Online Glücksspiel in Tschechien – So streng kann eine Regulierung enden

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 17.09.2018

In Deutschland befassen wir uns seit Jahren mit einer bislang noch immer nicht zustande gekommenen Regulierung von Online Glücksspiel und der Legalisierung von Online Wetten. Spieler, Fachleute und die Branche jammern hier gerne darüber, dass die Regulierung nicht voranschreitet. Darüber, dass man es in Deutschland scheinbar kaum schafft eine Gesetzgebung auf den Weg zu bringen, die sowohl mit den Gesetzen der EU, als auch mit deutschen Vorstellungen von Jugendschutz und Spielsucht Prävention konform zu gehen.

Das man hier in Deutschland noch auf recht hohem Niveau jammert und debattiert zeigt ein Blick ins Nachbarland Tschechien. Dort hat die Politik eine Gesetzgebung zur Regulierung von Glücksspielgefunden. Und die größten Opfer werden vermutlich jene Spieler sein, die einfach nur Spaß an Sportwetten und Spiel haben wollen und keinerlei Problem mit Glücksspiel haben. Das Gesetz wurde zwar schon vergangenen Sommer beschlossen, trat aber zum 1. Januar 2017 in Kraft und zeigt bereits erste Auswirkungen.

rule-1752415_640

Glücksspiel in Tschechien – Hohe Steuern und Internet Blockade

Die neue Gesetzgebung in Sachen Online Sportwetten und Online Casino, aber auch mit Gültigkeit für ihre Offline Pendants, sieht vor, dass Glücksspiel in Tschechien zukünftig äußerst großzügig besteuert wird. Slot Spiele, online sowie in Automaten, werden nun mit 35 Prozent Steuer belegt. Die Glücksspielsteuer für Sportwetten und alle anderen Angebote beträgt immerhin 23 Prozent. Live Dealer Online Casinos sind ganz verboten, seit das Gesetz in Kraft getreten ist. Wer sich nicht abschrecken lässt, der muss eine Lizenz in Tschechien beantragen, will er legal seine Glücksspiele anbieten können. Dies hat strenge Auflagen und genauer Kontrollen zur Folge.

Wer keine Lizenz beantragt, und scheinbar sind dies momentan noch die meisten Anbieter, der soll über Kurz oder Lang mithilfe einer Internetblockade vonseiten der Provider vom Markt ausgeschlossen werden. Solch eine sinnbildliche Mauer im Internet ist keinesfalls neu. In Dänemark wird solch ein System bereits in Bezug auf Glücksspiel angewendet. In China beispielsweise sind die größten Teile des nicht-chinesischen Internets nicht für die Bürger erreichbar. Die Systeme lassen sich umgehen, funktionieren aber sicher gut genug, um den Normalanwender davon abzuhalten auf die blockierten Inhalte zuzugreifen.

Bald kaum noch Online Glücksspiel in Tschechien? Harte Zeiten für Spieler

Die Opfer der Politik scheinen auch die verantwortungsvollen Spieler zu sein. Denn diese werden spätestens dann, wenn die Blockaden im Netz eingeleitet werden, kaum noch Angebote zur Verfügung haben, mit deren Hilfe sie ihr Hobby leben können. Denn beantragt waren vor Weihnachten, also im Grunde auf den sprichwörtlich letzten Drücker bevor die Gesetzgebung Gültigkeit erlangte, gerade mal 12 tschechische Lizenzen. Davon mehrheitlich von kleinen regionalen Anbietern.

Glücksspiel in Tschechien bedeutet nicht mehr die Anbieter der Welt über das Internet erreichen zu können.

Glücksspiel in Tschechien bedeutet nicht mehr die Anbieter der Welt über das Internet erreichen zu können.

Doch schon jetzt müssen Spieler erste Einschnitte feststellen. So haben sich erste Anbieter bereits vom dortigen Markt zurückgezogen. William Hill beispielsweise hat sich dazu entschieden, dass man den sicheren Weg geht und den Markt verlässt. Spieler wurden aufgefordert ihre Guthaben auszahlen zu lassen.

Zwar will der Buchmacher sich wohl um eine Lizenz bemühen, doch sicherlich nicht um jeden Preis. Der Rückzug ist ein eher schlechtes Zeichen. Bereits in Deutschland hatte William Hill mit seiner Rückkehr bewiesen, dass man durchaus offen ist, für vernünftig regulierte Märkte.

Jetzt zu William Hillund 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!

Noch härter könnte es aber Spieler aus Tschechien erwischen, die bei einem anderen Buchmacher angemeldet sind. Bei einem, der seine Spieler nicht zur Auszahlung auffordert und die weitere Entwicklung abwartet. Tritt hier die Blockade der Websites in Kraft, dann werden diese, womöglich ohne im Vorfeld von der neuen Sachlage wirklich etwas gewusst zu haben, auch nicht mehr an ihre Guthaben gelangen.

Senatorin will gegen Blockade angehen

Vielleicht auch deshalb will eine Senatorin in Tschechien gegen die Glücksspiel Blockade im Internet angehen. Abgesehen davon, dass sie die Wirksamkeit bei den wirklich betrügerischen Angeboten, die immer einen Weg finden werden, bezweifelt hält sie eine Blockade auch für Zensur des Internets und damit für nicht rechtens. Außerdem soll die Finanzbehörde über Blockaden zu entscheiden haben, was sie schlicht für eine nicht geeignete Stelle hält.

family-619570_640

Ihre politischen Gegner, eben jene, die den neuen Gesetzeshintergrund geschaffen haben, beharren darauf, dass solche Blockaden heute Gang und Gäbe sind. Und wie bereits erwähnt haben sie damit nicht mal ganz unrecht.

Ist das Gesetz zu Glücksspiel in Tschechien ein Beispiel für Deutschland?

In Deutschland scheinen wir heute weit von solchen Zuständen entfernt zu sein, wie sie nun bei Online Buchmachern in Tschechien herrschen. Ich persönlich bin guter Dinge, dass die Regulierung in einem zweiten Anlauf so gelingt, dass alle Seiten ein wenig zufrieden sein können. Dennoch halte ich einige Punkte des tschechischen Weges für sehr interessant und betrachtungswürdig.

Nehmen wir einmal an, dass Deutschland sich letztendlich dazu entschließt praktisch unlimitierte Lizenzen auszugeben. Jeder, der willens ist deutsche Gesetze einzuhalten darf seine Online Wetten in Deutschland auch anbieten. Dem Kritikpunkt des ersten Anlaufs, dass man scheinbar unwillkürlich Anbieter vom Markt ausgeschlossen hatte wäre damit genüge getan. Wie will man sich aber nun gegen diese Anbieter durchsetzen, die eine Lizenz zu beantragen für zu aufwändig halten, keine deutsche Steuer zahlen wollen, oder den Jugendschutz tatsächlich unangenehm lasch angehen.

Kurz: Wie geht man mit den ganz wenigen schwarzen Schafen am Markt um? Details dazu gab es hierzulande bislang eher wenige bis keine. Offiziell wären diese zwar dann illegal, aber habhaft könnte man den ausländischen Anbietern kaum werden. Es wären eher die legalen und lobenswerten Angebote von Bookies wie Bet365 und Tipico, die unter einer Regulierung als zusätzliche Last zu kämpfen hätten, gegen eine Konkurrenz, die sich nicht an die Regeln hält. Eine Thematik, die auch hier im Portal schon das eine oder andere Mal zur Nennung kam.

Jetzt zu bet365und Bonus kassieren!

Blockade für Deutschland wäre nicht nur schlecht

Unter den beschriebenen Voraussetzungen, dass man keinen der zahlreichen Anbieter vom Markt aussperrt die ihre Sache gut und lobenswert machen, wäre eine Blockade der restlichen Anbieter vielleicht auch für Deutschland eine Lösung. Und wenngleich das Wort Blockade oft Widerwillen und Entrüstung hervorruft nicht die schlechteste Lösung. Hier müsste nur auf jeden Fall sichergestellt sein, dass der, der sich an die Regeln hält, auch ohne unfaire Bedingungen, wie die überhöhten Steuern des tschechischen Weges, eine Lizenz bekommt. Auch wer eine Lizenz beantragt hat sollte nicht gesperrt werden, nur deshalb, weil das Genehmigungsverfahren zu lange geht. Selbst zur Nachbesserung sollte, sofern es da Bedarf gibt, vor einer Ablehnung mit Blockade noch Gelegenheit gegeben werden.

sign-1438603_640

Die Spieler hätten dadurch ganz praktische Vorteile. Anbieter mit deutscher Lizenz könnten rechtlich sehr sicher in Deutschland angegangen werden, sollte es jemals einen Grund geben. Sind Anbieter ohne Lizenz grundsätzlich nicht erreichbar, dann müsste man sich im Vorfeldweit weniger genau informieren, welchen Buchmacher man wählt. Zumindest das erreichbare Angebot wäre dann noch immer sehr groß und garantiert legal betrieben.

Sicherlich werden sich auch die Politiker in Deutschland noch solche Gedanken machen müssen. Wie will man mit den dann verbliebenen Illegalen Anbietern für Sportwetten verfahren? Und sicher bin ich nicht der einzige, der die Blockade für Glücksspiel in Tschechien diesbezüglich mit Interesse verfolgt. Auch der eine oder andere Politiker wird sich damit befassen, sofern er seine Aufgaben ernst nimmt.

Verbotene Teilangebote

Der weitere Punkt an der Situation im Glücksspiel in Tschechien, der recht interessant ist, ist der, dass Live Dealer nicht mehr erlaubt sind. Hier wird man bei denjenigen Anbietern, die auf den Markt in Tschechien mit Lizenz zurückkehren, sicherlich gut ausmachen können wie einfach es für diese ist einen Teil des Angebots national zu sperren.

Interessant ist dies für Deutschland zwar hoffentlich nie, die Gefahr besteht aber immerhin. Hier könnten es die Live Wetten sein, die aus den Angeboten eines Tages verschwinden müssten. Denn sie sind Kritikern von Glücksspiel ein besonderer Dorn im Auge. Nicht nur in Deutschland. Auch Österreich beispielsweise macht dies schon vor.

Fazit zur neuen Regulierung von Glücksspiel in Tschechien – Nicht gut gelöst, teilweise aber interessante Ansätze für Deutschland

Abschließend muss ich festhalten, dass die neue Regulierung von Online Wetten und anderem Glücksspiel in Tschechien nicht gut gelöst wurde. Es wurde geradezu unfair mit Spielern und Anbietern umgegangen. Allerdings war eine vernünftige Regulierung, wie man sie in Deutschland will, auch nie das erklärte Ziel der Tschechen. Ziel war es letztendlich ohne ein absolutes Verbot möglichst wenige Lizenzen herausrücken zu müssen.

Einzelne Bestandteile sind aber einmal mehr interessant zu beobachten, mit Blick auf Deutschland. Wie einfach können sich die Anbieter tatsächlich an gegebene Nationale Regeln anpassen, die bislang ein recht international aufgebautes Angebot hatten? Wie gut kann man Anbieter ohne Lizenz tatsächlich davon abhalten weiter Geschäfte zu machen. Und letztendlich lässt sich wohl auch für tschechische Spieler noch ein kleiner Vorteil festhalten. Sie haben das vermutlich am besten kontrollierte Angebot in Europa, wenn das Anbietersterben erst einmal beendet ist und sich zeigt wer übrigbleibt. Die Angebote, die sie noch wahrnehmen können, sind am Ende vermutlich so sicher, wie sonst in noch keinem anderen europäischen Land dieser Tage.

Schreibe einen Kommentar