Wetten auf den eSport – Neue Zahlen zum Multimillionen Dollar Geschäft eSport Wetten / 2016

Dass sich Wetten auf den eSport immer weiterwachsender Beliebtheit erfreuen braucht sicher nicht mehr erwähnt zu werden. Doch nun haben Marktforscher neue Zahlen zutage gefördert und dort wo Lücken entstanden gut nachvollziehbare Schätzungen zum Multimillionen Dollar Geschäft eSport Wetten aufgestellt. Im Ergebnis steht nicht nur eine interessante Darstellung des aktuellen Zustands auf dem Markt für eSport Wetten, sondern auch interessante Vorhersagen wo hin die Reise gehen könnte. Und dank jüngster Ereignisse könnten diese Vorhersagen sogar nochmals übertroffen werden. Auf all diese Themen möchte ich im Folgenden etwas genauer eingehen. Denn eines ist klar: Der eSport ist bei den Buchmachern für Online Wetten noch längst nicht zu seiner Bestform aufgelaufen. Im Folgenden sind Möglichkeiten aufgelistet die sich noch ergeben und die schon längst genutzt werden könnten.

business-1370984_640

Neue Bestwerte erwartet: Multimillionen Dollar Geschäft eSport Wetten übertrifft sich 2016 erneut selbst

Anfangen möchte ich mit einer wenig überraschenden Analyse. Denn es wird erwartet, dass eSport Wetten im Jahr 2016 neue Rekordumsätze verbuchen dürfen. Dies ist wenig überraschend. Denn mittlerweile kann sich kaum ein großer Buchmacher wie Bet365 oder Bet at Home ein Programm ganz ohne eSport noch erlauben. Daher hat sicher jeder schon einmal bemerkt, dass die Menüpunkte eher größer werden als kleiner. Interesse und Wirtschaftlichkeit muss also geradezu vorhanden sein. Daher wird es wenige überraschen, dass eSport Wetten im Jahr 2016 einen voraussichtlichen Umsatz von 594 Millionen Dollar erreichen sollen. Sehr positive Schätzungen gehen sogar von bis zu 650 Millionen Dollar aus. Eine beeindruckende Zahl, oder?

Multimillionen Dollar Geschäft eSport Wetten nimmt weiter Fahrt auf

Wer aber bereits die 594.000.000 Dollar für beeindruckend hält, der wird angesichts der folgenden Zahlen aus dem Staunen kaum herauskommen. Denn es wird mit einem deutlichen Umsatzanstiegt, auch über die danach folgenden Jahre hinweg, gerechnet. Demnach sollen es bis 2020 bereits Umsätze von 10.106.000.000 Dollar sein, die der eSport Sektor bei den Buchmachern und Daily Fantasy Sports Anbietern ausmacht. Und hierbei handelt es sich um die mittlere Schätzung.

Traditionelle Buchmacher noch weit vorn

Dabei scheint es so, als wären die traditionellen Buchmacher noch ganz weit vorne, wenn es um eSport geht. Und dies, obwohl man den Eindruck nicht loswerden möchte, dass diese bereits heute einen großen Teil des Trends reihenweise verschlafen. Denn der Marktanalyse zufolge sollen immerhin 92,59 Prozent der eSport Wetten auf traditionellen Anbietern und traditionellen, den Sportwetten nachempfundenen, Wetten beruhen. Lediglich 4,71 Prozent entstammt aus Wetten auf Events, bei denen mindestens ein Teil der Wetter auch selbst teilnimmt, also praktisch auf sich selbst setzt. Geradezu enttäuschend gering ist der Anteil der Daily Fantasy Sports. Hierauf entfallen nur 2,69 Prozent der eSport Wetteinsätze. Dies ist allerdings insofern logisch zu erklären, dass der eSport noch schnelllebiger und damit schwerer zu planen ist, als es traditioneller Sport ist. Sowohl für Spieler als auch für Anbieter dürfte dies bei Daily Fantasy Sports noch Probleme darstellen.

e-sports - dota 2

Sehr bekannt, im Bereich eSport Wetten aber nicht mit den Top Umsätzen. DOTA2

Multimillionen Dollar Geschäft eSport Wetten mit unerwartetem Zulauf

Weiterhin dürften die bislang genannten Zahlen schon heute ein wenig überholt sein. Dabei sind weder eine fehlerhafte Studie schuld, noch die Tatsache, dass man nicht recht recherchiert haben könnte. Es hat sich in einem starken Konkurrenzmarkt, dem Skin Lotto, ein Skandal zugetragen, der den ganzen Zweig der Glücksspielbranche unter Umständen auf einen Schlag unter sich begraben könnte. Die dortigen Spieler, für gewöhnlich die jüngere Generation der Wettfreunde, müsste sich dann notgedrungen nach neuen Möglichkeiten umsehen. Und diese fänden sie derzeit zumeist bei den Buchmachern und Wettbörsen. Hier ist die Rede von geschätzten 7.418.000.000 Dollar an potentiellen Umsätzen, also einem Vielfachen dessen, was die traditionellen Wettanbieter bislang im Multimillionen Dollar Geschäft eSport Wetten umgesetzt hatten. Mit etwas Schwund ist zwar zu rechnen, denn kaum werden die Spieler einfach in einer Größenordnung von 1 zu 1 ihre Einsätze einfach auf die Buchmacher verlagern, das Potential, diese mit einem Schlag mindestens zu verdoppeln oder gar noch größeres zu erreichen ist für die Buchmacher allerdings sehr gut. Nun liegt es an diesen, das Geschenk anzunehmen.

Ob die beteiligten Parteien ihre Chancen dieses mal sehen?

Ob die beteiligten Parteien ihre Chancen dieses mal sehen?

Dabei wird im Fokus vor allem die intelligente Ausrichtung des Wettangebots stehen. Die nun wohl heimatlos werdenden Spieler haben zu großen Teilen bei CS:GO Wetten mit gemacht. Dort ist die einstürzende Branche des Skin Lotto auch groß geworden. Derzeit haben die Buchmacher aber lediglich 29 Prozent der Umsätze im Multimillion Dollar Geschäft eSport Wetten mit Counter Strike erwirtschaftet. Spitzenreiter ist, mit 38 Prozent, und damit mit einigem Vorsprung, League of Legends. Die Buchmacher sollten sich demnach schnell auf einen geänderten Bedarf einstellen.

Live Wetten im eSport müssen dringend geboten werden – Ungenutzte gelegenheiten

Damit einhergehend muss dringend etwas Neues geboten werden: Live Wetten im eSport sollten ganz dringend in die Programme der Buchmacher aufgenommen werden. Damit wäre auch der Spieleindustrie geholfen, die langsam über negative Schlagzeilen durch Skin Lotto klagt, und die Ausrichter der Events, die über solche Meldungen auch kaum erfreut sein können. Denn was angeboten wird kann auch reguliert werden. Auf einen Schlag könnte man die bisher unreguliert spielenden Skin Lotto Kunden in den regulierten Kundenpool überführen. Nur ganz ohne diesen etwas zu bieten geht das eben nicht. Die Buchmacher hingegen könnten sich über Umsätze freuen, die um ein Vielfaches steigen. Denn es wurde im April 2016, im Zuge eines Mayor Counter Strike: Global Offensive Turniers, ausgewertet, was möglich war und was möglich wäre, gäbe es eine vernünftige Lösung für Live Wetten im eSport. Das Ergebnis dürfte sogar Branchenkenner überrascht haben. Genutzten 1600 Wettmöglichkeiten für das gesamte Mayor standen 48 Möglichkeiten gegenüber, die man hätte nutzen können. Für das Vorjahr wurden sogar insgesamt 3,2 Millionen Momente registriert, die sich für eine Live Wette angeboten hätten.

Woher diese genauen Zahlen stammen? Der eSport macht es da recht einfach. Was im Grunde in Daten gespielt wird muss nicht erst in Daten umgewandelt werden um es genau zu analysieren. Auch gibt es kaum Unklarheiten wie bei Fußballwetten die Frage ob ein Ball denn nun wirklich im Aus war oder nicht. eSport ist eigentlich das perfekte Produkt für Live Wetten.

Weitere Fakten zum Multimillionen Dollar Geschäft eSport Wetten

Außerdem wurden noch einige interessante Fakten zutage gefördert, die zwar nicht unbedingt in einem kompletten Zusammenhang zu den bislang behandelten Punkten stehen, das Potential des eSports für Online Wetten aber noch zusätzlich unterstreichen. Hier kommt die Faktensammlung zu eSport Wetten:

  • 75 Prozent der eSport Umsätze 2015 bei Bet365 waren mit den wenigen möglichen Tipps im laufenden Event erzeugt worden.
  • 50 Mal mehr einmalige Ereignisse spielen sich in einem DOTA2 Match ab, als in einem Premier League Fußballspiel. Damit bieten sich für Buchmacher und Kunden großartige Wettmöglichkeiten.
  • Erst 13 Prozent der Buchmacher mit Online eSport Wetten haben schon einmal Live Wetten im eSport angeboten
  • Immerhin 60 Prozent der US- eSport Fans nutzen auch Buchmacher oder DFS Anbieter
  • eSport Fans sind der perfekte Wettkunde. Doppelt so viele von ihnen haben schon einmal Online Glücksspiel genutzt, als beim Durchschnittsbürger
Schach, welches einfach an der Wand weiter gespielt wird. Unendlich viele Möglichkeiten. Sinnbild für eSport Wetten

Schach, welches einfach an der Wand weiter gespielt wird. Unendlich viele Möglichkeiten. Sinnbild für eSport Wetten

Dies sind doch interessante Fakten, die zwar vornehmlich aus den USA stammen, deren Bedeutung aber sicher zu gewissen Teilen auch auf Europa übertragen werden kann. Und damit haben die eSport Fans ein deutlich höheres Potential Teil der Wett Community zu werden, als der Durchschnittsbürger.

Fazit zu eSport Wetten, verschenkten und neuen Gelegenheiten

Insgesamt mag man beinahe nur noch den Kopf schütteln, wenn man diese Zahlen liest. Was da an Potential im Multimillionen Dollar Geschäft eSport Wetten verborgen liegt und einfach derzeit noch nicht richtig genutzt wird. Klar ist: Oft sind es gar nicht die Buchmacher, die auf die Bremse treten. Oft sind es die Veranstalter der Events, die Programmierer oder Herausgeber der Spiele oder sicherlich auch andere Sponsoren, die meinen der Ruf des eSport könne beschmutzt werden, wenn man zu viele Wetten zulässt. Ironie, dass eben dies nun im Zuge der Skin Lotto Seiten geschehen ist, weil man die Nutzer damit durch mangelndes Angebot von den Buchmachern ferngehalten hat.

Was keiner sehen will sind die positiven Wechselwirkungen. Man könnte das gesamte Glücksspiel viel einfacher beaufsichtigen und (sanft) regulieren, sofern man es denn erst gedeihen ließe. Und nicht nur die Buchmacher könnten verdienen. Durch neue Sponsoren nämlich eben diese Buchmacher, könnte jedes Team im eSport und jeder Veranstalter ebenfalls zusätzliche Gelder erwirtschaften. Im Grunde ist kein Verlierer auszumachen. Dennoch scheint man derzeit noch am Anfang eines Prozesses zu stehen. Und bis dieser weiter fortgeschritten ist und das Multimillionen Dollar Geschäft eSport Wetten noch etwas reifer geworden ist bleiben eben alle die Verlierer. Trotz atemberaubender Gewinne. Leider gilt es auch für die Kunden, die nichts Anderes wollen als auf den eSport zu wetten. Und sicher galt dies auch für jene, die nun irgendwie Teil eines Skandals um Skin Lotto sind.