Übersteht bei der WM 2018 Kroatien die Todesgruppe?

Wenn wir bei der WM 2018 Kroatien ansprechen, dann berichten wir über eine spannende Qualifikation und die Todesgruppe der WM 2018. Kroatien musste den Umweg über die Playoffs im Verband UEFA gehen. Nach einem überzeugenden 4:1 zu Hause gegen Griechenland, das vom bekannten Bundesliga-Trainer Michael Skibbe betreut wurde, reichte in Griechenland ein 0:0. In diesen beiden entscheidenden Spielen gegen Griechenland bot Nationaltrainer Dalic Nikola Kalinic vom AC Mailand im kroatischen Sturm auf. Das WM Team Kroatien 2018 verfügt über viele junge Talente, was sich an der Altersstruktur in den Playoffs zeigte. Zur Belohnung für die starken Playoffs wurde der WM 2018 Teilnehmer in die sogenannte Todesgruppe der WM 2018 gelost.

Top 5 WM 2018 Wettanbieter

Sportwettenanbieter Bewertung Bonus
1.
87/100
 
100€Bonus
Unibet im TestZum Anbieter
2.
100/100
 
100€Bonus
BetHard im TestZum Anbieter
3.
93/100
 
100€Bonus
4.
100/100
 
150€Bonus
5.
57/100
 
100€Bonus
NetBet im TestZum Anbieter

Die Mannschaft für die Endrunde

Insgesamt hat sich Kroatiens Nationalmannschaft zum fünften Mal für eine WM-Endrunde qualifiziert. Die Chancen sind nur sehr schwer einzuschätzen, denn in der Gruppe D wurde ihnen Argentinien, Nigeria und Island zugelost. Im vorläufigen Aufgebot für die Weltmeisterschaft in Russland stehen vier Bundesligaspieler: Tin Jedvaj (Bayer Leverkusen), Andrej Kramaric (1899 Hoffenheim) als klassischer 10er, Stürmer Marko Pjaca (Schalke 04) und der Frankfurter Ante Rebic. Kopf der Mannschaft ist Luka Modric von Real Madrid, der im Mittelfeld die Fäden ziehen wird, ergänzt von dem bekannten Ex-Schalker Ivan Rakitic. Im Sturm gelten neben Kramaric vor allem die ehemaligen Bundesligaspieler Mario Mandzukic (Juventus Turin) und Ivan Perisic (Inter Mailand) als erste Wahl. Alternativ könnte Kovacic das WM 2018 Kroatien Trikot tragen. Unumstritten im Tor ist der 33-jährige Routinier Danijel Subasic und die Verteidigung bilden voraussichtlich Ivan Strinic, Dejan Lovren (FC Liverpool), Sime Vrasljko (Atletico Madrid) und Domagoj Vida. Das defensive Mittelfeld kann von Mateo Kovacic (Real Madrid), Marcelo Brozovic (Inter Mailand) oder Milan Badelj (AC Florenz) gebildet werden.

Nur Zweiter in der Gruppe

Nach Abschluss der Gruppenphase in der WM 2018 Qualifikation belegte Kroatien nur den zweiten Platz, was zu den beiden Ausscheidungsspielen gegen Griechenland führte. Einem etwas Enttäuschenden 1:1 zu Hause gegen die Türkei, folgten mit 6:0 (im Kosovo) und 1:0 (in Finnland) zwei Auswärtssiege. Zwei weitere Heimsiege folgten: 2:0 gegen Island und 1:0 gegen die Ukraine. Das Rückspiel in Island ging mit 0:1 verloren, ebenso unterlagen die Kroaten mit 0:1 in der Türkei, bei einem zwischenzeitlichen 1:0 Heimsieg gegen den Kosovo. Nach einem 1:1 im Heimspiel gegen Finnland, gewann Kroatiens Nationalelf mit 2:0 in der Ukraine. In der Endabrechnung belegte das Team mit 20 Punkten den zweiten Platz hinter Island, das auf 22 Punkte kam. Dieser zweite Platz berechtigte zu den Playoffs gegen Griechenland. Einem deutlichen 4:1 Sieg zu Hause gegen überforderte und unterlegene Griechen folgte ein 0:0 im Rückspiel. Ein Unentschieden, das aufgrund der schwachen Spielweise des Gegners nie in Gefahr geriet.

Viel Stars im WM Team Kroatien 2018

Viele große Namen befinden sich im WM Team Kroatien 2018. Sie spielen größtenteils in europäischen Spitzenklubs, wo sie eine wichtige Rolle einnehmen. Die Mannschaft besteht im offensiven Bereich und im Mittelfeld aus einer Ansammlung von echten Assen. Zuerst ist Luka Modric zu nennen, der bei Real Madrid eine feste Größe ist und unter anderem erheblichen Anteil an den beiden letzten Champions-League Siegen hatte. Mario Mandzukic von Juventus Turin darf ebenfalls genannt werden, ebenso wie Ivan Perisic von Inter Mailand. Die beiden sorgten bereits in der Bundesliga für Furore und können bei der WM in Russland eine tragende Rolle spielen. Der 51-jährige Trainer Zlatko Dalic (Bosnien & Herzegowina), ein früherer defensiver Mittelfeldspieler, trat die Nachfolge des glücklosen Ante Cacic an und gewann sofort in der Ukraine mit 2:0. Er betreute zuvor von 2006 bis 2011 als Assistent die kroatischen U21, im Anschluss arbeitete er im arabischen Raum. Nach der geglückten WM-Qualifikation erhielt er einen Vertrag bis 2020.

Die WM 1998 in Frankreich

Als größter Erfolg in der noch jungen Fußball-Historie gilt der sensationelle 3. Platz bei der WM 1998 in Frankreich. Kroatien nimmt bereits zum fünften Mal an einer Fußball-WM teil. Bei der ersten Teilnahme 1998 erreichte das Team sensationell den dritten Platz. Unter anderem schlugen sie das deutsche Team deutlich mit 3:0, verloren das Halbfinale 1:2 gegen Frankreich und siegten im Spiel um den dritten Platz 2:1 gegen Holland. Mit sechs Toren sicherte sich Davor Šuker den Titel des Torschützenkönigs, der mit 45 Treffern auch Rekordtorschütze der kroatischen Nationalmannschaft ist. Bei den WM-Turnieren 2002 in Südkorea, 2006 in Deutschland und 2014 in Brasilien schied Kroatien jeweils nach der Vorrunde aus. 2010 konnte sich die kroatische Nationalmannschaft leider nicht für das Turnier in Südafrika qualifizieren. Zwei Unentschieden gegen die Ukraine und eine empfindliche 1:5 Niederlage in England reichten nicht zur Qualifikation.

Alles ist möglich

Von der Papierform her sieht es so aus, dass CONMEBOL-Vertreter Argentinien den Gruppensieg in der WM 2018 Kroatien Gruppe erringt, Kroatien den 2. Platz belegt und ins WM-Achtelfinale einzieht. So sehen es zumindest die Kroatien Wettquoten vorher. Die Gruppe mit Argentinien, Island und Nigeria ist nicht gerade als einfach zu bezeichnen. Erfahrene Tipper würden sich wohl bei ihren Wetten auf eine Niederlage gegen Argentinien und zwei Siege gegen Island und Nigeria im WM 2018 Kroatien Spielplan festlegen, was zum Achtelfinal-Einzug mit der K.O-Runde ausreichen würde. Allerdings zeigten die Isländer bereits bei der EM 2016, dass sie Fußball spielen können. Sie bestätigten ihre gute Form auch in der WM-Qualifikation, als sie in Kroatien nur knapp mit 0:1 unterlagen, aber zu Hause ebenfalls 1:0 gewannen. Nigeria ist zum sechsten Mal dabei und alles andere als Kanonenfutter. Der zweifache Weltmeister Argentinien um Messi & Co. gilt natürlich als Favorit auf den Gruppensieg. Sie verfügen in allen Mannschaftsteilen über mindestens einen Weltklassespieler und gehören zu einem der Favoriten auf den Weltmeistertitel. Dennoch lassen die Kroatien Wettquoten hoffen. In dieser Gruppe übrigens sind keine Teams aus dem Verband CONCACAF und dem Verband AFC dabei.

Nigeria ist nicht zu unterschätzen

Nach dem entscheidenden 1:0 Sieg gegen Sambia in der Qualifikation im Verband AFC stand Nigerias sechste WM-Teilnahme fest. Für den 64-jährigen deutschen Trainer Gernot Rohr ist es die erste WM-Endrunden Teilnahme. Die Kroaten treffen in ihrem ersten Gruppenspiel auf Nigeria mit dem deutschen Trainer Gernot Rohr. Die Super Eagles, die 2014 bei der WM in Brasilien im Achtelfinale an Frankreich (0:2) scheiterten, können als Dauerbrenner bei einer WM bezeichnet werden. Bis auf 2006 waren sie bei jeder Endrunde dabei und schafften es insgesamt drei Mal ins Achtelfinale. In der WM-Qualifikation wurde der Afrikameister Kamerun mit 4:0 aus dem Stadion gefegt. Mitte November gelang Nigeria um Kapitän Mikel, der einst im Mittelfeld des FC Chelsea brillierte, in einem Freundschaftsspiel gegen Vizeweltmeister Argentinien nach einem 0:2-Rückstand noch ein 4:2-Sieg. Bis auf Lionel Messi trat Argentinien in Bestbesetzung an. Nicht ohne Grund hatte sich Nigeria als erstes afrikanisches Team souverän und ohne Niederlage für die WM 2018 in Russland qualifiziert.

Probleme in der Qualifikation

Obwohl Argentinien nominell den stärksten Kader besitzt, hatten sie Probleme, sich überhaupt zu qualifizieren. Erst ein mühsames 3:1 in Ecuador brachte sie nach Russland. Argentinien ist ein absolutes Fußball-Schwergewicht. An Talenten und Nachwuchskickern fehlte es ihnen nie, denn kein Land hat so oft die U20-WM gewonnen wie Argentinien. Allerdings datiert der letzte Titel aus dem Jahr 2007, was zeigt, dass ihnen allmählich die überragenden Talente ausgehen. Trotz allem muss Argentinien zu den großen Favoriten auf den WM-Titel gesehen werden. Der Torhüter verkörpert nicht unbedingt die Weltklasse, die Argentinien mindestens durch einen Spieler in den anderen Mannschaftsteilen besitzt. Verletzen sich allerdings in der Verteidigung oder im Mittelfeld Stammspieler, könnte die Luft dünn werden. In der Offensive muss es der argentinischen Nationalmannschaft gelingen, Messi einzusetzen. Allerdings ist es für die Gegner einfach zu durchschauen, wenn der Superstar immer wieder gesucht wird. Ansonsten sollte sich die „Albiceleste“ keine großen Schnitzer erlauben, um sicher durchzukommen.

Vorsicht vor den Wikingern

Island ist nicht zu unterschätzen, was sie bei der Euro 2016 unter Beweis stellten. Neben einer enormen Kampfkraft verfügen sie auch über ausreichende spielerische Mittel. Noch vielen ist in Erinnerung wie Island bei der Euro 2016 sein Debüt bei einem großen Turnier feierte. Erst im EM-Viertelfinale war gegen Gastgeber Frankreich mit 2:5 Endstation, nachdem sie im Achtelfinale sensationell England mit 2:1 besiegt hatten. Die Mannschaft aus dem 330.000-Einwohner-Land überraschte dabei mit seiner kämpferischen Spielweise, den enthusiastischen Fans und dem mittlerweile in ganz Europa bekannten „Huh“, einem bis dato unbekannten Schlachtruf. In der WM-Qualifikation belegte Island vor Kroatien den ersten Platz, wobei unter anderem in der Türkei ein 3:0 Sieg eingefahren wurde. Im entscheidenden Spiel gegen den Kosovo erzielten der ehemalige Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson und Johann Gudmundsson die beiden Tore zum 2:0 Endstand. Alfred Finnbogason vom FC Augsburg) steht nach einer guten Bundesliga-Saison im Aufgebot Islands für die Weltmeisterschaft in Russland.

So stehen die Kroatien Wettquoten

In diesem Jahr verfügt das WM Team Kroatien 2018 über einen gut besetzten Kader, dessen Spieler teilweise in europäischen Spitzenklubs aktiv sind. Der kroatische WM-Kader verfügt über einige junge Talente, die sich mit guten Leistungen bei der WM-Endrunde für europäische Spitzenklubs empfehlen möchten. Beispielsweise gibt es den zentralen Mittelfeldspieler Marko Rog (22 Jahre) und die aus der Bundesliga bekannten Ante Rebic (24 Jahre) Marko Pjaca vom FC Schalke 04. Die Osteuropäer möchten ein frühes Aus vermeiden, was mit diesem Kader gelingen könnte. Viele Experten meinen, dass der aktuelle Nationaltrainer Zlatko Dalic über einen Kader verfügt, der der beste aller Zeiten in der Geschichte des Landes ist. Ähnlich sehen es auch die Kroatien Wettquoten. Unter diesen Vorzeichen und wenn man mit breiter Brust in die Gruppenspiele geht, könnte Kroatien daher für einige Furore bei der WM-Endrunde sorgen.

Ausgeglichene Gruppe

Wie aber ist es um die Realität dieser Kroatien Wettquoten bestellt? Grundsätzlich ist die Gruppe D eine Hammergruppe. Argentinien, Island, Nigeria und auch Kroatien haben alle schon bewiesen, dass sie für Überraschungen gut sind. Die Konstellation in der Gruppe D erscheint so, dass jeder jeden schlagen kann. Argentinien ist der haushohe Favorit, aber die anderen Gegner sind für Überraschungen gut. Das WM Team Kroatien 2018 kann mit seiner sehr starken Mannschaft sehr weit kommen, aber wenn es dumm läuft, kann bereits nach der Gruppenphase der Traum zu Ende sein. Die Kockasti („Die Karierten“) steht aktuell in der FIFA-Weltrangliste auf Platz 18 (Stand: 12.4.18) der Gesamtmarktwert beträgt 307,75 Mio. € (laut transfermarkt.de). Es ist eine ziemlich ausgeglichene Gruppe, so dass Vorhersagen schwierig sind. Allerdings ist den Kroaten der zweite Platz in der Gruppe zuzutrauen und damit die Qualifikation für das Achtelfinale und eventuell noch mehr.