WM 2018: Kolumbien sollte nicht unterschätzt werden!

Trotz großer Fußballbegeisterung ist Kolumbien gar nicht so oft bei einer FIFA WM gewesen, wie man annehmen würde. Nun qualifizierten sich die kolumbianischen Kicker aber zum zweiten Mal in Folge. Und die Hoffnungen wachsen bereits in den Himmel. Bayerns Stürmer James träumt sogar vom Finale bei der WM in Russland. Das liegt nicht zuletzt an einer besonderen Person im Team von Kolumbien, die aber nicht selbst auf dem Platz steht. Trainer José Pekerman gilt als der Vater der ständigen Entwicklung von Kolumbien.

Top 5 WM 2018 Wettanbieter

Sportwettenanbieter Bewertung Bonus
1.
87/100
 
100€Bonus
Unibet im TestZum Anbieter
2.
100/100
 
100€Bonus
BetHard im TestZum Anbieter
3.
93/100
 
100€Bonus
4.
100/100
 
150€Bonus
5.
57/100
 
100€Bonus
NetBet im TestZum Anbieter

Der Kader vom WM-Team Kolumbien 2018

Die Los Cafeteros gehen mit einem interessanten Kader in die WM 2018. Nachfolgend blicken wir auf den vorläufigen WM 2018 Kolumbien Kader:

Torhüter: David Ospina (FC Arsenal), Camilo Vargas (Deportivo Cali), Ivan Arboleda (Banfield/Argentinien), Jose Fernando Cuadrado (Once Caldas)

Verteidigung: Santiago Arias (PSV Eindhoven), Frank Fabra (Boca Juniors/Argentinien), Davinson Sanchez (Tottenham Hotspur), Cristian Zapata (AC Mailand), Yerry Mina (FC Barcelona) Johan Mojica, Bernardo Espinosa (beide FC Girona/Spanien), Oscar Murillo (Pachuca/Mexiko), Farid Diaz (Olimpia/Paraguay), Stefan Medina (Monterrey/Mexiko), William Tesillo (Leon/Mexiko)

Mittelfeld: Abel Aguilar (Cali), Wilmar Barrios (Boca Juniors/Argentinien), James Rodriguez (Bayern München), Carlos Sanchez (Espanyol Barcelona), Jefferson Lerma (UD Levante/Spanien), Giovanni Moreno (Shanghai Shenhua/China), Juan Fernando Quintero (River Plate/Argentinien), Edwin Cardona (Boca Juniors/Argentinien), Juan Guillermo Cuadrado (Juventus Turin), Gustavo Cuellar (Flamengo/Brasilien), Sebastian Perez (Boca Juniors/Argentinien), Mateus Uribe (America/Mexiko)

Angriff: Radamel Falcao (AS Monaco), Carlos Bacca (FC Villarreal), Duvan Zapata (Sampdoria Genua), Miguel Borja (Palmeiras/Brasilien), Jose Izquierdo (Brighton and Hove Albion), Luis Muriel (FC Sevilla), Teofilo Gutierrez (Junior), Yimmi Chara (Junior)

Kolumbiens Weg durch die WM-Quali

Dabei wurde schon die Qualifikationen in der zugegebenermaßen äußerst schwierigen südamerikanischen Qualifikationsgruppe nur knapp durch die WM 2018 Kolumbien Spieler geschafft. Lediglich einen Punkt holte das WM Team Kolumbien 2018 mehr als das ausgeschiedene Chile. Dennoch wertet man dies als Erfolg, schließlich hatte man sich zuvor oft genug überhaupt nicht qualifiziert. 21:19 Tore, eine Bilanz von 7-6-5 zeugen davon, wie eng es in dieser Gruppe in Südamerika bei der WM 2018 Qualifikation zugeht. Am letzten Spieltag reichte dann aber ein 1:1 in Peru, um das direkte Ticket nach Russland zu buchen. Nun will man an diese mehrheitlich guten Auftritte in der Qualifikation anknüpfen, und mindestens die Vorrundengruppe überstehen. Manch Spieler hat so viel Selbstvertrauen, dass er sogar von deutlich mehr träumt. Ob das nur das übersteigerte Ego des einen oder anderen Profifußballer ist, dem diese Träume entspringen – oder ob bei der WM 2018 Kolumbien tatsächlich die Qualität für mehr hat, wird das Turnier zeigen.

Die Stars der WM 2018 Kolumbien und ihr Trainer

Die Stars im Team von WM Team Kolumbien 2018 sind neben James vom FC Bayern München der weitere Angreifer Falcao von AS Monaco, außerdem der Torhüter des FC Arsenal, David Ospina, die Mittelfeldspieler Carlos Sanchez und Abel Aguilar sowie Juan Cuadrado von Juventus Turin. Aber der größte Star im Team von Kolumbien bleibt Trainer José Pekerman. Der Argentinier geht nun ins vierte Turnier mit seiner Mannschaft aus Kolumbien. Zudem spielt dieser WM 2018 Teilnehmer seit langer Zeit in ähnlicher Konstellation zusammen, hat sich viele Automatismen angeeignet, sehr gutes Verständnis untereinander. Dazu hat man nicht allein James als offensiv gefährlichen Spieler in seinen Reihen. In deutschen Landen kennt man Trainer José Pekerman übrigens noch von seinem Ausscheiden als Trainer 2006 mit Argentinien gegen Deutschland, als er nicht unbedingt clever auswechselte, wie sich am Ende herausstellen sollte.

Bisherige WM-Teilnahmen und Erfolge von Kolumbien

Die bislang erst wenigen Teilnahmen an einer WM – genauer gesagt: fünf an der Zahl – liegen allerdings auch daran, dass man sich überhaupt erst 1958 zum ersten Mal für die WM anmeldete. 1962 schied man nach der Vorrunde aus. In den 1990er Jahren hatte man ein Hoch mit drei Teilnahmen in Folge, bei denen man 1990 das Achtelfinale erreichte. 1994 und 1998 schied man wiederum in der Vorrunde aus. Den größten Erfolg erreicht man aber beim letzten Turnier 2014 in Brasilien als man mit 2:0 gegen Uruguay im Achtelfinale gewann und dann knapp mit 1:2 gegen Brasilien im Viertelfinale scheiterte. Damals hätte man durchaus mit ein wenig mehr Glück weiterkommen können, jetzt steht aber erstmal die Gruppenphase an. Und auch diese wird in Gruppe H nicht einfach werden.

Kolumbien in der sehr offen Gruppe H

Eine durchaus sehr merkwürdige Konstellation muss bei der WM 2018 Kolumbien in Gruppe H bewältigen. Erstens spielt dort mit Polen nur eine Mannschaft aus Europa. Zweitens wissen auch die Experten kaum einzuschätzen, wer in dieser Gruppe H denn weiterkommen wird. Als leichter Favorit gilt zwar Polen, nicht zuletzt wegen einer sehr starken Qualifikation und wegen Robert Lewandowski. Doch auch der Senegal und Kolumbien können sicher Gruppensieger werden. Etwas schwächer wird Japan eingeschätzt, doch auch diese Mannschaft könnte natürlich beim Turnier in Russland die Experten überraschen.

In jedem Fall eine vor allem für den neutralen Fan sehr spannende Gruppe. Wobei jeder einzelne Teilnehmer diese für sich selbst natürlich so wenig spannend wie möglich gestalten möchte, indem man sich schnell und unkompliziert für das Achtelfinale 2018 qualifiziert, was nicht zuletzt bei dieser WM 2018 Kolumbien erreichen will. Wie die Kolumbien Wettquote für dieses Ziel stehen, wird sich natürlich im Laufe des Turniers verändern. In dieser Gruppe spielt übrigens kein Team aus dem Verband CONCACAF

Kolumbien Wettquoten gegen Japan

Gleich gegen eben jenes schwächer eingeschätzte Japan bestreitet bei der WM 2018 Kolumbien seine Auftaktpartie. Gespielt wird mittags um 15 Uhr in Saransk. Will man bei diesem Turnier weit kommen, sollte man die Japaner möglichst bezwingen. Wichtigster Akteur der Japaner ist der Kapitän Makoto Hasebe, der bei Eintracht Frankfurt spielt. Er gilt als echter Anführer des Teams. Zwar kam Japan einigermaßen erfolgreich durch die Qualifikation, dennoch ist nicht zu übersehen, dass sich die Leistungen in den letzten Jahren spürbar verschlechtert haben. Trainer Akira Nishino gilt als großer Freund des Tiki-Taka. Doch ob dies zwangsläufig in einer so eng besetzten Gruppe wie dieser Gruppe H in Russland zum Erfolg führen wird, sei dahingestellt. Auf dem Papier sagen die Kolumbien Wettquoten jedenfalls recht eindeutig, dass die Südamerikaner Favorit in diesem Duell sind.

Zweiter Gegner des WM Team Kolumbien 2018: Polen

Im zweiten Spiel trifft bei der WM 2018 Kolumbien auf den vermeintlichen Favoriten in Gruppe H, auf Polen. Hier könnte ein Remis durchaus reichen, um die Gruppe erfolgreich zu bestreiten. Aber natürlich werden die Spieler von Kolumbien, mit sehr viel Selbstvertrauen, eingeimpft von Trainer José Pekerman, auch diese Partie gewinnen wollen. Dafür muss man sicher den Star der Polen, Robert Lewandowski, an die Kette legen. Polens Trainer Adam Nawalka gilt nicht als echter Trumpf im Kampf um Punkte bei der WM. Dennoch ist er seit 2013 im Amt und führte die Polen wieder zurück in die Weltspitze. Das wird auch Kolumbien in seinem Gruppenspiel zu spüren bekommen, dass man es hier mit einem der stärksten Teams aus Europa bei der WM zu tun bekommt.

Dritter Gegner von Kolumbien bei der WM 2018: Senegal

Das vermeintliche Finale der Gruppe H sieht Kolumbien im letzten Spiel gegen den Senegal antreten. Dieses Team hat vor allem einen großen Star. Es ist Sadio Mané vom FC Liverpool, der gerade erst im Finale der Champions League scheiterte. Dennoch spielte er eine vorzügliche Saison in diesem Wettbewerb. In der Abwehr darf man Kalidou Koulibaly nicht vergessen. Er spielt beim SSC Neapel, gilt als einer der besten Innenverteidiger Europas. Das Herz der Mannschaft ist Idrissa Gueye vom FC Everton. Der Trainer ist in Alio Cissé ein Senegalese, der sogar für den Senegal 2002 bei der WM spielte und gegen Frankreich gewann. Eine solche Situation will bei der WM 2018 Kolumbien am letzten Spieltag der Gruppe H natürlich verhindern. Die Kolumbien Wettquoten dafür stehen jedenfalls nicht schlecht, dass man nicht ausscheidet.

Behalten die Kolumbien Wettquoten recht?

Blickt man auf die Kolumbien Wettquoten, dann wird allgemein erwartet, dass die Südamerikaner vom Verband CONMEBOL durchaus beachtet werden müssen. Dies haben James Rodriguez und Kollegen ja bereits bei der WM 2014 angedeutet, als es bis ins Viertelfinale ging. In diesem Jahr scheint die Gruppenauslosung durchaus Glück gebracht zu haben, denn mit UEFA-Vertreter Polen, CAF-Team Senegal und Japan aus dem asiatischen AFC Verband haben die Cafeteros durchaus eine machbare Gruppe erwischt. Betrachtet man die Kolumbien Wettquoten, dann sind die Chancen auf einen Einzug ins Achtelfinale durchaus dar. So zumindest stellt sich die Situation mit Blick auf Experteneinschätzungen und Vorhersagen der Wettanbieter dar. Wen alles wie erwartet läuft, dann sollte sich das WM Team Kolumbien 2018 vor allem mit Polen um den ersten Gruppenplatz streiten.

Wie weit schafft es Kolumbien bei der WM 2018?

Natürlich haben auch wir uns Gedanken darüber gemacht, wie weit bei der WM 2018 Kolumbien kommen kann. Wir setzen dabei darauf, dass sich das WM Team Kolumbien 2018 durchaus sowohl gegen Polen, als auch gegen Senegal und Japan durchsetzen kann. Im Normalfall sollten sieben bis neun Punkte erzielt werden in der Gruppenphase. Als Sieger dieser Gruppe geht es dann gegen den Tabellenzweiten der Überkreuzgruppe, in der England und Belgien die ersten beiden Plätze untereinander ausmachen werden. Da wartet ein durchaus interessantes Duell auf uns, dessen Ausgang wir als offen ansehen würden. Spätestens im Viertelfinale hofft man natürlich aber als Deutschland-Fan auf ein Scheitern von James Rodriguez und Co., könnte es doch in der Runde der letzten Acht zum Duell Deutschland gegen Kolumbien kommen.