Halo Guardians – ein neuer Stern am eSport Himmel?

Dass sich eSport einer wachsenden Beliebtheit erfreut und somit auch Wetten auf den eSport immer häufiger angeboten und genutzt werden ist ein Fakt, der schon häufiger thematisiert wurde. Der erste Titel, der wirklich bewies, dass auch das äußerst beliebte Shooter Genre, welches bis dahin fast ausschließlich auf Computern gespielt wurde, auf Konsolen so gut funktioniert, dass es zum ernsthaften eSport taugt war Halo vor vielen Jahren. Damals hatte Microsoft gerade seine erste Konsole unter dem Namen xBox herausgebracht und die Konkurrenz dank solcher Innovationen fast aus dem Stand alt aussehen lassen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Seither hält eSport auch auf Konsolen immer öfter Einzug. Da ist es mehr als Angemessen jetzt, wo nach jahrelanger Pause der fünfte Teil der Reihe erscheint einen Blick auf das Spiel selbst und die erhofften Online Wetten zu Events zu werfen. team-965261_640

Halo – ein Stück Geschichte der Video Spiele

Videospiele werden insgesamt immer besser in der Mitte der Gesellschaft als ernsthaftes Hobby und ernsthafter Sport akzeptiert. Sportwetten und Wetten auf Gaming Events werden sicherlich immer beliebter. In Asiatischen Ländern gehören diese teils zur Kultur und bilden dass ab, was hier der Fußball und seine Fußballwetten ist. Diesen Weg ebnete bereits das erste Halo ganz besonders. Nicht nur, dass die Technik zum Erscheinen entsprechend ausgereift war, es ist auch eines der Games schlechthin, dass die Generationen begeistert, die heute im Alter sind sich einen Buchmacher zu suchen. Nämlich bereits vor 14 Jahren, am 15.11.2001, erschien das erste Halo Spiel und setzte nicht nur für Konsolen im Allgemeinen neue Maßstäbe sondern auch für die Entwicklung des Shooters im eSport. So war es der erste erfolgreiche Titel, der durch wieder aufladbare Schutzschilde eine taktische Perspektive des Deckung- Suchens mit in die Shooter brachte, die zuvor eher geradlinig und wenig taktisch geprägt waren. Dies wurde später zum Standard und ist bis heute ein wichtiges Element im eSport, wenn es darum geht nicht zu sterben und den Gegnern so einen Punkt vorzuenthalten. xbox-283116_640 Alleine dafür wurde Halo so beliebt, dass bis fast heute noch Turniere im direkten Nachfolger gespielt werden, der immerhin auch schon über 10 Jahre alt ist. Diese sind für Online Wetten zwar irrelevant, zeigen aber welche Bedeutung die Titel im eSport haben. Der erste und zweite Teil des Spiels wurden, eine erst letztes Jahr erschienene Sammelbox mit allen 4 erschienenen Teilen mitgerechnet, sogar 2 mal neu veröffentlicht und hatten jedes Mal wieder Erfolg. Wer etwas von Videospielen versteht, der weiß was dies bedeutet. Kein Spiel sonst könnte dies schaffen, da es langsam aber sicher in die Jahre kommt und weder Spiel Mechanik noch Grafik zeitgemäß bleiben. Das ist etwa so, als wolle man die Fußball EM heute mit einem Ball aus Zeiten des Wunders von Bern austragen.

Neues Halo – Neuer Aufschwung im eSport

Nun kommt Ende Oktober ein neuer Ableger der Serie heraus. Und dieser verspricht die eSportwetten endlich ganz auf die Konsole zu bringen. Denn Halo 5 Guardians erscheint exklusiv für Microsofts Daddelkiste xBox One. Und Turniere sind schon geplant. Preisgelder in Millionenhöhe, die von Microsoft gestellt werden, versprechen das Interesse der großen, professionellen Teams im eSport zu wecken. Da es außer der Konsole kein anderes Mittel zur Austragung gibt darf gehofft werden, dass es Wetten auf diese Events nicht nur bei Buchmachern für den Randsport eSport wie DatBet ins Programm schaffen, sondern auch bei den großen anderen, die momentan größtenteils DOTA oder LOL im Programm aufzählen. Hierzu gehören unter anderen vor allem die folgenden Buchmacher: Ganz besondere Hoffnungen darf man sich allerdings beim Anbieter für Online Wetten Pinnacle machen, der vermutlich der mit dem best- ausgebauten eSport Hub ist. Pin Hub Esport
 
Jetzt zu Pinnacle SportsÜberzeugen Sie sich von den erstklassigen Wettquoten!
 

Für alle die Halo schon kennen – welche Neuerungen bringt Teil 5?

Sicherlich wird es einige Wettfreunde geben, die Videospiele mittlerweile zwar kaum noch spielen, den direkten Vorgänger aber noch kennen. Dieser war im eSport nicht mehr so sehr vertreten. Die Gründe waren ein zu langsames, und damit nicht mehr zeitgemäßes Gameplay aus eSport Sicht, und eine zu starke Panzerung der Spieler an manchen Stellen ebenfalls. Außerdem waren die Modi nur noch wenig Sportlich gestaltet. Diese Fehler hat man mit Halo 5: Guardians ausgemerzt und zur alten Stärke zurück gefunden, wie schon während einer öffentlichen Beta- Testphase im Sommer gesehen werden konnte. Das Gameplay wurde schneller, wie man es vom eSport gewohnt ist, und liegt beinahe auf Höhe des Genre- Primus Call of Duty. Auch fällt man schneller im Kampf, womit wieder taktischer gespielt werden muss. Ein weiteres Plus für den eSport ist die Trennung von sportlichen Modi, die ein vorgegebenes Ziel haben, wie Capture the Flag und King of the Hill, von sogenannten Casual- Gamern, also denen die eher zum privaten Vergnügen als aus Ehrgeiz spielen. Für letztere wurde ein riesiger, eigener Bereich geschaffen. Der nennt sich Warzone und fungiert einerseits als gutes Verkaufsargument und wird andererseits dafür sorgen, dass ernsthafter eSport auch im weniger professionellen Kreis in eigens geschaffenen Arenen möglich ist ohne Störungen durch reine Spaß- Spieler. Dies alles wird dem Titel gut tun und den Einstieg in den eSport erleichtern.

eSport im Allgemeinen – weshalb ist ein Aufschwung zu erwarten?

Manchem, dem die reguläre Sportwette reicht, vermutlich mit Schwerpunkt auf Fußballwetten, wird eSport wohl kaum zusagen. Trotz dass es mit Titeln wie FIFA durchaus Ähnlichkeiten zur normalen Sportwette gibt fehlt es einfach an der Realität. Andere aber, die gerade erst beginnen Sportwetten für sich zu entdecken, werden wohl eher einen Zugang finden. Dies liegt vermutlich nicht zuletzt am Unterschied der Generationen. Langsam schwappt die Begeisterung aus Asien über die USA zu uns nach Europa. Und langsam werden die Buchmacher dies für sich entdecken. Energy Drinks und andere, dem Grunde nach eher in Richtung Jugend ausgerichtete Produkte haben den eSport längst als Werbeplattform gefunden. Und ich persönlich bin nicht überrascht wenn das erste eSport Team mit einem Buchmacher Logo auf dem Trikot zu sehen ist oder gar ein Event gesponsert wird. Technisch ist es durchaus längst denkbar durch solch ein Sponsoring etwa die Banden im digitalen Fußball ebenso mit Werbung für einen Sportwettenanbieter zu bestücken wie im realen Leben. Da kann dann auch leicht ein Jahresvertrag abgeschlossen werden, wonach der Sponsor wechselt oder durch nicht werbende Animationen ersetzt wird. Sowohl für Publisher als auch für Buchmacher ergeben sich da beste Synergien, sobald der erste Buchmacher diese Möglichkeit für sich entdeckt hat. Und gerade hier bieten Titel wie Halo schon aus Gründen des Jugendschutzes eine bessere Plattform als etwa ein Sportspiel ohne Altersbegrenzung. Daher kann in Halo eine große Hoffnung gesetzt werden, sofern es denn den Erfolg hat, den man vorausahnen kann. fifa_15_800x600_2-1402250322 Halo eignet sich auch besser für eine Werbepartnerschaft mit Sportwettenanbietern als andere Titel, die für langfristige Zusammenarbeit zu häufig, nämlich in einem jährlichen Turnus erscheinen. Dabei gibt es teils deutlich veränderte Spielmechaniken. Denn, wie am Beispiel von Call of Duty zu erkennen ist, werden meist verschiedene Entwicklerteams daran arbeiten. Halo hingegen ist eine Konstante, bei der ein Nachfolger vor Ablauf von mindestens zwei Jahren sehr überraschend währe. Hier lassen sich sowohl regelmäßige Events als auch langfristige Turnierpläne und Werbestrategien leicht planen. Etwas was Buchmacher auch vom Massensport kennen und den Umstieg zum eSport vermutlich erleichtert.

Reine Buchmacher für eSportwetten werden kommen

Noch ist es Zukunftsmusik. Doch wenn der eSport sich weiter verbreitet wird es bald mehr Buchmacher geben, die wie DatBet momentan, rein auf eSport ausgerichtet sind. Da sind dann auch Apps denkbar, womit man Wettfreunde aus der Welt des Gamings mal nicht nur am Smartphone, sondern auch direkt von der Konsole aus erreicht. Livewetten im eSport mit entsprechend guten Übertragungen direkt auf einer Konsole könnten Twitch und Hitbox schnell den Rang ablaufen und, selbst wenn nicht über die Apps gewettet wird, eine riesige Werbewirkung haben. Ob es nun also ein reiner Buchmacher für eSport wird, der dies für sich entdeckt, oder einer der großen, regulären Buchmacher ist beinahe egal. Hoffen sollte jeder. Denn die dadurch entstehende Image Kampagne wäre genau das Richtige den schlechten Ruf der Sportwetten bei kommenden Generationen in einen besseren umzukehren.

Wird Halo 5 denn nun der neue Stern am eSport Himmel?

microsoft-80658_640 Die Frage ist schwer zu beantworten. Es wurde sicher einiges richtig gemacht. Für die xBoxOne Konsole wird Halo sicherlich der Stern überhaupt. Immerhin muss man den Titel auf der Konsole spielen. Und wenn sich ein Buchmacher findet der die Events zum Spiel listet, und sei es nur unter Spezialwetten, dann wäre ein großer Schritt getan, für Microsofts Konsole. Insgesamt wird es Halo schwer haben sich gegen die Games durchzusetzen, die auf allen Plattformen erhältlich sind. Da Microsoft allerdings derzeit viel in ein gutes Image und Werbemaßnahmen investiert wird sicherlich etwas an Aufmerksamkeit dem eSport zuteilwerden. Wenn auch unbeabsichtigt wird der Konzern aus Redmond so sicherlich dafür sorgen, dass auch die Buchmacher der Thematik mehr Aufmerksamkeit schenken müssen. Und für alle die, so wie ich, eher auf digitale Events wetten würden als auf ein langweiliges Tennis Match ist dies sicherlich die beste Nachricht überhaupt. Dabei gilt es nicht Fußballwetten durch den eSport zu ersetzen sondern lediglich darum, dass neue, zusätzliche Möglichkeiten geschaffen werden. Diese sind wohl für die Buchmacher und die Videogames etwa gleich wichtig.
 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!