Wetten auf den SC Freiburg – Zahlen, Fakten und Vereinsgeschichte

Der SC Freiburg ist derzeit das letzte große Eisen, im Bundesliga Feuer der Schwaben. Zeitgleich mit dem Abstieg des VFB Stuttgart in die 2. Bundesliga, zur Saison 16/17 gelang dem einige Jahre zuvor selbst abgestiegenen SC Freiburg der Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. Dabei handelt es sich um einen klaren Underdog. Doch dieser ist teilweise durchaus fähig, über die eigenen Leistungen weit hinauszuwachsen. Dies zeigte auch die gute siebte Platzierung 16/17, die für einen Aufsteiger absolut ein Erfolg ist.

Weiterhin bewies der SC Freiburg dies zuletzt im Jahr 1995 eindrucksvoll. Damals gelang es dem kleinen Verein als drittplatzierter der 1. Bundesliga abzuschließen und damit sein bislang bestes Ergebnis einzuspielen. „Klein“ deshalb, weil der Verein, dessen Zuhause klassisch eher die untere Hälfte der Bundesliga Tabelle ist, insgesamt nicht mit den ganz großen Dimensionen mithalten kann. Es werden kaum Rekordtransfers getätigt und sogar das Stadion ist mit nur 24.000 Plätzen sehr klein, gemessen an dem, was andere Erstligisten auffahren. Wetten auf den SC Freiburg sind stets spannend. Daher im Folgenden alles zum Verein und zu den Wetten auf den SC Freiburg. Zunächst aber der Verein in Daten und Zahlen, sowie etwas zur Geschichte des SC Freiburg.

Bild: Wikipedia

Bild: Wikipedia

Der SC Freiburg und Daten und Zahlen

  • Voller Name des SC Freiburg: Sport-Club Freiburg e.V.
  • Ort: Freiburg im Breisgau, Baden- Württemberg (Schwarzwald)
  • Gründung: 30. Mai 1904
  • Stadion: Schwarzwald-Stadion (24.000 Plätze)

Die Gründung des SC Freiburg und die Vereinsgeschichte

Angegeben wird die Gründung des SC Freiburg offiziell mit dem 30. Mai. 1904. Nimmt man es genau, dann lässt sich dieses Datum aber so genau gar nicht mehr nachvollziehen. Gut denkbar ist, dass die Verantwortlichen selbst aus der Masse der verfügbaren Daten einfach jenes herausgesucht hatten, welches ihnen am besten gefiel. Tatsächlich erfolgte die Gründung des Freiburger Fußballverein 04 bereits am 3. März des Jahres 1904. Am 30 März hingegen folgte die Gründung eines zweiten Vereins. Der FC Schwalbe Freiburg war geboren.

Nachdem beide Vereine einige recht bedeutungslose Jahre verlebten und sich teilweise auch umbenannten fusionierten diese am 3. März 1912. Dem Namen nach war der SC Freiburg sogar erst jetzt geboren. Weshalb man ausgerechnet eines der mittleren Daten als Gründungszeitpunkt auserkoren hat ist heute kaum noch nachzuvollziehen. Zwischenzeitlich gehörte der Verein auch zweimal der Freiburger Turnerschaft an. Einmal im Zuge einer Übereinkunft, die kurze Zeit später an Streitigkeiten zerbrach, ein weiteres Mal als der Sport im Zuge des dritten Reichs neu organisiert wurde und die Vereine zwangsweise zusammengelegt wurden. Auch dies war nicht von Dauer.

Die Sportgeschichte des SC Freiburg

Auch nach den Wirren des zweiten großen Krieges gab es noch zwei Mannschaften in Freiburg. Der Freiburger FC stand weit über dem, was der SC Freiburg zu leisten vermochte. Erst als der Freiburger FC 1972 die Hilfe durch Kontakte zu potentiellen Geldgebern ausschlug, die Achim Stocker anbot, kam es zu einer Verschiebung der Kräfteverhältnisse. Stocker ging zum SC Freiburg, wurde dort bis zu seinem Tod im Jahr 2009 Präsident und der SC Freiburg zog über eher quälende Jahre hinweg langsam a Freiburger FC vorbei.

Seither ist der SC Freiburg im Ort stets die Fußballmannschaft gewesen, die den Ton angab. Seit 1978 kann der SC Freiburg sich stets mindestens in der 2. Bundesliga halten. Bis 82 War aber auch der Freiburger FC noch dort vertreten. Dieser stieg dann ab und wurde für jüngere Fan Generationen praktisch unsichtbar.

Ab der Saison 1993/94 konnte der SC Freiburg erstklassig spielen. Bereits in der Spielzeit 94/95 überraschten die Freiburger mit 20 Siegen, darunter auch gegen die schon damals mächtigen Bayern, und wurden dritter der Tabelle. Nachdem damit sogar die Qualifikation für den UEFA Europapokal erreicht werden konnte, bei dem man aber schnell ausschied, ging es erdrutschartig wieder nach unten. Bereits eine Spielzeit später erreichte der SC Freiburg nur noch Rang 11. Eine weitere Saison späterstieg man, wenn auch nur für ein Jahr, ab in die zweite Liga.

freiburg-360065_640

Diese wechselnde Leistung widerholte sich seither beinahe schon regelmäßig. Nach dem Aufstieg schaffte der SC Freiburg es bis auf den 6. Platz, dann brach die Leistung ein und man überwinterte wieder ein Jahr in Liga 2. Es folgte ein weniger großes Hoch und ein Abstieg über für Jahre. Nachdem man sich 2012/13, wieder recht überraschend, bis auf den 5. Platz der 1. Bundesliga nach oben gekämpft hatte folgte ein erneuter Fall in den Tabellenkeller und ein weiterer Abstieg. Bereits zur Saison 14/15 konnte die Klasse wieder nicht gehalten werden. Doch wieder nur für ein Jahr. Seit der Bundesliga Saison 16/17 darf der SC Freiburg endlich wieder erstklassig spielen. Beachtet man aber das Muster der letzten Jahre könnte ein Abstieg bereits 17/18 wieder drohen.

Jetzt zu 1xBetund Bonus auf verlorene Wetten erhalten!

Fußballwetten auf Freiburg – Was gibt es zu beachten?

Geübten Sportwettern, die sich auch gerne mit Langzeitwetten auseinandersetzen wird eines längst aufgefallen sein. Es ist ein deutliches Muster in der Leistungskurve des SC Freiburg zu erkennen. Tatsächlich hätte es in der Mehrheit der letzten Saisons eine erheblich höhere Trefferquote bei Tipps auf den SC Freiburg gegeben als bei anderen Vereinen. Jedenfalls dann, wenn man darauf setzt, dass der SC Freiburg im Wechsel Absteigt, wie Phoenix aus der Asche wieder aufersteht um gute Leistungen zu erbringen, und dann zeitnah wieder absteigt. Zwar gab es, vor allem zuletzt, einige Unregelmäßigkeiten in der Gleichmäßigkeit dieser Abfolge, dennoch kann der SC Freiburg hier im Guten wie im Schlechten mit einer gewissen Regelmäßigkeit beeindrucken.

Natürlich ist diese Regelmäßigkeit nicht perfekt, Fußballwetten sind immerhin auch keine exakte Wissenschaft, dennoch lässt sich daraus einiges ablesen, will man die Wahrscheinlichkeiten zu seinen eigenen Gunsten verschieben. Wer sich vergangene Saison beispielsweise traute den SC Freiburg unter die Top 4 der Ligatabelle zum Ende der Saison zu tippen, der bekam beim Buchmacher Bet365 eine Quote von 67.00 im Falle eines stimmenden Tipps ausbezahlt.

Wetten auf die Liga Tabelle: Für solche Langzeitwetten scheint der SC Freiburg gut geeignet.

Wetten auf die Liga Tabelle bei Bet365: Für solche Langzeitwetten scheint der SC Freiburg gut geeignet.

Natürlich wäre dies das neue zweitbeste Vereinsergebnis gewesen und die Wette scheiterte letztendlich auch. Solche Tipps ist aber dennoch sicherer, als sie bei jedem anderen gerade erst aufgestiegenen Verein wären. Und mit der Chance eine Auszahlung von 670 Euro zu erhalten lässt sich ein Einsatz von 10 Euro doch auch dann rechtfertigen, wenn diese vermutlich verloren sind, oder? Für solche Arten von Tipps eignet sich der SC Freiburg ebenso gut, wie für Tipps auf einen Abstieg in den nächsten Jahren. Außerdem kann man, so lange die Saison noch nicht gezeigt hat wie gut der SC dieses Jahr wirklich in Form ist, zu Saisonbeginn beim SC Freiburg immer recht gute Chancen haben, wenn man Außenseiterwetten auf die Bundesliga platziert. Allerdings gilt hier natürlich ebenfalls, dass die Form sich als weniger gut entpuppen könnte, womit die Einsätze verloren wären.

Jetzt zu bet365und Bonus kassieren!

Bei welchen Buchmachern sollte man auf den SC Freiburg wetten?

Im internationalen Wettbewerb spielt der SC Freiburg bestenfalls in Ausnahmefällen eine Rolle. Will man SC Freiburg Wetten abschließen bleibt einem also nur der DFB Pokal und die 1. Oder die 2. Bundesliga. Dementsprechend gelten auch hier die üblichen Spitzenreiter in der Disziplin Bundesliga Wetten unter den Buchmachern als die beste Wahl. Dies wären, neben dem bereits erwähnten Bet365, der insgesamt ein tolles Paket aus Angebot und Service bietet, auch Bet at Home und Tipico. Während sich Tipico bei Fußballwetten in Deutschland zurecht stark etabliert hat und durch die Möglichkeit auch Wettbüros zu nutzen einen Vorteil für Gelegenheitsspieler bietet kann Bet at Home dies beinahe spiegeln. Außerdem bietet Bet at Home auch interessante Bestandkundenaktionen, wie beispielsweise eine tägliche Verlosung an.

Fazit zum SC Freiburg und den passenden Wetten

Der SC Freiburg hat eine sehr bewegte Vergangenheit. Schon wenn man die Entstehung des Vereins aufschlüsseln möchte tut man sich recht schwer. Dies bleibt im sportlichen beinahe ebenso. Ständige Höhen und Tiefen, die beinahe in einem gleichmäßigen Wechsel aufeinander folgen, sind sicherlich nicht nur für Wettfreunde eine Zerreißprobe der Nerven, sondern auch für die vielen treuen Fans aus dem Süden Deutschlands, die der Verein hat.

Für Sportwetten kann dieses Auf und Ab aber auch entscheidende Vorteile bringen, sofern man bereit ist ein Risiko einzugehen. Denn kaum ein Verein kann dies sonst so gleichmäßig liefern, wie es der SC Freiburg in der Vergangenheit tat. Hier ergeben sich vor allem bei langzeitwetten und zu Saisonbeginn gute Quoten mit echten Chancen. Eine Garantie auf hohe Gewinne kann der SC allerdings auch nicht bieten. Dafür aber sehr spannende Wetten und eine faire Chance einmal klüger zu sein, als es die Buchmacher sind.

Ich persönlich sehe im SC Freiburg eine echte Marke. Einen Underdog, dem man den Titelgewinn einfach wünschen würde. Auch dann, wenn man eher einer anderen Mannschaft als Fan zugewandt ist. Der kämpferische Verein hat es nicht nur verdient, er ist auch wichtig für den deutschen Fußball im Südwesten der Republik. Denn dort ist er in seiner Region, neben dem VfB Stuttgart, der einzige Verein, der immerhin in vereinzelten Sternstunden die Fans wirklich zu begeistern weiß.

Jetzt zu bet-at-homeund 100€ Sport-Bonus kassieren!

Schreibe einen Kommentar