Bitcoin Sportwetten – Ratgeber für Blockchain BTC Wetten

Mit Bitcoins Sportwetten im Internet platzieren

Die digitale Währung Bitcoin besitzt einige Eigenschaften, welche sie auch für Sportwetten interessant macht. Ein- und Auszahlungen lassen sich innerhalb von wenigen Augenblicken abwickeln und gehen zudem vollkommen anonym vonstatten. Deshalb müssen für die Registrierung bei einem Bitcoin Buchmacher keine persönlichen Daten angegeben werden. Es ist zwar derzeit nicht klar ob sich die Währung tatsächlich dauerhaft durchsetzen wird, dennoch gibt es schon einige Buchmacher, die Bitcoins als Zahlungsmittel akzeptieren. Doch was macht Bitcoin für Sportwetten so besonders und wer sind die besten Bitcoin Buchmacher?  

Bitcoin Wetten - Header

Was sind Bitcoins überhaupt?

Bei Bitcoins handelt es sich um eine reine Online Währung, welche nicht mit anderen Währungen zu vergleichen ist. Da die Währung bereits von vielen Menschen im Internet eingesetzt wird, ist mittlerweile auch die Sportwettenbranche darauf aufmerksam geworden. Bisher gehört die digitale Währung zwar noch nicht zum Standard bei Online Buchmachern, dennoch lohnt es sich, einen genaueren Blick auf das Angebot zu werfen. Sportwetter sollten sich darüber im Klaren sein, dass Bitcoins nur im Internet eingesetzt werden können und in der realen Welt kein gültiges Zahlungsmittel sind. Transaktionen mit Bitcoins werden schnell ausgeführt und können anschließend nicht mehr widerrufen werden. Die Zahlung wird innerhalb kürzester Zeit bestätigt. Die Idee einer virtuellen Währung gibt es schon sehr lange, auf dem Markt sind Bitcoins jedoch erst seit einigen Jahren. Aktuell befinden sich etwa 1,3 Milliarden Bitcoins im Umlauf.

Bitcoin für Sportwetten nutzen

Die Transaktionskosten sind bei Bitcoins sehr gering, sodass einige Buchmacher einen 20 Prozent Bonus anbieten, wenn das Wettkonto mit der digitalen Währung aufgeladen wird. Dies gilt nicht nur für die Ersteinzahlung, sondern alle Kontoaufladungen. Zu den weiteren Vorteilen gehört, dass die Währung von allen Kunden weltweit genutzt werden kann. Um mit Bitcoins wetten zu können muss zunächst echtes Geld an einer der zahlreichen Bitcoin Börsen umgetauscht werden. Vom Angebot her unterscheiden sich Bitcoin Buchmacher nicht von klassischen Sportwettenanbietern.

Bitcoin ermöglichen anonyme Sportwetten

Bitcoin Buchmacher bieten ihren Kunden einige Vorteile. Hierzu gehört insbesondere, dass Sportwetter komplett anonym bleiben. Wettanbieter, die Bitcoin als Währung akzeptieren verlangen von ihren Kunden lediglich die Angabe einer E-Mail-Adresse. Doch selbst das ist bei vielen Bookies nicht zwingend erforderlich. Hinzu kommt, dass es recht leicht ist, sich eine E-Mail-Adresse nur für diesen Zweck anzulegen. Anonyme Kontoeröffnungen sind immer dann möglich, wenn die Zahlungen ausschließlich mit Bitcoins durchgeführt werden. Der eingezahlte Betrag ist sofort verfügbar, sodass sich direkt die ersten Wetten platzieren lassen. Da die Konten anonym geführt werden können diese nicht vom Buchmacher gesperrt werden. Nach Auswertung der Wette geht der Gewinn sofort an den Spieler. Selbst bei einer recht großen Gewinnausschüttung kommt es weder zu einer Limitüberschreitung noch zu einer Kontosperrung.

Welche Vorteile bieten Ein- und Auszahlungen mit Bitcoin?

Aufgrund der Funktionsweise von Bitcoins werden Zahlungen beim Buchmacher schnell und sicher abgewickelt. Die erforderliche Infrastruktur wird komplett vom Bitcoin-System zur Verfügung gestellt, sodass keine zusätzlichen Transaktionskosten entstehen. Das flexible Zahlungssystem macht es zudem möglich, Geld von einem Buchmacher zum anderen zu transferieren. Zudem kann das Guthaben problemlos auch an Freunde gesendet werden. Selbst ein Übertragen auf fremde Kundenaccounts bei einem anderen Wettanbieter ist möglich.

Gibt es auch Nachteile bei Bitcoin Buchmachern?

Bitcoin Wetten - ZahlungenZwar kann die digitale Währung mit einigen Vorteilen punkten, jedoch sollten auch die Nachteile nicht außer Acht gelassen werden. Da es Bitcoins erst seit Kurzem gibt, sind noch keine langjährigen Erfahrungen vorhanden. Allerdings war dies zu Beginn auch bei den Online Buchmachern der Fall. Hier mussten Kunden ebenfalls zunächst ihre Erfahrungen machen. Bitcoin Buchmacher sind neu auf dem Markt und verfügen in der Regel über keine europäische Lizenz. Dies erhöht das Risiko, dass der Wettanbieter aufgrund zu geringer Einnahmen insolvent geht. So vorteilhaft die Anonymität auch ist, diese sorgt ebenfalls dafür, dass es keine Mindeststandards und rechtliche Regulierungen gibt. Aufgrund der schnellen Zahlungsabwicklung müssen jedoch keine größeren Beträge auf das Wettkonto eingezahlt werden. Bei Bedarf kann das Guthaben innerhalb von wenigen Augenblicken aufgestockt werden. Obwohl die Akzeptanz von Bitcoins zunimmt, lässt sich die Währung längst noch nicht überall einsetzen. Bitcoin Buchmacher lassen sich deshalb noch nicht mit klassischen Wettanbietern vergleichen. Dies gilt insbesondere, was die Wettlimits betrifft. So ist es nicht möglich, mit Bitcoin hohe Beträge auf eine Wette zu setzen. In der Regel liegen die Limits zwischen 1,50 und fünf Bitcoins, was in etwa 340 bis 1.150 Euro entspricht. Ein weiteres Thema ist der teilweise stark schwankende Bitcoin Kurs. Dies ergibt für Bitcoin Wetten zusätzliche Chancen bedeutet jedoch auch ein gewisses Risiko.

Was ist in Zukunft von Bitcoin Wetten zu erwarten?

Wie Statistiken zeigen werden rund 50 Prozent der Bitcoin Zahlungen im Bereich Sportwetten und Online Casinos getätigt. Dies macht deutlich, dass die Zahl der Buchmacher mit Bitcoins in den letzten Jahren gestiegen ist. Vor allem in den USA nimmt die Zahl der Bitcoin Glücksspielanbieter stark zu. Dies rührt in erster Linie daher, dass Glücksspiel in den USA nur in den Bundesstaaten Nevada, Delaware und New Jersey erlaubt ist. Durch die Anonymität von Bitcoin Wetten sind diese deshalb eine sehr beliebte Alternative. Transaktionen in Bitcoin können von den zuständigen Behörden nicht kontrolliert werden. a Bitcoins aber nicht transferiert, sondern an Webseiten gezahlt werden, ist dieser Vorgang nicht verfolgbar. Da die Zahlung sofort erfolgt und nicht mehr rückgängig gemacht werden kann, profitieren auch Buchmacher hiervon. So hat die digitale Währung den Glücksspielmarkt in den USA revolutioniert. Ein Ende des Trends ist nicht in Sicht. Hierzulande ist die virtuelle Währung noch deutlich unbekannter und der Markt deshalb sehr überschaubar. Dennoch finden auch deutsche Sportwetter mittlerweile einige Anbieter bei denen in Bitcoin eingezahlt werden kann.

Die besten Bitcoin Buchmacher

cloudbetDer Wettanbieter Cloudbet ist seit 2013 auf dem Markt und war hierzulande einer der ersten echten Bitcoin Buchmacher. Das Wettangebot fällt für einen exotischeren Buchmacher überraschend umfangreich aus. Fußballfans können auf alle wichtigen Ligen weltweit wetten. In Deutschland teilweise sogar bis zur Oberliga. Ein gutes Angebot findet sich zudem bei Basketball, Tennis und Eishockey. Die Zahl der angebotenen Wettmärkte ist gut, wenn auch nicht so groß wie bei den besten Buchmachern. Neukunden erhalten einen Bonus von bis zu 5 BTC. Die Quoten können sich bei Cloudbet ebenfalls sehen lassen und liegen jenseits der 93-Prozent-Marke. Für Freunde der digitalen Währung ist Cloudbet derzeit die Nummer 1 bei Sportwetten. Casino Freunde kommen bei Cloudbet ebenfalls auf ihre Kosten. Hier findet sich neben einer großen Auswahl an Tischspielen und Spielautomaten auch ein gut gemachtes Live Casino.

 
Jetzt zu Cloudbetund 100% Einzahlungsbonus erhalten!

Artikelerweiterung am 18.12.2017

Bitcoin Nachdem wir uns schon einmal im vergangenen Jahr mit Bitcoin und Sportwetten auseinandergesetzt hatten, haben wir uns diesem Thema nun erneut gewidmet. Schließlich hat die Kryptowährung Bitcoin in den vergangenen Monaten eine enorme Entwicklung erlebt, sodass ein neuer Blick auf das Thema sicherlich lohnenswert ist. Die Kryptowährung Bitcoin wird bereits seit einiger Zeit zur Zahlung und als Geldanlage genutzt. Gegenwärtig erlebt Bitcoin eine wahre Kursrallye. Fast täglich ist von Kursanstiegen die Rede. Immer mehr Anleger investieren in Bitcoin, was den Kurs stark in die Höhe treibt. Wer in Bitcoin investieren möchte, muss zu einem hohen Risiko bereit sein und Erfahrung in spekulativen Anlageformen mitbringen, da es sich um eine hochspekulative Anlage handelt. Inzwischen ermöglichen einige Sportwetten-Anbieter die Zahlung mit Bitcoin. Die Tendenz von Bitcoin-Sportwetten ist steigend. Zuerst waren kaum deutschsprachige Anbieter vertreten, die diese Zahlung erlauben, doch ist die Zahl gestiegen. Dieser Beitrag erläutert die Vor- und Nachteile von Bitcoin und erklärt, was Sie bei Bitcoin-Sportwetten beachten sollten.

Die Kryptowährung Bitcoin

Bitcoin ist nicht die einzige, aber die populärste Kryptowährung. Die Popularität beruht auf dem starken Kursanstieg in den letzten Wochen. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen suchen viele Anleger nach alternativen Anlageformen und setzen vermehrt auf spekulative Geldanlagen. Bitcoin ist eine hochspekulative Geldanlage. Genauso schnell, wie der Kurs gestiegen ist, kann er wieder fallen. Das Risiko von Kursverfällen und Totalverlusten ist bei Bitcoin sehr hoch. Bitcoin ist eine künstlich geschaffene Währung und gleichzeitig ein Zahlungssystem. Dieses Zahlungssystem wurde erstmals 2008 beschrieben. Im Januar 2009 wurden die ersten 50 Bitcoins geschaffen und das Bitcoin-Netzwerk ins Leben gerufen. Bitcoins als Zahlungsmittel werden dezentral in einem Rechnernetz geschöpft und verwaltet. Gegenwärtig sind 21 Millionen Bitcoins im Umlauf. Diese Zahl kann nicht beeinflusst oder verändert werden, da die maximale Geldmenge darauf festgelegt ist. Bitcoin ist daher inflationssicher.

Bitcoin funktioniert unabhängig von einer Bank. Als Zahlungssystem ist Bitcoin am ehesten vergleichbar mit den elektronischen Geldbörsen Neteller und Skrill. Genau wie bei den elektronischen Geldbörsen müssen Sie, um Bitcoin zur Zahlung nutzen zu können, eine Bitcoin-Geldbörse eröffnen. Auf verschiedenen Internetportalen ist das möglich. Sie müssen Ihre Bitcoin-Geldbörse mit Bitcoins aufladen und dafür in Bitcoins investieren. Bitcoins können Sie auf verschiedenen Marktplätzen im Internet kaufen und verkaufen. Der Handel mit Bitcoins ist auch unter den Bitcoin-Nutzern möglich. Die Basis von Bitcoin ist Blockchain. Dabei handelt es sich um eine dezentrale Datenbank, in der alle Transaktionen mit Bitcoin erfasst werden. Die Transaktionen erfolgen durch eine Rechner-zu-Rechner-Verbindung (Peer-to-Peer). Jede Bitcoin-Transaktion erhält eine digitale Signatur und wird in der Blockchain erfasst. Eine Wallet-Software, die alle Bitcoin-Adressen und alle dazugehörigen privaten Schlüssel enthält, wickelt die Transaktionen ab. Das ist unabhängig von Ländern oder Kontinenten. Anders als bei Banküberweisungen, bei denen es einige Tage dauert, bis der Zahlungsempfänger das Geld erhält, funktioniert die Zahlung mit Bitcoin in Echtzeit. Der Empfänger bekommt unmittelbar nach der Zahlung seine Bitcoins. Bitcoin lässt völlig anonyme Zahlungen zu, was zu einem leicht negativen Image dieses Zahlungssystems führt. In den USA und bei Zahlungen im Darknet, dem unseriösen Netz, in dem sich viele dubiose Geschäftemacher tummeln, ist Bitcoin weit verbreitet. Das Zahlungssystem Bitcoin ist vor Hackerangriffen sicher. Sollte sich tatsächlich ein Hacker Zugriff verschaffen können, kann er mit den Daten nichts anfangen. Vom System wiedersprechen 99,9 Prozent den manipulierten Daten des Hackers – also sehr sicher. Für die Zahlung mit Bitcoin ist lediglich eine stabile Internetverbindung erforderlich.Über den Kurs von Bitcoin kann in diesem Beitrag nichts gesagt werden, da der Kurs sich ständig verändert.

Vor- und Nachteile von Bitcoin auf einen Blick

Vorteile:

  • Bitcoin ist sicher vor Inflation
  • unabhängig von Banken und anderen Zahlungsdienstleistern
  • sehr schnelle Zahlung
  • kein Austausch von persönlichen Daten zwischen Zahlungssender und Zahlungsempfänger
  • Zahlung mit mobilen Geräten ist möglich

Nachteile

  • sehr stark schwankende Kurse
  • hohes Risiko von Totalverlusten
  • gegenwärtig noch sehr geringer Akzeptanzbereich
  • Gefahr, dass Bitcoin in einigen Staaten verboten werden könnte
  • Zahlung mit Bitcoin kann nicht mehr rückgängig gemacht werden

Die Anonymität von Bitcoin

Ein entscheidendes Merkmal von Bitcoin ist die Anonymität. Das kann ein Vorteil sein, da ein Anbieter nichts über Ihre persönlichen Daten erfährt und kein Aufwand für die Identitätsprüfung entsteht. Das kann sich andererseits als Nachteil erweisen, da diese Zahlungsmethode häufig bei unseriösen Geschäften im Darknet genutzt wird. Unseriösen Wettanbietern öffnet diese Anonymität Türen und Tore. Anders als bei den Wettanbietern, die eine Identitätsprüfung ihrer Kunden vornehmen, sind sie lediglich darauf aus, neue Kunden zu gewinnen. Das ermöglicht es auch minderjährigen Kunden, Wetten abzuschließen. Die Anonymität kann für verschiedene Staaten ein Anlass sein, der Zahlung mit Bitcoin einen Riegel vorzuschieben. Cloudbet Spieler gewinnt 216 Bitcoins bei Sportwetten

So funktionieren Bitcoin-Sportwetten

Bitcoin-Sportwetten funktionieren genauso wie Sportwetten mit anderen Zahlungsmethoden, Haben Sie einen Wettanbieter gefunden, bei dem Sie mit Bitcoin zahlen können, registrieren Sie sich. Bei einigen Bitcoin-Wettanbietern reicht es aus, eine E-Mail-Adresse zu hinterlegen. Da Bitcoin anonym ist, müssen keine persönlichen Daten hinterlegt werden. Wollen Sie außer Bitcoin keine andere Zahlungsmethode beim Wettanbieter verwenden, ist es oft möglich, dass Sie anonym wetten und nur die E-Mail-Adresse hinterlassen. Möchten Sie Ihre Anonymität wahren, ist es sogar möglich, dass Sie sich ausschließlich für die Nutzung von Bitcoin eine neue E-Mail-Adresse zulegen. Ist der Wettanbieter seriös und ermöglicht er Zahlungen mit weiteren Zahlungsmethoden, wird er jedoch nach

  • Name
  • Adresse
  • Geburtsdatum
  • Mobilfunknummer

fragen. Eine Mobilfunknummer ist bei vielen Wettanbietern wichtig, da Kunden per SMS über Aktionen benachrichtigt werden können. Nachdem Sie Ihr Wettkonto eröffnet haben, können Sie eine Einzahlung darauf mit Bitcoin leisten. Bitcoin wird oft mit BTC abgekürzt. Viele Wettanbieter, bei denen Sie mit Bitcoin zahlen können, ermöglichen auch weitere Zahlungsmethoden wie Kreditkarte, Sofortüberweisung, Trustly, Giropay, Neteller oder Skrill. Genau wie Sie bei den anderen Zahlungsmethoden die Mindest- und Höchstbeträge beachten müssen, gilt das für Bitcoin. Möchten Sie Ihre Zahlung mit Bitcoin leisten, wählen Sie Bitcoin als Zahlungsmethode aus und geben den Einzahlungsbetrag an. Bei einigen Wettanbietern, die weitere Zahlungsmethoden verwenden können, wird der Gegenwert für Bitcoin in Euro angegeben. Die Zahlung ist jetzt abgeschlossen. Unmittelbar nach der Einzahlung geht das Geld auf Ihrem Wettkonto ein. Ganz normal, so wie bei allen anderen Zahlungsmethoden, können Sie Ihre Wetten platzieren und Ihren Wetteinsatz leisten. Der Wetteinsatz kann in Euro geleistet werden, wenn neben Bitcoin weitere Zahlungsmethoden angeboten werden. Haben Sie mit Bitcoin eingezahlt, erfolgt auch die Gewinnauszahlung mit Bitcoin. Der Wettanbieter benötigt dafür lediglich Ihre Bitcoin-Adresse. Sie geben Ihren gewünschten Auszahlungsbetrag an und erhalten sofort Ihr Geld, wenn der Wettanbieter keine Identitätsprüfung vornimmt. Bei einigen Bitcoin-Wettanbietern sind Zahlungen ausschließlich mit Bitcoin möglich. Hier erfolgen Einzahlungen, Wetteinsätze und Auszahlungen von Gewinnen ausschließlich mit Bitcoin. Sie müssen den Betrag in Bitcoin angeben.

Warum Wettanbieter Zahlungen mit Bitcoin ermöglichen

Jeder Online-Buchmacher bietet die Zahlungsmethoden an, aus denen er Nutzen zieht. Die Wettanbieter müssen bei allen Zahlungsmethoden eine Transaktionsgebühr bezahlen, die sich je nach Zahlungsmethode unterscheidet. Bei Bitcoin ist diese Transaktionsgebühr nur verschwindend gering. Einige Wettanbieter geben diesen Vorteil an die Kunden, die mit Bitcoin zahlen, weiter. Sie gewähren teilweise für jede Zahlung mit Bitcoin einen Bonus. Da Sie Ihre Zahlungen, die Sie mit Bitcoin geleistet haben, nicht mehr rückgängig machen können, ist Ihr Wetteinsatz sicher. Der Wettanbieter erhält Ihren Wetteinsatz und geht nicht das Risiko eines Zahlungsausfalls ein.

Bitcoin und die Wettsteuer

Wettkunden aus Deutschland müssen eine Wettsteuer zahlen, die fünf Prozent beträgt. Mit dieser Wettsteuer gehen die Wettanbieter auf unterschiedliche Weise um. Die Wettanbieter müssen die Steuer an das Finanzamt abführen, doch können sie den Kunden mit der Wettsteuer belasten. Einige Wettanbieter erheben die Steuer vom Wetteinsatz, andere nur auf den Bruttogewinn. Verschiedene Wettanbieter belasten die Kunden nicht mit der Steuer und tragen die Steuer in voller Höhe selbst. Da Zahlungen mit Bitcoin anonym sind und Sie oft nichts weiter als Ihre E-Mail-Adresse angeben müssen, kann der Wettanbieter bei Ihren Zahlungen mit Bitcoin nicht nachvollziehen, aus welchem Land Sie kommen. Zumindest theoretisch können Sie die Wettsteuer bei den Zahlungen mit Bitcoin umgehen.

Bitcoin-Sportwetten und die Kursschwankungen

Entscheiden Sie sich für Bitcoin-Sportwetten, sind Sie Bitcoin-Anleger, da Sie in Bitcoins investieren müssen. Das ist unabhängig davon, wie viele Bitcoins Sie erwerben. Die Bitcoins, die sich auf Ihrer Bitcoin-Wallet befinden, unterliegen Kursschwankungen. Zahlen Sie Bitcoins auf Ihr Wettkonto ein, erfolgt das zumeist zum Gegenwert in Euro. Das Geld auf Ihrem Wettkonto ist dann also in Euro vorhanden und unterliegt keinen Schwankungen, sondern lediglich den normalen Kursschwankungen in Euro. Werden Ihre Gewinne auf Ihre Bitcoin-Wallet ausgezahlt, dann unterliegen sie den Bitcoin-Schwankungen. Möchten Sie erst mit Bitcoin-Sportwetten beginnen und haben Sie noch keine Bitcoins, dann kann es passieren, dass Sie die Bitcoins gerade dann kaufen, wenn sie hoch im Kurs stehen. Im Gegensatz dazu ist es möglich, dass Sie Ihren Gewinn in Bitcoin gerade dann auszahlen lassen, wenn der Kurs gerade niedrig ist. Sie sollten nicht vergessen, dass Bitcoin-Sportwetten den Kursschwankungen ausgesetzt sind. Der Kurs kann innerhalb eines Tages mehrmals fallen und steigen. Möchten Sie diese Schwankungen zu Ihren Gunsten ausnutzen, sollten Sie sich vor der Gewinnauszahlung informieren, wie der Kurs gerade steht. Auf dem Portal von Bitcoin können Sie sich immer über den aktuellen Kurs informieren. Da die Zahlung mit Bitcoin direkt in Echtzeit erfolgt, können Sie diesen günstigen Kurs ausnutzen. Haben Sie eine größere Summe auszahlen nutzen, können Sie die Bitcoins dann verkaufen, wenn der Kurs günstig ist. Bei Wettanbietern, bei denen Zahlungen ausschließlich mit Bitcoin möglich sind, unterliegen die Beträge auf Ihrem Wettkonto den Kursschwankungen. Leisten Sie Ihre Einzahlung auf Ihr Wettkonto dann, wenn der Kurs hoch ist, und platzieren Sie Ihre Wetten, kann es passieren, dass Sie trotz hoher Wettgewinne am Ende umgerechnet in Euro weniger haben als vorher, wenn der Kurs stark gefallen ist. Im umgekehrten Fall kann es passieren, dass Sie bei einem niedrigen Bitcoin-Kurs Ihre Einzahlung geleistet haben und der Kurs in der Zwischenzeit stark gestiegen ist. Auf Ihrem Wettkonto kann sich umgerechnet in Euro trotz Verlusten ein höherer Betrag befinden als zur Zeit der Einzahlung. Bitcoin

Vorteile bei Bitcoin-Sportwetten

Nicht nur mit Bitcoin, sondern auch mit den elektronischen Geldbörsen PayPal, Neteller und Skrill erfolgen Einzahlungen mit Bitcoin in Echtzeit. Warum sollten Sie Bitcoin zur Zahlung verwenden? Bitcoin-Sportwetten bieten einige Vorteile:

  • kein Zeitverlust bei der Gewinnauszahlung
  • keine Wettsteuer
  • keine Transaktionsgebühr
  • Bonus für Zahlungen mit Bitcoin

Anders als bei den Auszahlungen mit anderen Zahlungsmethoden erfolgt die Auszahlung in Bitcoin in Echtzeit. Es bedarf keiner langen Bearbeitungszeit für Ihren Auszahlungsantrag. Da Sie mit Bitcoin anonym zahlen können, muss keine Identitätsprüfung erfolgen. Sie sparen sich die Zeit für das Einreichen von Personalausweiskopie und anderen Unterlagen. Bei einigen Wettanbietern, bei denen Sie mit Bitcoin zahlen können, gelten keine Wettlimits. Sie können dort sehr hohe Wetteinsätze leisten. Limits gelten häufig auch nicht bei der Gewinnauszahlung. So ist es möglich, einen sehr hohen Wettgewinn sofort in einer Summe auszahlen zu lassen.

Wettanbieter kann Ihr Wettkonto nicht schließen

Da die Zahlung mit Bitcoin anonym erfolgt, kann der Wettanbieter Ihr Wettkonto nicht schließen. Zahlen Sie ausschließlich mit Bitcoin, ist das völlig anonym möglich. Der Wettanbieter kann Ihre Identität nicht prüfen. Es ist sogar möglich, mehrere Wettkonten zu eröffnen, wenn Sie sich mit mehreren E-Mail-Adressen registrieren. Der Wettanbieter erfährt nicht, dass diese E-Mail-Adressen ein und derselben Person gehören. Er kann auch nicht erfahren, ob ein Wettkunde noch minderjährig ist.

Nachteile der Bitcoin-Sportwetten

Ein Nachteil von Bitcoin ist, dass diese Zahlungsmethode noch sehr neu ist und dass bislang kaum Erfahrungen vorliegen. Wohin die Entwicklung von Bitcoin geht und wie sich diese Zahlungsoption etablieren wird, kann nicht vorhergesagt werden. Bei Wettanbietern, die ausschließlich Bitcoin zur Zahlung erlauben, können sich die Kursschwankungen als Nachteil erweisen. Besonders bei den Wettanbietern, bei denen ausschließlich Zahlungen mit Bitcoin möglich sind, kann sich die Anonymität als Nachteil erweisen. Nicht nur Sie als Kunde sind anonym, sondern der Wettanbieter selbst ist es auch. Als Kunde können Sie oft nicht nachprüfen, wer hinter diesem Wettanbieter steckt. Es kann sich um einen Betrüger handeln.

Seriosität unter den Wettanbietern mit Bitcoin

Da Zahlungen mit Bitcoin anonym erfolgen, ist es oft schwer, festzustellen, ob ein Bitcoin-Wettanbieter seriös ist. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn der Wettanbieter über eine EU-Lizenz verfügt, die von der Aufsichtsbehörde von Malta oder von Gibraltar stammt. Diese Wettanbieter erfüllen alle Anforderungen an die Sicherheit:

  • aktive Bekämpfung von Spielsucht
  • aktive Bekämpfung von Manipulationen und Spielsucht
  • Sicherheit bei der Datenübermittlung
  • wirtschaftliche Leistungsfähigkeit

Liegt keine Lizenz von Malta oder Gibraltar vor, kann eine andere Lizenz vorliegen, beispielsweise von Montenegro oder von Curacao. Nicht immer ist nachvollziehbar, welche Anforderungen ein Anbieter für eine solche Lizenz erfüllen muss. Für solche Lizenzen gelten Mindestanforderungen an die Sicherheit, Sie können dort auf Seriosität vertrauen. Bei Wettanbietern, bei denen Sie nicht nachvollziehen können, ob eine Lizenz vorliegt, ist es schon schwieriger, zu erkennen, ob sie seriös sind. Sie sollten darauf achten, dass Angaben auf der Webseite vorhanden sind über die Sicherheit der Datenübermittlung. Die Datenübermittlung sollte in SSL-Verschlüsselung erfolgen. Eine verschlüsselte Webseite ist am Zusatz https zu erkennen. Sind Informationen über den Schutz der Privatsphäre der Kunden und über verantwortungsbewusstes Spiel auf der Webseite vorhanden, sind das weitere Anzeichen für Seriosität. Seriöse Anbieter haben nichts zu verbergen und sind durch Transparenz gekennzeichnet. Auf der Webseite sind verschiedene Kategorien vorhanden, zu denen Sie Informationen abrufen können. Ein FAQ auf der Webseite, in dem viele Fragen beantwortet werden, zeugt von Seriosität. Ein seriöser Wettanbieter sollte auf seiner Webseite über seine Zahlungspolitik informieren. Besonders für Einsteiger ist es wichtig, dass ein guter Kundendienst angeboten wird. Ist hingegen kein Support auf der Webseite zu finden, dann können Sie davon ausgehen, dass es sich um einen Betrüger handelt. Sind alle diese Merkmale auf der Webseite des Wettanbieters nicht vorhanden, dann können Sie davon ausgehen, dass es sich um einen Betrüger handelt, und sollten dort nicht wetten. Bei diesen unseriösen Anbietern kann es passieren, dass Wetten manipuliert werden oder dass Sie Ihre Wettgewinne nicht ausgezahlt bekommen. Es ist für die Seriosität nicht von Bedeutung, ob ein Wettanbieter nur Bitcoin oder auch andere Zahlungsmethoden zulässt. Auch diejenigen, bei denen nur mit Bitcoin gezahlt werden kann, können seriös sein.

Wenn Sie sich nicht sicher sind

Sind Sie sich nicht sicher, ob der Wettanbieter, den Sie gefunden haben, seriös ist, sollten Sie dort nicht wetten. Glauben Sie, dass der Wettanbieter seriös ist, aber sind Sie noch skeptisch, dann sollten Sie nur einen geringen Betrag an Bitcoins auf das Wettkonto einzahlen und später nachzahlen. Da die Zahlung sehr schnell erfolgt, können Sie jederzeit das Konto auffüllen. Aufgrund der starken Kursschwankungen sollten Sie nur soviel Geld in Bitcoins tauschen, wie Sie im Verlustfall verschmerzen können.

Was macht einen guten Bitcoin-Wettanbieter aus?

Das Wichtigste, was einen guten Bitcoin-Anbieter kennzeichnet, ist Seriosität. Weiterhin sollten Sie bei der Auswahl eines Bitcoin-Wettanbieters auf

  • Bonus für Neukunden
  • Bonus auf Zahlungen mit Bitcoin
  • Aktionen für Bestandskunden
  • Angebot an Sport- und Livewetten
  • App für unterwegs
  • Kundensupport
  • leicht bedienbare Webseite
  • hohe Auszahlungsquoten

achten. Die Auszahlungsquoten deuten auf Seriosität hin. Bei unseriösen Wettanbietern sind die Auszahlungsquoten sehr niedrig, da diese Anbieter einen großen Teil der Einsätze ihrer Kunden einbehalten. Die Auszahlungsquoten sollten durchschnittlich mindestens bei 93 Prozent liegen. Die Bitcoin-Wettanbieter gewähren teilweise einen sehr hohen Bonus, der je nach Anbieter in Euro oder in Bitcoin gewährt wird. In Euro kann ein solcher Bonus 100 Prozent bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung betragen. Es kommt jedoch nicht nur auf die Höhe, sondern auch auf die Bedingungen an. Der Zeitraum für die Erfüllung der Bonusbedingungen sollte lang genug sein. Der Bonus und der Zeitraum für die Umsetzung sollten in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen. Muss der Bonus innerhalb von 30 Tagen sechsmal umgesetzt werden, ist das seriös. Bei der Umsetzung kommt es auch auf die Mindestquoten an, die zwischen 1,4 und 2,2 liegen sollten. Bei vielen Bitcoin-Wettanbietern können Sie einen Bonus auf jede Einzahlung mit Bitcoin bekommen, der je nach Anbieter unterschiedlich hoch ausfällt. Darüber hinaus können weitere Aktionen und Boni gewährt werden, beispielsweise ein Kombi-Bonus auf den Gewinn von Kombiwetten oder ein Cashback, wenn ein Spiel in einem torlosen Remis endet. Verschiedene Bonusaktionen sind zeitlich begrenzt gültig und können sich auf bestimmte Ereignisse und Wetten beziehen. Ein guter Wettanbieter zeichnet sich durch Zusatzleistungen aus. Das kann die vorzeitige Auszahlung von Wetten mit dem Cash-out sein. Dieser Cash-out wird bei den Wettanbietern unterschiedlich geregelt. Ein kostenloser Livestream für Livewetten ist eine weitere Zusatzleistung. Er wird für ausgewählte Spiele gewährt. Wird eine App angeboten, kommt es darauf an, was sie kann. Sie sollte Zugriff auf alle Wetten gewährleisten sowie Ein- und Auszahlungen ermöglichen. Zusätzlich kann eine gute App Zugriff auf den Livestream bieten.

Das Wettangebot bei den Bitcoin-Anbietern

Das Wettangebot kann bei den Bitcoin-Anbietern genauso umfangreich sein wie bei den anderen Wettanbietern. Wetten auf Fußball stehen im Vordergrund. Hier können Sie auf deutschen und auf ausländischen Fußball wetten. Für viele Wettfreunde ist wichtig, wie weit der Wettanbieter in die Tiefe geht, ob also auch Wetten auf den Amateurfußball angeboten werden. Wichtig ist für viele Wettfreunde das Angebot an Sonderwetten wie Wette mit Doppelter Chance, Über-/Unter-Wette, Wette, ob beide Teams treffen, Handicap-Wette oder Asian Handicap. Auch auf andere Sportarten kann das Wettangebot sehr umfangreich sein. Gängige Sportarten wie Tennis, Eishockey, Handball, Volleyball, Basketball, Baseball, Golf und Motorsport gehören zum Programm. Bei einigen Wettanbietern können Sie zusätzlich auf E-Sports und Randsportarten wie Futsal, Schach, Segeln oder Pesäpallo wetten. Ein gutes Angebot an Livewetten sollte vorhanden sein. Fußball steht im Mittelpunkt, doch auch auf andere Sportarten werden Livewetten angeboten. Bei den Livewetten sollte eine gute Auswahl an Sonderwetten vorhanden sein.

Die Zukunft der Bitcoin-Sportwetten

Über die Zukunft von Bitcoin-Sportwetten kann gegenwärtig nur spekuliert werden. Fakt ist jedoch, dass sich Bitcoin in den USA schon seit längerer Zeit einen festen Platz bei Sportwetten erworben hat. Die Anonymität war in den USA ein willkommenes Schlupfloch, um Zugang zu Sportwetten und Online-Casinos zu erhalten. Die Zahl der Wettanbieter, bei denen mit Bitcoin gewettet werden kann, hat sich bereits stark vergrößert. Viele dieser Wettanbieter sind noch nicht in deutscher Sprache verfügbar. Bitcoin-Wettanbieter in deutscher Sprache sind

  • 1xbet
  • Intertops
  • Netbet

Bei Netbet kann Bitcoin eingeschränkt genutzt werden. Möchten Sie dort mit Bitcoin zahlen, müssen Sie den Umweg über die elektronische Geldbörse Neteller gehen. Sie müssen ein Konto bei Neteller eröffnen und darauf Bitcoins einzahlen, um mit Bitcoin zu wetten.

Wie seriös sind Bitcoin-Wetten?

Grundsätzlich spricht nichts gegen Bitcoin-Wetten, genauso wie bei der Investition in Bitcoin. Die Bitcoin-Wettanbieter können seriös sein. Aufgrund der Anonymität bewegen Sie sich jedoch in einer rechtlichen Grauzone. Das ist besonders dann der Fall, wenn Sie die Steuer bei der Zahlung mit Bitcoin umgehen und nichts weiter als Ihre E-Mail-Adresse angeben müssen.

Fazit zu Bitcoin-Sportwetten

Die Zahl der Bitcoin-Wettanbieter wird immer größer. Bei einigen Anbietern können Sie nur mit Bitcoin zahlen, andere Anbieter akzeptieren auch andere Zahlungsmethoden. Um mit Bitcoin zu zahlen, müssen Sie eine Bitcoin-Geldbörse eröffnen und Bitcoins kaufen. Die Kurse von Bitcoin können stark schwanken, das Risiko von Kurs- und Totalverlusten ist sehr hoch. Die Zahlung mit Bitcoin erfolgt anonym. Bei einigen Anbietern müssen Sie lediglich Ihre E-Mail-Adresse angeben. Grundsätzlich sollten Sie, wenn Sie Ihre Bitcoin-Sportwetten platzieren möchten, den Wettanbieter ganz genau unter die Lupe nehmen und auf Seriosität prüfen. Die Anonymität macht es möglich, dass viele unseriöse Anbieter den Markt erobern.

Schreibe einen Kommentar