Wetten auf die Eredivisie – Niederländische Lique für Fußball

Die besten Tipps für erfolgreiche Eredivisie Wetten

International gehören die niederländischen Vereinsmannschaften zwar nicht mehr zur absoluten Elite, für Sportwetter hat die Eredivisie jedoch einiges zu bieten. Über viele Jahre zählten die Klubs zu den besten Talentschmieden auf dem Kontinent. Die besten Klubs sind regelmäßig auch in der Champions League bzw. Europa League vertreten. Der letzte große Titel liegt allerdings schon einige Jahre zurück. Der niederländische Fußball gilt seit jeher als sehr offensivfreudig. Entsprechend fallen in den Spielen relativ viele Tore. Wetten auf die Eredivisie sind deshalb besonders für Über/Unter Tipps interessant.

Wichtige Fakten zur holländischen Eredivisie:

  • 1956 gegründet
  • 18 Mannschaften und 34 Spieltage
  • Zwei Champions League und drei Europa League Teilnehmer
  • Aktueller Meister PSV Eindhoven
  • Erfolgreichste Vereine Ajax Amsterdam, Feyenoord Rotterdam und PSV Eindhoven
  • Durchschnittlich 3,1 Treffer pro Spiel

Wetten auf die Eredivisie - Header

Allgemeine Infos zur Eredivisie

Bei der Eredivisie handelt es sich um die höchste Spielklasse des niederländischen Fußball-Verbandes Koninklijke Nederlandse Voetbal Bond (KNVB). Die Liga wurde 1956 gegründet und besteht derzeit wie die deutsche Bundesliga aus 18 Teams. Ausgetragen wird die Meisterschaft somit über 34 Spieltage.

Wer am Ende die meisten Punkte gesammelt hat ist Meister. Der zweite Platz berechtigt zur Teilnahme an der Champions League. Die Teams auf den Plätzen drei und vier nehmen an der Europa League teil. Ein weiterer Teilnehmer wird durch Playoff Spiele der Teams auf den Plätzen fünf bis acht ermittelt. Dazu ist auch der Gewinner des holländischen Pokals in der Europa League startberechtigt.

Für den Tabellenletzten geht es direkt in die 2. niederländischen Liga (Eerste Divisie). Die Teams auf den Plätzen 16 und 17 treten in Relegationsspielen gegen die ersten beiden der zweiten Liga an.

Quoten für Wetten auf die Eredivisie

Gute Quoten finden sich vor allem wenn die drei Top-Teams gegeneinander antreten. Ansonsten gibt es oftmals Spiele mit einem klaren Favoriten. Echte Überraschungen sind bei Wetten auf die Eredivisie eher selten.

Die Eredivisie ist eine der torreichsten Ligen in Europa. Pro Partie werden im Durchschnitt 3,1 Treffer erzielt. Im Vergleich dazu fallen in der Bundesliga 2,9 und in der Premier League 2,7 Tore im Schnitt. Damit sind Über 2,5 Wetten auf die Eredevisie sehr erfolgsversprechend. Knapp 59 Prozent der abgegebenen Wetten sind erfolgreich, ein absoluter Spitzenwert. Der offensive Fußball führt außerdem dazu, dass es relativ viele Ecken gibt. Wer auf solche Wetten setzt, hat ebenfalls sehr gute Chancen. Mit einer guten Recherche können Sportwetter bei Wetten auf Unter 2,5 von besonders hohen Quoten profitieren.

Langzeitwetten auf den Meister sind dagegen eher uninteressant. Da die Meisterschaft in den letzten Jahren ausschließlich von Ajax Amsterdam und dem PSV Eindhoven gewonnen wurde, sind die Quoten sehr gering. Gleichzeitig besteht natürlich immer das Risiko, dass sich doch einmal ein Außenseiter wie der AZ Alkmaar durchsetzen kann.

Wetten auf die Eredivisie – die besten Teams

Im Vergleich zu anderen Ligen ist die Konkurrenz in Holland geringer. In den ersten Jahrzehnten ging der Titel immer an einen der drei großen Klubs Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven und Feyenoord Rotterdam. Die Dominanz konnte erst in den letzten Jahren gelegentlich durchbrochen werden. In der Saison 2008/2009 wurde der AZ Alkmaar niederländischer Meister. Ein Jahr später ging der Titel an Twente Enschede.

Anzahl der Meisterschaften seit 1956/57:

  • Ajax Amsterdam: 25 Titel
  • PSV Eindhoven: 20 Titel
  • Feyenoord Rotterdam: 9 Titel
  • AZ Alkmaar: 2 Titel

Je einen Titel gewannen bisher Twente Enschede, DWS Amsterdam, Sparta Rotterdam und DOS Utrecht.

Ajax Amsterdam

Ajax Amsterdam ist der bekannteste und erfolgreichste Klub in den Niederlanden. Mit insgesamt 33 Meisterschaften ist Ajax Rekordmeister. Für die enorme Popularität sind jedoch in erster Linie die internationalen Erfolge verantwortlich. In den goldenen 1970er Jahren gewann Ajax Amsterdam zwischen 1971 und 1973 dreimal in Folge den Europapokal der Landesmeister. Zum Team gehörten damals absolute Weltstars wie Johan Cruyff und Johan Neeskens.

1991 übernahm Louis van Gaal das Traineramt und läutete die zweite große Erfolgsperiode ein. In seiner ersten Saison holte der Klub gleich den UEFA-Cup in die Hauptstadt. Wenig später konnte in der Saison 1994/95 die Champions League gewonnen werden. Im Finale wurde der AC Mailand in Wien mit 1:0 bezwungen. Auf dem Weg zum Titel schaltete Amsterdam im Halbfinale den FC Bayern München aus. In der Folgesaison wurde nochmals das Finale erreicht. Das Team unterlag jedoch Juventus Turin im Elfmeterschießen.

Ajax Amsterdam gehört zu den wenigen Klubs, die in ihrer Vereinsgeschichte alle drei europäischen Pokale gewinnen konnte. In der heimischen Liga gehört Ajax nach wie vor zu den Top-Klubs. Zwischen 2011 und 2015 wurde der Klub fünfmal in Folge niederländischer Meister. International kommt man jedoch kaum noch über die Gruppenphase der Champions League hinaus.

PSV Eindhoven

Der PSV Eindhoven wurde 1913 gegründet und gewann insgesamt 23-mal die niederländische Meisterschaft. Erfolgreich war der Klub unter anderem Mitte und Ende der 1970er Jahre. In dieser Zeit gewann das Team dreimal die Meisterschaft und 1978 auch den UEFA-Pokal. Seinen größten Erfolg hatte der Klub 1987/1988 mit dem Gewinn des Europapokals der Landesmeister. Außergewöhnlich dabei war, dass mit nur drei Siegen das Finale erreicht wurde. In Stuttgart wurde Benfica Lissabon im Elfmeterschießen geschlagen. Unter Trainer Guus Hiddink gewann Eindhoven zwischen 1987 und 1990 zudem dreimal das niederländische Double aus Meisterschaft und Pokal.

In der Eredivisie zeigte sich der PSV Eindhoven zuletzt ebenfalls wieder sehr erfolgreich. In den letzten beiden Jahren konnte jeweils die Meisterschaft errungen werden. Besonders spektakulär war der Titelgewinn 2015/2016 als sich Eindhoven am letzten Spieltag noch gegen Ajax Amsterdam durchgesetzt hat.

Feyenoord Rotterdam

Feyenoord Rotterdam gewann 1970 als erste niederländische Mannschaft den Europapokal der Landesmeister. Dazu konnte bereits zweimal der UEFA-Pokal gewonnen werde. Rotterdam galt über Jahrzehnte als härtester Konkurrent von Ajax Amsterdam. Noch heute herrscht zwischen den beiden Klubs eine enorme Rivalität. National stehen bisher 14 Titel zu Buche. In den letzten Jahren wurde Feyenoord durch den PSV Eindhoven als Nummer 2 im holländischen Fußball abgelöst. Die letzte Meisterschaft stammt aus der Saison 1998/1999.

Die besten Buchmacher für Wetten auf die Eredivisie

Die holländische Liga gehört bei allen Buchmachern zum Standard. Somit besteht für Wettfans die freie Auswahl. Bei den angebotenen Wettmöglichkeiten gibt es allerdings durchaus Unterschiede. Zudem fallen auch die Quoten je nach Buchmacher höchst unterschiedlich aus.

Pinnacle

pinnacleFür Sportwetter, die in erster Linie auf hohe Quoten achten, steht Pinnacle ganz oben auf der Liste. Der durchschnittliche Quotenschlüssel liegt je nach Liga zwischen 95 und 98 Prozent. Bei Wetten auf die Eredivisie kann mit einem Quotenschlüssel von etwa 95 Prozent gerechnet werden. Zudem werden auch Wetten auf die Eerste Divisie angeboten. Bezüglich der angebotenen Wettarten fällt die Auswahl bei Pinnacle nicht ganz so umfangreich aus. Verfügbar sind neben den klassischen 3-Wege-Wetten sowie Über/Unter Wetten auch verschiedene Handicaps. Für Tipps auf die Eredivisie sind also die wichtigsten Wettmöglichkeiten vorhanden.

Jetzt zu Pinnacle SportsÜberzeugen Sie sich von den erstklassigen Wettquoten!

Tipico

tipico_113x67Tipico ist ein Buchmacher mit deutschen Wurzeln, der seinen Fokus besonders stark auf Fußballwetten ausrichtet. Entsprechend groß ist deshalb auch das Angebot für Wetten auf die Eredivisie. Neben dem Online Portal ist der Buchmacher in vielen deutschen Städten auch mit Wettbüros vertreten. Deutsche Wettfans haben den Vorteil, dass online ohne Wettsteuer gewettet werden kann. Diese wird komplett von Tipico übernommen. Die Quoten sind nicht so hoch wie bei Pinnacle, bewegen sich jedoch immer noch auf einem sehr guten Niveau. Besonders attraktiv ist zudem der Neukundenbonus von Tipico. Wer sich erstmalig registriert erhält eine Prämie von bis zu 100 Euro.

Jetzt zu Tipicound 100% Wettbonus bis zu 100€ kassieren!

 

Fazit zu Wetten auf die Eredivisie

Wetten auf die Eredivisie bieten sich besonders für Torwetten an. Wer gerne auf echte Favoriten oder Außenseiter wettet kommt hier ebenfalls auf seine Kosten. Echte Überraschungen sind relativ selten, weshalb es hierfür besonders hohe Quoten gibt. Zu den weiteren Pluspunkten gehört, dass die Wetten bei allen Buchmachern angeboten werden.

Schreibe einen Kommentar