Fährt bei der WM 2018 Nigeria nach der Vorrunde nach Hause?

Afrikanische Mannschaften sorgen bei einer WM immer für einen Hauch von Flair, da sie für gewöhnlich mit einer gewissen Leichtigkeit und Sorglosigkeit Fußball zelebrieren und durch Technik sowie Schnelligkeit auffallen. Dieser Ruf des afrikanischen Fußballs basiert im Wesentlichen auf die nigerianische Nationalmannschaft, welche 1994 in den USA das erste Mal als „golden Eagles“ auf sich aufmerksam machte und wahrlich einen goldenen Jahrgang darstellte. Von diesem goldenen Jahrgang jedoch ist nicht mehr viel übrig. Vielmehr dürfte bei der WM 2018 Nigeria eher eine kleine Nebenrolle spielen so dass die Nigeria Wettquoten für Risikotipper durchaus lukrativ sind.

Top 5 WM 2018 Wettanbieter

Sportwettenanbieter Bewertung Bonus
1.
87/100
 
100€Bonus
Unibet im TestZum Anbieter
2.
100/100
 
100€Bonus
BetHard im TestZum Anbieter
3.
93/100
 
100€Bonus
4.
100/100
 
150€Bonus
5.
57/100
 
100€Bonus
NetBet im TestZum Anbieter

Der Kader vom WM Team Nigeria 2018

Wenn wir auf das WM 2018 Nigeria Team und insbesondere auf den WM 2018 Nigeria Kader schauen, dann suchen wir vergeblich nach den ganz großen Stars. Allerdings war dies bei dem WM 2018 Teilnehmer und einstigen Olympiasieger selten der Fall. Der deutsche Trainer Gernot Rohr berief die folgenden Spieler in den vorläufigen Kader, die hoffen dürfen, das WM 2018 Nigeria Trikot zu tragen:

Tor: Francis Uzoho (Deportivo La Coruna), Ikechukwu Ezenwa (Enyimba Aba), Daniel Akpeyi (Chippa United), Dele Ajiboye (Warri Wolves FC)

Abwehr: Kenneth Omeruo (Kasimpasa), Elderson Echiejile (Cercle Brügge), Leon Balogun (FSV Mainz 05), William Troost-Ekong, Shehu Abdullahi (beide Bursaspor), Ola Aina (Hull City), Tyronne Ebuehi (ADO Den Haag), Bryan Idowu (Amkar Perm), Stephen Eze (Lokomotive Plowdiw), Chidozie Awaziem (FC Nantes)

Mittelfeld: Wilfred Ndidi (Leicester City), Ogenyi Onazi (Trabzonspor), Mikel John Obi (Tianjin TEDA FC), John Ogu (Hapoel Beer Sheva), Oghenekaro Etebo (UD Las Palmas), Joel Obi (FC Turin), Mikel Agu (Bursaspor), Uche Agbo (Standard Lüttich)

Angriff: Simeon Nwankwo (FC Crotone), Junior Lokosa (Kano Pillars), Victor Moses (FC Chelsea), Odion Ighalo (Changchun Yatai), Kelechi Iheanacho (Leicester City), Ahmed Musa (ZSKA Moskau), Moses Simon (KAA Gent), Alex Iwobi (FC Arsenal)

WM Team Nigeria 2018 spielt deutsch

Dass bei der WM 2018 Nigeria dabei ist wurde in dem afrikanischen Land wie eine Sensation gefeiert, obgleich in der Qualifikationsgruppe B lediglich mit Kamerun ein Gegner auf Augenhöhe vorhanden war. Dementsprechend souverän präsentierte sich die nigerianische Nationalmannschaft und konnte mit 13 Punkten, 4 Siege sowie ein Unentschieden und eine Niederlage, den Gruppensieg mit einer Tordifferenz von 11:6 Toren einfahren. Auffallend war in der WM 2018 Qualifikation, dass das WM Team Nigeria 2018 ein wenig seine Sorglosigkeit und Leichtigkeit zugunsten des blanken Ergebnisfußballs eingebüßt hat. Die taktischen Fähigkeiten des Teams, in der Vergangenheit oftmals ein großes Manko, wurden erheblich verbessert so dass sich die Nigeria Wettquoten ein angeglichen haben. Wenn bei der WM 2018 Nigeria diese Fertigkeiten wie in der WM Quali 2018 Nigeria beibehält, wird es für die Gegner in der Gruppe mit Sicherheit nicht leicht werden, das afrikanische Team zu schlagen.

Gereifte Persönlichkeiten bei der WM

Ein großer Vorteil, den Nigeria bei den vergangenen FIFA Weltmeisterschaften stets hatte, war der Faktor „unbekannt“. Die damaligen Mannschaften Nigerias verfügten über keine großen Stars, sondern vielmehr über Talente, die bei der WM erst zum Star wurden. Bei der WM 2018 in Russland ist dies ein wenig anders, denn sowohl auf der Trainerbank als auch auf dem Platz sind keine Unbekannten mehr. Trainer Gernot Rohr hat dem Team „deutsche Tugenden“ vermittelt und Stars wie Leon Balogun vom FSV Mainz 05 oder John Obi Mikel wissen diese Tugenden auch umzusetzen. Genau dies macht bei der WM 2018 Nigeria auch so gefährlich, auch wenn die Herausforderungen in der WM Gruppe D nicht gerade klein sind und ein ganz großer Erfolg bei einer WM Nigeria bislang verwehrt blieb.

Nigerias bisherige WM Historie

Die WM 2018 in Russland ist für Nigeria die fünfte Weltmeisterschaft überhaupt und jede einzelne WM-Teilnahme wurde in dem afrikanischen Land wie ein Feiertag zelebriert. Die bisherige Bilanz von Nigeria bei Weltmeisterschaften kann sich durchaus sehen lassen. Sowohl bei der WM 1994 in den USA als auch bei der WM 1998 in Frankreich und bei der WM 2014 in Brasilien erreichte Nigeria das Achtelfinale, lediglich bei der WM 2002 in Japan und Südkorea sowie bei der WM 2010 in Südafrika war nach der Vorrunde Schluss. Bezeichnend dabei ist, dass bei diesen beiden Turnieren jeweils Argentinien in der gleichen Vorrundengruppe war wie Nigeria. Würde dies als Omen gewertet werden müssten die Nigeria Wettquoten bei der WM 2018 in Russland massiv angepasst werden denn das WM Team Nigeria 2018 sieht sich in der Vorrunde wieder mit Argentinien konfrontiert. Da Nigerias Trainer Gernot Rohr jedoch als ruhiger und sachlicher Analytiker bekannt ist sollte Nigeria zumindest eine Chance auf das Achtelfinale haben, auch wenn dem Team sehr viel gute Umstände in die Karten spielen müssen.

Keine unlösbaren Aufgaben

Fußball Experten können bei der WM 2018 Nigeria durchaus auf dem Zettel haben, wie auch der Blick auf den Spielplan zeigt. In der WM Gruppe D befindet sich zwar mit Argentinien ein echtes fußballerisches Schwergewicht und Titelaspirant, doch ist die Gruppe insgesamt gesehen mit Kroatien und Island sowie auch Nigeria recht ausgewogen. Obgleich Argentinien zweifelsohne der Favorit auf den Gruppensieg sein dürfte haben alle Teams Chancen auf das Erreichen des Achtelfinals. Lediglich Island dürfte sehr viel Glück benötigen, um bei der WM 2018 Nigeria oder Kroatien Konkurrenz machen zu können. Da die Isländer in der Vergangenheit jedoch schon deutlich gezeigt haben, dass sie für Überraschungen Potential besitzen, sollte niemand Island unterschätzen. Der Blick auf die Gruppe zeigt auf, dass in dieser Gruppe keine Teams der Verbände CONCACAF und AFC spielen.

Richtungsweisendes Duell

Gleich der erste Spieltag am 16.06. um 21 Uhr in Kaliningrad dürfte für das WM Team Nigeria 2018 entscheidend sein. Der erste Gegner Kroatien aus dem europäischen UEFA Verband bewegt sich auf einem Level wie Nigeria und darf sich die gleichen Chancen auf das Erreichen des Achtelfinals ausrechnen so dass diese erste Begegnung schon große Auswirkungen auf den weiteren Verlauf der Gruppenphase nehmen wird. Unschlagbar ist das Balkan-Team nicht, da auch bei Kroatien nicht mehr viel an den Glanz vergangener Tage erinnert. Zwar spielt Kroatien einen technisch versierten kampfbetonten Fußball, doch hat die kroatische Nationalmannschaft manches Mal taktische Defizite so dass Nigeria hier durchaus eine Chance hätte. Wenn bei der WM 2018 Nigeria das erste Spiel direkt gewinnen könnte wäre dieser Sieg ein erster richtig großer Schritt auf dem Weg in das WM Achtelfinale. Nicht verschwiegen werden darf, dass bei diesem Duell gleich zwei völlig unterschiedliche Fußball Welten aufeinanderprallen. Einen direkten Favoriten gibt es nicht und es wird viel von der Tagesform abhängig sein, wer am Ende die Nase vorn haben wird.

Island als Gefahr

In Anbetracht des Umstandes, dass Island noch immer als Fußball Zwerg gilt, sollten die Nigeria Wettquoten am zweiten Spieltag eigentlich niedrig sein. Am 22.06. um 17 Uhr in der Wolgograd Arena dürfte das afrikanische Team als Favorit in die Begegnung gehen. Islands einzige Chance dürfte darin liegen, dass der Gegner das Team aus dem hohen Norden gnadenlos unterschätzt denn die Nordländer rennen bekanntermaßen von der ersten bis zur letzten Spielminute und machen auf diese Weise ihren Gegnern das Leben schwer. Dieser Kampf gleicht auch die taktischen sowie technischen Defizite, welche die Nordländer zweifelsohne haben, mehr als nur aus. Ein weiterer Faktor dürften die isländischen Fans sein, welche das Team gnadenlos nach vorne peitschen. Dies dürfte bei der WM 2018 Nigeria nicht kennen so dass sich die Afrikaner im schlimmsten Fall massiv quälen werden.

Das Finale gegen den Favoriten

Am 26.06. trifft Nigeria um 20 Uhr in St. Petersburg auf Argentinien vom südamerikanischen Verband CONMEBOL. Sollte alles negativ für Nigeria verlaufen könnte der argentinische Alptraum wieder eintreten und die Afrikaner nach der Vorrunde wieder die Heimreise antreten. Im Duell gegen die Gauchos dürfte Nigeria nicht so viel zu bestellen haben, da die Argentinier über ein wesentlich höheres qualitatives Niveau verfügen und auch taktisch die bessere Mannschaft sind. Sollte Nigeria das Achtelfinale vor diesem Spiel noch nicht sicher erreicht haben, ist ein nigerianisches Ausscheiden sehr wahrscheinlich. Damit würde sich dann auch wieder der Kreis schließen wobei jedoch auch gesagt werden muss, dass die Gauchos ein wenig zur Arroganz neigen. So kann es durchaus sein, dass Argentinien bei der WM 2018 Nigeria nicht ernst nehmen und dementsprechend das WM Team Nigeria 2018 eine Chance hat. Die Nigeria Wettquoten jedenfalls dürften bei der Begegnung gegen Argentinien durchaus lukrativ für Freunde hoher Quoten sein und auch Argentinien kennt Niederlagen gegen afrikanische Mannschaften bei einer WM zu genüge.

Das sagen die Nigeria Wettquoten aus

Wenn wir im Detail auf die Nigeria Wettquoten blicken, so zählen die Afrikaner vom Verband CAF natürlich nicht zu den ersten Kandidaten auf den WM-Sieg. Auch besagen die Nigeria Wettquoten, dass es ein hartes Stück Arbeit wird, um überhaupt ins Achtelfinale dieser Gruppe zu kommen. Denn in der Gruppe vom WM Team Nigeria 2018 gilt natürlich Argentinien als der klare Gruppenfavorit. Alles andere als ein Gruppensieg der Südamerikaner in der sogenannten Todesgruppe D wäre durchaus überraschend. Hinzu kommt, dass auch Kroatien noch bessere Chancen bei den Experten und Wettanbietern besitzt. Da zudem Island bei der EURO 2016 sowie in der Qualifikation zur WM 2018 aufgezeigt hat, dass es immer mal wieder für Überraschungen gut ist, scheint in dieser Gruppe doch fast Alles möglich zu sein. Deswegen muss laut den Vorhersagen befürchtet werden, dass es für die Afrikaner nicht zum Weiterkommen ins Achtelfinale reicht.

Wo endet der Weg vom WM Team Nigeria 2018?

Auch wir haben uns Gedanken darüber gemacht, ob es bei der WM 2018 Nigeria schaffen kann, die restlichen Gruppengegner zu überraschen. Dabei sind wir zu der Einschätzung gekommen, dass man die Afrikaner durchaus auf dem Zettel haben sollte. Denn während Argentinien als Vizeweltmeister und einer der WM-Top-Favoriten beispielsweise enormen Druck hat, können die Rohr-Schützlinge befreit aufspielen. Hinzu kommt, dass mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit Gegner wie Island oder Kroatien durchaus besiegt werden könnten. Deswegen können wir uns durchaus vorstellen, dass die Weißen Adler den Sprung ins Achtelfinale schaffen. Entsprechende Wetten bei den Wettanbietern sollten natürlich aber nicht zu hoch abgeschlossen werden.