Die Kombinatorik der Fußballwetten

Fußballwetten zu kombinieren ist bekannt. Anfänger fragen sich zunächst sicherlich wie die Quoten dann berechnet werden, wie man dies nutzen kann um höhere Gewinne zu erzielen und was dahinter steckt. Weshalb nicht einfach Einzelwetten abgeben und auf die Kombinatorik verzichten, welche die Fußballwetten immerhin etwas riskanter macht? All dies und wie fortgeschrittene die Systemwette als Werkzeug nutzen trotz Kombiwette ein Mindestmaß an Sicherheit zu behalten wird im Folgenden leicht verständlich erklärt.

Die Wettquote

Um auch Einsteigern die Welt der Fußballwetten möglichst zugänglich zu gestalten zuerst einmal eine kleine Erklärung was die Wettquote ist, wie diese sich berechnet und wie man seinen möglichen Gewinn herausfindet, auch ohne die Wette testweise einem Wettschein zuzuführen. Zunächst einmal gibt es zwei verschiedene Systeme die Quoten darzustellen. Das englische System stellt die Quote wie folgt dar: 2/1. Die exakt selbe Quote liest sich bei deutschen Buchmachern so: 2.00. Hierbei ist 2 zu 1 gemeint, man bekommt also für jeden Euro den man setzt einen weiteren Euro zurück wenn der Tipp stimmt. Bei einem Einsatz von 5 Euro bekäme man also 10 Euro ausbezahlt. Im Folgenden wird die hierzulande übliche Darstellungsweise für Beispiele verwendet. Diese ist erstens dass, was einem im Alltag begegnet und zweitens gerade für Neulinge sehr viel praktischer. Bei einigen Buchmachern, wie beispielsweise bei Bet356, kann man die Darstellung der Quoten aber seinen Wünschen entsprechend anpassen. Eine Wettquote von 2.00 bei einer Fußballpartie ist allerdings schon nur noch dann möglich, wenn kein klarer Favorit existiert. Reeller, für eine eher sichere Wette, sind Quoten wie 1.20. Wer hier 10 Euro setzt, der bekommt nur 12 Euro ausbezahlt. Der Einsatz muss jeweils mit der Quote multipliziert werden. Ein Hexenwerk ist dies nicht. Solch niedrige Quoten bei vergleichsweise sicheren Spielen sind aber natürlich nicht erfreulich, da ein Gewinn eher weniger lohnt.

Kombinieren von Wetten

Hier kommt die Kombinatorik der Fußballwetten ins Spiel. Kombiniert man mehrere Wetten zu einer einzigen Kombiwette hat dies zunächst den Nachteil, dass alle getippten Ergebnisse auch eintreffen müssen, möchte man einen Gewinn erhalten. Allerdings ist dies dennoch eine sehr lohnende Sache. Beim Kombinieren wird nicht nur der Einsatz mit der Quote multipliziert sondern zunächst auch die Einzelquoten miteinander. Wer also nur drei Favoritensiege richtig vorhersagt, der kann entsprechend mehr gewinnen. Angenommen alle drei Tipps hätten als Einzelwetten jeweils eine Quote von 1.20, dann bekäme man bei einem Einsatz von 10 Euro pro Wette am Ende 36 Euro ausbezahlt (3 mal 12 Euro). Viel ist dies nicht, bedenkt man, dass hierfür immerhin 30 Euro riskiert wurden. Einzel Setzt man nur 15 Euro auf einen Tipp der alle drei Ergebnisse kombiniert so erhält man eine wesentlich bessere Quote. Diese berechnet sich, wie bereits erwähnt, dadurch dass die drei Einzelquoten multipliziert werden. Also 1.20 X 1.20 x 1.20. Dabei erhält man ein Ergebnis von 1,73. Sagt man alle drei Partien richtig voraus macht das bei dem Einsatz von 15 Euro immerhin eine Auszahlung über 25,92 Euro (15 x 1,73). Ein Gewinn von etwas über 10 Euro, bei der Hälfte des Gesamteinsatzes. Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit das gleich drei Partien richtig vorhergesagt werden kleiner, doch das Risiko lohnt sich eindeutig. Kombiwetten bietet jeder Buchmacher an. Die wahrscheinlich besten Quoten erhält man hierzulande bei: Allerdings handelt es sich hierbei lediglich um eine Momentaufnahme. Das Bild kann sich binnen weniger Tage stark ändern. kombi

Kombiwette als Booster für gute Außenseiterquoten

Nun kann man nicht nur einzelne Favoritentipps mit der Kombiwette aufwerten, auch die Außenseiterwette, mit ohnehin besseren Quoten, kann dadurch deutlich rentabler werden. Zieht man eine Außenseiterwette in Betracht, dann kann diese durch einen zusätzlichen Tipp, etwa auf den stetigen Favoriten FC Bayern München, zusätzlich geboostet werden. Auch hier ein Rechenbeispiel: 10 Euro Einsatz auf eine Außenseiterwette mit der Quote von 3,5 bringen bei deutlicher Unsicherheit ob diese glücken wird 35 Euro Auszahlung im Erfolgsfall. Wettet man zusätzlich auf 2 Siege der Bayrischen Übermacht, die jeweils eine Quote von 1.2 bieten, dann erhält man eine Gesamtquote von 5.04 (1.2 x 1.2 x 3.5) und somit eine mögliche Auszahlung von 50,40 Euro. Gemessen am zusätzlichen Risiko ein deutliches Plus an Gewinn.

Die Systemwette der Buchmacher – Kombinatorik für Fortgeschrittene

Eine Möglichkeit entweder einen Teil der Wette abzusichern oder noch größere Gewinne zu erlangen ist die Systemwette. Viele Buchmacher bieten hierzu unterschiedliche Wettsysteme an. Die zuletzt genannte Beispielwette ließe sich auch in einem System wetten, welches zum Beispiel bei Bwin als „System 2/3“ in drei einzelne Kombiwetten auf gesplittet wird. Der Vorteil ist der, dass es schon erste Gewinne zu verzeichnen gibt wenn lediglich zwei der Tipps stimmen. Selbst wenn dies die mit der schlechtesten Quote sind bekommt man immerhin noch etwas vom Gesamteinsatz zurück. Stimmen alle drei Tipps hat man drei Kombiwetten, jeweils aus zwei Tipps gewonnen. Hier wird es ewas komplizierter, in der Welt der Fußballwetten, ein Rechenbeispiel mit den schon verwendeten Quoten kann aber auch hier gezeigt werden. Wichtig ist: Möchte man insgesamt nicht über 10 Euro setzen muss man beachten, dass hier drei einzelne Kombiwetten gezählt werden. Setzt man also jeweils 3 Euro, dann kommt man mit dem runden Betrag von insgesamt 9 Euro nahe an das obige Beispiel zur Kombiwette mit Außenseiter. Beim System 2/3 (zwei aus drei) können entweder 2 Tipps stimmen, dann sieht die Auszahlung wie folgt aus:
  • 3 Euro Einsatz mal die Einzelquoten 1.2 und 1.2 sind 4,32 Auszahlung (Verlust bei 9 Euro Gesamt Einsatz beträgt 4,68)

-oder-

  • 3 Euro Einsatz mal die Einzelquoten 1.2 und 3.5 sind 12,60 Auszahlung (Gewinn bei 9 Euro Gesamt Einsatz beträgt 3,60)

-oder-

  • Der andere Tipp mit einer Quote von 1.2 scheitert. Dann trifft, durch die beispielhaft gewählten gleichen Quoten ebenfalls die letzte Berechnung zu.
Man kann also bequem einen geringen Gewinn verzeichnen oder zumindest die Verluste beschränken, wenn nicht alle Tipps zutreffen. Der wünschenswerte Fall ist allerdings, dass dennoch alle Tipps richtig sind. Dann gelten die drei Einzelwetten als gewonnen und eine Auszahlung von insgesamt 29,52 Euro steht ins Haus. Diese ist in diesem Beispiel zwar etwas kleiner, als bei einer Dreier- Kombi, dafür ist das Verlust Risiko allerdings ebenfalls deutlich reduziert.

Systemwetten gut durchdenken

Es gibt auch Systemwetten, die ein Zutreffen aller Tipps als Dreier- Kombi beherzigen oder solche die aus lediglich 6 Tipps ganze 31 Einzel- und Kombiwetten generieren, wie das „System Lucky“ bei Bwin. Nicht jede Systemwette ist gleichermaßen sinnvoll und bei komplizierteren Systemen sollte man sich einige Zeit nehmen diese nachzuvollziehen oder im Zweifelsfall ein weniger schwer zu durchschauendes wählen. Immerhin wäre bei 31 Wetten ein Mindesteinsatz von 31 Euro notwendig, wobei auf jede Wette nur 1 Euro entfällt. Um den möglichen Verlust der Masse hier auszugleichen müssen schon einige der schlechter zahlenden Wetten ein Erfolg werden. Solche Systeme sind, wenn überhaupt, nur echten Profis zu empfehlen. Es steht zu befürchten, dass die Buchmacher hieran sehr gut verdienen, wenn ein Neuling sich von der Einblendung „möglicher Gewinn“ verlocken lässt. Lucky

Erfolgreiche Kombiwette

Selbst mit einer reinen Kombiwette kann man Erfolge verzeichnen. Natürlich ist hierzu etwas Glück erforderlich. So gelang es einem Schweizer, der mutig war und auch auf Unentschieden setzte, einen beachtlichen Gewinn von 112634 Euro mit lediglich 3 Euro Einsatz zu erzielen, indem er einen kompletten Spieltag der Championsleague korrekt voraussagte. Dies geschah im Dezember 2009 und zeigt wie schnell die Kombinatorik der Fußballwetten zu hohen Gewinnen führen kann. Solch extreme Wagnisse sind da nicht einmal immer nötig. Etwas Mathematik ergibt schnell, dass der Herr aus der Schweiz eine Gesamtquote von etwa 37,5 gehabt haben muss. Schon mit 5 kombinierten Wetten zu einer Quote von je 2.00 kommt man dem mit einer Gesamtquote von 32.00 erstaunlich nahe.

Klug kombinieren

Ein häufiger Fehler bei der Kombiwette ist der, dass es den Spielern an der nötigen Geduld fehlt. Möchte man beispielsweise unbedingt 5 Wetten kombinieren, findet jedoch nur 4 geeignete am Spieltag der Bundesliga, dann machen viele den Fehler einen fünften Tipp auf gut Glück hinzuzufügen. Dieser unsichere letzte Tipp ist es dann auch oft, der die Wette scheitern lässt. Eine Kombiwette kann auch gut und gern über mehrere Spieltage verteilt werden. Da ist man meist sicherer und der Gewinn scheint zum Greifen nah. Nur eben erst um eine Woche versetzt.

Kombiwette – ein Fazit der Kombinatorik bei Fußballwetten

Einzelwetten lohnen sich oft nicht wirklich. Daher ist die Kombiwette ein gutes Werkzeug auch etwas davon zu haben, wenn man einmal richtig tippt. Selbst Einsteigern sind kleinere Kombinationen aus bis zu drei gut gewählten Tipps ans Herz zu legen. Die Systemwette, lässt sich als Kombination von Kombinationen verstehen. Nicht zufällig habe ich dies hier so kompliziert ausgedrückt. Manche Systeme sind höchstkomplex und selbst für erfahrene Spieler nur sehr schwer zu durchschauen. Die kleineren, schlanken Systeme können jedoch ein gutes Mittel sein um das bei der Kombiwette erhöhte Verlustrisiko wirksam zu mildern. In diesem Fall stehen allerdings auch keine ganz so hohen Maximalgewinne mehr zur Verfügung. Doch besser entweder einen geringen oder einen guten Gewinn erreichen als einen sehr guten Gewinn nicht zu erlangen. Auch Geduld ist wichtig, bei einer System- oder Kombiwette. Es gilt möglichst gute Tipps zu wählen, möchte man ernsthaft gewinnen, nicht möglichst nah beieinander liegende, um schneller ein Ergebnis zu erfahren.