Wetten auf den FC Bayern München – Bundesligawetten und Vereinsgeschichte des FCB

Ein Begriff dürfte der FC Bayern so ziemlich jedem sein. Dennoch, oder gerade deshalb, sollte er in der Aufstellung der Fußball Vereine auf die man wetten kann auf keinen Fall fehlen. Neben sportlichen Spitzenleistungen ist der FC Bayern auch wirtschaftlich eine echte Macht.
Außerdem ist der FC Bayern München der Mitgliedsstärkste Sportverein der Welt. Neben Millionen an Sponsoring und sonstigen Einkünften verfügt der Verein außerdem über einen eigenen Fernsehen Kanal.
Beim FC Bayern München ist man Rekorde gewohnt. Rekord Sieger in der deutschen Meisterschaft und im Pokal wird man wohl auf absehbare Zeit bleiben. Die sonst wichtigsten Fakten, einen Anriss der Vereinsgeschichte des FC Bayern und die dazugehörigen Tipps für Fußballwetten auf den FCB finden sich im Folgenden.

Bundesliga - Bayern München

Der FC Bayern München in Zahlen und Fakten

  • Voller Name des FC Bayern: Fußball‑Club Bayern, München e. V
  • Fußballabteilung (seit 2001 ausgegliedert): FC Bayern München AG
  • Gründung: 27. Februar 1900
  • Stadion: Allianz Arena (75.000 Plätze)
  • Erfolge: 27 Meistertitel, 18 Pokalsiege, 5 Champions League Siege, Europapokal der Pokalsieger 1967, Europa League Sieger 1996, UEFA Cup Sieger 2013, Weltpokal 1976 und 2001, FIFA Club Weltmeister 2013

In Kürze - Die Geschichte des FCB

 

Die Gründerzeit des FCB war in den ersten 10 Jahren des 20. Jahrhunderts recht turbulent. Mehr aus der Not heraus entstand 1900 der FC Bayern, nachdem man mit dem ursprünglichen MTV München nicht dem Verband deutscher Fußballvereine beitreten wollte und darüber Streit entstand. Um die Weiterentwicklung der Fußballabteilung nicht ins Stocken geraten zu lassen gründete man den FC Bayern neu und eigenständig. Nach frühen Erfolgen in lokalen Spielen dauerte es lediglich bis 1910, bis man an einer Endrunde der Süddeutschen Meisterschaft teilnehmen konnte. Zuvor hatte man sich allerdings schwergetan, gegen einige andere Vereine, die sich im Süden bereits zwanzig Jahre früher gegründet hatten und damit länger Zeit hatten zu lernen und sich zu entwickeln. Allerdings wurde man im zehnten Jahr des Bestehens direkt zweiter in der süddeutschen Meisterschaft, was so schlecht keinesfalls ist.

Der FC Bayern in Kriegszeiten

In der Phase des folgenden ersten Weltkriegs war der sportliche Betrieb beim FC Bayern München stark eingeschränkt. Ein echter Regelbetrieb konnte erst ab 1920 wieder verzeichnet werden. Allerdings konnte die Friedenszeit zwischen dem 1. Und dem 2. Weltkrieg direkt in eine Meisterschaft umgesetzt werden. Der erste Titelgewinn für die Bayern fand nämlich im Jahr 1932.

Bereits 1933 konnte der Titel allerdings nicht durch den FCB verteidigt werden. Danach, nach der Machtübernahme der Nazis mussten Vorsitzender und Trainer wegen ihrer jüdischen Abstammung den Hut nehmen. Dennoch, und obwohl der FCB den neuen Machthabern möglichst viel recht zu machen versuchte, war der Club als Judenverein verpönt. Der FCB hatte es daher trotz seiner aus heutiger Sicht eher zu bemängelnder Konformität schwerer als Lokalrivale 1860 München.

Bereits 1939 drohte der erste Abstieg, konnte aber verhindert werden. Im weiteren Verlauf der NS Zeit und des Krieges hatten die Nazis zu viel Einfluss auf Ligen und Sport, als dass die Ergebnisse hier aussagekräftig wären.

 

Der FCB in der Nachkriegszeit bis heute

Auch nach dem Krieg lief es nicht so recht für den FC Bayern. Zwar hatte der Verein regen Zulauf, sowohl in der schon weitaus früher geschaffenen Jugendabteilung als auch bei den Mitgliederzahlen, die erstmals in dieser Zeit die 1000 überstiegen, dennoch stieg man letztendlich das erste und einzige Mal in der Vereinsgeschichte in die damalige zweite Liga ab. Das war in der Saison 1954/55.

FC Bayern München Trikot

Die Trikots der Bayern (Bild: Wikipedia)

1957 nach dem Wideraufstieg, wollte der Verein erst gar nicht am DFB Pokal teilnehmen. Es galt, aus heutiger Sicht bei den Bayern kaum vorstellbar, Reisekosten zu sparen. Dennoch trat der Verein auf Drängen des Trainers an. Und mit dem ersten DFB Pokalsieg der Vereinsgeschichte gelang ein echter Höhepunkt. Fast möchte man sagen der einzige in den 40er und 50er Jahren.

Es folgten weitere Jahre der Probleme. Erneut auch finanzieller Natur. Fast belächeln muss man die Tatsache, dass gleichzeitig eine Strafe wegen „Überbezahlung“ der Spieler im Jahr 57/58 ausgesprochen wurde. Hohe Gehälter haben beim FCB demnach Tradition. Auch in schweren Zeiten.

 

Kein Gründungsmitglied der Bundesliga

 

Die Gründung der Bundesliga 1963 musste noch ohne den FC Bayern München auskommen. Der TSV 1860 München wurde bereits aufgenommen und der DFB sah es als nicht ratsam an zwei Vereine aus einem Ort aufzunehmen. Somit musste Bayern 1963/64 in der ebenfalls neuen Regionalliga auflaufen. Allerdings ohne Verschulden. Denn die Vorsaison wurde als drittplatzierte Mannschaft beendet.

Der Aufstieg war das erklärte sofortige Ziel, sollte aber dennoch erst in der Saison 64/65 glücken. Nachdem man dort dann einen dritten, einen sechsten und einen fünften Rang belegte konnte der FC Bayern 68/69 erstmals Meister werden.

Von da an gelang den Bayern, mit Ausnahme einer kurzen Periode in den 70ern, im Grunde der stetige Aufstieg zur Spitze des Weltfußballs. Immer schneller und nachhaltiger. Bis heute.

FC Bayern München

Der Ball könnte tatsächlich so aussehen, dermaßen überlegen sind die Bayern in der Bundesliga

Die aktuelle Form des FC Bayern

Heute haben die Bayern ihren Höhepunkt erreicht. Sicher ist man nicht umsonst das fünfte Mal in Folge deutscher Meister. Oder mit Stand 2017 immerhin 14 mal in 20 Jahren. Immerhin in der Hälfte dieser 20 Jahre holte man auch den DFB Pokal nach München. Die Form des FC Bayern ist bis heute zweifelsohne beispiellos für Deutschland und den Fußball.

Wetten auf die Bayern - Was gibt es zu beachten?

Die Bayern sind derzeit in einer dermaßen langanhaltenden und guten Ausnahmeform, dass diese für Meisterschaftswetten einerseits sehr gut geeignet sind. Andererseits sind die Quoten hierfür aber dadurch im sprichwörtlichen Keller. Ebenso gilt dies für die meisten nationalen Fußballwetten. Wirklich lohnend wettet man nur gegen den FCB. Hier benötigt man jedoch eher Glück.

Ausgeglichenere Wetten finden sich in Champions League und anderen internationalen Spielen. Daher würde ich persönlich eher zu diesen Wetten raten.

Welcher Buchmacher ist für Bayern Wetten der richtige?

Nationale und internationale Fußballwetten bietet Bet365 im Überfluss an. Der Bookie wird von Lob überhäuft und ist nahezu so etwas wie das FC Bayern München der Buchmacher. Ein ewiger Sieger, wenn es um Testberichte geht. Angesichts dessen ist Bet365 immer eine gute Wahl für Wetten auf den FCB.

 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!

Aber auch bei Tipico finden sich erstklassige Fußballwetten. Und hier hat man obendrein die Möglichkeit, diese auch in vielen stationären Wettbüros abzugeben. Auch diesem Buchmacher kann ich nur zuraten.

 
Jetzt zu Tipicound 100% Wettbonus bis zu 100€ kassieren!

Fazit zum FC Bayern und den Fußballwetten

Als Verein, dem man gerne den „Bayern Dusel“ und Kapitalismus aufs Übelste nachsagt hat der FCB im Grunde einen Ruf, der seiner Geschichte widerspricht. Oft hatte man es schwer. Geldsorgen und dazu auch noch Pech, in mancher Minute.

Daher wird dem FCB in einigen Belangen von Missgönnern eher Unrecht getan. Denn tatsächlich hat Bayern München sich alles erarbeitet, was der Verein erreichte. Auch die letztlich gegebene finanzielle Stärke. Ein Aufstieg aus dem Nichts. Entgegen vieler Hindernisse, die andere nicht unbedingt hatten. Diese Leistung sollte zumindest angemessen gewürdigt werden.

Für Fußballwetten ist der Verein meiner Meinung nach zumindest national beinahe schon etwas zu erfolgreich. Doch es finden sich recht gute Wetten im internationalen Bereich.