Stoke City – Zahlen, Fakten und Vereinsgeschichte

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 29.09.2018

Den Begriff eines Traditionsvereins nutzen Sportjournalisten und Fußballfans gerne und häufig. Ich gestehe, auch ich habe ihn stets gerne genutzt, wo er passend erschien. Doch bei kaum einem anderen Club, genauer gesagt bei nur exakt einem, passt der Begriff noch besser, als es bei Stoke City der Fall ist. Immerhin ist man dort der zweitälteste noch existierende Fußballclub der Welt. Umso beachtlicher, dass der Club aus Stoke-on-Trent nicht nur einfach existiert. Er spielt auch heute noch eine Rolle in Englands höchster Spielklasse. Der Premier League. Natürlich darf eine Vorstellung dieses Traditionsvereins nicht fehlen. Und so möchte ich im Folgenden möglichst kurz und übersichtlich auf die Vereinsgeschichte eingehen und einige Anmerkungen dazu machen, was man bei Wetten auf Stoke City beachten sollte.

Das Wappen von Stoke City (Bild: Wikipedia)

Stoke City in Zahlen und Fakten

  • Voller Name von Stoke City: Stoke City Football Club
  • Gründung: Nicht genau überliefert. Zwischen 1863 (offiziell geführtes Datum) und 1868
  • Stadion: Bet365 Stadium (28.383 Plätze)
  • Erfolge: Englischer Ligapokal 1973 und Football League Trophy 1992 sowie 2000

Stoke City – Grünung und Vereinsgeschichte

Die Legende besagt, dass 1863 der Fußballverein Stoke Rumblers gegründet wurde. Von Schülern der Charterhouse School, an der sie ihre Ausbildung bei der Eisenbahn absolvierten. Das erste tatsächlich dokumentierte Spiel des Vereins fand jedoch erst fünf Jahre später statt. Damit gilt die genaue Gründung für manchen nicht belegt und gehört auf dieses Jahr datiert. Der Verein hält jedoch am Gründungsdatum aus ungenauen Überlieferungen fest. Und übel nimmt dies den Potters sicher keiner. Der Beiname Potters entstammt im Übrigen der Töpfer Industrie. Lange Zeit das Einzige, für was Stoke-on-Trent bekannt war.

Bis 1877 hatten die Spiele stets den Charakter eines Freundschaftsspiels. Denn erst damals wurden erste Wettbewerbe geschaffen, die aus heutiger Sicht jedoch längst überholt sind. Im ersten Jahr spielte man beispielsweise sogar noch mit einer Mannschaftsstärke von 15 Mann gegen ein gleich starkes Team. Was heute unmöglich wirken mag war in der Urzeit des Fußballs, der Stoke City zweifellos entspringt, recht normal.

Als Fossil des Fußballs darf Stoke sich hier gerne einreihen.

Abgesehen von einer Fusion im Jahr 1878, die letztendlich zum lange getragenen Namen Stoke Football Club führte, fand auch nichts aus heutiger Zeit maßgebliches mehr statt. Bis 1887 dann die Football League gegründet wurde. Stoke City gehörte zu den Gründern. Allerdings war dies kein Garant für Erfolg. 1888/89 und in der Folgesaison, also direkt die ersten beiden Spielzeiten, belegte man jeweils chancenlos den letzten Ligaplatz. Ein Verein mit solch einer Leistung würde heute keiner mehr in über 100 Jahren sehr präsent vermuten. Doch wir wissen ja, dass Stoke es heute in der Premier League schafft immerhin eigene Fans teils mitzureißen.

Stoke City während der Kriege

Nach einigen bitteren Jahren voller Abstiege bis in die Drittklassigkeit, kleinen Erholungspausen und kurzzeitigen Wideraufstiegen konnte Stoke City sich letztendlich parallel zum ersten Weltkrieg nachhaltig fangen. Ein Spitzen Club war noch lange nicht geboren. Aber man hatte Talente. Die positive Richtung wurde aber jäh unterbrochen als der zweite Weltkrieg Stoke City unglaublich hart erwischte. Der Verein stellte den Spielbetrieb gleich für sechs Jahre ganz ein. Andere konnten wenigstens noch improvisieren.

Dennoch konnte man in der ersten Nachkriegssaison ernsthafte Ambitionen auf den Titel geltend machen. Nur recht knapp verpasste man diesen im Jahr 46/47 und musste sich eingestehen, dass Liverpool besser war. Gerade zu dieser ersten ernsthaften Chance verließ Stanley Matthews dann den Verein. Das bis dahin wohl größte Talent des Clubs. Stoke City war damit sofort wieder einem Verfall überlassen.

So ein richtiger Kracher fehlt der Vereinsgeschichte bis heute.

Weitere Vereinsgeschichte von Stoke City

Es ist geradezu dramatisch wie nachhaltig Stoke City die Formkurve in solchen Fällen abfallen lässt. Tatsächlich hielt der Trend an, bis in die 60er. Damals konnte der Verein dann dank erheblicher Mühen langsam wieder besser werden. Belohnt wurde diese Besserung durch einen Sieg im Ligapokal 1973. Der Höhepunkt des Vereins. Vorerst. Die gute Form konnte man aber in Stoke City noch ein wenig beibehalten. In den 1970er Jahren konnte man sogar erstmalig in bereits 100 Jahren Vereinsgeschichte auch in europäischen Wettbewerben mitspielen. Zwar ohne echten Erfolg, nach dieser Zeit war dabei sein allerdings wirklich schon alles.

Dennoch sank man teils langsam, teils schnell wieder ab und erreichte am Ende der Saison 1989/90 erneut die Drittklassigkeit. Dort pendelte man immer mal zwischen zweiter und dritter Liga. Es dauerte tatsächlich bis 2007/08 bis Stoke City erstmals in der heutigen Premier League ankam. 2010/2011 verpasste man sogar den FA Cup nur knapp. Im Finale unterlag man Manchester City und durfte dann aber in der Europa League 11/12 wieder mal europäische Luft schnuppern. Immerhin reichte es bis zum Sechzehntelfinale. Was heute oft anders kommuniziert wird halte ich persönlich angesichts der sportlichen Geschichte von Stoke City bereits für einen Erfolg.

Vereinsfarben der Potters (Bild: Wikipedia)

Derzeitige Form von Stoke City

Inzwischen kann sich Stoke City recht tapfer in der Premier League halten. Dank Millioneninvestitionen. Allerdings wäre ich dennoch recht überrascht, wenn es schließlich einen Titel gibt. Eher rechne ich damit, dass irgendwann wieder ein Einbruch folgt. Die Vereinsgeschichte zeichnet immerhin ein deutliches Bild. Ein vorübergehender 9. Rang in der Saison 16/17 konnte darüber kaum hinwegtäuschen. Und mit dem Saisonabschluss auf Rang 13 ist diese Entwicklung vielleicht bereits in vollem Gange.

Wetten auf Stoke City – Das gibt es bei Potters Wetten zu beachten

Dementsprechend klar fällt mein Rat auch bei Online Wetten auf Stoke City aus. Auf einen Sieg in der Premier League oder gar auf europäischer Ebene sollte man meines Erachtens nach nicht setzen. Wer es dennoch tut und Recht behält könnte mit dem Tipp reich werden.

Als Stadion Sponsor von Stoke City muss man übrigens beinahe Bet365 empfehlen, wenn es um Premier League Wetten auf den Verein geht. Tatsächlich eignet sich der Buchmacher aber auch bestens. Also keine Sorge.

Jetzt zu bet365und Bonus kassieren!

Stoke City – Fazit zu Vereinsgeschichte und Fußballwetten

Es liest sich nicht nur so, es gab tatsächlich wenig sportliche Höhepunkte in der Geschichte von Stoke City. Dennoch ist der Club einer der letzten verbliebenen Wegbereiter des Sports und verdient meiner Ansicht damit alle Achtung der Welt. Im Mittelmaß so lange zu überdauern ist auch schon eine sportliche Leistung für sich. Mir tut es beinahe leid, dass ich so wenig Positives in sportlicher Hinsicht berichten darf und in Bezug auf Wetten pro Stoke dermaßen strikt abraten muss. Auf lange Sicht liege ich damit aber leider richtig, wie ich befürchte. Irren würde ich mich hier sehr gerne.

Schreibe einen Kommentar