Wetten auf Leicester City – Zahlen, Fakten und Vereinsgeschichte

Fußballwetten auf die Premier League sind nicht nur in England beliebt. Zwar handelt es sich dabei um die englische Fußballliga, dank der hohen Leistungsdichte und der unglaublichen Summen, mit denen Talente aus ganz Europa und darüber hinaus eingekauft werden, birgt die Liga aber auch weit über die Landesgrenzen hinweg eine Faszination. International wird wohl kaum eine Liga derzeit so erfolgreich sein, wie die englische. Möchte man auf die Premier League wetten, dann kommt man an Leicester City nicht vorbei. Immerhin handelt es sich um den Überraschungsmeister 15/16.

Und auch wenn dies in einigen Monaten so nicht mehr aktuell sein sollte sind die Geschichte des Vereins, den lange keiner auf dem Wettschein um eine Meisterschaftswette geführt hätte, und seine sportliche Leistung noch immer außerordentlich interessant und regen dazu an, den ein oder anderen Tipp auf Leicester City zu wagen. Daher im Folgenden mehr, rund um Vereinsgeschichte und Wetten auf den Club.

Vereinslogo von Leicester City (Bild: Wikipedia)

Vereinslogo von Leicester City (Bild: Wikipedia)

Leicester City in Zahlen und Faken

  • Voller Name von Leicester City: Leicester City Football Club
  • Gründung: 1884
  • Stadion: King Power Stadium (32.500 Plätze)
  • Erfolge: Erfolgsverwöhnt ist Leicester City nicht. Nach einer Vizemeisterschaft, die immerhin 1929 war und damit etliche Jahre in der Vereinsgeschichte liegt, konnte 2016 erstmals sensationell der Titel des englischen Meisters gewonnen werden.

Leicester City – Gründung und Vereinsgeschichte

Bereits im Jahr 1884 wurde Leicester Cityunter dem Namen Leicester Fosse gegründet. Der Name war damals dem Stadion an der Fosse Road geschuldet, welches als Austragungsort der Heimspiele genutzt wurde. Der Beitritt zur Football League erfolgte bereits im Jahr 1890. Ernsthafte Ambitionen wurden bei Leicester City also schon gezeigt, bevor sich in Deutschland überhaupt die ersten heute bekannten Vereine bildeten. Die Die Fußballwelle schwappte nämlich erst von England über Deutschland hinweg und hier gründeten sich viele Vereine erst zur Jahrhundertwende um 1900 herum.

Leicester City, noch immer unter dem Namen Fosse, hatte bis 1908 allerdings den Aufstieg in die First Division, die damalige höchste Liga, geschafft. 1919 war der Verein pleite. Unter dem Namen Leicester City wurde er neu gegründet. Die Namenswahl orientierte sich nun daran, dass Leicester zu dieser Zeit zur Stadt aufgestuft wurde. Zuvor handelte es sich lediglich um einen Bezirk.

Bevor Leicester City 1929 Vizemeister wurde erreichte man zwar viermal das Finale im FA Cup, dem englischen Pokal, konnte dieses aber nie gewinnen. Auch sonst pendelte Leicester ohne nennenswerte Erfolge bis zu diesem Zeitpunkt lediglich zwischen den beiden obersten Ligen hin und her.

Trikotfarben Leicester City (Bild: Wikipedia)

Trikotfarben Leicester City (Bild: Wikipedia)

Modernere Sportgeschichte von Leicester City – Erfolg und Misserfolg in wenigen Jahren

Alle Leistungen, die bis 1995 noch folgten, hätten wohl in keinerlei Artikel über Leicester City gemündet. Doch dann verdichtete der Verein das Drama um Erfolg und Misserfolg in nur 20 Jahren. Damit wurde Leicester City zu einem der interessantesten Vereine im englischen Fußball.

1995 konnte nämlich in den Playoffs (Relegation) ein Erfolg eingespielt werden und man stand endlich in der heutigen Premier League. 1997 und 2000 konnte man in der Folge immerhin den League Cup gewinnen. Dies ist in Ergänzung zum FA-Cup ein zusätzlicher Pokalwettbewerb, an dem aber nur die Mitglieder der Football League und der Premier League startberechtigt sind. Im Grunde ein Pokal zweiter Klasse, der in England gerne auch als „Worthless Cup“ (Wertloser Pokal) verrufen wird. Dieser berechtigte allerdings zum Start im UEFA Cup (Heutige Europa League), was Leicester City nach 36 Jahren erstmals wieder auf die europäische Fußballbühne brachte.

Drama in Leicester

In den Jahren 2000 bis 2008 folgte ein dramatischer Abstieg, bis hinunter in die dritte Liga. Dieser Abstieg wurde begleitet durch die drohende Insolvenz des Vereins. Milan Mandarić, ein Multimillionär der schon zuvor im englischen Fußball durch hohe Kündigungsraten bei Trainern aufgefallen war, kaufte nach Jahren von formellen Problemen den Verein im Grunde auf. Dieser stieg dennoch weiter ab. Ob nun die schlechten Leistungen die Insolvenz begünstigten oder der neue Eigentümer in seiner Personalpolitik einen weiteren Abstieg hervorrief lässt sich kaum noch sagen. Vermutlich traf beides zu. Fest steht, dass Leicester City am Ende der Saison 07/08 in Englands dritte Spielklasse, League One, abgestiegen war.

Bis 2014 hatte Leicester City letztendlich aber den Wideraufstieg erneut geschafft. Dank kluger Personalpolitik, was zuvor ja nicht unbedingt der Fall war, und harter sportlicher Arbeit gelang schnell die Rückkehr in die zweite Liga. Nach einigem Kampf und einem widerholten Scheitern in den Playoffs der vorherigen Saison stand am Ende der Spielzeit 13/14 der verdiente direkte Aufstieg in die Premier League.

Englischer Fußball ist sexy. Ob die Dame für Leicester City ist?

Englischer Fußball ist sexy. Ob die Dame für Leicester City ist?

Zunächst sah es in der Saison 14/15 nach einem erneuten Abstieg aus. Doch letztendlich konnte der Club sich retten und beendete die Saison auf einem Nicht-Abstiegs-Platz am Ende der Tabelle. In der Folgesaison 15/16 gelang ein absolut überraschender Gewinn der Meisterschaft. Damit häte, trotz sehr starkem Start in die Saison, wohl anfangs keiner geglaubt, Nicht einmal Leicester City selbst. Doch das Hochgefühl konnte 16/17 nicht wieder umgesetzt werden. Leider sank man wieder ab, bis auf einen enttäuschenden 12. Tabellenplatz.

Fußballwetten auf Leicester City – Was gibt es zu beachten?

Für Fußballwetten auf Leicester City würde ich, selbst einem Fan der Mannschaft, davon abraten zu sehr auf neuerliche Erfolge zu setzen. Die gesamte angerissene Geschichte zeigt deutlich: Die Leistungen des Vereins waren noch nie stabil. Einige Male schon befand sich Leicester City, wie auch heute, auf die eine oder andere Art an der Spitze des englischen Fußballs. Jedes Mal ging es nicht sehr lange bis die Leistungen einbrachen. Eine Verbesserung dieser Umstände ist zwar denkbar, nicht jedoch wahrscheinlich. Daher rate ich dringend davon ab, geblendet vom Erfolg der letzten Saison, zu sehr auf Leicester City zu wetten. Auch die abgeschlosseneTabelle der Premier League Saison 16/17 unterstützt diese Sichtweise. Denn direkt nach der Meisterschaft erreichte man nur noch einen sehr enttäuschenden 12. Rang. Kein akzeptables Ergebnis für den amtierenden Meister des Vorjahres.

Auch im internationalen Mannschaftsfußball, also der Europa League oder Champions League sollte nicht auf Leicester gesetzt werden. Denn hier blieben Erfolge schon immer aus. Wer stetig auf ein Ausscheiden des Vereins setzt und im Falle des Misserfolgs die Einsätze entsprechend erhöht sollte im Falle Leicesters beinahe schon auf einer sicheren Strategie unterwegs sein. Dies ist aber ohnehin nur in den Jahren interessant, in denen Leicester überraschend die internationalen Plätze erreicht. Und dies dürften auch künftig die wenigsten Spielzeiten sein.

Welcher Buchmacher ist der Beste für Leicester City Wetten?

Grundsätzlich ist Bet365 aus deutscher Sicht nie eine schlechte Wahl. Das Angebot des englischstämmigen Buchmachers stimmt auch für Wetten auf die Premier League. Natürlich bedient der grüne Riese nicht nur die Bundesliga der Deutschen.

Auch mit Tipico bietet sich ein weiterer Buchmacher an. Hier vor allem für jene Wettfreunde, die neben Online Wetten auch die Gelegenheit von Wetten in Wettbüros wahrnehmen wollen. Auch hier sind die Voraussetzungen ähnlich gut, wie bei Wetten auf den deutschen Fußball.

union-jack-1381707_640

Wieder für deutsche Kunden nutzbar ist William Hill seit dem Sommer. Der absolute Traditionsbuchmacher aus Großbritannien ist beinahe zwangsläufig eine gute Wahl, wenn es um Wetten auf den Fußball des Inselstaates geht. Hier ist William Hill sehr viel besser aufgestellt, als bei Wetten auf die deutsche Bundesliga.

Mein Fazit zu Wetten auf Leicester City – Die Geschichte zeigt es

Selten habe ich über einen Verein geschrieben, der so konstant unkonstant spielt. Die Geschichte hinter Leicester City ist ein ständiges Auf und Ab. Für treue Fans des Vereins eine emotionale Achterbahnfahrt, die letztens erst ihren vorläufigen Höhepunkt im ersten Meistertitel erreichte, ist Leicester City für Sportwetten nur bedingt gut geeignet.

Wichtig ist es sich Klarheit über die aktuelle Form des Vereins zu verschaffen. Denn diese kann schnell wechseln. Ist man im Ungewissen und möchte dennoch einen Tipp wagen, dann ist tendenziell vermutlich in aller Regel der Tipp gegen Leicester City der bessere. Allerdings, und die Meisterschaft 2016 hat dies bewiesen, bestätigt die Ausnahme hier leider die Regel. Dementsprechend ist Wissen um die aktuelle Situation des Vereins eigentlich ein wichti8ger Bestandteil jeder Sportwetten Strategie um Leicester City. Tipps, die sich auf eine konstante Leistung verlassen, wie sie etwa bei Bayern München nach dem Motto „Die gewinnen ja eh immer“ möglich wären, sind bei Leicester City zum Scheitern verurteilt.

Hinzu kommt, meiner persönlichen Meinung nach, aktuell ein zusätzlicher Faktor. Bereits zwei Mal ist der Verein der wirtschaftlichen Katastrophe einer Pleite quasi erlegen. Sollte nun ein zu schneller Einbruch auf die Meisterschaft folgen könnte so etwas erneut drohen. Schnell kann, ob Milliardär oder nicht, die Unterstützung des Geldgebers enden. Denn momentan kann eine Entwicklung der Leistungen ja beinahe nur noch in die Richtung einer Enttäuschung gehen. Und mit entsprechenden Problemen finanzieller Natur wäre ein freier Fall des Vereins im Grunde vorprogrammiert. Immerhin ist der aktor Geld im englischen Profifußball noch wichti8ger, als in anderen Märkten.

Persönlich sehe ich Leicester sonst als einen echten Sympathieträger. Sicherlich hat keiner am Ende der Meisterschaft 2016 das Gefühl gehabt der Club hätte diesen Erfolg nach über 100 Jahren des Kampfes nicht letztendlich irgendwie verdient.

 
Jetzt zu William Hillund 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!

Schreibe einen Kommentar