Sportwetten Ratgeber Teil 3: Live Wetten und wie alles begann beim Livewetten

Live Wetten und wie alles begann mit den Livewetten:

Wer die bisherigen Kapitel genau studiert hat, erhielt bereits eine Menge Informationen über Sportwetten, Buchmacher und Wettquoten. Auch die System- und Kombiwetten haben wir ausführlich erörtert. Kommen wir nun zu einer besonderen Form der Sportwette. Mit Einführung der Internet Technologie und immer schnellerer DSL Anschlüsse boten sich für die Online Buchmacher ganz neue Möglichkeiten. Hierzu gehören insbesondere Livewetten, welche oftmals gemeinsam mit einem Livestream von den Buchmachern angeboten werden. In diesem Kapitel geht es um:
Livewetten - Auswahl für das Angebot an Livewetten beim Buchmacher bet365.

Auswahl für das Angebot an Livewetten beim Buchmacher bet365.

Entstehung der Livewetten

Bereits vor sich jemand über Livewetten Gedanken machte, boten die Buchmacher Wettoptionen mit kombinierten Tipps auf Halbzeit- und Endstand an. Es konnte auch darauf gewettet werden, welche Mannschaft die beiden Halbzeiten in einer Einzelbewertung gewinnen. Die Livewette ist nochmals eine deutliche Weiterentwicklung. Sportwetter können sich noch während des Spiels einloggen und Tipps auf das aktuelle Spielgeschehen abgeben. Heute nehmen die Livewetten einen großen Bereich des Wettangebots bei den Buchmachern ein. Dies zeigt sich auch daran, dass es zumeist sogar eine eigenständige Rubrik mit Live Wetten auf der Webseite gibt. Die meisten Bookies haben hierfür ein eigenes Modul entwickelt, welches den Kunden ein echtes Live-Feeling vermitteln soll. So werden Ereignisse beispielsweise mit einem Pfiff des Schiedsrichters angezeigt oder es ertönt ein echter Torjubel. Eingeblendete Statistiken geben einen schnellen Aufschluss darüber, was bisher auf dem Spielfeld passiert ist. Bei einigen Buchmachern wie bet365 oder bwin können die Sportereignisse sogar per Livestream mitverfolgt werden. Mit den mobilen Apps der Sportwetten Anbieter lassen sich zudem bei einem Stadionbesuch Livewetten platzieren.

Unterschied zwischen normalen Wetten und Livewetten

Zu den wichtigsten Unterschieden gehört, dass die Wettquoten bei Live Wetten an den aktuellen Spielstand angepasst werden. Wenn es beispielsweise in der 80. Minute beim Spiel Bayern München gegen Borussia Dortmund noch 0:0 steht, bewegt sich die Quote für einen Heimsieg möglicherweise bei 3,50. Wird jetzt mit 10 Euro darauf gewettet, dass die Bayern gewinnen und diese schießen in der 84. Minute noch ein Tor und bleiben siegreich wird ein Betrag von 35 Euro ausgezahlt. Bei einem Blick auf die Quote stellt man fest, dass diese nach dem Tor rapide sinkt. Gleichzeitig schnellt die Wettquote für einen Auswärtssieg enorm in die Höhe. Dies ist auch durchaus logisch, da den Dortmundern nur noch wenige Minuten bleiben, um den Spielstand nochmals zu ändern.
Livewetten - Wettquoten für das Spiel Galatasaray Istanbul gegen Borussia Dortmund beim Spielstand von 0:0 (Buchmacher bwin)

Wettquoten für das Spiel Galatasaray Istanbul gegen Borussia Dortmund beim Spielstand von 0:0 (Buchmacher bwin)

Livewetten - Anpassung der Wettquoten nach dem ersten Tor für Borussia Dortmund.

Anpassung der Wettquoten nach dem ersten Tor für Borussia Dortmund.

Bei Live Wetten schwanken die Quoten also je nach Ereignis und Spieldauer sehr stark. Dagegen verändern sich die Wettquoten bei normalen Sportwetten nach Spielbeginn nicht mehr. Hier kann es lediglich in der Zeit vor dem Start noch zu Anpassungen bei der Wettquote kommen. Denn Buchmacher reagieren hier und da auf Verletzungen oder andere Gegebenheiten und passen ihre Angebote entsprechend an. Doch mit den Entwicklungen der Wettquoten bei den Live Wetten ist das natürlich nicht zu vergleichen. Der Reiz der Livewetten liegt also darin, bestimmte Ereignisse noch während des Sportereignisses selbst vorherzusagen.

Zahlreiche Wettoptionen bei Livewetten

Im obigen Beispiel wird von einer klassischen 3-Wege-Wette ausgegangen. Bei diesen müssen die Spieler das Ende abwarten, ehe sie wissen, ob die Wette erfolgreich war. Bei Livewetten gibt es jedoch noch eine Vielzahl an weiteren Möglichkeiten. Zu den echten Klassikern gehören dabei die Torwetten.
Livewetten - Auswahl der Torwetten beim Buchmacher bwin.

Auswahl der Torwetten beim Buchmacher bwin.

Hier kann beispielsweise darauf getippt werden:

  • Welche Mannschaft oder welcher Spieler das nächste Tor schießt
  • Wie das Spiel zum Ende der ersten Hälfte steht
  • Ob es beiden Mannschaften gelingt, ein Tor zu erzielen
  • Welcher Spieler das erste Tor schießt
Bei diesen Wettoptionen ist klar, dass der Spieler nicht bis zum Ende der Partie warten muss, um zu wissen, ob die Wette gewonnen wurde. Die Frage, welches Team als Nächstes einen Treffer erzielt, könnte theoretisch schon binnen weniger Minuten beantwortet sein und damit über Gewinn oder Niederlage des Spielers entscheiden. Bei Livewetten geht es unter Umständen sogar noch rasanter zu. So kann beispielsweise schon im Vorfeld darauf gewettet werden, welches Team Anstoß hat oder wer den ersten Einwurf bzw. die erste gelbe Karte bekommt. Bei den Livewetten gibt es kaum Ereignisse, für welche die Buchmacher keine Wetten anbieten. Dabei sind sehr häufig auch Kombinationen von verschiedenen Ereignissen möglich.

Beispiele für diese Spezialwetten sind:

  • Mannschaft 1 gewinnt die Partie und es fallen mehr als zwei Treffer.
  • Der Endstand lautet 0:1, 0:2 oder 0:3.
  • Vielleicht aber auch 1:2, 1:3 oder 1:4.
Je nach Buchmacher stehen für ein Livespiel mehr als 100 unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Dazu gibt es noch umfangreiche Zusatzangebote wie Video- oder Radioübertragungen, welche dem Kunden ein sehr intensives Live-Erlebnis ermöglichen.

Zusammenfassend lässt sich über Livewetten sagen:

  • Livewetten werden während des realen Spielgeschehens platziert
  • Wettquoten passen sich an den Spielverlauf an
  • Gute Buchmacher bieten zusätzliche Features wie Livestreams an

Die guten Quoten bei Live Wetten nutzen

Mit einigen Tricks kann man sich die wechselnden Wettquoten zunutze machen. Wie allgemein bekannt ist, fallen die Quoten für einen Favoritensieg oftmals sehr gering aus. Wenn nun jedoch der Favorit während eines Spiels in Rückstand gerät, geht diese direkt nach oben. Hier kann es sich lohnen, einen Wette auf den Favoriten abzugeben. Mannschaften wie Bayern München sind dafür bekannt, dass sie einen Rückstand problemlos aufholen können. Zudem kann es sinnvoll sein, bis kurz vor Ende abzuwarten. Gibt es Mannschaften, die regelmäßig kurz vor Schluss noch Tore erzielen kann man sich dies für eine lohnende Livewette zunutze machen. Denkbar wäre auch, dass der Favorit bereits 5:0 führt und das Ganze etwas lockerer nimmt. Hier könnte darauf getippt werden, dass der Außenseiter das nächste Tor erzielt.

Vom Wettschein zur Online Wette – Wie alles begann

Bereits in der Antike wurde auf Sportereignisse gewettet. Insbesondere während der Olympischen Spiele wetten die Menschen oftmals ihr gesamte Hab und Gut. Geschichtswissenschaftler gehen davon aus, dass diese Art von Sportwetten erstmals 676 vor Christi im Rahmen der 23. Olympiade stattgefunden haben. Die Römer wetten mit Vorliebe auf die todesmutigen Gladiatoren oder spektakuläre Wagenrennen in der Arena. Wohlhabende Bürger verwetteten nicht selten sprichwörtlich „Haus und Hof“. Die Faszination der Sportwette hielt sie also auch schon vor tausenden von Jahren im Bann.

Von Pferdewetten bis Fußballwetten

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Sportwetten waren die ersten Pferdewetten in Großbritannien. Erstmals boten Buchmacher im 18. Jahrhundert die Möglichkeit, auf Pferderennen zu wetten. Zu dieser Zeit entwickelten sich auch die ersten Varianten von Sportwetten. Die Briten wetteten nicht nur auf das Siegerpferd, sondern auch auf bestimmte Ausgänge. Das Wettfieber war somit ausgebrochen – und es machte auch auf dem europäischen Festland nicht halt. In Deutschland kam es erstmals 1810 zu einer Sportwette, ebenfalls – ganz nach britischem Vorbild – beim Galopprennen. Zum Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Fußball immer populärer. Da ist es nicht verwunderlich, dass im Mutterland des Fußballs 1921 auch die erste Fußballwette eingeführt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam der Fußball auch in Deutschland immer mehr auf. In dieser Zeit wurde auch erstmals das staatliche Toto, auch als Elfer-Wette bekannt angeboten. Menschen tippten fortan auf die Ausgänge von elf Fußballspielen. Toto war staatlich organisiert und hatte ebenfalls einen vorbildlichen Grundgedanken: So sollte der deutsche Sport durch die Einnahmen gefördert werden. livewetten - infografik des wettmarktss für sportwetten

Wettbüros, Wetten per Post, Onlinewetten

Bis Mitte des 19. Jahrhunderts waren Wetten noch verboten und damit verbunden auch die Buchmacher. Dies änderte sich dann im Jahre 1853, auch wenn die eigentliche Legalisierung erst 1961 stattfand. Damit war dann auch der Weg frei für die ersten legalen Buchmacher. Eines der ältesten, traditionsreichsten und bis heute bekanntesten Unternehmen ist Ladbrokes, das im Jahr 1886 gegründet wurde. Neben den Pferdewetten entwickelten sich sehr schnell auch die Wetten auf Hunderennen zu einer sehr beliebten Alternative. Noch vor dem Zweiten Weltkrieg ergaben Untersuchungen, dass die wett-verrückten Briten rund fünf Prozent ihres Geldes für Sportwetten, aber auch Glücksspiel investierten. Dies macht deutlich, dass der Siegeszug der Sportwetten nicht mehr aufzuhalten war. Im Laufe der Zeit drängte dann der Fußball die anderen Sportarten immer stärker zur Seite. Heute richten die meisten europäischen Buchmacher ihren Fokus eindeutig auf den Fußball. In diesem Bereich gibt es die größte Auswahl an Wetten und Wettoptionen. Dadurch lösten die Sportwetten auch in anderen Ländern einen starken Boom aus. Zunächst war dies noch etwas umständlich, da Sportwetter entweder ins Wettbüro mussten oder ihren Wettschein per Post zum Buchmacher sandten. Intertops war der erste deutschsprachige Anbieter, bei welchem es diese Möglichkeit gab. Gegründet wurde das Unternehmen 1983 in Großbritannien, 1992 wurde dann der Firmensitz nach Salzburg verlegt. Intertops war auch der Vorreiter für Onlinewetten. Im Jahre 1996 nahm der Bookie weltweit die erste Online Wette an. Damit wurde eine neue Ära der Sportwetten eingeleitet. Mit dem Zeitalter des Internets haben Onlinewetten die anderen Wettarten zum großen Teil abgelöst. Nur noch wenige Buchmacher wie Tipico betreiben noch Wettbüros vor Ort, in welchen Sportwetter ihre Scheine abgeben können. Durch die rasante technische Entwicklung entstand quasi ein komplett neuer Markt mit einem enormen Wachstumspotenzial. Das zeigt auch die aktuelle Entwicklung, bei der Live-Wetten eine immer größere Rolle bei den Sportwetten einnehmen.

Zusammenfassend lässt sich über die Entwicklung sagen:

  • Bereits in der Antike wurde gewettet
  • Mit Pferdewetten begann der Siegeszug in Großbritannien
  • Mittlerweile liegt der Hauptaugenmerk auf Fußballwetten