Wetten Dass: Die spannendsten Sportwetten

Zu den beliebtesten Unterhaltungssendungen im deutschen Fernsehen gehört die Samstag-Abend-Sendung Wetten Dass, denn schon seit Jahren begeistert sie ganze Familien. Viele Prominente sind als Wettpaten dabei, ebenso sorgen Stargäste zwischendurch für musikalische Unerhaltung. Nach vielen erfolgreichen Jahren hat Thomas Gottschalk nun seine Tätigkeit als Wetten-Dass-Moderator aufgegeben, doch schon bald können Sie sich wieder freuen, denn Markus Lanz wird künftig moderieren.

Sportwetten – eine besondere Herausforderung

Der Grund, warum Thomas Gottschalk nicht mehr moderiert, war eine Sportwette, doch stellte diese Wette eine ganz besondere Herausforderung dar. Sicher erinnern Sie sich noch an den schrecklichen Unfall des Studenten Samuel Koch, der mit speziellen Sprungstiefeln über das von seinem Vater gefahrene Auto springen wollte und sich dabei schwer an der Halswirbelsäule verletzte. Seitdem ist Samuel vom Hals abwärts gelähmt und ist jetzt auf dem Weg zurück ins Leben. Die Sendung bekommt mehr Spannung durch Sportwetten, viele Hobbysportler trainieren intensiv, um sich langfristig auf eine Teilnahme vorzubereiten. Während es bei einigen Sportwetten um Zielsicherheit und um Geschwindigkeit geht, sind andere Wetten wahre artistische Herausforderungen und nicht selten ziemlich gefährlich. Eine solche sportliche Wette war die Kinderwette von Max-Fabian Wolff-Jürgens, der wettete, 15 Getränkekisten stapeln und dann auf seinem Kinn 30 Sekunden lang balancieren zu können. Nicht weniger spannend war die Sportwette von Giorgio Murbach, bei der es um Muskelkraft ging. Er wettete, mit seinem Team aus 20 Mann in nur drei Minuten einen Aussichtswagen mit einem Gewicht von 8,5 Tonnen über eine Strecke von 50 Metern an einem Viadukt hochzuziehen. Sportliches Können und handwerkliches Geschick paarten sich bei der Wette von Andreas Runkel, der wettete, bei einem Handstand innerhalb von drei Minuten mit seinen Füßen Glühlampen in die Fassungen zu schrauben.

Weitere sportliche Wetten

Wieder einmal sorgte ein Kind für Spannung, denn auf einem Basketball sitzend wollte Stefan Miedl innerhalb von zwei Minuten eine acht Meter lange Strecke bewältigen, ohne dabei den Boden mit den Füßen zu berühren. Für Spannung sorgte die Wette von Stefan Nistelberger, der mit einem Modellbuggy den BMX Fahrer Nickolas Schäufelein auf einer Rennstrecke schlagen wollte. Haben Sie selbst eine tolle Idee und möchten Sie Ihr sportliches Können unter Beweis stellen, sollten Sie sich bei Markus Lanz bewerben.