Alternative Bundesligatabelle: Wettquotenmeister Mainz

Die Meisterschaft von Leicester City hat nicht nur viele Fußballfans rund um den Erdball verzückt. Einige hat dieser Außenseitersieg sogar sehr reich gemacht. 5000:1 - So lautete die Wettquote für diejenigen, die vor der vergangenen Saison das Team aus den East Midlands in der Meisterschaft vorne sahen.

In der Bundesliga gab es indes schon lange keinen Außenseitermeister mehr. In Erinnerung ist dem einen oder anderen aber vielleicht noch der 1. FC Kaiserslautern geblieben, der in der Saison 97/98 als Aufsteiger sensationell die Meisterschaft gewann.

photo-1431324155629-1a6deb1dec8d

Seitdem dominiert in der BuLi mit wenigen Ausnahmen das Team der Münchner Bayern. Viel Geld lässt sich mit dieser doch aber sehr sicheren Wette nicht verdienen: Zwischen drei und fünf Cent (je nach Anbieter) hat heute der gewonnen, der zu Saisonbeginn einen Euro auf Bayerns Meistertitel gesetzt hat.

Wir haben uns deshalb einmal eine andere Statsitk näher angeschaut - die auch jede Menge Brisanz verspricht. Wir nennen sie: Die Quotenmeisterschaft.

Alle Bundesligaspiele der abgelaufenen Saison wurden dafür mit den Wettquoten des jeweiligen Spieltags analysiert. Dafür wurde angenommen, dass ein Fan jeweils einen Euro auf jedes Spiel seiner Mannschaft setzt. Bei Sieg entscheidet die jeweilige Wettquote über die Höhe des Gewinns. Bei Niederlage oder Unentschieden kommt es zum Verlust des Einsatzes.

Soviel gleich zu Beginn: Obwohl der FC Bayern München in der abgelaufenen Saison unglaubliche 28 mal gewinnen konnte, hat das Team keineswegs auch die Wettquotenmeisterschaft geholt. Ganz im Gegenteil: Die sechs Spiele, die Bayern nicht gewinnen konnte, lassen auf der Wettuhr sogar ein Minus von 0,24 Cent stehen.

Die Negativbilanz der Bayern erklärt sich wie folgt: Wettquoten werden bei den meisten Büros von britischen Buchmachern übernommen. Die Quote selbst erstellt der Buchmacher unter Berücksichtigung diverser Faktoren und Daten wie Verteilung der Wetteinsätze, aktueller Tabellenstand und natürlich vergangener Ergebnisse. Nach drei Meisterschaften in Folge gingen die Münchner in jede Bundesliga-Partie als klarer Favorit. So war der Gewinn durch die 28 siegreichen Saisonspiele so gering, dass durch die sechs Partien, die mit einem Remis oder einer Niederlage endeten, der potentiellen Dauerspielschein der Bayern eine Negativbilanz aufweist. Die höchsten Gewinn erhielt man beispielsweise beim 5-1 Heimsieg gegen Dortmund, bei einer Quote von 1,5.

Grafik Alternative Bundesligatabelle

Und wer hat nach dieser Rechnung nun gewonnnen?

Wettquotenmeister 2015/16 ist Mainz 05.

Fans des Karnevalvereins erwirtschafteten einen potentiellen Gewinn von über 25 Euro. So hoch 1_ FSV Mainz 05 – Wikipediawar der Gewinn, wenn man nicht nur bei den 14 Siegen, sondern bei allen 34 Bundesliga-Spielen der Rheinhessen einen Euro gesetzt hätte. Beim Überraschungssieg in der Allianz Arena erhielt ein Wettender 20 Euro pro eingesetztem Euro. Damit holte die Mannschaft des Schweizer Trainers Martin Schmidt mit großem Abstand die Wettquotenmeisterschaft.

Auf Platz zwei ist mit Darmstadt ein weiterer Außenseiter. Gewinn: 9,16 Euro. Zwar gewann der Aufsteiger sage und schreibe nur zwei Heimspiele, doch das robuste Auftreten in Auswärtsspielen sicherte nicht nur den Klassenerhalt. Bei den sieben Auswärtssiegen lag die Quote durchschnittlich bei 4,0, außer beim Sieg in Leverkusen, bei dem ein richtiger Tipp satte 12 Euro Reingewinn erbrachte.

Für die Fans von der Hertha aus Berlin ist die abgelaufene Saison nicht nur aus sportlicher Sicht ein großer Erfolg. Als Abstiegskandidat gehandelt, erspielten die Hauptstädter neben dem 7. Platz (und damit die Qualifikation für die Europa League) einen Gewinn von 3,53 Euro. Kleiner Wermutstropfen: In der gesamten Rückrunde siegten die Berliner nur vier Mal. Die bärenstarke Form aus der Hinrunde konnte leider nicht über die Winterpause hinaus gehalten werden.

Trotz eines starken dritten Platzes von Bayer Leverkusen und der erneuten direkten Champions League Qualifikation belegt die Werkself nur den 10. Platz, bei einem Minus von 1,11 Euro, in der alternativen Bundesligatabelle. Grund hierfür: Fast kein Spiel gegen Top-Mannschaften wurde gewonnen. Zwar luchste Leverkusen beim 0-0 gegen München als erstes Team der Saison den Bayern zwei Punkte ab, allerdings wurde danach nur noch jeweils einmal gegen Wolfsburg, Schalke und Gladbach gewonnen. Wirklich hohe Quoten gab es für die Leverkusener nur bei den Siegen in Köln (2,37) und Stuttgart (2,9).

Weit hinter den eigenen Ambitionen und denen der Fans blieb der Vizemeister der letzten Saison. Der VFL Wolfsburg erwirtschaftete für Wettende ein Minus von 8,57 Euro. Das schwache Ergebnis der Wölfe ist zum einen an der hohen Einstufung der Buchmacher festzumachen, zum anderen siegten die Niedersachsen nur in 12 Partien. Neben der eklatanten Auswärtsschwäche gewann der VFL nur in vier Partien, in denen die Siegquote über 2 lag.

Insgesamt weisen laut Index neun von 18 Mannschaften eine positive Wettbilanz auf, wenngleich sich der Gewinn bei Werder Bremen (Platz 9) auf lediglich 3 Cent summiert. Die Negativtabelle führt Bayern München auf Platz 10 an. Wer indes glaubt, die notorisch erfolglosen Hannoveraner belegten auch in dieser Statistik den letzten Platz, irrt: Mit einem Verlust von 13,39 Euro bildet das Schlusslicht die TSG aus Hoffenheim. Absteiger Stuttgart ist kurioserweise die einzige Mannschaft, deren echter Tabellenplatz mit dem der alternativen Bundesligatabelle übereinstimmt. Mit einem Minus von 10,67 Euro müssen die Schwaben den schweren Gang in Liga 2 antreten.

 Gesamtquote SiegeSiegeUnentschieden NiederlagenEndergebnisPlatzierung 
Bayern München5,762842-0,249 
Borussia Dortmund10,8124640,817 
Schalke 0417,0815712-1,9211 
VFL Wolfsburg11,3512913-10,6515 
Bayer Leverkusen14,8918610-1,1110 
Borussia Mönchen Gladbach25,16174138,163 
Hertha BSC23,23148123,235 
Werder Bremen24,03108160,038 
VFB Stuttgart14,339619-10,6716 
1.FC Köln26,34913112,346 
Hamburger SV28,99118155,994 
TSG Hoffenheim11,6191015-13,3917 
FC Ingolstadt18,7101014-5,313 
Mainz 0545,11481225,11 
Darmstadt 9834,16911149,162 
Eintracht Frankfurt19,489916-5,5214 
Hannover 9621,77423-5,313 
Fc Augsburg22,4391114-2,5712 
        

 

Hier die Quotentabelle zum Download