Die Fußball EM 2016 – Diese Spieler können für Deutschland gefährlich werden: Kyle Lafferty

Ein Spieler, den die deutsche Nationalelf bei der EM 2016 in Frankreich unbedingt im Auge behalten sollte, ist Kyle Lafferty. Der Stürmer, der mit vollem Namen eigentlich Kyle Joseph George Lafferty heißt, ist Teil der nordirischen Elf, gegen die Deutschland in seinem letzten Gruppenspiel am 21. Juni antreten muss. Zwar ist dies für Nordirland die erste EM überhaupt, doch bereits in Weltmeisterschaften konnte die Nationalelf, auch als „Green White Army“ bezeichnet, überraschende Erfolge verbuchen. Etwa der Viertelfinaleinzug vor vielen Jahren in Schweden. Weshalb auch Kyle Lafferty eine große Rolle spielen sollte, falls der Underdog Nordirland den Deutschen die EM vermiest, und vieles mehr zum Spieler findet sich im Folgenden zusammengefasst.

Kyle Lafferty – Seine Erfolge und Werdegang in nationalen Ligen

Bild: Wikipedia

Bild: Wikipedia

Die Anfänge der ernsthaften Profi Karriere des Kyle Lafferty darf man beim englischen FC Burnley im Jahr 04/05 suchen. Zuvor war er beim NFC Kesh lediglich dabei erste Erfahrungen zu sammeln. Danach wechselte er wild durch verschiedene Mannschaften und war kaum lange genug bei einem Team, um bei wirklich bleibende Eindrücke zu hinterlassen. Den Anfang machte eine Leihe an den FC Darlington im Januar 2006. Ein Jahr später kam er zurück nach Bunley. Zur Saison 08/09 wechselte er schon wieder. Doch dieses Mal ging es zu den Glasgow Rangers, wo er dann auch eine ganze Weile blieb und tatsächlich Eindruck hinterlassen konnte. Dort blieb er bis zum Ende der Saison 2011/12 und konnte in dieser Zeit auch eine Trophäen Sammlung aufbauen, die es so nicht häufig in Nordirlands Nationalelf gibt. Immerhin 2 schottische Superpokalsiege, 3 Schottische Meisterschaften in Folge und ein Pokalsieg in Schottland konnte Kyle Lafferty in seiner Zeit in Glasgow erreichen.

Nächste Station war dann der Schweizer FC Sion. Erstligist für nur ein weiteres Jahr. Denn trotz Dreijahresvertrag wechselte er schon nach einer Saison, im Juni 2013, zum US Palermo. Der Verein war nach frisch zu verarbeitendem Abstieg zweitklassig. Doch dort konnte man sofort Meister in der zweiten Liga werden. Ein Erfolg, den auch Lafferty für sich verbuchen kann. Ein weiteres Jahr später wechselte Kyle Lafferty zu Norwich City und eine neue Phase schneller Wechsel nahm damit seinen Anfang. Bereits zur Rückrunde wurde er nämlich in die Türkei verliehen, kam nach Saisonende zurück und wurde ein halbes Jahr später schon wieder verliehen. Dieses Mal nach Birmingham, wo er etwa das letzte Viertel der Saison verbrachte und auch häufig eingesetzt wurde. Wo Lafferty 16/17 spielt ist demnach beinahe unmöglich vorherzusehen.

Kyle Lafferty – Internationale Erfolge

Im internationalen Vereinsfußball konnte Kyle Lafferty bislang keinerlei Trophäen erspielen.

Nachdem er mit den Altersstufen U17, U19 und U21 etwa jede zweite Nachwuchsaltersstufe der Nordiren in Nationalmannschaften für Übungen nutzen konnte wurde Kyle Lafferty im Jahr 2006 erstmals in der A Nationalelf antreten. Die damalige EM Qualifikation machte er nahezu komplett mit. Danach gelang es ihm, nach wechselhaft häufigen Einsätzen, sich zur EM Qualifikation für dieses Jahr endgültig auf einem Stammplatz in der Mannschaft anzusiedeln. Am 27. Mai dieses Jahres konnte Kyle Lafferty das 50 Spiel im Nationaltrikot verbuchen.

2016-1448035_640

Warum kann Kyle Lafferty für Deutschland gefährlich werden?

Kyle Lafferty bringt für Nordirland äußerst wichtige Qualitäten im Angriff mit. Als „Torjäger vom Dienst“, wie ihn manche Medien bezeichneten, hatte er mit immerhin sieben Toren in der Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich einen erheblichen Anteil daran, dass diese gelang. Solch ein Mann muss natürlich auch von Deutschland ernst genommen werden, will man Manuel Neuer unnötige Schwierigkeiten ersparen.

Kyle Lafferty Privat

Geboren ist Kyle Lafferty am 16. September 87 in Eniskillen. Sein Ruf abseits des Platzes ist nicht der Beste. In Italien nannte man ihn den „Iren ohne Regeln“ und trennte sich weil dieser „einfach eine Woche nach Mailand fliege, um dort Frauen nachzustellen“. Der Bad Boy aus Irland. Seinen Ruf als Wandervogel im Fußball könnte er also auch einigen weiteren Differenzen zu verdanken haben, die lediglich nicht bekannt wurden.

Kyle Lafferty wird von den Experten als Stürmer über den irischen Klee gelobt

Kyle Lafferty wird von den Experten als Stürmer über den irischen Klee gelobt

Fazit und Expertenmeinungen zu Lafferty

Fußballerisch loben die Experten den Spieler über den irischen Klee. Es scheint festzustehen, dass er der Hoffnungsträger in Person ist, für die Iren.

Ich persönlich sehe dies einerseits ähnlich. Andererseits muss der Bad Boy in Kyle Lafferty nur einmal zur falschen Zeit durchkommen und die Form ist dahin. Ein schwer einzuschätzender Gegner ist Kyle Lafferty allemal, für die deutsche Abwehr.

 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!