sportliche Daten erfasst und aufbereitet, sowohl für Medien als auch für Buchmacher und deren Quotenberechnung, hilft BetOnValue den Wettfreunden dabei aus jeder geplanten Wette das Beste herauszuholen indem wiederum die Quoten der Buchmacher erfasst und analysiert werden. Dabei können sogar sogenannte Surebets entstehen.

Eben beide Dinge macht auch numberFire. Nur eben mit einem starken Bezug zu DFS. Denn es werden sowohl die Leistungen von Teams und einzelnen Sportlern erfasst und ausgewertet, als auch deren Nutzen und die besten Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Spielern. So wird ebenfalls eine deutliche Gewinnsteigerung, nur eben im Bereich der Fantasy Sports, ermöglicht.

Ist numberFire für Deutsche heute überhaupt schon von Nutzen?

Angesichts der noch eher geringen Verbreitung von Fantasy Sports in Deutschland mag sich nun mancher fragen, welchen Nutzen der Dienst in Deutschland überhaupt haben kann. Teilweise bin ich auf diesen Punkt schon in Randbemerkungen eingegangen. Der Nutzen lässt sich teilweise auf Sportwetten übertragen. Auch wenn, aufgrund des stark amerikanischen Einschlags, wohl beinahe nur Randsportarten infrage kommen, die in Amerika die Massen begeistern. Beispielsweise darf keinesfalls unterschätzt werden, welchen Wert Meldungen und Einschätzungen zu einzelnen Spielern für eine Sportwette haben kann. Attestiert numberFire einem absoluten Spielmacher eine Schwäche, dann hat dies sehr wohl Einfluss auf die Leistung eines ganzen Teams und die Gewinnbarkeit einer ganz normalen Sportwette.

Tutorials und Foren von numberFire helfen schon jetzt beim Einstieg in Daily Fantasy Sports

Tutorials und Foren von numberFire helfen schon jetzt beim Einstieg in Daily Fantasy Sports

Andererseits sollte man sich bereits jetzt mit dem Bereich Fantasy Sports beschäftigen, will man bei entsprechenden guten Portalen die ihre Dienste eines Tages sicher auch hier verbreiten, gleich mit viel Gewinn starten. Bereits jetzt kann numberFire genutzt werden um einen Zugang zur Thematik, eine Routine in Fantasy Sports zu bekommen. Wer heute schon übt, und dies ist ohne Echtgeldeinsatz bei Portalen wie Fanduel auch ohne Umweg schon heute möglich, der kann aufgebautes Wissen um die Materie und Routine bei einem Start entsprechender Angebote in Deutschland sehr gewinnbringend umsetzen. Vorsprung durch Wissen. Wenn alle erst anfangen müssen sich einzuarbeiten und man selbst schon einiges an Erfahrung hat, dann könnten die ersten Monate in solch einem Service die rentabelsten sein, die es überhaupt gibt. So lange, bis auch andere ihren Rückstand aufgeholt haben und Dienste wie numberFire ihnen vermutlich dabei helfen.

Mein Fazit zu numberFire

Der größte Schwachpunkt, aus deutscher Sicht, ist beim Dienst von numberFire die Festlegung der Sprache auf Englisch. Wer lediglich einfachstes Schulenglisch beherrscht und eher unterdurchschnittliche Noten hatte, der wird sich hier eher nicht zurechtfinden. Davon abgesehen kann numberFire ein hervorragendes Werkzeug zur Entwicklung und zur Weiterentwicklung von Strategien und Techniken bei Daily Fantasy Sports sein. Spätestens dann, wenn diese neue Art der Sportwetten hier endgültig ihren Durchbruch feiert werden Portale wie numberFire beinahe unumgänglich, will man zu den besten Spielern gehören. Und bis dahin kann das Portal eine erstklassige Hilfestellung für reguläre Sportwetten auf den US Sport sein und nebenbei auch dabei helfen erste Übungseinsätze im Feld der DFS zu absolvieren. Diese rate ich übrigens jedem, der bereit sein will, sobald der erste ernstzunehmende Startschuss für deutsche Daily Fantasy Sport Angebote fällt. Die Premium Funktionen wissen grundsätzlich zu überzeugen. Lediglich die teuerste Variante erscheint mir heute noch als nicht geeignet für deutsche Spieler. Denn ohne gezielt DFS zu spielen ist der Mehrnutzen anderen Tarifen gegenüber eindeutig nicht ausreichend gegeben um die Mehrkosten zu rechtfertigen.

 
Jetzt zu Numberfireund Fantasy Sports analysieren!