Sportwetten: Wettsysteme für den Freundeskreis

Wetten, die im Freundeskreis oder im Büro abgehalten werden, gehören oftmals zum Alltag dazu. Doch wie können speziell für den einen Freundeskreis oder unter Kollegen Turnierprogramme aufgebaut werden, ist das legal und wie sollte sowas aufgebaut werden? Es gibt viele Wetteinsätze die von der Einfachwette bis zur Spezialwette möglich sind. So eine Wette, die voraussieht welches Team ins Viertelfinale kommen wird, wie das Ergebnis der ersten Halbzeit aussieht oder welches Team womöglich verliert. Gerade zur Weltmeisterschaft gibt es viel Potenzial um zu fachsimpeln und das eigene Büro in ein Wettbüro zu verwandeln. Doch wie kann vorgegangen werden? Zunächst sollte es einen Laudator geben, der für alles zuständig ist. Am Anfang können beispielsweise Tippscheine aus einfachem Papier weitergereicht werden und in ein größeres Gefäß beigefügt werden. Ist man dagegen ein sehr guter Informatiker, dann kann auch ein Programm entwickelt werden, welches direkt auf das Ereignis, die Beteiligung aber auch die Anzahl der Freunde zugeschnitten ist. Der Sieger könnte beispielsweise einen Jackpot von 500 Euro davontragen. Das kann aber individuell entschieden werden.  

Wettsysteme über das Internet nutzen

Doch auch im Internet gibt es die Möglichkeit Wetten abzuschließen. Selbst unter Freunden können hier Wetten platziert werden, die untereinander verteilt werden. Doch auch der Verlust sollte einkalkuliert werden. Empfehlenswert sind spannende Sportwetten von Mybet. Bevor sich Kollegen oder Freunde ran machen um Wetten zu platzieren ist es unglaublich wichtig, dass ein gutes Risikomanagement aufgebaut wird. Das bedeutet, dass pro Wetteinsatz nur ein bestimmter Prozentsatz der gesamten Kapitalsumme genutzt wird. Dadurch können größere Verluste vermieden werden. Gerade unter Freunden ist es eine spannende Angelegenheit, da die Meinung verschiedener Personen einfließt. Also mehr Potenzial vorhanden ist eine fundierte Werte zu platzieren. friends-433641_640

Spaß steht an oberster Stelle

Ob nun zur EM oder zur WM, der Spaß sollte nicht zu kurz kommen. Daher ist es wichtig, dass nur mit kleineren Geldsummen gearbeitet wird die nicht den eigenen Lebensstandard beeinflussen können. Andernfalls kann Spaß ganz schnell zum Albtraum werden. Nichts ist so angenehm wie fünf Freunde die sich zum Fußballschauen treffen, vorher eine Wette platzieren und nun das Spiel verfolgen. Dann ist Spannung pur vorprogrammiert.  

Vor- und Nachteile von Online-Sportwetten

Sportwetten gibt es für sämtliche Sportarten, von Fußball über Tennis, Wintersport bis zur Formel 1. Während einige Sportbegeisterte privat im Freunden um kleine Einsätze wetten, ist auch der öffentliche Markt an Wettanbietern gewachsen. Zwar schränkt das neue Sportwetten-Gesetz die Anbieter ein, doch haben Sie im Internet weiterhin einen Zuwachs an Teilnehmern. Wer sich für Wetten im Internet interessiert, sollte die Vor- und Nachteile kennen.

Mehr Sportarten und Wettmöglichkeiten

Wer an einer Sportwette teilnehmen möchte, wettet entweder mit Freunden um kleine Einsätze wie die nächste Getränkerunde in der Bar oder entscheidet sich für lizensierte Wettanbieter. Zwar gibt es in den meisten Städten mehrere Wettbüros und auch Privatanbieter dürfen nach der neuen Glücksspiel-Regelung eine Lizenz erwerben, doch bieten Online-Sportwetten ein größeres Angebot. Denn während Sie bei lokalen Wettbüros nur die beliebtesten Sportarten zur Auswahl haben, finden Sie im Internet Wetten für internationale Sportveranstaltungen sowie eine Vielzahl an weiteren Sportarten. Ein weiterer Vorteil, online lassen sich verschiedene Anbieter miteinander vergleichen. Möchten Sie zum Beispiel wissen, welchen Service Sportingbet bietet, finden Sie auf Vergleichsportalen Informationen über das Wettangebot, die Zahlungsweisen, Quoten, Kundenservice und inwiefern der gewählte Anbieter Sportwetten mit Smartphones unterstützt. Schließlich sind Online-Wetten in Deutschland rund um die Uhr verfügbar.

Bei Sportwetten ist Eigenverantwortung gefragt

Sportwetten im Internet stehen den Interessenten auch an Feiertagen zur Verfügung. Aus diesem Grund ist Eigenverantwortung gefragt, da sie selbst auf das richtige Maß achten müssen. Wer häufig über einen langen Zeitraum wettet, lebt nicht nur mit dem Risiko, sich zu verschulden, sondern muss aufpassen, in keine Sucht zu geraten. Denn bei jedem Glücksspiel besteht eine gewisse Suchtgefahr. Zur Prävention geht Finnland als Vorbild mit gutem Beispiel voran. Dort laufen Online-Sportwetten reguliert ab, das heißt, zwischen Mitternacht und sechs Uhr morgens ist die Erhöhung des Spielerkontos nicht möglich. Ebenso dürfen die Teilnehmer nicht mit Kreditkarte zahlen und haben eine maximale Verlustsumme von 500 Euro pro Tag. In Deutschland gibt es keine automatische Regulierung, daher sollte jeder Spieler sowohl auf die gesetzten Beträge als auch auf die Häufigkeit achten. Tipp, legen Sie zwischendurch längere Pausen von mehreren Wochen ein, in denen Sie nicht wetten, stattdessen schauen Sie Lieblingssendungen mittels Fernsehen über das Internet, oder unternehmen etwas in der Freizeit.