Sportwetten Ratgeber Teil 7: Tipps und Risiken bei Sportwetten

Der passende Buchmacher sollte nun gefunden sein und sich ein entsprechender Bonus auf dem Wettkonto befinden. Dann kann es auch direkt mit der ersten Sportwette losgehen. Die meisten Sportwetten Anbieter haben ein sehr großes Wettangebot, sodass es gar nicht so einfach ist, den Überblick zu behalten. Im Prinzip gibt es fast keinen Event, auf den nicht gewettet werden kann. Viele Bookies bieten auch über den Sportbereich hinaus noch Wetten aus Politik und Gesellschaft an. Bei Auswahl der Events gibt es einiges zu beachten. Was genau, verraten wir in diesem Kapitel. Dies hilft dabei, die typischen Anfängerfehler zu vermeiden.
Das Wettangebot beim Buchmacher Tipico.

Das Wettangebot beim Buchmacher Tipico.

 
Jetzt zu Tipicound 100% Wettbonus bis zu 100€ kassieren!
 

Sportwetten, die sich nicht lohnen

Fangen wir zunächst einmal hinten an. Wenn es empfehlenswerte Wetten gibt, dann bieten die Buchmacher natürlich auch solche an, die besser gemieden werden sollten. Bei Durchschauen der angebotenen Wette fragt man sich öfters mal „Was ist das denn?“. Kommt diese Frage auf, dann immer besser die Hände davon lassen. Um mit Sportwetten dauerhaft erfolgreich zu sein muss man schon wissen, was man da tut. Schließlich geht es dabei ja um echtes Geld, dass nicht durch irgendwelche Spaßwetten vergeudet werden soll. Das soll jedoch nicht bedeuten, dass Sportwetten für Randsportarten wie Wasserball generell schlecht sind. Wer sich in diesem Bereich gut auskennt, kann durchaus einen Tipp riskieren.

Sportwetten, die sich lohnen

Wer also langfristig Spaß an Sportwetten haben möchte und damit auch noch etwas Geld verdienen will, sollte genau wissen, was er tut. Vor dem Abgeben einer Wette müssen zunächst die richtigen Rahmenbedingungen geschaffen werden. Entweder das benötigte Fachwissen ist schon vorhanden oder wird sich noch angeeignet. Zu den wichtigsten Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Sportwette gehört sich, dass man sich auch für die jeweilige Sportart interessiert. Denn nur dann ist auch die Bereitschaft Zeit zu opfern, um tiefer in die Materie einzudringen. Dies ist für erfolgreiche Sportwetten unerlässlich. Selbst im Fußball wo viele denken, sie könnten den Bundestrainer ohne Probleme ablösen ist es nicht so einfach, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Ein kurzer Blick auf die Tabelle reicht hierfür ganz sicher nicht aus.Interesse ist also vorhandenen die benötigten Informationen lassen sich ebenfalls beschaffen, dann kommen wir zur dritten Rahmenbedingung für erfolgreiche Wetten. Eine sachliche Analyse der bevorzugten Sportart. Das Wichtigste dabei ist: Persönliche Vorlieben müssen außen vor bleiben. Wer kennt das nicht man mag einen bestimmten Verein nicht und wünscht sich deshalb, dass dieser verliert. Oder im Gegenzug gibt es einen Lieblingsklub, welcher ohnehin immer gewinnt. Wer ein Fan der Bayern ist sollte nicht unbedingt Wetten auf Bayern München abgeben.Solche Meinungen haben jedoch bei Sportwetten nichts zu suchen. Wer zum Wettschein schreitet, sollte komplett frei von Emotionen sein. Das Wetten ist eine sehr sachliche Angelegenheit, zumindest wenn es erfolgreich sein soll.

Besonderheiten bei Spezialwetten

Kommen wir noch einmal zu den verschiedenen Spezialwetten, welche von einigen Buchmachern angeboten werden. Wie wir bereits mehrfach erwähnt haben, ist es wichtig, die Wetten vorab genau zu analysieren. Aus diesem Grund halten wir diese Wetten auf Unterhaltungsshow oder andere Ereignisse nicht für empfehlenswert. Zumindest dann nicht, wenn die ganze Sache mit einer gewissen Ernsthaftigkeit betrieben werden soll. Wer natürlich einfach aus Spass mal 5 Euro einsetzen möchte, dem sei dies durchaus gestattet. Ein bisschen Spass ist in jedem Fall erlaubt. Allerdings handelt es sich bei diesen Wetten zumeist um ein reines Glücksspiel.
Auswahl an Spezialwetten beim Sportwetten Anbieter bwin.

Auswahl an Spezialwetten beim Sportwetten Anbieter bwin.

Machen wir ein kleines Beispiel, um den Unterschied zwischen Unterhaltungswette und Sportwetten zu erklären. Ab und zu bieten die Buchmacher Wetten auf die Show „Schlag den Raab“ an. Hier kann unter anderem darauf gewettet werden ob der „Raabinator“ aus Köln den nächsten Sieg einheimst – oder eben, ob der Kandidat ihn schlägt. Die Show macht zum Zuschauen wirklich Spaß, eine genaue Analyse lässt sich jedoch nicht betreiben. Durch etwas Recherche lässt sich noch herausfinden, dass der Moderator rund zwei Drittel der Duelle gewinnt. Das war es dann aber auch schon. Der Wetter kennt weder die Spiele noch gibt es Informationen zu den Kandidaten. Dieser wird erst kurz vor Spielbeginn gewählt. Eine seriöse Vorhersage lässt sich deshalb nicht treffen, was solche Shows für eine Wette ungeeignet machen.
 
Jetzt zu Bwinund 100% Bonus bis zu 50€ erhalten!
 

Zusammenfassend lässt sich sagen:

  • Nur auf Sportarten wetten in denen man sich auskennt
  • Immer aktuelle Informationen einholen
  • Emotionen, Subjektivität und Unterhaltungswetten sollten vermieden werden

Sportwetten richtig analysieren

Mittlerweile dürfte allen klar sein, dass der „Kommissar Zufall“ bei Sportwetten so gut wie möglich außen vor bleiben sollte. Wer sich beim Wetten auf Sportveranstaltungen, Wettbewerbe und einzelne Spiele konzentriert, hat damit in der Regel keine Probleme. Je besser sich jemand in den favorisierten Bereichen auskennt desto einfacher lassen sich die Wetten auch analysieren. Doch wie lässt sich eine solche Analyse sinnvoll betreiben und worauf sollte dabei besonders geachtet werden? Dies wollen wir in den nächsten Abschnitten etwas näher beleuchten. Da Fußballwetten bei Sportwettern mit Abstand am beliebtesten sind, werden wir uns bei den Beispielen darauf konzentrieren. Die meisten können jedoch auch problemlos auf andere Sportarten übertragen werden.

Korrekte Analyse der Statistiken

Der bekannte Spruch „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“ sollte bei Sportwetten nicht wörtlich genommen werden. Denn natürlich lassen sich aus einer Statistik jede Menge Informationen herauslesen. Eine Garantie gibt es natürlich nicht, da im Sport und insbesondere beim Fußball bekannterweise alles passieren kann. Dies macht die ganze Sache ja auch so interessant. Schließlich ist der DFB Pokal auch deshalb so beliebt, weil hier immer wieder Favoriten gegen sogenannte Außenseiter ausscheiden.
Statistikbereich beim Wettanbieter bet365.

Statistikbereich beim Wettanbieter bet365.

 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!
Ein erster Anhaltspunkt auf die Wahrscheinlichkeit des Spielausgangs, sind die vom Buchmacher angebotenen Wettquoten. Schließlich betreibt auch der Sportwetten Anbieter eine umfassende Analyse, um die Quoten festzulegen. Mithilfe von Statistiken lässt sich die Wahrscheinlichkeit jedoch noch deutlich besser ermitteln. Zu den wichtigsten Statistiken gehören:
  • Tabelle
  • Heim- und Auswärtsstärke der beiden Teams
  • Der direkte Vergleich
Zu den wichtigsten Statistiken gehört die Tabelle, welche quasi ein Abbild der bisherigen Saison darstellt. Besonders wenn der Wettbewerb bereits eine gewisse Zeit andauert, liefert die Tabelle wichtige Erkenntnisse. Nach dem ersten oder zweiten Spieltag hält sich die Aussagekraft natürlich in Grenzen. Neben einer Antwort auf die Frage wer Favorit oder Außenseiter ist, liefert die Tabelle auch Informationen zu den bisher erzielten Toren und den Gegentreffern. Die folgenden Daten können aus einer Tabelle entnommen und sollten berücksichtigt werden:
  • Welches Team war bisher besonders erfolgreich?
  • Auf welchem Platz befinden sich die Konkurrenten?
  • Wie viele Plätze liegen dazwischen?
Nach Beantwortung diese Fragen gibt es einen ersten Anhaltspunkt dafür, welche Mannschaft im betreffenden Spiel Favorit ist. Dazu zeigt die Tabelle übersichtlich die bis dato erreichte Anzahl an Siegen, Unentschieden und Niederlagen. Dabei sollte insbesondere darauf geachtet werden, ob eines der beiden Teams sehr häufig remis spielt.In vielen Fällen werden neben der Gesamttabelle mit einer Heim- und Auswärtstabelle noch zwei weitere Varianten angeboten. Hier werden – wie der Name schon sagt – nur die Partien gewertet, die ein Team vor eigenem Publikum oder aber eben auf fremden Plätzen absolviert hat. Die oben genannten Fragen sollten hier noch ein weiteres Mal durchgespielt werden.Der dritte wichtige Punkt bei der Statistik eines Spiels ist der direkte Vergleich. Die Begriffe „Lieblingsmannschaft“ oder „Angstgegner“ sind sicher jedem bekannt. Deswegen sollten die folgenden Punkte genau überprüft werden:
  • Wie fällt die Bilanz zwischen den beiden Teams aus?
  • Wie fällt die Heimbilanz gegen den aktuellen Gegner aus?
  • Tut sich eine der beiden Mannschaften gegen das andere Team besonders schwer?
Direkter Teamvergleich beim Buchmacher Mybet.

Direkter Teamvergleich beim Buchmacher Mybet.

Das Beispiel zeigt den direkten Vergleich zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München. Konnte beispielsweise Mönchengladbach in den letzten Jahren nicht gegen Bayern gewinnen ist dies unabhängig von der Tabelle ein wichtiger Punkt, welcher bei Sportwetten berücksichtigt werden muss. Weiterführende Fragen bei der Analyse wären hat etwa einer der beiden Rivalen in den vergangenen Partien keine und nur sehr wenige Treffer erzielt? Oder sind dem anderen Team immer Tore gelungen?
 
Jetzt zu mybetund 100% Bonus bis zu 100€ erhalten!

Analyse der Mannschaften

Eine genaue Analyse der Statistik gibt schon eine Fülle an Hinweisen für die Wettabgabe. Und die letzten Ergebnisse der beiden Rivalen gegeneinander liefern ebenfalls erste Antworten, auf welchen Ausgang bei dieser Paarung getippt werden sollte. Dennoch liefert dies nur erste Erkenntnisse. Zu den weiteren Faktoren die ein Spiel beeinflussen können gehören:
  • Die Formkurve der Mannschaften
  • Der aktuelle Kader
  • Die Stimmung innerhalb des Teams
Um die Formkurve zu bewerten sollten in erster Linie die letzten fünf Partien betrachtet werden. Wie viele Spiele wurden gewonnen und verloren? Lässt sich hier eine gewisse Tendenz erkennen? Wie also schon bei der Tabelle sollten Sportwetter auch die Formkurve der beiden Gegner genau beleuchten und wiederum auch die Formkurven recherchieren, die sich lediglich auf Heim- und Auswärtsspiele beziehen, um auch dort eventuelle positive oder negative Serien zu erkennen.Als Nächstes sollte man sich noch die Kader der beiden Teams etwas genauer anschauen. Schließlich wird das Ergebnis in erster Linie von den Akteuren auf dem Platz beeinflusst. Dabei muss nicht jede Neuigkeit berücksichtigt werden. Fällt ein Spieler aus der ohnehin nur Kurzeinsätze hat, ist das nicht so wichtig. Anders sieht es aus, wenn sich einer der Top-Spieler vor dem Anpfiff verletzt. Vor der Abgabe von Sportwetten sollten deshalb folgende Fragen beantwortet werden:
  • Welche Akteure sind die Schlüsselspieler der beiden Teams?
  • Welche Spieler fallen aufgrund von Verletzungen oder Sperren aus?
  • Gibt es Spieler, die nach einer längeren Verletzung erst wieder fit geworden sind?
Liegen alle Informationen vor ist die Analyse der beiden Mannschaften so gut wie beendet. Ein letzter Aspekt, der sich auf das Ergebnis auswirken kann, ist die Stimmung innerhalb des Teams. Pokert ein Spieler um einen neuen Vertrag oder gab es im Training eine heftige Auseinandersetzung? Eine unsichere Trainersituation wirkt sich ebenfalls auf die Stimmung im Team aus.

Analyse der Rahmenbedingungen

Zum Abschluss der Analyse wollen wir noch auf die Faktoren eingehen, die nicht ganz entscheidend sind, ein Spiel jedoch durchaus beeinflussen können. Für eine 100-prozentige Analyse sollte man diesen Rahmenbedingungen ebenfalls noch auf den Grund gehen.

Hierzu gehören unter anderem:

  • Erwartungshaltung der Fans
  • Die Ausgangslage
  • Der Trainer
  • Das Wetter
Wenn beispielsweise Borussia Dortmund auf Schalke 04 trifft, brennt im Stadion der Baum. Solche Derbys sind für Sportwetten nur bedingt geeignet, weil sie relativ unberechenbar sind. Gerade wenn eines der Teams eine negative Serie hinter sich hat, kann ein Derby neue Kräfte freisetzen. Im Gegenzug ist die Erwartungshaltung der Fans vor einem Derby besonders hoch, was zusätzlichen Druck erzeugt.Die Ausgangslage vor einer Partie ist ebenfalls nicht ganz unwichtig. Dies ist unter anderem zum Ende einer Saison wichtig. Steht schon eine Mannschaft als Meister fest lässt sie die Zügel oftmals etwas schleifen. Mannschaften die um den Abstieg kämpfen kommen mit dem Druck nicht immer zurecht, was sich ebenfalls auf die Leistung auswirken kann. Vielleicht hat die Partie auch für beide Teams keine Auswirkungen mehr. Solche Spiele lassen sich ebenfalls schwer vorhersagen. Entweder es fehlt die Motivation oder Trainer geben den eigentlichen Ersatzspielern eine Chance.Ein weiterer wichtiger Faktor ist ein möglicher Trainerwechsel. Dieser gibt dem Team oftmals einen zusätzlichen Schub. Dies gilt im Übrigen auch für das Wetter oder die Beschaffenheit des Platzes. Gerade Mannschaften, die einen technisch anspruchsvollen Fußball spielen, kommen mit starken regen und schlechten Platzverhältnissen nicht immer zurecht.

Zusammenfassend lässt sich sagen:

  • Heim- und Auswärtsstärke der Teams anhand Tabellen analysieren
  • Direkten Vergleich, die Formkurven sowie den Kader analysieren
  • Auf Spiele bei denen es um nichts mehr geht sowie Derbys im Zweifelsfall verzichten
Ein letzter Punkt noch zur Analyse: Freundschafts- oder Testspiele hingegen tragen ihren Namen nicht umsonst. Hier schlägt die Analyse oft fehl, alleine durch die Tatsache, dass es um rein gar nichts geht – außer für die Trainer, die viel testen und probieren können. Lasst also die Finger von Wetten auf diese Spiele in aller Freundschaft.

Die Risiken bei Sportwetten

Im Bereich der Sportwetten lauern verschiedene Gefahren, die es möglichst geschickt zum umschiffen gilt. Es geht an dieser Stelle insbesondere um Ablenkungsmanöver, sowie die eigene Verfassung und nicht zuletzt auch um die größte Gefahr, sich nicht selbst zu ruinieren. Deshalb sollten die folgenden Ratschläge durchaus ernst und nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Wie empfehlenswert sind Livewetten?

Der große Reiz von Livewetten liegt in einem schnellen Gewinn. Dies haben auch die Buchmacher erkannt und das Angebot an Livewetten immer stärker ausgebaut. Bei guten Sportwetten Anbietern gibt es während eines Livespiels eigentlich nichts, worauf nicht gewettet werden kann. Wer den ersten Einwurf hat oder die erste gelbe Karte kassiert auf nahezu jedes Ereignis können Sportwetten platziert werden. Das Problem bei Livewetten ist, dass eine ordentliche Analyse in der kurzen Zeit kaum möglich ist.Die Quoten werden bei Livewetten in Realzeit angepasst. Sie ändern sich so schnell, wie sich das Ergebnis und der Spielverlauf selbst auch ändern können. Dies macht das Wetten auf Live Ereignisse um einiges risikoreicher. Denn woher soll man wissen, welches Team den nächsten Eckball oder Einwurf erhält. Bei den meisten Livewetten handelt es sich um eine 50:50 Chance. Sicher lässt sich darüber streiten wie wiet sich das Risiko bei normalen Sportwetten mit einer Analyse reduzieren lässt. Bei Livewetten ist dies jedoch ungleich schwieriger und das Risiko damit entsprechend höher. Im Prinzip ähnlich wie beim Roulette auf Schwarz oder Rot zu setzen.Dies bedeutet jedoch nicht, dass Livewetten zwangsläufig schlecht sind. Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Live Wette ist, dass das Spiel auch tatsächlich live verfolgt werden kann. Am besten natürlich direkt am Fernseher. Eine Alternative wäre der Livestream des Buchmachers, wobei die Verbindungen allerdings nicht immer stabil sind. Aufgrund eines Tickers oder eingeblendeter Statistiken sollten keine Livewetten platziert werden. Diese reichen keinesfalls aus, um sich einen umfassenden Eindruck vom Spielverlauf zu machen. Die zweite Voraussetzung, um Livewetten aktiv und gezielt zu spielen ist eine vorige Analyse des entsprechenden Events. Dann kann es sogar passieren, dass eine Livewette besonders erfolgsversprechend ist.

Der optimale Ablauf einer Livewette

Angenommen der Spieler hat die Partie Bayer Leverkusen gegen Bayern München im Vorfeld genau analysiert und kann die Partie gleichzeitig via Pay-TV live anschauen. Somit wären die wichtigsten Voraussetzungen zunächst einmal gegeben. Nun geht Bayer Leverkusen nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung. Die Analyse hat jedoch ergeben, dass Bayern die letzten fünf Spiele allesamt gewonnen hat und dabei sogar zweimal einen Rückstand aufgeholt hat. Zudem hat Bayern München in dieser Saison noch kein Spiel verloren. Unter Berücksichtigung aller Faktoren besteht die Überzeugung, dass Bayern trotz des momentanen Rückstands noch gewinnen wird. Dann könnte sich der Tipp auf einen Auswärtssieg wirklich lohnen. Das positive an Livewetten ist, dass sich die Wettquote für einen Bayern Sieg aufgrund des Gegentores erhöht hat. Damit ist der Tipp deutlich lukrativer, als wenn er vor Spielbeginn abgegeben worden wäre.Das Szenario zeigt deutlich, dass sich Livewetten in gewissen Situationen durchaus lohnen können. Unter ganz bestimmten Voraussetzungen, für die ihr im Vorfeld selbst entsprechende Vorsorgen treffen könnt. Und unter den Voraussetzungen, die während eines Spiels direkt eintreten. Wenn auch die stimmen, ist eine Live Wette lukrativ.Sollte natürlich Bayern München in Führung gehen, dann sinkt die Wettquote nochmals kräftig ab. Ein Tipp würde sich zu diesem Zeitpunkt also kaum lohnen. Empfehlen wollen wir Livewetten nur den schon etwas weiter fortgeschrittenen Spielern unter den genannten Voraussetzungen. Alle anderen Spieler, gerade die absoluten Neueinsteiger, sollten sich zunächst eher dem „normalen“ Angebot der Buchmacher widmen.

Wann sollten Pausen eingelegt werden?

Natürlich schützt auch das stundenlange recherchieren und analysieren nicht davor, dass eine Sportwette auch mal verloren gehen kann. Dies macht ja auch den Reiz beim Sport aus, dass sich eben nicht alle Ergebnisse vorhersagen lassen. Verlorene Wetten sollten also unbedingt einkalkuliert werden. So kann es passieren, dass ein Spiel genau läut wie erwartet, der gegnerische Torwart jedoch einen Blackout hat und den Tipp somit zunichtemacht.Geht ein Wettschein verloren heißt das erste Motto „Keine Panik“. Der größte Fehler wäre es überhastet eine neue Wette abzugeben, um den Verlust wieder aufzuholen. Frust, der nach einer verlorenen Wette aufkommen kann, ist immer ein schlechter Berater. Und wenn dann auch noch auf besonders hohe Quoten gesetzt wird, die zwar großen Gewinn versprechen, deren Aussichten auf Erfolg aber eher sehr bescheiden sind, ist es höchste Zeit, eine Pause einzulegen.Erfolgreiche Wetten werden mittel- und langfristig nur objektiv, ohne Emotionen und erst recht nicht unter dem negativen Einfluss einer gerade eben erst verlorenen Wette platziert. Ebenso sollte man sich natürlich nicht von der Euphorie einer gewonnen Wette zu leichtsinnigen Tipps hinreißen lassen.

Können Sportwetten süchtig machen?

Leider besteht bei Sportwetten immer auch eine gewisse Suchtgefahr. Nicht umsonst weisen seriöse Buchmacher auf ein verantwortungsvolles Spielen hin. Obwohl das Risiko durch genaue Analysen reduziert werden kann, zählen Sportwetten nach wie vor zum Glücksspiel: Die folgenden Anzeichen sollten als Warnhinweis verstanden werden:
  • Die empfohlenen Pausen werden nicht eingehalten
  • Nach einer verlorenen Wette soll sofort der nächste Gewinn erzwungen werden
  • Sportwetten sollen von anderen Problemen ablenken
  • Es wird auf Analysen verzichtet
  • Die Einsätze werden immer stärker erhöht
Bei diesen Fällen sollten alle Alarmglocken läuten. Sofort eine Pause einlegen und wenn nötig professionelle Hilfe einholen. Die meisten Buchmacher bieten die Möglichkeit, persönliche Wettlimits festzulegen und sich bei Bedarf freiwillig sperren zu lassen.

Zusammenfassend lässt sich sagen:

  • Nur Sportwetten platzieren, auf die man sich vorbereitet hat
  • Wetten aus Frust oder Euphorie immer vermeiden
  • Das eigene Wettverhalten immer beobachten