Seriöse & vertrauenswürdige Sportwettenanbieter im Internet

fakten vs. mythen - seriöse anbieter

Was sind die Qualitätsmerkmale für seriöse Sportwettenanbieter?

Wer sein Hobby gelegentlich mit einem Tipp auf seine Lieblingsmannschaft versüßen möchte oder einfach etwas zum Spaß wetten möchte, kommt an einem Online Buchmacher nicht mehr vorbei. Aufgrund der großen Auswahl an Wettanbieter wird gerade Einsteigern die Entscheidung nicht einfach gemacht. So kann man auf der Suche nach dem besten Sportwettenanbieter schon einmal den Überblick verlieren. Wo gibt es die besten Quoten? Welcher Buchmacher hat das größte Wettprogramm? Wer bietet einen deutschsprachigen Kundenservice an? Die Fragen sind sehr vielfältig. Erste Antworten liefert unter anderem unserer umfassender Sportwetten Vergleich. Sportwettenanbieter - Header

Warum ist es wichtig, sich für einen sicheren Sportwettenanbieter zu entscheiden?

Diese Frage lässt sich relativ einfach beantworten. Wer echtes Geld bei einem Buchmacher einsetzt, möchte natürlich auch seine Gewinne sicher und schnell ausbezahlt bekommen. Schließlich nützen die besten Wettquoten nur wenig, wenn seitens der Wettanbieter keine Auszahlungen erfolgen. Wer sich für einen Sportwettenanbieter entscheidet, teilt diesem eine Reihe persönlicher Daten mit. Hierzu gehören unter anderem auch Kreditkartennummern und die Bankverbindung. Kommt es zu einem Missbrauch dieser sensiblen Daten, kann leicht ein enormer finanzieller Schaden entstehen. Der Aufwand im Nachhinein um alle Dinge zu lösen, steht meist in keinem Verhältnis zum kurzzeitigen Wettvergnügen.

Wie sind die Methoden von unseriösen Sportwettenanbietern?

Zunächst wollen wir einmal klarstellen, dass die große Mehrzahl der Online Buchmacher absolut seriös und zuverlässig arbeitet. Schwarze Schafe kommen in der Sportwetten Branche nur noch sehr selten vor. Eine beliebte Masche von unseriösen Buchmachern ist es hohe Neukundenboni an unrealistische Bedingungen zu knüpfen, die von Sportwettern in keinem Fall erfüllt werden können. Sofern die Auszahlungsbedingungen auf der Webseite veröffentlicht werden liegt zwar kein rechtlicher Mangel vor, unseriös ist dieses Geschäftsgebaren dennoch. Da die Buchmacher mit sehr geringen Gewinnmargen zwischen 4 und 8 Prozent arbeiten, kann es vorkommen, dass einzelne Unternehmen in eine finanzielle Schieflage geraten. Als Reaktion werden dann gelegentlich völlig überhöhte Wettquoten angeboten, mit denen neue Kunden angelockt werden sollen. Die Alternative wären sehr geringe Wettquoten, bei denen sich erfahrene Sportwetter schnell verschaukelt fühlen. Der Niedrigquotenfaktor verführt insbesondere solche Kunden, die vorwiegend Wetten auf Favoriten platzieren. Wer beispielsweise bei einem Spiel in der dritten dänischen Fußballliga eine Heimsiegquote von 1,05 findet, wird möglicherweise noch schnell einen Tipp riskieren, in der Annahme, dass es sich hier um einen Favoriten handelt. Tatsächlich ist jedoch die Auswärtsmannschaft der Tabellenführer, welcher bei einem Abstiegskandidaten antritt. Unseriöse Sportwettenanbieter fallen zudem dadurch auf, dass sie Auszahlungsanforderungen ihrer Kunden zwar bearbeiten, diese jedoch nicht durchführen. Ist der Kundenservice dann noch schwer erreichbar ist es für Spieler äußerst schwierig, an ihr gewonnenes Geld zu kommen. Unseriöse Sportwettenanbieter werfen den Kunden dann unter Umständen vor einer illegalen Wettmafia anzugehören und verweigern daraufhin die Auszahlung. Die Masche funktioniert fast immer, da der Gegenbeweis aufwendig und schwierig ist, sodass sich ein Gang zum Rechtsanwalt schon aus Kostengründen kaum lohnt.

Welche Kriterien sprechen für einen sicheren Sportwettenanbieter?

Ein seriöser Online Buchmacher ist immer innerhalb der Europäischen Union registriert und lizenziert. In der Regel werden die Lizenzen in Gibraltar, Malta oder Großbritannien ausgestellt. Alle drei Länder zeichnen sich durch einen hohen Sicherheitsstandard im Glücksspielbusiness aus, sind Mitglied in der EU und kontrollieren, die registrierten und lizenzierten Unternehmen permanent. Oftmals stehen hinter den Sportwettenanbietern zudem noch börsennotierte Unternehmen, welche zusätzlich noch von Finanzaufsichten kontrolliert werden. Ein Beispiel hierfür ist die bwin.party Digital Entertainment Plc, welche an der Londoner Börse registriert ist. Die Listung ist ein besonderes Qualitätsmerkmal, sicher jedoch keine Bedingung. So ist beispielsweise der britische Marktführer Bet365 nach wie vor ein Familienunternehmen, dass seinen Kunden ein Höchstmaß an Seriosität und Fairness bietet.

Vorsicht bei negativer Berichterstattung in Internetforen

Viele Internetnutzer durchsuchen bei der Suche nach dem richtigen Sportwettenanbieter zunächst die verschiedenen Foren zu diesem Thema. Kennzeichnend für solche Foren ist jedoch, dass zumeist nur negative Meinungen und Erfahrungen zu den verschiedenen Buchmachern veröffentlicht werden. Wer mit seinem Sportwettenanbieter zufrieden ist, sieht dagegen meist keinen Anlass, seine Erfahrungen im Internet zu veröffentlichen. Internetforen sind deshalb kein echtes Entscheidungskriterium für die Suche nach einem guten Sportwettenanbieter. Hierbei handelt es sich sehr oft auch um enttäuschte Sportwetter, die aufgrund einer falschen Strategie Verluste eingefahren haben und dies nun dem Buchmacher anlasten.

Sicherer Geldtransfer ist unabdingbar

Bei den besten Sportwettenanbietern wird großer Wert auf einen schnellen und sicheren Geldtransfer gelegt. Dies gilt sowohl für Ein- wie auch Auszahlungen. Dabei ist nicht immer die Anzahl der angebotenen Zahlungsvarianten entscheidend. Sind beispielsweise mehr als 30 Zahlungsmöglichkeiten verfügbar, ist dies für User eher verwirrend. Dennoch sollte natürlich für jeden Spieler ein passendes Angebot vorhanden sein. Zum Standard gehören neben Kreditkarten und Banüberweisungen die wichtigsten e-Wallets. Die besten Wettanbieter arbeiten ausschließlich mit renommierten und zugelassenen Finanzdienstleistungsfirmen zusammen. Ein guter Sportwettenanbieter sollte zudem Ein- und Auszahlungen gebührenfrei anbieten. Ist die Wettsteuer ein Kriterium für Seriosität? Wie ein Sportwettenanbieter mit der deutschen Wettsteuer umgeht, kann nicht als Qualitätsmerkmal gewertet werden. Seit Einführung der Wettsteuer im Juli 2012 lassen sich drei Gruppen von Buchmachern unterscheiden. Einige Sportwettenanbieter übernehmen die Steuer komplett selbst. Der größte Teil berechnet diese ausschließlich bei gewonnen Tickets. Vor einer Auszahlung wird die 5-prozentige Wettsteuer vom Bruttogewinn abgezogen. Die dritte Gruppe zieht die Steuer bereits vom Einsatz ab. Dazu gibt es Unternehmen wie den britischen Buchmacher William Hill, die sich aufgrund der Wettsteuer komplett aus dem deutschen Sportwettenmarkt zurückgezogen haben. Sponsoring und Öffentlichkeitsarbeit als Zeichen für Seriosität Die besten Sportwettenanbieter engagieren sich engagieren sich besonders stark im Spitzensport. So tritt beispielsweise der Buchmacher bwin als Trikotsponsor der Topklubs Real Madrid und Manchester United auf. Auch im deutschen Spitzenfußball mischen die Sportwettenanbieter kräftig mit. Vor allem der deutsche Bookie Tipico fällt dabei als Unterstützer von mehreren Klubs positiv auf. Die Qualitätsmerkmale der Buchmacher schnell erkennen In vielen Fällen reicht bereits ein Blick auf die Webseite aus, um schlechte von guten Sportwettenanbietern zu entscheiden. So informieren seriöse Buchmacher ihre Kunden bereits auf der Startseite über die vorhandenen Lizenzen. Zudem wird sofort auf die vorhandenen Kontaktmöglichkeiten aufmerksam gemacht. Gibt es einen Bonus für Neukunden, sollten auch die hierfür geltenden Bedingungen direkt angezeigt werden.
portwettenanbieter - Tipico Bonus

Der Buchmacher Tipcio zeigt bereits auf der Startseite sein Bonusangebot mit direktem Link zu den Bedingungen.

 
Jetzt zu Tipicound 100% Wettbonus bis zu 100€ kassieren!

Wie sicher sind Sportwetten im Internet?

Bisher sind Betrugsfälle von Sportwettenanbietern oder Online Casinos in erster Linie in den 1990er Jahren durch in der Karibik ansässige Unternehmen bekanntgeworden. Diese haben so manchen Amerikaner um viel Geld erleichtert. In Europa sind mit den Buchmachern Intertops und Interwetten in den 1990er Jahren die ersten Sportwettenanbieter auf den Markt gekommen. Größere Betrugsfälle gegen Buchmacher gab es in diesem Zeitraum nicht. Ein wichtiger Grund hierfür sind die strengen Regeln innerhalb Europas. Lizenzierte Sportwetten Anbieter werden regelmäßig kontrolliert, sodass die „schwarzen Schafe“ kaum eine Chance haben, sich auf dem Sportwettenmarkt durchzusetzen. Die meisten Sportwetten Portale werden von internationalen Unternehmen mit enormen Umsätzen betrieben. So ist beispielsweise der britische Buchmacher Bet365 das siebtgrößte Privatunternehmen des Königreichs.
 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!
 

Sind Wettanbieter mit Sitz im Ausland ein Risiko?

Innerhalb der Europäischen Union gibt für Sportwetten Anbieter nach wie vor keine einheitlichen Regelungen. So versucht beispielsweise Deutschland seit Jahren, das staatliche Glücksspielmonopol zu schützen. Aus diesem Grund haben auch in Deutschland gegründete Sportwettenanbieter oftmals keine andere Möglichkeit, als sich im Ausland lizenzieren zu lassen. Im Impressum der Portale ist deshalb oftmals Gibraltar oder Malta als Firmensitz angegeben. Dies ist jedoch kein negatives Merkmal oder Zeichen für mangelnde Seriosität. Beide Staaten gehören zur Europäischen Union und haben strenge Regeln für Sportwettenanbieter verabschiedet. Insbesondere die Lotteries & Gaming Authority in Malta gehört zu den strengsten Regulierungsbehörden weltweit. Die Institution hat in den letzten Jahren mehrfach schärfere Gesetze zum Schutz der Sportwetter verabschiedet und so eine Vorreiterrolle für andere Staaten übernommen. Eine Lizenz kann in keinem EU-Staat einfach so gekauft werden, sondern ist an entsprechende Regeln, Eigenkapitalnachweise und Vorgaben gebunden. Alle Buchmacher, die im Besitz einer derartigen Genehmigung sind, können als absolut seriös und sicher bezeichnet werden.
Sportwettenanbieter - Impressum Mybet

Der ursprünglich in Deutschland gegründete Sportwetten Anbieter Mybet hat seinen Firmensitz ebenfalls auf Malta.

 
Jetzt zu mybetund 100% Bonus bis zu 100€ erhalten!
 

Welche Fälle von Sportwetten Betrug gab es bisher?

In den letzten Jahren wurden immer wieder Fälle von Sportwetten Betrug aufgedeckt. Allerdings sind diese weniger auf unseriöse Wettanbieter als vielmehr auf Personen, welche deren Angebote ausnutzen zurückzuführen. In Deutschland haben dabei insbesondere der Schiedsrichter Robert Hoyzer und die kroatische Wettmafia für Schlagzeilen gesorgt. Der ehemalige Referee hat im Auftrag der Mafia mehrere Spiele verpfiffen. Die Kroaten haben gleichzeitig hohe Summen auf einen bestimmten Spielausgang gesetzt. Der Schiedsrichter wurde ebenso wie die Hintermänner zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Der ehemalige St. Pauli Stürmer, Rene Schnitzler, kam ebenfalls mit der kroatischen Wettmafia in Kontakt. Der Profi hat zugegeben rund 100.000 Euro erhalten zu haben, um Spiele seines Ex-Klubs negativ zu beeinflussen. Im Vergleich mit anderen Ländern wie der Türkei und Italien sind diese Fälle jedoch eher Kleinigkeiten. n der ersten türkischen Fußballliga wurde eine gesamte Meisterschaft durch gekaufte Spiele entschieden. Beteiligt an dem Skandal waren Spieler, Trainer und Funktionäre. Mehrere türkische Mannschaften wurden daraufhin aus den internationalen Wettbewerben ausgeschlossen. In Italien wurde Juventus Turin aufgrund von Spielmanipulationen sogar der Meistertitel aberkannt. Der Klub musste zudem den Gang in die Zweite Liga antreten. Bereits 1980 wurden Lazio Rom und der AC Mailand zu einem Zwangsabstieg verurteilt. Erst kurz vor der Fußball-Europameisterschaft 2012 sorgte eine Razzia der Polizei für Aufmerksamkeit. Rund 140 Personen wurden verdächtigt an Manipulationen beteiligt gewesen zu sein. Darunter befanden sich auch einige Nationalspieler.
 
Jetzt zu Big Bet Worldund 100% Einzahlungsbonus bis zu 100€ kassieren!