Das Wettangebot der Buchmacher zur EM 2016 in der nachträglichen Analyse

Nachdem die Buchmacher das zweite Quartal des Jahres abgeschlossen, und nach und nach auch ihre Zahlen bekanntgegeben hatten, konnten Analysten sich an die Arbeit machen und ihre Rückschlüsse ziehen. Die Geschäftszahlen waren in der zuletzt beendeten Analyse allerdings nicht das einzig Interessante. Immerhin fand im Sommer auch die Euro 2016 in Frankreich statt. Einerseits mutmaßlich ein guter Markt für Buchmacher. Andererseits ist Aufschlussreich, welcher Buchmacher sich wie sehr in diesem eher kurzzeitigen Event engagiert hatte. Die Zahlen werden untermauert mit Grafiken des Branchenmagazins Online Gambling Quarterly. Ich habe mir diese einmal genauer angeschaut und für deutschsprachige Leser aufbereitet. Daraus hervor geht nicht nur, wer das beste Angebot zur Euro 2016 hatte. Es lässt sich beispielsweise auch ablesen, welcher Buchmacher weit über sein übliches Engagement in Sachen Fußballwetten hinausgegangen war. Das Wettangebot zur EM lässt aber auch weitere Rückschlüsse zu. Etwa zur Bedeutung, welche die Buchmacher dem Wettbewerb tatsächlich zumessen.

Wetten und Märkte zur Euro 2016 – Diese Buchmacher boten besonders viel

Mit 1047 Wetten und Märkten zur Euro 2016 an einem einzigen Zeitpunkt konnte sich Unibet überraschend an die Spitze setzen, was das Angebot an Wetten und Märkten zur Fußball EM angegangen war. Erst danach folgte William Hill. In Zahlen ausgedrückt stand es, wie auch der eingefügten Grafik entnommen werden kann, 1.047 zu 774. Für mich ebenfalls überraschend konnte Bwin mit seinem Euro 2016 Angebot abschneiden. Der Buchmacher erreichte mit 555 Wetten und Märkten den dritten Rang.

Das tägliche Wettangebot der Buchmacher zur EM

Das tägliche Wettangebot der Buchmacher zur EM

Branchenprimus hierzulande ist sonst Betway, konnte sich beim Angebot zur Euro aber nur einen eher schlechten 5. Rang erobern. Wobei „schlecht“ im Verhältnis dazu gesehen werden muss, dass der Buchmacher sonst in aller Regel als Spitzenreiter sämtlicher Tests aus deutscher Sicht gewertet werden kann. Insgesamt ist der 5. Rang natürlich noch immer ein mehr als gutes Ergebnis. Dies gilt auch für den 7. Rang, den Tipico erringen konnte. Der Buchmacher beweist damit einmal mehr, dass er in Sachen Fußballwetten in Deutschland eine gute Wahl ist. Beachtlich ist auch: Hier ist der erste Anbieter im Ranking, der sich auch für Wetten im stationären Wettbüro innerhalb Deutschlands gut anbietet, gegeben.

Etwas fraglich ist die Tatsache, dass Bet at Home in der Analyse nicht genannt wird. Leider geht aus den Aufzeichnungen der Experten nicht hervor ob der Buchmacher tatsächlich nicht in die Aufstellung der besten Anbieter gelangte. Ich gehe davon aus, dass er schlicht nicht berücksichtigt wurde. Ich für meinen Teil würde, basierend auf eigenen Beobachtungen, zwar letzteres vermuten, kann hier aber auch falsch liegen. Demnach sind die Zahlen hier als Vergleichswert der genannten Anbieter zu verstehen. Dass ein einzelner Anbieter nicht zur Nennung kommt muss nicht zwangsläufig ein besonders schlechtes Abschneiden bedeuten. Immerhin ist Bet at Home für Fußballwetten im deutschsprachigen Raum eine echte Größe.

Das normale Angebot an Fußballwetten und der Vergleich zur Euro 2016

Besonders aussagekräftig werden die Zahlen allerdings erst dann, wenn man sie in einem Ranking dem normalen Angebot an Fußballwetten gegenüberstellt, welches das ganze Jahr auf Champions League, Bundesliga und andere Ligen wie die Premier League verfügbar ist.

Das Wettangebot für Fußballwetten, wie es sich sonst darstellt.

Das Wettangebot für Fußballwetten, wie es sich sonst darstellt.

Und hier ist William Hill der unangefochtene König. Im Vergleich zum zweiten Platz in Sachen Euro 2016 Angebot bedeutet dies aber auch: Der Buchmacher hat sich für die EM nicht gesondert Mühe gemacht, sondern sich einfach etwa am gewohnten Angebot orientiert.

Jetzt zu William Hillund 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!

Große Unterschiede in Wettangebot zur EM und bei normalen Fußballwetten

Unibet, gerade noch Spitzenreiter beim Angebot zur Euro 2016, sinkt hier plötzlich deutlich ab und kann in der Aufstellung nur noch einen vierten Rang erreichen. Dabei schneidet der Buchmacher nicht nur bei Wetten auf die Bundesliga besonders schlecht ab. Auch die Champions League wird sehr schlecht bedient. Beachtlich und etwas überraschend ist dies vor allem deshalb, weil es sich hier immerhin, wie bei der EM auch, um internationalen Spitzenfußball handelt. Scheinbar ist dieser für Unibet nur dann interessant, wenn er von Nationalmannschaften ausgefochten wird.

Der König in Sachen Fußballwetten auf dem Treppchen

Der König in Sachen Fußballwetten auf dem Treppchen

Erwähnt werden sollte hier auch Bwin noch einmal. Auch dieser Buchmacher stürzt im gesamten Angebot der Fußballwetten deutlich im Ranking ab. Hier ist dies besonders interessant, da es den sonstigen Eindruck eines Event Buchmachers bestätigt. Und in diesem Fall ist der Ausdruck nicht nur positiv belegt. Zwar hat Bwin durchaus seine Fans, und diese dann sicherlich auch in irgendeiner Form verdient, da es scheinbar gelingt diese zu begeistern. Was Bwin auch hat ist allerdings ein Hang zu eher schlechten Quoten die dafür bei großen Publikumsmagneten vermehrt angeboten werden. Dies zeichnet sich hier bei der Euro 2016 auch ab, ist aber nicht ausschließlich dort zu beobachten. Auch bei TV- Events wie seinerzeit Schlag den Raab war Bwin, was die hierzulande eher rar gesäten Unterhaltungswetten angeht, immer vorn dabei. Damit lassen sich aus den erhobenen Zahlen nicht nur positive Eindrücke bestätigen, sondern auch eher negative.

Jetzt zu Bwinund 100% Bonus bis zu 50€ erhalten!

Die EM wird im Wettangebot nicht sehr ernst genommen

Auffällig ist: Die EM wird insgesamt zwar offenbar als ein Medienspektakel darstellt. Von den Anbietern für Online Wetten bekommt sie allerdings nicht die Wichtigkeit zugesprochen, die zu erwarten wäre. Die Einschätzungen der Buchmacher sind hier wohl wichtiger zu werten. Immerhin verfolgen die Medien eigene Interessen. Denn aus den bisherigen Zahlen geht hervor, dass der durchschnittliche Buchmacher zum Zeitpunkt der Erhebung nur 421 Wetten und Märkte zur EM angeboten hatte. Vergleicht man dies mit dem Durchschnittswert für andere große Wettbewerbe, dann wird schnell deutlich, dass die EM mit einem insgesamt eher schwachen Wettangebot bedacht wird.

Mit keiner der Ligen konnte das Wettangebot der Buchmacher zur EM mithalten.

Mit keiner der Ligen konnte das Wettangebot der Buchmacher zur EM mithalten.

Die obenstehende Grafik beweist, dass selbst zur Bundesliga, und dies ist die immerhin am schlechtesten mit Wetten belieferte Liga in dieser Aufstellung, jeden Tag im Durchschnitt beinahe doppelt so viele Wetten aufweisen kann.

Den Eindruck, welchen die Medien vermitteln, dass die EM ein unverzichtbares Event ist, welches mit allem denkbaren Tamtam gefeiert werden muss, scheinen die Online Buchmacher demnach nicht zu teilen. Und eine ganze Branche, deren Wohl von solchen Einschätzungen abhängig sein kann, wird wohl eher nicht irren.

Wie sind die Zahlen zum Wettangebot zu bewerten?

Die vorliegenden Zahlen sind natürlich nur schwer zu überprüfen. Die Analysten, welche hier am Werk waren, gelten allerdings als sehr zuverlässig. Soweit ich es beurteilen kann haben die Zahlen allesamt ihre Berechtigung.

Dennoch sollte man als Leser auch stets im Hinterkopf behalten, dass die reine zahlenmäßige Größe des Angebots an Wetten keinesfalls ein Qualitätsmerkmal ist. Wie in anderen Bereichen kann auch hier die Redewendung „Masse statt Klasse“ anwendbar sein. In Bezug auf die EM dürfte dies beispielsweise auf Bwin zutreffen. Lediglich bei stark abweichenden Zahlen, wie sie beispielsweise Unibet vorweisen kann, darf dies in die Bewertung eines Anbieters durchaus einfließen. Einerseits sagt die Anzahl der angebotenen Wetten kaum etwas über die Qualität der Quoten oder den Service des Buchmachers aus. Es kann allerdings andererseits bei solch abweichenden Zahlen durchaus der eine oder andere Rückschluss gezogen werden. So kann davon ausgegangen werden, dass Unibet entweder die Wetten zur EM besonders früh angeboten hatte. Dies hätte eine frühe Tippabgabe ermöglicht. Alternativ ist es möglich, dass Unibet besonders viele Spezialwetten auf einzelne Spiele im Angebot hatte. Wobei letzteres entsprechenden Spielern wieder entgegenkommen dürfte.

Fazit zum Wettangebot der Buchmacher zur Euro 2016

Aussagekräftig sind die Zahlen der Analysten vor allem in der Hinsicht, dass die EM scheinbar aus Sicht der Buchmacher zu vernachlässigen ist. Hier lassen sich am zahlenmäßigen Wettangebot vor allem Einschätzungen zur allgemeinen Beliebtheit des Wettbewerbs bei den Spielern festmachen. Es scheint bei den Buchmachern ein offenes Geheimnis zu sein, dass nationale Ligen jeweils interessanter für die Wettfreunde sind, als dieser europäische Wettbewerb. Lediglich Unibet scheint hier eine Nische für sich entdeckt zu haben und konnte mit einem außerordentlich großen Angebot punkten. Ob sich dies für den Buchmacher gelohnt hat lässt sich aber anhand der Zahlen nicht ableiten. Meiner persönlichen Einschätzung nach eher nicht. Denn dann hätten sicherlich die Big Player wie Betway oder William Hill anders gehandelt.

Vergleicht man die Angebote zur EM wieder mit sonstigen Testberichten und Analysen rund um die Buchmacher, dann lässt sich außerdem weiteres ableiten. Zu diesem, und vermutlich dann auch zu ähnlichen Wettbewerben, versuchen vor allem die Buchmacher durch ein großes Angebot zu locken, die im sonstigen Jahresgeschäft eher nicht zu überzeugen wissen und dementsprechend auf Dauer Probleme haben könnten ihre Kunden zu halten. Exemplarisch hierfür kann Bwin herangezogen werden. Der Buchmacher bietet zwar zur EM vergleichsweise viele Wetten an. Er kann aber im Sportwetten Test nicht so sehr überzeugen.

Für Spieler, die sich anlässlich eines solchen Events einen neuen Buchmacher suchen oder gar ihren ersten Anbieter wählen lässt sich hieraus ein Rat ableiten: Es ist die vermutlich klügere Vorgehensweise sich nicht vom womöglich guten Angebot zur EM blenden zu lassen. Es gilt auch hier eher einen kühlen Kopf zu bewahren und den Anbieter nach entsprechenden Testberichten auszuwählen oder wenigstens auch ein Auge auf andere Faktoren, wie etwa die Quoten, zu werfen.

Jetzt zu Sportingbetund 50% Bonus bis zu 250€ kassieren!

Schreibe einen Kommentar