Marketing für Online Wetten – Diese Buchmacher legten sich am besten ins Zeug

Marketing, dies gilt für grundsätzlich alle Produkte oder Dienstleistungen, ist aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Der potentielle Kunde muss auf das eigene Angebot aufmerksam gemacht werden. Dies gilt natürlich auch für die Buchmacher für Online Wetten und für die Online Casinos. Denn will man die Anzahl der Kunden, und dadurch auch die Einnahmen, nach und nach steigern, dann müssen diese erstmal mitbekommen, dass es einen gibt. So einfach ist das. Daher will ich mir im Folgenden einmal die Marketinganstrengungen der einzelnen Buchmacher anschauen, und deren Erfolg, da wo er messbar ist.

Außerdem soll auf die verschiedenen Arten des Marketings eingegangen werden, sofern mir Daten vorliegen. Die Daten entstammen einem englischsprachigen Branchenmagazin, welches über das nötige Fachwissen und die entsprechenden Kontakte verfügt, um aussagekräftige Daten zu sammeln. Damit schätze ich die vorliegenden Fakten auch als größtenteils sehr glaubwürdig ein, abgesehen von einer Ausnahme, auf die ich noch eingehen werde.

Der Markt wird umkämpfter – Es fließt mehr Geld ins Marketing

Dass der Markt immer umkämpfter wird, im Bereich des Online Glücksspiels, ist ein offenes Geheimnis. Beinahe jede Produktnische ist von mehreren Anbietern besetzt. In manchen Bereichen, etwa den klassischen Fußballwetten, ist der Markt nahezu übersättigt. Gut für die Spieler. Diese haben eine Auswahl von Anbietern, wie noch nie. Die Buchmacher selbst aber müssen, wollen sie stetiges Wachstum erreichen, mehr tun, als nur die tendenziell abnehmenden Neukundenströme zu sich zu locken. Und dieser Trend nimmt zu. Irgendwann wird der Punkt erreicht sein, ab dem alle grundsätzlich an Fußballwetten interessierten einen Anbieter haben. Neukunden werden nur noch durch jene generiert, die in ihrem Land gerade die Altersgrenze überschritten haben die nötig ist um zu wetten.

marketing-ausgaben

Daher müssen Kunden von der Konkurrenz weggelockt werden. Dies hat zur Folge, dass viele Anbieter ihre Anstrengungen beim Marketing intensivieren müssen. Denn es ist eine Sache einen Unentschlossenen zu locken. Eine ganz andere Sache ist es einen Kunden, der womöglich sogar ganz zufrieden ist, von seinem angestammten Buchmacher weg zu locken. Dies zeigen auch die Marketingkosten. Durchschnittlich sind die in den letzten beiden Halbjahren jeweils um 80 Prozent und um 69 Prozent gestiegen. Eine deutliche Hausnummer. Wie dies bei den einzelnen Anbietern aussieht lässt sich der untenstehenden Grafik entnehmen.

Hier zu sehen: Die Buchmacher intensivieren ihre Marketing Bemühungen nahezu gleichzeitig.

Hier zu sehen: Die Buchmacher intensivieren ihre Marketing Bemühungen nahezu gleichzeitig.

In diese Kosten für Marketing fließen neben kleineren Social Media Ausgaben und klassischen Fernsehspots oder mittlerweile auch recht bekanntem Affiliate Marketing allerdings auch Kosten für den Bonus an, den Neukunden in der Regel bekommen. Dies sollte bedacht werden.

Wie wird Marketing bei den Buchmachern angegangen? – Online Wetten erfordern Online Marketing

Einige Arten Marketing zu betreiben habe ich gerade aufgezählt. Doch es gibt noch weitere. Auch wenn es immer mal wieder den einen oder anderen Buchmacher mit einem Werbespot im Fernsehen gibt, so sind dies doch, vielleicht auch aufgrund recht hoher Kosten, eher seltene Aktionen. Angesagter waren diese als Online Buchmacher ein neues Phänomen waren und seinerzeit Anbieter wie Bwin, damals noch Bet and Win, ihre riesige Bekanntheit dadurch errungen. Heute geht man subtiler vor und wirbt größtenteils dort, wo die potentiellen Kunden sich ohnehin aufhalten.

 
Jetzt zu Bwinund 100% Bonus bis zu 50€ erhalten!

Marketing in sozialen Medien

Eine zweischneidige Sache ist das Marketing in sozialen Medien. Auf bestimmte Events oder Aktionen kann man hier Follower oder Fans, je nachdem wie diese auf der jeweiligen Plattform genannt werden, quasi Kostenneutral hinweisen. Will man neue Kundschaft generieren muss man auch hier investieren. Beispielsweise dass Facebook Postings oder Tweets auch den Nutzern als Sponsoring eingeblendet werden, die den eigenen Kanal eigentlich nicht abonniert haben.

marketing-fb

Wer beispielsweise auf Facebook viele neue Fans hinzugewinnt sieht man in der oberen Grafik. Hier tut sich in den letzten 3 Monaten Bet365 sehr hervor. Wird der Buchmacher sein Wachstum beibehalten, dann wird er schon bald der Anbieter mit den meisten Fans und Followern sein. Dies ist deshalb sehr gut, weil einen Buchmacher auf Facebook sicherlich nur jene abonnieren, die grundsätzliches Interesse an Wetten haben. Es muss nicht jeder gleich ein Kunde werden. Aber zumindest hat man den sprichwörtlichen Fuß schon einmal in der Tür des Kunden. Bestwerte zeigen jedoch noch PokerStars oder, unter den klassischen Buchmachern, Bwin. Letzterer konnte sein Wachstum allerdings kaum vorantreiben und zerrt eher von alter Bekanntheit.

Dies sagt grundsätzlich auch etwas darüber aus, dass die Spielergemeinschaft sich heute nicht mehr sehr von Bwin angezogen fühlt. Dies wird auch in der unten einsehbaren Aufstellung dazu klar, welche Anbieter Reaktionen auf ihre Posts bekommen. Hier liegt Bet365 plötzlich weit vor Bwin. Es scheint trotz oberflächlich guter Zahlen nicht so, als hätten die Anstrengungen seitens Bwin derzeit viel Erfolg.

marketing-reden

Buchmacher und ihr Marketing auf Twitter

Ähnlich sieht es auf Twitter auf. Die unten eingeblendete Grafik zum sozialen Netzwerk zeigt, dass Bet365 hier eindeutig die Nase vorn hat, unter den klassischen Buchmachern die hierzulande eine große Rolle spielen. Und dennoch kann Bet365 noch immer neue Follower generieren. Und das, ohne gesponserte Werbung geschaltet zu haben. Jedenfalls wurde mir nie welche eingeblendet während andere Firmen dauerhaft werben. Bwin hingegen dümpelt vor sich hin. Hoffnung besteht aber noch. Auf Twitter kann man durchaus öfter Follower verlieren, als Fans auf Facebook. Dieses Schicksal hat den Anbieter noch nicht ereilt. Besonders herausstechen kann hier Unibet. Unglaubliche Zuwachszahlen von Followern zeigen, dass die Maßnahmen hier echte Wirkung zeigen. Da muss beinahe auch im wirtschaftlichen Sinn etwas hängen bleiben.

 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!

marketing-twitter

Weitere Netzwerke wie YouTube möchte ich an dieser Stelle außen vor lassen. Denn diese sind für Wettanbieter eher weniger geeignet, weshalb sich beispielsweise Bet365 schon längst von der Plattform zurückgezogen hat.

Wie gut leisten die Buchmacher ihre SEO Arbeit?

Ein weiterer wichtiger Begriff für Online Marketing ist SEO. Vielen Lesern muss dieser wohl erst erklärt werden. In Kürze bedeutet SEO die Website so zu optimieren (das „O“), dass sie für die Programme der Suchmaschinen (Search Engine = „SE“) als möglichst relevant erscheinen und weit oben in den Treffern angezeigt werden. Sucht ein potentieller Kunde nach einem neuen Buchmacher ist es natürlich unbezahlbar als erster Treffer angezeigt zu werden, oder wenigstens auf der ersten Seite. Auf der zweiten Seite schauen nur noch wenige. Auf der dritten nahezu keiner mehr.

marketing-seo

Die Kunst ist es, dass man hier bei möglichst vielen Suchbegriffen zum Thema weit oben erscheinen muss. Bei einer Suche nach Sportwetten ebenso, wie bei einer Suche nach Fußballwetten. Dies lassen sich Firmen, und eben nicht nur Buchmacher, auf aller Welt viel Geld kosten. Haben Sie sich schon einmal überlegt, weshalb Sie ein Produkt suchen und auf der Seite eines Versandhauses landen, dass dieses gar nicht führt? Hier war wohl SEO am Werk. Denn man hatte das Produkt vielleicht mal oder könnte es einfach irgendwann haben und ist vorbereitet. Solche Fälle sind mir von Online Glücksspielanbietern zum Glück nicht bekannt. Einen guten Job müssen diese dennoch machen. Nämlich bei den Begriffen, die tatsächlich infrage kommen. Das Ranking unten, bei dem sich Experten die Mühe machten die Erfolge entsprechend einem Punktesystem auszuwerten gibt Aufschluss darüber, welcher Buchmacher die besten Marketing Ergebnisse hierbei vorweisen kann.

Affiliate Marketing

Etwas umstritten sehe ich die vorliegenden Zahlen zu Affiliate Marketing. Der Vollständigkeit halber möchte ich sie dennoch nicht vorenthalten.

marketing-affiliate

Hier schneidet laut der Aufstellung wieder einmal Bet365 sehr gut ab. Geschlagen allerdings von der Gruppe um 888.com, die ihre Erfolge hauptsächlich im Bereich Online Casino und weniger als Buchmacher feiert. Ebenfalls vorne liegen Betway und Ladbrokes. Beide allerdings nicht in ihrer Eigenschaft als Wettanbieter. Skeptisch sehe ich die Zahlen deshalb, weil sie sich rein an den besten Treffern an Affiliate Seiten unter Google orientieren. Hier ist der Seitenbetreiber verantwortlicher für das Ergebnis, als es die Buchmacher selbst sind. Fraglich ist außerdem nach welchen Suchbegriffen gesucht wurde.

 
Jetzt zu Betwayund 100% Bonus bis zu 225€ erhalten!

Fazit – Diese Buchmacher haben das beste Marketing

Tatsächlich gleichen sich Ranking der Buchmacher und Ergebnisse im Marketing nur selten. Auffällig ist Bet365. Der einzige Buchmacher der in Tests und Marketinganalysen gleichermaßen gut abschneidet. Auch Unibet, Ladbrokes und Betway können immerhin merkliche Bemühungen und teilweise Erfolge aufweisen.

Auffällig hieran ist: Nicht die Buchmacher mit den höchsten Steigerungen der Marketing Budgets scheinen auch die größten Ergebnisse zu erzielen. Es kommt eben auch darauf an das vorhandene Budget gut zu nutzen. Und da überrascht es dann wieder wenig, wenn Bet365 weit oben steht. Denn hier ist bekannt: Was der Buchmacher anpackt hat Hand und Fuß.

Den Zahlen sollte außerdem nicht zu viel an Bedeutung zugemessen werden. Sie wurden durch Insider, Analysten und Buchmacher selbst zusammengetragen. Naturgemäß müssen sie nicht zur Gänze stimmen. Dennoch geben sie einen, wie ich hoffe, interessanten Einblick in das Marketing der Buchmacher.