Wie sicher sind die neuen Buchmacher 2016 auf dem Markt?

Die Frage der Sicherheit ist im Internet noch immer eine ganz große. Gerade dann, wenn Gelder und persönliche Daten mit im Spiel sind, ist die Sicherheit besser zu ernst zu nehmen, als diese zu vernachlässigen. Dies wird im Allgemeinen allerdings nur immer dann deutlich und in das Gedächtnis der Internetnutzer gerufen, wenn wieder Kundendaten eines Mobilfunkanbieters gestohlen werden oder die Server großer Konzerne wie Microsoft und Sony einmal mehr durch einen Angriff mit Gewalt in die Knie gezwungen werden. Buchmacher für Sportwetten werden in diesem Zusammenhang in jüngerer Vergangesecurity-1202344_640nheit erfreulicher Weise beinahe nie genannt. Liegt dies daran, dass die Buchmacher kaum noch zu knacken sind? Ist die Sicherheit so hoch wie noch nie? Oder handelt es sich hierbei einfach nicht um ausreichend Publikumswirksame Meldungen für die Presse? Gerade die neuen Wettanbieter 2016 sollten in Sachen Sicherheit ja ganz weit vorne sein. Denn immerhin können diese ihre Struktur von Grund auf neu aufbauen und aktuellen Standards anpassen. Ob dem so ist und was es zur Sicherheit bei den neuen Buchmachern 2016 noch zu beachten gibt findet sich im Folgenden möglichst einfach und ohne schwer verständliche Technik zusammengefasst.  

Was sind die Gefahren, denen Buchmacher und ihre Kunden ausgesetzt sind?

Zunächst gilt es einmal ein Gefühl dafür zu bekommen, wo in der Regel Sicherheitslecks entstehen. Im Generellen entstehen diese immer dort, wo es lohnend sein kann sich an einem Service zu vergreifen. Beim Online Shopping ist dies beispielsweise bei der Zahlung und bei Kundendaten der Fall, die je nach Vollständigkeit eine Menge Geld bringen. Bei reinen Services, wie beispielsweise den Servern, über die aktuelle Videospiele gespielt werden, können Hacker und Unruhestifter Aufmerksamkeit und Ansehen in den eigenen Reihen erbeuten oder die Dienstleister erpressen. Die schlechte Nachricht für alle Freunde der Sportwetten: Alle genannten Punkte treffen auch auf Online Wettanbieter zu. Die persönlichen Daten sind meist sehr ausführlich hinterlegt, Gelder sind sowohl auf den Wettkonten als auch hinter den eingetragenen Zahlungsmethoden zu erbeuten und ein Ausecurity-265130_640sfall der kompletten Services über Stunden oder gar Tage wäre natürlich für Spieler in erster Linie ein Ärgernis, für Buchmacher ein empfindlicher Verlust.   Während bei den meisten Services im Internet nun schon das Ende der Fahnenstange erreicht ist, was Gefährdungen angeht, werden die Buchmacher und ihre Kunden noch von anderen Sicherheitsrelevanten Seiten bedroht. Wettbetrug in jeglicher Form ist ebenfalls ein Sicherheitsrisiko vor dem sich Buchmacher in erster Linie selbst, in zweiter dann aber auch ihre Kunden schützen müssen.
 
Jetzt zu Volltrefferund 100€ Willkommensbonus kassieren!

Neue Buchmacher 2016 – Sind sie sicher?

Zwar ist mit 24Bettle erst ein neuer Buchmacher am Markt gestartet, seit Jahresbeginn, dennoch kann man recht leicht allgemeine Aussagen treffen, die auch auf die später noch startenden Buchmacher zutreffen werden. Denn die Kernfrage „Sind neue Buchmacher sicher?“ lässt sich mit einem klaren Ja beantworten. Und dies gilt nicht nur für neue, sondern auch für alle älteren Buchmacher, die mit guten Bewertungen im Sportwetten Test abgeschnitten haben. Die Begründung ist recht einfach. Buchmacher leben, neben den Wetten, auch von ihrem guten Ruf. Ein Sicherheitsleck wird stets zu einem Aufschrei in der Community für Sportwetten führen und den Buchmacher Kunden kosten, die dann lieber zur Konkurrenz wechseln, weil diese ja viel sicherer ist. Ein großes Leck wäre der Supergau für jeden Buchmacher. Daher werden alle Größen am Markt mit entsprechenden Maßnahmen ständig nachrüsten, wenn es neue Einrichtungen zur Sicherung des eigenen Portals gibt. Neue Buchmacher haben es lediglich etwas besser getroffen, weil diese zum Start nicht nachrüsten müssen, um sicher zu sein. Hier kann einfach auf dem Stand der Technik gestartet werden. Dennoch sollte man neue Buchmacher nicht als sicherer ansehen, als die alten Hasen des Gewerbes. Denn binnen kürzester Zeit kann eine Nachrüstung erforderlich werden. Hier liegt es dann schon wieder am einzelnen Anbieter wie schnell und gründlich diese stattfindet. Schwarze Schafe gibt es sowohl bei alten als auch bei neuen Anbietern unter Umständen. Diese sind aber sehr selten. Das einzige Risiko, welches neue Buchmacher hier bieten ist, dass die schwarzen Schafe in deren Kreis noch nicht vollständig ausgesiebt werden konnten. Insgesamt halte ich die neuen Buchmacher aber für ebenso sicher wie die alten.
 
Jetzt zu 24Bettleund Bonus kassieren!

Was Buchmacher tun können, um sicher zu sein

Für Buchmacher gilt es den Datenverkehr mit den Kunden zur Sicherheit zu verschlüsseln. Eine 128Bit- Verschlüsslung sollte das Mindeste sein. Höher ist besser. Wer sich nicht auskennt, der muss anhand dieser Zahlen kein Kopfzerbrechen leiden. In aller Regel wird im Kleingedruckten bei den Buchmachern, gerne in der Fußzeile auf die verwendete Verschlüsselung hingewiesen. Auch ein Symbol in der Adresszeile des Browsers (ein Schloss) wird angezeigt, wenn die Daten aktuell einer Verschlüsselung unterliegen. wintrillionssicherheit Weiterhin wird heute kaum ein Buchmacher aus dem Nichts starten ohne auf Datenlieferanten zurückzugreifen. Hier kommt am häufigsten Betradar oder der Mutterkonzern Sportradar zum Zuge. Dass hier Experten am Werk sind, deren einzige Aufgabe es ist Sportdaten aufzunehmen, aufzubereiten und zu überprüfen lässt den Raum für Betrüger enger werden. Ein erfundenes Fußballspiel wird es auf diesem Wege wohl eher nicht in die Programme der Buchmacher schaffen. Die Firma analysiert ansonsten im Übrigen auch statistische Abweichungen anhand derer Vermutungen angestellt werden können, ob beispielsweise ein Schiedsrichter bestochen wird, wenn dieser plötzlich ständig solche Abweichungen verursacht. Sogar bei der Wahl der angebotenen Zahlungsmethoden kann der Buchmacher die Sicherheit hochhalten. Nicht immer ist es gut, wenn etliche Zahlungsmethoden mehr zur Verfügung stehen, als dies andernorts der Fall ist. Oft ist eine Auswahl derer besser, die der Buchmacher nach Prüfung als die sichersten eingeordnet hat. Weitere, technische Sicherheitsmaßnahmen sind ebenfalls gegeben, etwa zur Abwehr von Hackern. Allerdings sind diese von außen schwer oder gar nicht ersichtlich. Daher werde ich hier der Einfachheit für den normalen Konsumenten zuliebe nicht weiter darauf eingehen. Aktuell durchgeführte Stichproben ergaben, dass die hier getesteten Buchmacher die Standards nach wie vor alle einzuhalten scheinen, soweit dies von außen ersichtlich ist.
 
Jetzt zu Big Bet Worldund 100% Einzahlungsbonus bis zu 100€ kassieren!

Sicherheitslücken stammen meist vom Kunden

Tatsächlich ist es so, dass leider die meisten Sicherheitslücken vom Nutzer selbst stammen. Dies gilt für Buchmacher ebenso, wie für alle sonstigen Dienste im Internet. Die Frage ob ein neuer Buchmacher sicher ist, ist demnach nicht halb so wichtig wie die, ob der Nutzer sicher ist. Man sollte der Sicherheit wegen beispielsweise nie Fremden den Zugriff auf das eigene Wettkonto gestatten. Bei betrügerischen Mails sollte nicht auf Links geklickt werden. Denn Buchmacher bergen, wie allerdings auch hochgradig gesicherte Dienste wie Online Banking, ebenfalls die Gefahr, dass Betrüger sich in einer Mail als Buchmacher ausgeben. Sollte eine Mail vom Buchmacher kommen, die man nicht sicher zuordnen kann, dann empfiehlt es sich Rückfrage zu halten. Hierzu dann die Supportseite des Portals nutzen, nicht die Antwortmöglichkeiten, welche in der Mail selbst geboten sind. Auch der eigene Computer sollte frei von Schadsoftware gehalten werden. Daher ist das aktuelle Virenprogramm auch in Bezug auf Sportwetten wichtig. Denn das Wettkonto für online Wetten ist ebenso Geldwert, wie beispielsweise das eigene Bankkonto. Eine Gefahr geht auch von Smartphones und gefakten Apps aus, die sich lediglich als App zum Wettportal ausgeben. Angaben zum Entwickler und die Kommentare anderer Nutzer geben hier Aufschluss.
Sicherheitslücke Kunde: Viele Nutzer verhalten sich als gäben sie den Schlüssel zu einem ohnehin offenen Schloss weiter.

Sicherheitslücke Kunde: Viele Nutzer verhalten sich als gäben sie den Schlüssel zu einem ohnehin offenen Schloss weiter.

Die wenigen schwarzen Schafe, die es gibt, lassen sich bestens auch anhand von Wertungen aussortieren, die andere Nutzer oder Testberichte erteilt haben. Zur Sicherheit sollte auf die Nutzung von Anbietern, von denen noch nie jemand was gehört zu haben scheint, ohnehin verzichtet werden. Zusätzlich zu dem, was bei Internetnutzung ohnehin der einzig richtige Weg ist, kann man bei Sportwetten Anbietern mit einer deutschen Lizenz davon ausgehen, dass zusätzliche Sicherheitsstandards eingehalten werden müssen. Daher ist man hier, sollte man zu den Zweiflern im Netz gehören, noch einmal deutlich sicherer als ohnehin schon bei beinahe allen Buchmachern.
 
Jetzt zu 1x2-betund mit top Quote wetten!

Fazit – So sicher sind die neuen Buchmacher 2016

Die erste und vermutlich wichtigste Feststellung, die es im Fazit zu machen gilt, ist die, dass kein Unterschied zwischen neuen und älteren Buchmachern in Punkto Sicherheit verzeichnet werden muss. Damit kann man die neuen Buchmacher 2016 guten Gewissens nutzen ohne sich und sein Wettkonto zu gefährden. Zweitwichtigster Punkt ist der, dass die Buchmacher sehr sicher sind, vergleichbar mit Online Banking beinahe, die Nutzer aber nicht. Wer sich Sorgen um die Sicherheit seines Wettkontos macht, der ist gut beraten die eigenen Verhaltensweisen und Sicherheitsvorkehrungen am PC einmal zu hinterfragen. Meist wird man im ehrlichen Umgang mit der Thematik einige mehr oder minder gravierende Sicherheitslücken bei sich selbst entdecken. Hinweise zur Sicherheit sind bei den meisten Buchmachern ebenfalls bei genauem Hinsehen zu entdecken. Angst vor einer Sicherheitslücke, oder gar Angst, dass neue Buchmacher weniger sicher sein könnten, ist jedenfalls in den meisten Fällen absolut unangebracht. Die Buchmacher sind in der Regel so sicher, dass sie sogar die Fehler ihrer Nutzer wieder ausgleichen. Allerdings kann dies nur bis zu einem gewissen Maß geschehen, weshalb die Sicherheit zuhause nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte.
 
Jetzt zu Ironbetund Bonus kassieren!