Der Tabellenrechner der 2. Bundesliga – Tipps für die Wetten

Tabellenrechner kennt jeder für allerhand Sportereignisse. Eine was- wäre- wenn Spielerei, die sich jedoch tatsächlich als recht nützlich erweisen kann, wenn es um Fußballwetten geht. Solch einen Tabellenrechner findet man auch zur 2. Bundesliga. Dort macht er besonders Sinn. Denn im Unterschied zur 1. Bundesliga kennt man sich schon nicht mehr ganz so automatisch aus und es unterlaufen eher einmal Fehler. Grundsätzlich gilt jedoch alles was man über den Tabellenrechner der 2. Bundesliga sagen kann auch mit dem Tabellenrechner der 1. Bundesliga. Nur dort wird manches, was bei Liga 2 noch hilfreich klingt eher lächerlich erscheinen, da man die Stärken der einzelnen Mannschaften und deren Entwicklung über die Saison hinweg doch etwas besser im Blick hat.

Den Tabellenrechner nutzen um Langzeitwetten abzuschließen

Noch bevor die Saison beginnt stehen sämtliche Paarungen fest. Alle anstehenden Spiele lassen sich mit Termin planen und man weiß auch nach einem Viertel der Saison genauestens welche Spiele schon stattfanden, und welche noch kommen. Während in der ersten Bundesliga oft schon der Sieger für einen selbst feststeht oder zumindest sehr wahrscheinlich ist, dass Vorjahressieger und einige ausgewählte andere Vereine die Favoriten im Kampf um die deutsche Meisterschaft sind ist dies in der zweiten Bundesliga nicht ganz so klar vorhersehbar. Umso lukrativer kann ein richtiger Tipp werden wer am Ende die Auf- oder Abstiegsplätze belegt, wenn man diesen schon möglichst früh in eine Fußballwette verpackt. Auch die Chance den Stand zur Halbzeit der Saison zu tippen bieten verschiedene Buchmacher immer wieder an. Nun kann man auf einen Pool von Mannschaften blicken und sich blind fragen, wer da wohl die Oberhand behalten wird. Meist verzweifelt man an den verschiedenen Vereinen. Vor allem jene, welche erst in den letzten Jahren in die zweite Liga aufgestiegen sind werden nicht unbedingt gleich mit einer fundierten Einschätzung zur Saisonleistung verbunden sein. Hilfreich kann es da sein, die einzelnen Paarungen für sich zu tippen. Die Auswahl an Daten, für die man sich jeweils entscheiden muss ist jeweils deutlich kleiner. Nur zwei Mannschaften. Drei Tipps für einen Durchgang. A Gewinnt, B Gewinnt oder Unentschieden. Das Ergebnis oder die erspielten Punkte für die Saisonwertung trägt man in seinen Tabellenrechner ein. Dies wiederholt man so lange mit jeder einzelnen Paarung im Terminplan der zweiten Bundesliga, bis der Saisonzeitpunkt auf den man setzen möchte erreicht ist. Im Regelfall sind dies jeweils die Saisonhälfte oder das Saisonende, es kann aber theoretisch zu jeder Zeit ein Buchmacher eine Sonderwette ausrufen. Dann kann man seiner Tabelle entnehmen wer gerade auf welchem Platz steht. Auf dieser Grundlage lassen sich vor allem dann gute Tipps abgeben wenn man in aller Regel das Gefühl hat normale Fußballwetten eher richtig als falsch zu tippen. Wer natürlich jeden Spieltag komplett daneben greift, dem sei von dieser Methode abgeraten.

Der Abstiegskampf war hart – Nutzen Sie ihn für eine Sportwette

Es war ein Fußballkrimi in der obersten deutschen Liga, der sich da am Saisonende abspielte. Eigentlich war es nicht nur ein Krimi, es war ein Thriller, ein echter Schocker für manche Regionen. Die Schwaben beispielsweise zitterten mit ihrem VFB wie lange nicht. Dieser Abstiegskampf gab ganz wunderbare Wetten. Sonderwetten, welche der Spannung geschuldet waren, die der knappe Abstiegskampf brachte und sicher von keinem Buchmacher lange vorher geplant waren. Gibt es solch einen Abstiegskampf erneut lässt sich mit eben jener, bereits geschilderten Methode für die Tabellenspitze auch wunderbar schauen ob, bei dem Ergebnisverlauf den man erwartet, der eine Verein es am Ende noch schafft oder eher nicht. Im Grunde ist die Vorhersagewirkung eine noch bessere, bei den Letztplatzierten als bei denen, dort oben am Tabellenanfang. Denn hier weiß man mittlerweile schon einiges über die Saison. Und muss der eine Verein im Abstiegskampf noch einmal gegen einen der ganz oben gelisteten ran, dann wäre ein einzelner Tipp eine recht eindeutige Sache. Im Rahmen einer Sportwette wäre die Quote für eine Niederlage vermutlich gerade bei 1,20. Eventuell noch darunter. Muss ein anderer Verein, der im Abstiegskampf punktegleich liegt nicht mehr gegen solch einen harten Brocken antreten, so ist dieser klar im Vorteil. Soweit klingt das logisch, oder? Für was braucht man noch einen Tabellenrechner? Ganz einfach. Der Übersicht wegen. Alle noch anstehenden Ergebnisse eintragen. Am Ende hat man eine vergleichsweise verlässliche Vorhersage. Weshalb diese so verlässlich ist? Ganz einfach. Durch die meist vergleichsweise einfachen Einzeltipps. Man profitiert davon, dass man sehr häufig richtig liegt wenn man davon ausgeht, dass die 5 Erstplatzierten gegen die 5 Letztplatzierten der Tabelle gewinnen werden. Die Ausnahme ist natürlich die Regel und Sicherheit gibt es keine.

bundesliga tabelle

Beste Quoten im Anstiegskampf gab es beispielsweise bei:

Zu Gefühlvoll beim Tippen? Nutzen der vorhandenen Tabelle

Um bei Vorhersagen um eine spätere Platzierung im Abstiegskampf nicht zu gefühlvoll heranzugehen, beispielsweise weil man einfach möchte, dass ein bestimmtes Team es doch noch schafft, kann man auch gut ein kleines, sehr einfaches Vorhersagemodell anwenden, welches auf den bisherigen Leistungen der Teams beruht. Man drittelt die vorhandene Tabelle und geht davon aus, dass die im Abstiegskampf befindlichen Teams ihre letzte Kraft aufbringen und schon noch den einen oder anderen Sieg einfahren. Man wertet alle anstehenden Spiele gegen die führenden Teams in der Tabelle als sicheren Verlust und gibt keinen Punkt in den Tabellenrechner ein. Alle Teams im Mittelfeld können als Unentschieden gewertet werden und werden dementsprechend mit einem Punkt vergütet. Das untere Drittel der nicht im Abstiegskampf befindlichen Teams kann geschlagen werden. Ein Sieg und somit 2 Punkte fallen an. Treten die potentiellen Absteiger gegeneinander an funktioniert diese Logik nicht. Entweder es wird ein Unentschieden gewertet oder das Ergebnis des letzten Aufeinandertreffens. Nun hat man noch keine sehr genaue Vorhersage, jedoch eine die zumindest tendenziell nicht auf Gefühlen sondern den bisherigen Mannschaftsleistungen entspricht. Doch Achtung! Einen Nachteil hat diese Methode. Faktoren wie Verletzungspech, welches sich erst im späten Verlauf der Saison einstellte und eine Mannschaft kurzzeitig stark schwächt werden hier nicht berücksichtigt. Reine bisherige Leistungen fließen in die Punktevergabe mit ein, welche natürlich auch ohne unerwartete Vorkommnisse niemals eine Garantie darstellt. Immerhin könnten Vereine, welche sicher an der Tabellenspitze stehen, schonend spielen und ihre Kräfte für andere Wettbewerbe nutzen oder solche im Abstiegskampf aus Verzweiflung deutlich mehr leisten, als sonst in den gesamten letzten Jahren.

 
Jetzt zu Big Bet Worldund 100% Einzahlungsbonus bis zu 100€ kassieren!

Warum speziell ein Tabellenrechner für die 2. Bundesliga, eher aber nicht für die 1. Bundesliga?

Die Methoden eignen sich, wie schon eingangs erwähnt, besonders für die 2. Bundesliga. Die erste Bundesliga kennen die meisten Fans so gut, dass sie selbst genauer liegen als viele Methoden mit dem Tabellenrechner. Da ist von Bayerndusel die Rede und von typischem Verletzungspech für eine Saison. All diese Faktoren kann kein Modell am Rechner so gut berücksichtigen. Lange Vorhersagen, etwa wer Meister wird lassen sich damit noch treffen oder zumindest auf Realitätsnähe überprüfen aber kurzzeitig sollte man, gemessen an der sehr guten Berichterstattung zur ersten Bundesliga stets besser dran sein, wenn man sich informiert. Bei der zweiten Liga wird gar nicht so ausführlich berichtet. Außerdem sind teils sehr unbekannte Namen mit dabei. Hier gibt es Durchstarter, denen man dem Namen nach überhaupt nichts zutrauen würde und Absteiger aus der ersten Liga, welche drohen gerade durchzufallen, in ihrem Schockzustand. Da ist die Anwendung von Statistik nach einigen Spielen oft genauer als das Gefühl diese Mannschaft war in der 1. Bundesliga, die müssen das doch schaffen.

bundesliga

Überprüfen der eigenen Tipps bevor sie zum Buchmacher gehen

Eine Tabelle zeigt wie sich die Spielleistungen gegeneinander aufaddieren. Man neigt dazu beinahe komplette Spieltage zu tippen, teils gleich mehrere auf einmal. Jeder mit dieser Neigung sollte die eigenen Tipps, welche für die Sportwette gedacht sind, zuvor auch einmal im Tabellenrechner hinterlegen. Oft schaut man sich die Tabelle an und merkt, dass die eigenen Sportwetten sehr unrealistisch erscheinen. Die Tabelle wäre sehr verändert, wenn alle Vorhersagen so zutreffen würden. Da stünden Mannschaften weit oben, die man dort wohl nicht mehr sehen wird, in dieser Saison und andere stehen unten. Der Tabellenrechner hat eine klare Warnung ausgesprochen, wenn man mit dieser Tabelle so überhaupt nicht rechnet. Vielleicht rettet es den Einsatz die eine oder den andere Fußballwette noch einmal zu überdenken oder eine Partie des Spieltages lieber doch weg zu lassen. Schaden kann es jedenfalls nicht, wenn man sich selbst hin und wieder überprüft.

In wenigen Worten zusammengefasst

Ein Tabellenrechner kann in der 2. Bundesliga das Wetten erleichtern. Vor allem Langzeitwetten lassen sich, mit etwas Zeit die man benötigt die einzelnen Partien durchzugehen, so leicht überblicken. Dies kann auch eine Liga höher noch einen Nutzen haben. Wer das Risiko beim Wetten auf den Saisonsieger minimieren will ohne direkt auf Bayern München zu tippen, denn immerhin gibt es hier kaum eine gute Quote zu erwarten, kann auch in dieser Liga noch vom Tabellenrechner profitieren. Insgesamt handelt es sich beim Tabellenrechner, wenn auch hauptsächlich für die zweite Liga, eher um ein ernstzunehmendes Werkzeug als um eine Spielerei.

Tipp

Ein Tabellenrechner, der auf Sportwetten verwendbar und individualisierbar ist lässt sich mit einer gängigen Tabellenkalkulation auch selbst mit einiger Mühe erstellen. Diese liegt nur ganz leicht über dem Niveau vieler gängiger Schulen, was EDV Unterricht angeht. Wer sein Kind als Projekt einen solchen Rechner erstellen lässt, der kann am Ende nicht nur einen Tabellenrechner der individualisierbar ist, beispielsweise für jede Liga der Welt, sein Eigen nennen. Es ist auch von einer Note auszugehen, die vermutlich im allerobersten Bereich liegt. Sollte Ihr Kind also jemals auf der Suche nach einem geeigneten Projekt sein schlagen Sie ihm das vor.

 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!