Wetten auf Southampton – Zahlen, Fakten und Vereinsgeschichte

Ursprünglich der Kirche entsprungen, wird der Southampton FC auch als The Saints, also „die Heiligen“, betitelt. Mit immerhin einer Vizemeisterschaft und mehreren Teilnahmen am englischen Pokalfinale, wovon auch ein Pokalsieg gelang, ist der Club sportlich stets weitaus bedeutender gewesen, als es die letzten Jahre vermuten lassen würden. Denn wenngleich Southampton nun bereits wieder einige Spielzeiten in der Premier League zubringt, so hatte man doch erst zuvor den vielleicht schmerzlichsten Einbruch der Vereinsgeschichte zu verkraften. Alles Weitere wirklich bedeutende zum Verein, zur Geschichte und eine Einschätzung für Fußballwetten auf Southampton finden sich im Folgenden.

Southampton

(Bild: Wikipedia)

Southampton in Zahlen und Fakten

  • Voller Name von Southampton: Southampton Football Club
  • Gründung: November 1885
  • Stadion: St. Mary´s Stadium (32.505 Plätze)
  • Erfolge: Trophäen der ganz besonderen Art, wie sie hier sonst zu finden sind, konnte Southampton nur eine erringen. Der englische FA Cup 1976 wurde gewonnen. Doch drei weitere Finalrunden und eine Vizemeisterschaft sollten ebenfalls genannt werden, um die Bedeutung des Vereins zu unterstreichen.

Southampton FC – Grünung und Vereinsgeschichte

Im November 1885 wurde der Southampton FC gegründet. Er entstand innerhalb der St. Mary´s Church Young Men Association, einer Kirchengruppe für junge Männer, die man heute vielleicht mit der Jungschar vergleichen könnte.

Binnen weniger Jahre ab der 1894 begonnenen Teilnahme an der Southern League wurde man innerhalb der Liga schnell dominant. Jeweils in direkter Folge konnte der Sieg in den Jahren 1897-99 und 1901-04 errungen werden. In den Jahren 1900 und 1902 stand man außerdem bereits die ersten beiden Male im englischen Pokalendspiel. Danach konnte 1904 zumindest noch sportpolitische Geschichte geschrieben werden. Als erster Verein aus Europa spielte Southampton in Südamerika.

Danach gibt selbst die offizielle Geschichtsschreibung des Vereins nur noch recht wenig Spektakuläres her. Anfang der 1920er Jahre stieg Southampton in die zweithöchste Spielklasse auf und verharrte dort mit meist mittleren Platzierungen und selten Spitzenplätzen bis in den 50ern der erste Einbruch der Leistungen und damit ein Abstieg in die 3. Liga anstanden. Etwa 10 Jahre benötigte man, um sich zu fangen und Southampton stieg 1960 wieder in die damalige Second Division (heute Football League Championship) auf. Weitere sechs Jahre später gelang der erste Aufstieg in die First Division, die heutige Premier League. Dort blieb man mit Ausnahme der Jahre 1974-1978 bis man 2005 seinen zweiten großen Leistungseinbruch hinnehmen musste. In dieser kurzen Zeitspanne dazwischen konnte aber von der Second Division aus im Jahr 1976 Manchester United im Pokal Endspiel geschlagen werden, sodass diese Jahre sicherlich dennoch in sehr positiver Erinnerung sind.

Southampton

Für göttlichen Beistand könnte die kirchliche Herkunft des Southampton FC sorgen.

Southampton aktuellere Vereinsgeschichte bis heute kurz und knapp

In den Jahren 2005-2009 spielte man allerdings wieder zweitklassig. Ausgerechnet Manchester United war es, dem die Saints eine Heimniederlage am letzten Spieltag und damit einen Abstieg zu verdanken hatten. Eine alte Rechnung wurde beglichen, könnte man sagen. Den Abstieg verkraftete man offenbar nicht so gut. Die Form in Southampton ließ noch weiter nach. 2009 – 2011 musste man in der dritten Spielklasse antreten. Dann jedoch gelang ein direkter Durchmarsch in die Premier League, der man seit 2012 wieder unterbrechungsfrei angehört. Dort erreichte man einstellige Ergebnisse. Zuletzt, in der Saison 16/17 einen 8. Platz. In der Europa League, für die man im Jahr zuvor mit einem 5. Rang qualifiziert war, schied man allerdings nach der Gruppenphase aus. Theoretisch wäre dem Verein unserer Ansicht nach allerdings mehr zuzutrauen gewesen. Eine Teilnahme am Viertelfinale in einem der kommenden Jahre, wäre nicht so überraschend, wie wir finden.

Abseits des Platzes war ein Highlight der letzten Jahrzehnte zweifelsohne der Umzug ins aktuelle St. Mary´s Stadium. Zuvor hatte man die Spielstätte „The Dell“ über 100 Jahrelang, nämlich bereits seit 1889 für Heimspiele genutzt. Dort wurde es aber zu eng, angesichts der Zuschauerströme. Und mehr Plätze im Stadion verkaufen auch immerhin mehr Tickets, sodass der Verein seither insgesamt besser im teuren englischen Fußball aufgestellt ist.

Trikotfarben von Southampton (Bild: Wikipedia)

Wetten auf Southampton – Das gibt es zu beachten

Southampton ist eine Wundertüte für Fußballwetten. Grundsätzlich ist der Club sicher kein schlechter. Doch Abstiege und Titel oder Endspielteilnahmen kommen oft überraschend. Es ist auch dementsprechend schwer die aktuelle Form vorherzusehen. Besser ist es, dass man sich bei Southampton von Spiel zu Spiel orientiert. Eine Vorhersage für 17/18 wollen wir deshalb ebenfalls nicht machen. Denn seriös wäre diese kaum. Lediglich eine Einschätzung können wir abgeben. Diese ist eher persönlich geprägt und sieht derzeit den Klassenerhalt eher nicht gefährdet.

Wer auf Southampton wetten, möchte sollte einen Buchmacher wählen, der nicht nur die Premier League, sondern auch die europäischen Wettbewerbe bedient. Denn zumindest in der Europa League könnte Southampton bald wieder vertreten sein. Wir empfehlen hier insgesamt Bet365. Der Bookie bietet auch für eher deutsche Fußballwetten ein sehr gutes Wettprogramm, gute Quoten und einen seriösen Service. Wer hauptsächlich auf die Premier League wetten mag, ist sicherlich auch beim britischen Traditionalisten unter den Buchmachern, William Hill recht gut aufgehoben.

Jetzt zu bet365und Bonus kassieren!

Southampton – Fazit zu Geschichte und Fußballwetten

Die Heiligen brauchen Gottes Beistand in der Regel nur begrenzt. Die eigene Leistung reicht auf dem Fußballfeld meist vollkommen aus. Allerdings, und auch dies sollte man bedenken, hatte der Verein bereits häufiger schwer vorhersehbare aber deutliche Einbrüche in den Leistungen. Und in diesen Momenten ist der Beiname The Saints vielleicht ein guter. Denn andere Clubs hätten sich so schnell beispielsweise vor einigen Jahren nicht aus der dritten Liga zurück in die Premier League gekämpft. Da war letztendlich doch ein kleines Wunder am Wirken.

Und diese Wunder sind es auch, im Guten wie im Schlechten, die für Fußballwetten auf Southampton das größte Risiko bringen. Über Jahre kann der Club stabile und verlässliche Resultate erzielen. Nur um dann, praktisch von einem Tag auf den anderen, nahezu unvermittelt abzusteigen.

Schreibe einen Kommentar