Sportwetten Account löschen – Schritt für Schritt erklärt

account-880780_640

Wie kann ich mein Wettkonto kündigen bzw. löschen?

Es gibt verschiedene Gründe warum Sportwetter ihr Konto bei einem Buchmacher kündigen bzw. löschen möchten. Unter Umständen ist man mit dem Kundenservice unzufrieden, die Wettquoten sind zu niedrig oder man möchte sich selbst vor einer möglichen Spielsucht schützen. Die Bedingungen hängen immer vom jeweiligen Wettanbieter ab und ist aus den jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu entnehmen. Oftmals finden sich die Bestimmungen zur Kündigung auch in den FAQ auf der Webseite des Anbieters. Dagegen ist die Vorgehensweise bei fast allen Buchmachern identisch. Im folgenden Ratgeberartikel zeigen wir, wie Sie bei der Kündigung vorgehen sollten.

Wichtige Fakten zur Kündigung des Wettkontos:

  • Löschung des Kontos immer schriftlich beantragen
  • Guthaben auf Wettkonto vorher auszahlen lassen
  • Schriftliche Bestätigung anfordern
  • Kontakt zum Kundenservice aufnehmen
  • Unter Umständen temporäre Ausschlüsse nutzen
Sportwetten kündigen - Header

Mögliche Gründe für eine Sportwetten Kündigung

Der Wunsch auf eine Kündigung des Sportwetten Accounts kann viele Gründe haben. Nachfolgend haben wir die häufigsten Fälle kurz aufgeführt.
  • Kein Interesse mehr an Sportwetten: Wer generell keine Sportwetten mehr platzieren möchte, sollte sein Konto in jedem Fall löschen. Es macht nur wenig Sinn, ein inaktives Wettkonto weiter bestehen zu lassen.
  • Unzufrieden mit dem Buchmacher: Ist man mit einem Buchmacher unzufrieden muss das Wettkonto nicht gleich deaktiviert werden. Es ist durchaus sinnvoll, bei mehreren Wettanbietern ein Konto zu besitzen. Dies ermöglicht einen schnellen Vergleich der Wettquoten. Es gibt beispielsweise Sportwettenanbieter die Top-Quoten auf Favoriten anbieten während andere bei Wetten auf Außenseiter punkten können.
  • Gefahr einer Spielsucht: Sollten Sie ein zwanghaftes Wettverhalten feststellen, ist eine Auszeit durchaus empfehlenswert. Bei den meisten Buchmachern kann das Wettkonto für einen gewissen Zeitraum stillgelegt werden. Somit ist ein späterer Wiedereinstieg jederzeit möglich. Denkbar wäre auch die Höhe der Einzahlungen und Einsätze zu begrenzen.

Ist es überhaupt sinnvoll, ein Wettkonto zu kündigen?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Wer komplett aussteigen möchte, sollte seinen Account in jedem Fall stilllegen. So gibt es in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vieler Online Buchmacher eine Klausel, nach der inaktive Wettkonten mit einer Gebühr belegt werden. Sofern noch ein Guthaben vorhanden ist, wird diese automatisch abgezogen. Ins Minus kann der Account bei einem Buchmacher jedoch nicht rutschen. Dennoch ist ein korrekter Ausstieg für beide Seiten immer sinnvoll. Einige Sportwetter kommen auch auf die Idee, ihren Account zu kündigen, um sich später nochmals den Willkommensbonus zu sichern. Diese Möglichkeit ist jedoch generell ausgeschlossen. Durch die Kündigung des Wettkontos werden nicht zwangsläufig auch alle Daten beim Buchmacher gelöscht. Die Wettanbieter sind dazu verpflichtet Kundendaten für einen längeren Zeitraum aufzubewahren. Vor der Gutschrift eines Wettbonus wird immer geprüft, ob der Kunde schon einmal registriert war.

Schritt für Schritt Sportwetten kündigen

Die Vorgehensweise zur Löschung des Sportwetten Accounts ist bei den meisten Online Buchmachern identisch. An die folgenden Tipps sollten Sie sich bei der Kündigung in jedem Fall halten.
  • Kündigung immer schriftlich: Der Antrag auf eine Stilllegung des Accounts sollte immer schriftlich eingereicht werden. Dabei reicht eine kurze E-Mail an den Support völlig aus. Am besten setzen Sie dem Wettanbieter eine angemessene Frist und bitten um eine schriftliche Bestätigung der Löschung. Je nach Buchmacher gelten für die Kündigung gewisse Fristen, die sich aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen entnehmen lassen.
  • Guthaben vorher auszahlen: Weist das Wettkonto noch ein Guthaben aus, sollte dieses vor der Kündigung ausgezahlt werden. Zwar müssen die Buchmacher ein vorhandenes Guthaben bei der Löschung auszahlen, jedoch gestaltet sich die Kündigung eines leeren Wettkontos schneller und unkomplizierter. Eventuell anfallende Gebühren sollten auf dem Konto verbleiben.
  • Löschung der Daten: Es ist ratsam, mit der Kündigung gleichzeitig auch die Löschung aller personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese sollte ebenfalls schriftlich bestätigt werden. Ideal ist es, wenn der Buchmacher hierzu ein genaues Datum nennt. In der Regel werden die Daten nach fünf Jahren endgültig gelöscht.

Mögliche Alternativen zur Kündigung

Das Thema Spielsucht wird in der Öffentlichkeit immer wieder heiß diskutiert. Erfreulicherweise gehen die Buchmacher sehr transparent mit dieser Thematik um und weisen auf ihren Webseite auf die Gefahren einer Spielsucht hin. Zudem gibt es bei den meisten Wettanbietern interne Sicherheitssysteme, die bei einem auffälligen Spielverhalten Alarm schlagen. Bei Fragen zu diesem Thema stehen die Support-Teams gerne zur Verfügung. Stellt ein Sportwetter selbst die Gefahr einer Abhängigkeit fest, kann er auf verschiedene Weise darauf reagieren.
  • Kurze Pause einlegen: Der Sportwetter hat die Möglichkeit, sich selbst für einen begrenzten Zeitraum zu sperren. In der Regel wird das Wettkonto dann für eine Woche stillgelegt. In dieser zeit können keine Wetten platziert werden.
  • Zeitlich begrenzter Ausschluss: Die temporäre Kontosperrung kann in der Regel für einen Zeitraum zwischen einem und sechs Monaten eingerichtet werden. In diesem Zeitraum werden vom Buchmacher keine Wetten angenommen. Die Kontosperrung lässt sich auch durch einen Kontakt zum Support nicht vorzeitig aufheben. Bei einigen Wettanbietern kann das Konto auch für einen unbegrenzten Zeitraum gesperrt werden. Zur Wiedereröffnung muss dann ein schriftlicher Antrag mit genauer Begründung eingereicht werden.
  • Sperrung auf Lebenszeit: Bei besonderer Gefährdung kann sich der Kunde auch auf Lebenszeit sperren lassen. In diesem Fall ist auch eine spätere Kontoneueröffnung unmöglich.
Eine weitere Möglichkeit ist die Einrichtung von Kontolimits. So kann beispielsweise ein Maximum für die täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Einzahlungen festgelegt werden. Zusätzlich lässt sich auch der Einsatz pro Wette in der Höhe begrenzen.

Worauf ist bei einem Wechsel des Buchmachers zu achten?

Wer mit einem Buchmacher unzufrieden ist und deshalb wechseln möchte, sollte einige Punkte beachten. Um zu beurteilen ob der neue Bookie wirklich besser ist, hilft ein Blick auf die Quoten, das Wettangebot und den Kundenservice. Vor allem sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Wettanbieter auch tatsächlich seriös ist. Unser großer Wettanbieter Vergleich hilft Ihnen dabei, den besten Online Buchmacher zu finden. Ein weiterer Grund für die Eröffnung eines Wettkontos ist natürlich der Willkommensbonus. Auch Wettprofis sollten sich immer mal wieder bei einem neuen Buchmacher registrieren um, sich attraktive Prämien zu sichern. Durch einen Wettbonus lässt sich der eigene Bankroll auf einfache Weise erhöhen. Zudem ermöglicht dies einen noch umfangreicheren Vergleich der Quoten.

Wettkonto kündigen – Vorgehensweise bei den wichtigsten Buchmachern

bet365Bei bet365 ist die Kündigung des Wettkontos generell kostenlos. Die Löschung muss dabei immer schriftlich per E-Mail oder Brief beantragt werden. Eine Kündigungsfrist ist nicht zu beachten, jedoch müssen eventuelle Minusstände auf dem Konto vorab ausgeglichen werden. Im Falle eines Betrugsversuchs oder einer Insolvenz wird das Wettkonto durch den Buchmacher automatisch gesperrt. Die bet365 Erfahrungen zeigen, dass der britische Bookie einer Kündigung innerhalb kürzester Zeit nachkommt. Sollte dies nicht der Fall sein, einfach nach 14 Tagen nochmals nachfragen.
 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!
  tipico sportwetten bonusWer seinen Account bei Tipico löschen möchte, kann dies direkt im persönlichen Kundenbereich erledigen. Im Gegensatz zu anderen Buchmachern ist hierfür keine Kontaktaufnahme mit dem Support erforderlich. Die entsprechende Option findet sich unter dem Menüpunkt „Persönliche Einstellungen“. Hier einfach auf „Konto schließen“ klicken und die Auswahl nochmals bestätigen. Es ist zudem sinnvoll, gleichzeitig um die Löschung der persönlichen Kundendaten zu bitten. Hierzu reicht eine kurze Mail an den Kundenservice von Tipico aus.
 
Jetzt zu Tipicound 100% Wettbonus bis zu 100€ kassieren!
  interwettenBei Interwetten wird eine Kündigung in der Regel innerhalb von 72 Stunden bearbeitet. IN den Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich leider keine Bedingungen bezüglich einer Löschung des Wettkontos. Die Interwetten Erfahrungen zeigen, dass die Kündigung über das Kontaktformular im Kundenbereich beantragt werden sollte. Gleichzeitig lässt sich auch die Löschung der persönlichen Kundendaten beauftragen. Interwetten kommt diesem Wunsch nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist nach. Gebühren sind mit der Kündigung nicht verbunden.
 
Jetzt zu Interwettenund 100% Bonus bis zu 110€ kassieren!
  sportingbetDer britische Buchmacher Sportingbet macht in seinen Geschäftsbedingungen nur sehr vage Angaben zur Kündigung. Empfehlenswert ist auch hier eine schriftliche Kündigung per E-Mail an den Support. Auf Wunsch bietet der Buchmacher auch eine zeitlich begrenzte „Cooling Off Phase“ an. Nach den Sportingbet Erfahrungen reagiert der Support sehr zeitnah auf eingehende Mails. Die persönlichen Kundendaten werden nach einer Kündigung noch fünf Jahre aufbewahrt. Der Vorgang ist komplett kostenlos. Die gewünschten Schließungsbestätigungen werden von den Briten zeitnah übersandt.
 
Jetzt zu Sportingbetund 50% Bonus bis zu 250€ kassieren!
  mybetBeim deutschen Buchmacher mybet ist in den Geschäftsbedingungen eine schriftliche Kündigung vorgesehen. Diese kann wahlweise per Mail, Brief oder Fax erfolgen. Die Auflösung des Wettkontos ist dabei an eine Frist von sieben Tagen gebunden. Die Kündigung erfolgt dann, wenn alle noch offenen Wetten komplett abgerechnet sind. Das bestehende Guthaben wird natürlich komplett ausgezahlt, Gebühren sind bei der Kündigung nicht vorgesehen. Bei der Datenlöschung hält mybet die vom Gesetzgeber festgelegten Fristen ein.
 
Jetzt zu mybetund 100% Bonus bis zu 100€ erhalten!
 

Fazit zum Sportwetten kündigen

Wettfans, die ihr Konto kündigen möchten werden von den Buchmachern vor keine besonderen Probleme gestellt. Das Löschen des Accounts ist schnell und einfach erledigt. Am einfachsten funktioniert dies per E-Mail an den Kundenservice. In aller Regel ist die Kündigung kostenlos, ein eventuelles Guthaben sollte vorher ausgezahlt werden. Zudem ist es ratsam, dass bei Absendend er Kündigung keine Wetten mehr offen sind. Vor der endgültigen Deaktivierung ist es ratsam, über eine temporäre Stilllegung nachzudenken. In vielen Fällen ist dies die bessere Lösung, da ein später Wiedereinstieg jederzeit möglich ist. Bei Gefahr einer Spielsucht bieten die Online Buchmacher verschiedene Lösungsmöglichkeiten wie die zeitweilige Sperrung des Accounts an. Folgen Sie Sportwettenanbieter.com auf: Facebook | Twitter | Google + |  Pinterest | Youtube | Linkedin  | Slideshare