Wetten auf den AC Mailand – Serie A Wetten

AC Mailand Wetten - Header Worauf ist bei Wetten auf den AC Mailand zu achten?

Auch wenn der Ruhm aktuell etwas verblasst, der AC Mailand gehört zu den erfolgreichsten Klubs der Serie A. Die in rot-schwarz auflaufenden Mailänder haben dazu auch den europäischen Fußball in den letzten Jahren geprägt. Das Team gewann dreimal die Champions League und viermal den Europacup der Landesmeister. Zuletzt konnte sich der Klub jedoch nicht mehr für die europäischen Wettbewerbe qualifizieren. Auf nationaler Ebene stehen 18 Meisterschaften und 5 Pokalsiege. Bei Wetten auf den AC Mailand sind die früheren Erfolge jedoch nur von untergeordneter Bedeutung. So sollten Sportwetter in erster Linie einen Blick auf die aktuellen Leistungen des Klubs werfen.  

Die wichtigsten Fakten zum AC Mailand im Überblick:

  • Vollständiger Name: Associazione Calcio Milan S.p.A
  • Gegründet: 13.12.1899
  • Farben: schwarz-rot
  • Sportarten: Fußball
  • Stadion: Guiseppe Meazza (81277 Plätze)
  • Erfolge: 3 x Champions League Sieger, 4 x Europacup der Landesmeister, 18 x italienischer Meister, 5 x italienischer Pokalsieger, 1 x FIFA Klub Weltmeister

Welche Besonderheiten gelten bei Wetten auf den AC Mailand?

Der AC Mailand spielt aktuell einen typisch italienischen Fußball. Dies zeigt sich insbesondere bei einem Blick auf die gefallenen Tore. Damit bestätigt der Klub ein Vorurteil, wonach es bei italienischen Vereinen wichtig ist, dass hinten die Null steht. Wetten auf mehr als 2,5 Tore bringen zwar gute Quoten, führen jedoch eher selten zum Erfolg. Wer gerne auf Tore wettet, sollte deshalb eher eine Unter 2,5 Wette platzieren. AC Mailand Wetten - Milan Inter Besonders schwierig zu tippen sind die Mailänder Derbys. Auch wenn die Formkurve beider Klubs derzeit stark auseinandergeht, lassen sich die Ergebnisse kaum vorhersehen. Hier gilt die alte Fußballweisheit „Derbys haben ihre eigenen Gesetze“.

Remis als typisches Ergebnis

Bei Wetten auf den AC Mailand sollte eine Unentschieden Strategie immer in Betracht gezogen werden. In der Saison 2013/2014 gab es bei den Spielen von Milan stolze 13-mal ein Unentschieden. Was die laufende Saison angeht, dürfte diese Zahl sogar noch übertroffen werden. Vor allem in Auswärtsspielen verfolgen die Mailänder sehr oft eine defensive Strategie. Eine Punkteteilung ist sowohl bei Partien gegen den Tabellenführer wie auch den Letzten ein sehr realistisches Ergebnis. Entsprechend kann sich der AC Mailand derzeit nicht auf den vorderen Rängen platzieren.

AC Mailand im Mittelmaß der Serie A

Ging es um die Vorhersage eines Meisterschaftsfavoriten gehörte der AC Mailand noch bis vor einigen Jahren zu den am häufigsten genannten Teams. In den letzten Jahren ging die Formkurve dann deutlich nach unten. Selbst im heimischen Guiseppe Meazza Stadion kann das Team keine Dominanz mehr ausstrahlen. Mittlerweile hat sich der AC Mailand fest im Mittelfeld der Serie A platziert. Andere Teams wie Juventus Turin, SSC Neapel oder AS Rom haben den Mailändern längst den Rang abgelaufen. In der Regel ist es in solchen Spielen besser gegen den AC Milan zu wetten.

AC Mailand – Ein Klub mit bewegter Geschichte

Die Geschichte des AC Mailand reicht bis ins Jahr 1899 zurück. Nur zwei Jahre später errang der Klub den ersten nationalen Meistertitel. 1908 verabschiedeten sich zahlreiche Spieler und gründeten den Stadtrivalen Inter Mailand. Bis heute besteht zwischen den beiden Klubs eine starke Feindschaft. Zu erwähnen ist, dass Mailand als einzige Stadt zwei Champions League Sieger beheimatet. Besonders ist zudem, dass beide Klubs ihre Heimspiele im selben Stadion austragen. Die erste große Blütezeit hatte der AC Mailand nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Verein verstärkte sich schon sehr früh mit internationalen Legionären. Bestes Beispiel hierfür sind die drei Schweden Gunnar Gren, Gunnar Nordahl und Nils Liedholm, welche auch heute noch als Helden verehrt werden. Zwischen 1945 und 1965 belegte der AC Mailand mit einer Ausnahme immer einen der ersten drei Plätze. Fünfmal landeten die Mailänder dabei ganz vorne. Zu den größten Niederlagen des Klubs gehörte 1974 ein 0:2 gegen den 1. FC Magdeburg. Ein abruptes Ende nahm die Erfolgsgeschichte 1980. Der AC Milan war gemeinsam mit dem Lokalrivalen Inter in den ersten großen italienischen Wettskandal verwickelt. Der Klub musste daraufhin den bitteren Weg in die Serie B antreten. Trotz des sofortigen Wiederaufstiegs dauerte es einige Zeit bis die Mailänder an frühere Erfolge anknüpfen konnten. Die größten Erfolge kamen in den 1990er Jahren. Zwischen 1993 und 2007 gewannen der AC Milan dreimal die Champions League. Die Erfolge stehen in unmittelbarer Verbindung zum Trainer Carlo Ancelotti, welcher in der nächsten Saison den FC Bayern München übernimmt. Die letzte italienische Meisterschaft konnte das Team 2011 gewinnen. Seither herrscht in Mailand Fußball Tristesse.

Silvio Berlusconi – Eine Ikone des Klubs

Die jüngere Geschichte des Klubs ist untrennbar mit dem Namen Silvio Berlusconi verbunden. Der ehemalige italienische Staatschef hat den AC Mailand über Jahrzehnte geprägt. Berlusconi übernahm den Verein 1986 und sorgt mit seinen finanziellen Möglichkeiten dafür, dass viele internationale Top-Stars für den AC Milan aufliefen. Auch heute noch nimmt Berlusconi auf wichtige Entscheidungen Einfluss. Der offizielle Besitzer des Klubs ist zwar die Fininvest S.p.A., jedoch hat der ehemalige Ministerpräsident das Unternehmen entscheidend geprägt. Zum positiven hat sich das Image des Klubs unter Berlusconi eher nicht gewandelt. Dennoch ist die Präsidentschaft eines Staatschefs natürlich etwas Besonderes.

Alle Erfolge des AC Mailand

Die Trophäensammlung des AC Mailands ist in der Tat äußerst beeindruckend. Der AC Milan gehört nach wie vor zu den erfolgreichsten Klubs in Italien und Europa.
  • Europapokal der Landesmeister/UEFA Champions League (7) 1962/63, 1968/69, 1988/89, 1989/90, 1993/94, 2002/03, 2006/07
  • Europapokal der Pokalsieger (2) 1967/68, 1972/73
  • Weltpokal/FIFA-Klub-Weltmeisterschaft (4) 1969, 1989, 1990, 2007
  • UEFA Super Cup (5) 1989, 1990, 1994, 2003, 2007
  • Italienische Meisterschaft(18) 1901, 1906, 1907, 1950/51, 1954/55, 1956/57, 1958/59, 1961/62, 1967/68, 1978/79, 1987/88,1991/92, 1992/93, 1993/94, 1995/96, 1998/99, 2003/04, 2010/11
  • Italienischer Pokal (5) 1966/67, 1971/72, 1972/73, 1976/77, 2002/03
  • Italienischer Supercup (6) 1988, 1992, 1993, 1994, 2004, 2011

Die besten Spieler des AC Mailand

Über einen langen Zeitraum gaben sich die internationalen Top-Spieler beim AC Mailand die Klinke in die Hand. Lediglich was die Position des Torhüters betrifft, war der Klub nicht mit einem Superstar besetzt. Zu den bekanntesten Namen gehört Jens Lehman, der einige Zeit den Kasten der Mailänder sauber hielt. AC Mailand Wetten - Paolo Maldini In der Defensive ist natürlich die Mailänder Ikone Paolo Maldini zu nennen. Der Außenverteidiger hat während seiner Karriere für keinen anderen Klub gespielt. Eine weitere Abwehr-Legende ist der ehemalige Libero Franco Baresi. Die Reihe der starken Verteidiger ist lang. Bekannte Namen sind unter anderem Alessandro Nesta, Cafu, Gianluca Zambrotta oder Thiago Silva. Deutsche Spieler waren nur selten für den AC Mailand aktiv. Neben Jens Lehmann wäre hier am ehesten noch der ehemalige Münchener Christian Ziege zu nennen. Die Fäden im Mittelfeld zogen während der erfolgreichen Jahre große Namen wie Frank Rijkaard, Andrea Pirlo, Clarence Seedorf oder Kaka. Für Tore sorgten zudem Starspiele wie Ronaldinho, Marco van Basten, Roberto Baggio, Filippo Inzaghi, Andrij Schewtschenko, Paolo Rossi oder Zlatan Ibrahimovic. Der ehemalige deutsche Nationalstürmer Oliver Bierhoff galt in Mailand übrigens ebenfalls als überaus gefährlicher Angreifer.

Wer prägt die Mannschaft aktuell?

Bei einem Blick auf den aktuellen Kader wird schnell klar, dass die glorreichen Zeiten des Klubs vorbei sind. Im derzeitigen Team sind Topstars eher Mangelware. Mit Nigel de Jong und dem Franzose Michel Essien ist das Mittelfeld noch am prominentesten besetzt. Allerdings sind beide Spieler nicht mehr die Jüngsten. Die Fäden im Mittelfeld zieht derzeit der Japaner Keisuke Honda. Gefährlichster Torschütze ist momentan der Franzose Jérémy Ménez, der 2014 von Paris St. Germain nach Mailand wechselte.

Wie sehen die Zukunftsprognosen beim AC Mailand aus?

Derzeit versucht die Klub-Legende Filippo Inzaghi als Trainer die Mannschaft wieder erfolgreich zu machen. Bei einem Blick auf die Gesamtklage wird jedoch schnell klar, dass dies ein fast unmögliches Unterfangen ist. Die finanzielle Lage ist stark angespannt, sodass für Neueinkäufe kaum Geld zur Verfügung steht. Selbst in der Serie A wurde der AC Mailand von einer großen Zahl an Klubs überflügelt. Leider hat es der AC Mailand zudem versäumt, in den Nachwuchs zu investieren. Ohne eine Teilnahme an der Champions League fehlt einfach das benötigte Geld, um in den Kader zu investieren. Mit etwas Glück könnte der Klub in den nächsten Jahren vielleicht die Teilnahme an der Europa League schaffen. Die Königsklasse ist jedoch viel zu weit weg. Derzeit laufen Verhandlungen mit verschiedenen Investoren. Silvio Berlusconi ist wohl bereit, 30 Prozent seiner Anteile zu verkaufen. Gelingt der Deal könnte es mit neuen Investitionen zu einem Aufschwung bei den Mailändern kommen. Geplant ist unter anderem der Bau eines eigenen Stadions.

Bet365 Top-Buchmacher für Wetten auf den AC Mailand

bet365Wer sich für Wetten auf den AC Mailand interessiert sollte in jedem Fall einen Blick auf den britischen Bookie bet365 werfen. Hier finden sich zu jeder Partie eine Vielzahl von Wettmöglichkeiten. Bei jeder Begegnung kann zwischen rund 80 Wettmöglichkeiten gewählt werden. Zudem bietet bet365 zahlreiche Spiele des AC Mailand im Livestream an. Dieser Service ist völlig kostenlos. Es muss sich lediglich ein Guthaben auf dem Wettkonto befinden. Für Neukunden hält bet365 einen tollen 100-Prozent-Bonus von bis zu 100 Euro bereit. Die Bonusbedingungen sind dabei sehr fair. Zu erwähnen ist außerdem der Kombibonus auf Spiele der Serie A.
 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!
Folgen Sie Sportwettenanbieter.com auf: Facebook | Twitter | Google + |  Pinterest | Youtube | Linkedin  | Slideshare