Wetten auf den Hamburger SV – Bundesligawetten auf den HSV

Der Hamburger SV hat im Fußball sportlich einiges geleistet, weshalb er für Fußballwetten auch nicht unbeliebt ist. Vor allem geschichtlich weiß der HSV mit sportlichen Höchstleistungen zu beeindrucken. Gegründet wurde der Verein nämlich 1919 und schaffte es seither konstant in der jeweils höchsten, verfügbaren Spielklasse antreten zu können. Dies ist ein Novum in der deutschen Fußballlandschaft. Damit ist der Hamburger SV nämlich auch der einzige Verein der 16 Bundesliga Gründungsmitglieder, der bis heute niemals abgestiegen ist.

hamburg

Was es sonst interessantes zur Geschichte des Hamburger SV zu berichten gibt und wie man am besten Fußballwetten auf den Hamburger SV angeht, abgesehen von der Tatsache, dass Wetten auf einen Abstieg offenkundig eher unklug sind, lässt sich im Folgenden kompakt zusammengefasst nachlesen.

Der Hamburger SV in Daten und Fakten

  • Voller Name des Hamburger SV: Hamburger Sport- Verein e.V.
  • Fußballabteilung (Ausgegliedert seit 2014): HSV Fußball AG
  • Gründung: Offizielles Datum 29. September 1887 / Tatsächliche Entstehung durch Zusammenschluss: 1919
  • Stadion: Volksparkstadion (57.000 Plätze)
  • Erfolge: 6 Deutsche Meisterschaften, 3 DFB Pokal– Siege, Europapokal der Pokalsieger 1977, Europapokal der Landesmeister 1983

Der Hamburger SV – Gründung und Geschichte

Bereits im Faktenblatt vermerkt sind zwei verschiedene Gründungsdaten. Hier besteht der Verein selbst in seiner offiziellen Satzung auf das geschichtsträchtigere Datum im Jahr 1887. Damals entstand eigentlich lediglich der SC Germania. Erst 1919 entstand der Hamburger SV durch dessen Zusammenschluss mit zwei weiteren Vereinen (Hamburger FC 88 und FC Falke Eppendorf) tatsächlich. Bereits damals legte man allerdings explizit Wert darauf, dass man die Tradition der Vorgänger fortsetzen wollte. So kam es zum sachlich betrachtet eher falschen Gründungsdatum in der Vereinssatzung.

Fast wie Anno 1919 - So kann die Heimat des Hamburger SV heute noch wirken

Fast wie Anno 1919 – So kann die Heimat des Hamburger SV heute noch wirken

Bereits direkt nach der Gründung 1919 und dem Jahr 1933 konnte der HSV mit Ausnahme von 3 Spielzeiten den ersten Rang in der Tabelle erkämpfen. Die schlechteste Platzierung war hierbei der dritte Platz im Jahr 1922. Außerdem konnte man ebenfalls in 2 Jahren (1923/1928) deutscher Meister werden. In beinahe allen anderen Jahren gereichte es dem HSV zum norddeutschen Meistertitel. Lediglich in den Jahren 26, 27 und 30 war gar kein Titel möglich.

Auch noch in den Folgejahren bis 1945, nachdem die Nationalsozialistische Herrschaft das Ligasystem in Deutschland praktisch auf den Kopf stellte, konnte der Hamburger SV die Tabelle beinahe dominieren. Es gab Saisons in der nun aktuellen Gauliga, in denen der Hamburger SV kein einziges Spiel verlor, dann aber an den Meisterschaftsspielen scheiterte und ausschied.

Sportlich darf der Zeit keine zu große Bedeutung zugemessen werden. Menschlich hingegen brillierte der Hamburger SV nicht unbedingt. Im starken Gegensatz zu anderen Vereinen unterwarf man sich in Hamburg schnell und bereitwillig nationalsozialistischem Gedankengut.

Nachkriegszeit und Bundesliga Gründung

In der Nachkriegszeit, zwischen 1945 und der Bundesliga Gründung 1963 dominierte der HSV wieder alles, was es zu dominieren gab. Immerhin zwei Vizemeisterschaften (1957 und 1958) sowie eine deutsche Meisterschaft (1960) entfallen auf diese Zeit. Außerdem noch einige regionale Erfolge und einmal mehr die Dominanz in regionalen Tabellen. Denn das Ligasystem war noch immer nicht mit dem heutigen System der Bundesliga vergleichbar. Lediglich die Saison 53/54 stellte einen Schandfleck im Bestehen des HSV bis zu diesem Zeitpunkt dar. Strafen wegen unerlaubter Zahlung von Handgeld und Streitereien im Verein sorgten für das bis dort bei weitem schlechteste und zunächst einmalige Ergebnis von Rang 11.

Der HSV hat übrigens auch das einzige nahezu unveränderte Wappen seit Gründung in der Bundesliga

Der HSV hat übrigens auch das einzige nahezu unveränderte Wappen seit Gründung in der Bundesliga

In den Jahren 63 bis 73, dem ersten Jahrzehnt der 1. Bundesliga zeigte der Hamburger SV plötzlich keinerlei Dominanz mehr. Man schwankte stark zwischen dem 5. Und dem 14. Rang. Der Deutschlandweite Wettbewerb im Ligaformat zeigte, dass es doch noch Gegner für den HSV gab. Mit Bremen sogar einen besonders hartnäckigen, der als erster auch die norddeutsche Rolle als Dominator gefährdete.

Jüngere Sportgeschichte und große Erfolge des Hamburger SV

Im Zeitfenster 1974 bis 1987 konnte der Hamburger SV dann aber wieder einiges an Stärke zurückgewinnen. Neben den Meisterschaftssiegen 79, 82 und 83 konnte der HSV insgesamt wieder deutlich bessere Ergebnisse einspielen. Lediglich 1978 war nochmals ein kleines Formtief gegeben. Zuvor holte man aber 77 noch den Europapokal der Pokalsieger nach Hamburg. Ansonsten lagen die Tabellenplatzierungen stets vom siebten Platz an aufwärts. Auch der Europapokalsieg im Landesmeister Cup war 1983.

Danach folgten bis 1999 einige triste Jahre für den HSV. Wäre der Hamburger SV in dieser Zeit abgestiegen hätte es wohl keinen mehr gewundert. In der Hälfte der Spielzeiten verfehlte man sogar die besten 10 Tabellenplätze. Große Fluktuation im Kader senkte zeitweise die Leistung. Dies sorgte für die Abwanderung noch mehrerer Spieler, die dann wieder bei der Leistung fehlten. Erst ein Stadion- Neubau an gleicher Stelle und unter gleichem Namen sollte als nötiges Aufbruchssignal zur Mannschaft durchdringen.

So kam es, dass der Hamburger SV mit neuer Heimspielstätte im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts wieder deutlich besser wurde. Abgesehen von 2001 und 2002 beendete der Verein die Saison wieder auf den 10 besten Tabellenplätzen. 2000 und 2006 qualifizierte man sich sogar für die Champions League, wofür jeweils ein dritter Rang in der Tabelle nötig war.

ganz so glanzvoll wie die Stadt selbst sein kann ist der Hamburger SV derzeit nicht.

ganz so glanzvoll wie die Stadt selbst sein kann ist der Hamburger SV derzeit nicht.

Die aktuelle Leistung des HSV

Seit 2010 kämpft der Hamburger SV allerdings mit einem neuerlichen Formtief. Lediglich zwei Platzierungen in den Top Ten und 2014 sowie 2015 lediglich ein knapper Klassenerhalt in der Relegation sprechen Bände. Nie zuvor war der Hamburger SV so nah an einem Abstieg in die 2. Bundesliga, wie in den letzten Jahren. Und auch zuletzt entging der Hamburger SV dem Relegationsspiel nur um einen kleinen Punkt.

In der Folge der schlechten Leistungen wurde die Fußballabteilung auch auf moderne Weise aus dem Verein ausgegliedert. Dies ist aber nur Teil dringender Reformen innerhalb der Vereinsstruktur. Auch altgediente Spieler mussten gehen und im Gegenzug versuchte der Hamburger SV durch Neueinkäufe bessere Ergebnisse zu generieren. Angesichts der beinahe Abstiege mit wenig Erfolg.

Fußballwetten auf den HSV – Was gilt es zu beachten?

Leider scheint der Hamburger SV derzeit weit von ehemaliger Form entfernt zu sein. Trotz ernsthafter Versuche das Ruder herumzureißen scheint es, als hätte der HSV auch weiter zu kämpfen. Allerdings kann der Verein immerhin auf eine der beeindruckendsten Geschichten zurückblicken, die es im deutschen Fußball gibt. Auf einen Abstieg wetten würde ich daher beim Hamburger SV eher nicht. Auch für die ganz großen Erfolge, so scheint es, ist es momentan nicht an der Zeit. Müsste ich, und dies ist ausdrücklich schwer bis unmöglich vorherzusehen, auf eine Platzierung für die nächsten Jahre wetten, dann würde ich vermutlich eine Platzierung im unteren Mittelfeld der Tabelle wählen. Der HSV eignet sich meiner Ansicht nach momentan am ehesten für Wetten auf einzelne Spiele. Stellen sich 2017/18 länger keine Erfolge ein, dann könnte aber auch die eine oder andere interessante Trainerwette von den Buchmachern präsentiert werden.

Jetzt zu bet3000und 100% Bonus kassieren!

Welchen Buchmacher für Wetten auf den Hamburger SV wählen?

Bei der Buchmacherwahl lässt sich dies folgendermaßen verwerten: Momentan sollte man sich stark auf Wetten auf die Bundesliga oder den DFB Pokal fokussieren. Daher sind mit Sicherheit Bet at Home und Tipico eine gute Wahl.

Da auf längerfristige Sicht aber auch ein erneutes Erstarken des HSV wahrscheinlicher ist, als ein Abstieg, kann Bet365 mit Hinblick auf später mögliche internationale Wettbewerbe wie die Champions League ebenso eine gute Wahl sein.

Wer aber eher auf die Spezialwetten und Trainerwetten wartet, die im Falle des HSV bei andauernden Problemen gar nicht so unwahrscheinlich sind, der findet in Bet3000 einen sehr engagierten Buchmacher in diesem Bereich und kann immer noch sehr gute Bundesligawetten platzieren.

Vorhersagen auf die Ergebnisse des HSV sollten auf keinen Fall zu ernst genommen werden. Und noch weniger sollte in Vorhersagemodelle Geld investiert werden. Sicherlich ist der Hamburger SV derzeit einer der am schwersten einzuschätzenden Vereine in der Bundesliga. Und da schaffen auch ausgeklügelte Methoden oder Statistiken kaum Abhilfe.

Wetten auf den HSV – Fazit zu Fußballwetten und Verein

Seit Vereinsgründung erstklassig spielen. Alle anderen Bundesligisten sind daran bereits gescheitert. Damit wäre der Hamburger SV, wäre er ein Mensch, eine lebende Legende.  Und bei diesen wünscht man sich zwangsläufig, dass sie noch ein wenig weiterleben. Rein persönlich und aus Gründen der Sympathie und der Achtung für diese sportliche Leistung werden dies vermutlich einige Fußball Fans, auch die anderen Mannschaften, ähnlich sehen.

Tatsächlich erscheint ein Abstieg auch unwahrscheinlich. Statistisch betrachtet jedenfalls. Andererseits ist klar: Jeder positive Lauf findet ein Ende. Und dies könnte den Hamburger SV durchaus letztendlich ereilen. Allerdings eben eher nicht sofort, sondern erst nach einigen weiteren Jahren des Kampfes.

Für Fußballwetten ist diese Situation eher schwierig. Vorhersagen für Langzeitwetten wären mit dem Lesen einer Glaskugel vergleichbar. Im Grunde kann jede Saison der Beginn eines neuen Frühlings darstellen, oder der endgültige Anfang vom Ende. Auch geschichtlich hatte der HSV vorher nie besondere Anzeichen gezeigt, die eine Formänderung angekündigt und erklärt hätten. Ich rate daher dazu, dass bei Wetten auf den Hamburger SV von Spiel zu Spiel getippt und jeweils neu entschieden wird, ob der Verein momentan eher der Favorit, oder der Außenseiter ist.

Jetzt zu bet365und Bonus kassieren!

Schreibe einen Kommentar