Fußball Wettanbieter als Sponsoren

Online Buchmacher treten immer häufiger als Sponsoren einer Mannschaft oder einer Veranstaltung auf. Dies wird sicher vielen Fans von Fußballwetten schon aufgefallen sein. Entweder man findet beim Online Buchmacher selbst einen entsprechenden Hinweis wessen Partner man ist, oder man sieht Logos und Namen der Wettanbieter in verschiedenen Situationen hinter den Sportlern. So wird man beispielsweise in der Bandenwerbung, aber auch während Interviews an der Pressewand, die alle Sponsoren prominent ins Licht rückt, schon einige Wettanbieter gesehen haben. Weitere Beispiele und der Nutzen von Sponsoring, sowohl für den Wettanbieter als auch für die Mannschaft selbst, werden im Folgenden etwas näher beleuchtet.
Sportwetten Geld verdienen - Header

Nimm mein Geld und werbe aus Dank für mich. Grundprinzip eines Sponsorings.

Wo sind Sportwetten Anbieter als Sponsor zu finden?

Wettanbieter als Sponsor sind auch für jene zu finden, die nicht im Bereich der Sportwetten tätig sind. Schon beim Anschauen eines Sportereignisses kann sicherlich der eine oder and
So wirbt Tipico auf Websites der gesponserten Vereine.

So wirbt Tipico auf Websites der gesponserten Vereine.

ere Wettanbieter als Sponsor ausgemacht werden. Denn im Gegenzug wird der Sponsor sicher immer auf dem Trikot, bei der Pressekonferenz an der Wand, oder in seltenen Fällen vielleicht auch an freien Plätzen der Bandenwerbung präsentiert. Sogar bei Fernsehübertragungen treten die Wettanbieter für Fußballwetten teilweise als Sponsor auf, wobei hier schon der Grad vom Sponsoring mit gegenseitigen Vorteilen zur Werbung weit überschritten ist. Hier werde ich später gesondert Bezug zu nehmen. Einer der größten Fußball Wettanbieter als Sponsor ist sicherlich Tipico. Der Buchmacher sponsert nicht nur mehrere deutsche Clubs und den österreichischen Verein Red Bulls Salzburg. Mit einer exklusiven Partnerschaft hat Tipico sich gleich auch die Namensrechte an der gesamten Bundesliga Österreichs gesichert. Diese heißt seither Tipico Bundesliga. Da man Tipico hier schon im Namen findet ist klar, dass dieser Deal nicht nur der Liga nutzt, sondern auch den Bekanntheitsgrad von Tipico stark erweitert. In Deutschland sponsert Tipico zum Beispiel den FC Freiburg. Hier sind die Hinweise weitaus dezenter. Allerdings wird man bei einem Besuch der Website des FC Freiburg gleich im Bild die aktuellen Wettquoten bei Tipico angeboten bekommen.

Fußball Wettanbieter als Sponsoren – Hier ist eine Win- Win – Situation gegeben

Für die Vereine bedeuten Fußball Wettanbieter als Sponsoren natürlich in erster Linie Geldflüsse. Diese sind gerade bei kleineren Vereinen dringend benötigt um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Bei größeren Vereinen bedeuten sie immerhin ein gutes Zubrot. Für die Wettanbieter bedeutet das Sponsoring immerhin einen gesteigerten Bekanntheitsgrad oder zumindest ein leicht erhöhter Zulauf an Wettkunden. Dies ist, und dies gilt für alle Fußball Wettanbieter als Sponsoren, maßgeblich davon abhängig welche Vereinbarung getroffen wurde. In der Regel muss etwa ein Trikotsponsor, der sein Konterfei gerne auf dem Trikot sehen würde, weitaus tiefer in die Tasche greifen, als jemand der schon mit einem kleinen Hinweis auf der Vereinswebsite und auf Eintrittskarten zufrieden ist. Tipico ist ein recht gutes Beispiel für Fußball Wettanbieter als Sponsoren. Denn dieser Buchmacher deckt in seinen Engagements beinahe das komplette Spektrum ab. Ein Sponsoring ist also nichts weiter, als eine bestimmte Form der Werbung. Fußball Wettanbieter als Sponsoren sind dennoch für viele Vereine die bessere Wahl, als es beispielsweise ein Versicherungsmakler wäre. Ist letztem nur an seiner Werbung gelegen haben Fußball Wettanbieter als Sponsoren den Vorteil, dass ihnen aus offensichtlichen Gründen wirklich am Sport gelegen ist. Immerhin machen diese ihren Umsatz selbst indirekt damit, dass dieser Sport auch weiter so beliebt ist. Lässt das Interesse am Sport auf Seiten der Fans nach, dann kann ein Buchmacher im Internet sicherlich eine sinkende Nachfrage an entsprechenden Wetten verzeichnen. Dieses scheinbar ehrliche Interesse bringt Buchmachern, die als Sponsoren auftreten, auch leicht einige Punkte auf dem Image- Konto.

Was ist ein Sponsoring und was ist Werbung?

Sponsoring und Werbung sind, im Grunde jedenfalls, ein und das Selbe. Werbung auf einem privaten Fernsehsender ermöglicht beispielsweise dem Sender Gewinne zu erwirtschaften. Für die Zuseher ist das Programm nur dadurch kostenlos an den Mann zu bringen. Die Werbekunden sponsern also im Grunde alle zusammen einen ganzen Fernsehkanal. Dem steht Pay-TV gegenüber. Hier muss der Zuschauer für das gewünschte Programm bezahlen. Dafür bekommt er es in Deutschland weitestgehend ohne Werbeunterbrechungen. Ein Sponsoring ist nur in deutlich geringerem Umfang nötig. Dennoch wird Fernsehwerbung in der Regel anständiger Weise als solche betitelt. Sponsoring ist, trotz wirklich vergleichbarer Grundprinzipien an vielen Stellen, in der Regel dann gemeint, wenn das Geld einer Institution wie dem Sport zugutekommt. Dennoch versuchen einige, und darunter findet man vor allem auch einen Wettanbieter, den Begriff der Sponsoren auszuhöhlen.

Fußball Sportwetten Anbieter als Sponsoren – Bwin als Sponsor und als Werbekunde

Der Buchmacher Bwin, der im Übrigen ebenfalls reguläres Sponsoring betreibt und zu einer deutlichen Stütze für die Sportvereine geworden ist, wie ich hier keinesfalls verschweigen möchte, ist an einer Stelle solch ein Buchmacher. Stellt man sich Fußball Wettanbieter als Sponsoren vor, so denkt man stets das bezahlte Geld käme der Liga oder einem Verein zugute. Auf jedem Fall dem Sport. Bwin hat allerdings eine Sponsoring Partnerschaft mit dem deutschen Pay-TV Sender Sky. Hier wird gegen Geld jeden Samstag zum Bwin Topp Spiel der Woche erklärt. Dieses wird als solches meist mindestens eine halbe Woche beworben und vor der Ausstrahlung der Spiele werden die Quoten dieses Spiels beim Buchmacher Bwin angezeigt. Hiermit steigert der Buchmacher seinen Bekanntheitsgrad, und mutmaßlich auch den Zulauf an Kunden, enorm. Dies sei ihm grundsätzlich gegönnt. Dass man sich hier aber auf den Begriff eines Sponsorings beruft ist etwas ungerecht. Denn hier fließt sicherlich Geld für gezielte Werbung direkt an einen Fernsehsender, der dazu noch Zuschauerfinanziert arbeitet.
Bwin kann auch redliches Sponsoring. Zum Beispiel bei Real Madrid

Bwin kann auch redliches Sponsoring. Zum Beispiel bei Real Madrid

Freunde der Sportwetten, denen zugleich etwas an ihrem Sport liegt, können hier selbst regulierend einschreiten, indem sie sich die Fußball Wettanbieter als Sponsoren selbst heraussuchen und ihre Wetten dann bei denen gezielt abschließen, die wirklich etwas Gutes für den Sport tun. Der Fairness wegen sei an dieser Stelle nochmals erwähnt, dass auch Bwin dies ebenfalls stellenweise tut und beispielsweise Jahre der Hauptsponsor von Real Madrid war, nur eben mit mindestens einer großen Verfehlung.

Die beiden Besten Fußball Wettanbieter als Sponsoren

Die beiden Wettanbieter, bei denen sowohl die Qualität der angebotenen Dienstleistungen zu einem Platz unter den besten Sportwetten Anbietern reicht als auch das Sponsoring sehr gut ist sind die folgenden:
Immer innovativ: Tipico. Hier: Tipico Pay für Barzahlung von Sportwetten.

Immer innovativ: Tipico. Hier: Tipico Pay für Barzahlung von Sportwetten.

Tipico

Wie Eingangs schon erwähnt, ist Tipico ein echter Allrounder des Sponsorings. Gerade im Fußball ist der Wettanbieter sehr bemüht. Dafür erwartet er oft nur geringe Gegenleistungen, wie beispielsweise die exklusiven Werbeplätze auf den Websites der Vereine. Hinzu kommt aber ein gutes Netz an Wettbüros für jeden, der nicht online wetten möchte, ein tolles Angebot an Wetten und Quoten und innovative Entwicklungen, wie beispielsweise der Barzahlung für Online Wetten.
 
Jetzt zu Tipicound 100% Wettbonus bis zu 100€ kassieren!

Bet at Home

Eine richtig gute deutschsprachige Alternative ist Bet at Home. Ständig taucht der Buchmacher bei neuen Vereinen als Sponsor auf. Die Palette der Sponsorings ist dabei ebenfalls so bunt es nur geht. Von kleineren Aktionen, die lediglich als Randnotiz wahrgenommen werden bis zum Auftritt als Trikotsponsor, wie beispielsweise bei Schalke, ist beinahe alles möglich. Höchstwahrscheinlich kommt bei Bet at Home auch zum nächsten Saisonwechsel wieder irgendeine Partnerschaft hinzu. Diesem Buchmacher glaubt man das Interesse am Sport ebenso, wie Tipico. Und auch im Angebot der Sportwetten ist Bet at Home einer der besten Buchmacher, die es am Markt gibt. Zwar lautet der Slogan des Buchmachers „Das Leben ist ein Spiel“, sowohl die Belange der Kunden, als auch die des Sports werden bei Bet at Home aber sicherlich und merklich ernst genommen. Wer mit dem Gefühl wetten will, dass ein Teil seines Geldes wieder dem Sport zugutekommt, der ist hier sicherlich bestens aufgehoben.
 
Jetzt zu bet-at-homeund 50% Bonus bis zu 100€ kassieren!

Fußball Wettanbieter als Sponsoren – Meine Meinung

Zuletzt möchte ich an dieser Stelle meine eigene Meinung zur Thematik zum Ausdruck bringen. Und zwar in Bezug auf Probleme, die viele in der zunehmenden Kommerzialisierung ihres Sports sehen. Erst jüngst wurden im Transfer Markt in England schon bei den Wintertransfers unglaubliche Summen ausgegeben, die sicherlich zum Teil auch den Sponsoren entstammen. Die Lage an sich ist für manchen Fußballfan nicht schön. Dennoch ist der Lauf der Dinge eben der, dass man überall, vermutlich auch hier, Werbung eingeblendet bekommt. Dies ist einer der treibenden Motoren unserer Wirtschaft und ein Mittel des Sports, wie er in wirtschaftlich geprägten Umgebungen bestehen kann. Und mir persönlich ist es lieber, wenn ich während eines Fußballspiels etwas sehe, was einen Bezug zum Sport hat, was Fußballwetten ja durchaus haben, als wenn ich Werbung für einen Brotaufstrich zu sehen bekomme, der sich lediglich als hipp und sportlich darzustellen versucht. Dementsprechend sehe ich die Fußball Wettanbieter als Sponsoren als eine gute Alternative an. Denn wenn es diese nicht gäbe, dann wären die Sponsorings sicher dennoch vorhanden, nur eben aus anderen Quellen. Weiterhin finde ich gut, dass die Wettanbieter sicherlich tatsächlich ein starkes Eigeninteresse daran haben den Sport attraktiv zu halten, der ihnen mit Abstand am meisten Umsätze einbringt. Weniger schön finde ich, wie schon im Artikel recht deutlich dargelegt, wenn ein Sponsoring zur reinen Werbung verkommt, die dem Sport absolut keinen Nutzen mehr bringt und die Bezeichnung Sponsoring eigentlich auch nicht mehr verdient hätte.