Sportradar- Data Mining für die Wettanbieter – Sportwetten Datenkrake

Selten wird Data Mining als positiver Wert empfunden. Meist hört man von Konzernen, meist werbetreibenden, die Daten "schürfen“. Hier geschieht dies mit der Absicht möglichst viel zu verkaufen. Den Bedarf der Verbraucher zu analysieren. Eine ganz andere Form von Data Mining betreibt Sportradar. Als weltgrößter Konzern für Daten zu allerhand Sportereignissen sammelt Sportradar Match- Daten. Alleine 40.000 Fußballspiele im Jahr werden gescannt. Und all jenes für eine Vielzahl an offiziellen Lotterien, Buchmachern für Online Wetten oder einfach für diverse Medien. sportradarcomp

Big Data im Sport

Diese Daten werden unter anderem dafür verwendet, als Buchmacher die eigenen Quoten zu einem Event festzulegen. Heute ist die Vielzahl der angebotenen Wetten so groß, das kein Buchmacher mehr alle Events selbst einschätzen könnte. Hier nutzen die Daten Scouts der Buchmacher die Rohdaten, die ihnen Sportsradar zur Verfügung stellt. Denn auch ein Buchmacher kann nur dann Erfolg haben, wenn nicht alle seiner Kunden gewinnen. Um die unterschiedlichen Wahrscheinlichkeiten eines Sieges für Mannschaft A oder Mannschaft B schon dann zu beachten, wenn ein Event eingestellt wird und die bisherigen Tipps der Wettfreunde daher noch nicht als Anlass für Änderungen genommen werden können. Jeder, der selbst hin und wieder Sportwetten platziert, wird sich bewusst sein, wie wichtig gute Statistiken für Fußball sein können, wenn es darum geht den Ausgang einer Partie vorherzusagen. Wenngleich dies bei Buchmachern für Wetten im Internet in weitaus größerem Maßstab gemacht wird, so handelt es sich dennoch um das Selbe Grundprinzip, wenn diese die bisherigen Saisonverläufe oder Einzelerfolge der Sportler mit der Hilfe von Sportradar erfassen und auswerten.

Sheriff im Bereich der Sportwetten

Dank der großen Anzahl an Datensätzen, die Sportradar in über 40 Sportarten ständig erfasst, fallen natürlich auch Unregelmäßigkeiten schneller auf. Hier fungiert Sportradar als wichtiges Frühwarnsystem, auf welches sich auch etliche Sportverbände verlassen. So fällt Sportradar im Idealfall recht schnell auf, wenn beispielsweise ein viel beschworener Bestechungsskandal droht. Sofort bemerken die Mitarbeiter der Firma jegliche Abweichungen, die nicht im üblichen Rahmen statistischer Gegebenheiten liegen. Daran haben dann sowohl die seriösen Buchmacher für Onlinewetten ein Interesse, die ihre Kunden und nicht zuletzt auch sich selbst schützen wollen, als auch die Sportverbände. Letztere wollen natürlich sicherstellen, dass ihr Sport sauber bleibt und nicht zur Brutstätte Mafiöser Strukturen wird. Nötig ist dies allemal, wie beispielsweise der große Skandal um Wettbetrug in der Bundesliga bewies, den es bis 2012 in allen Medien zu verfolgen gab. Es wurde seinerzeit von etwa 400 manipulierten Fußballspielen alleine in Deutschland berichtet. 70 Personen wurden strafrechtlich verfolgt. Damals wurden etwa 15.000 internationale Wettanbieter gezählt. Während eines einzelnen Spiels des Vereins Manchester United soll schon damals über eine Milliarde Euro Umsatz mit Sportwetten gemacht worden sein. Heutige Zahlen wären vermutlich deutlich höher, bei gleichen Vorzeichen.

Bedeutung für Livewetten und Medien

Sportradar hat außerdem auch eine essenzielle Bedeutung für Medien und Live Wetten. Gerade bei Letzteren kommt es, im Interesse von Buchmachern und Spielern gleichermaßen, darauf an, dass aktuelle Daten schnell in den Quoten abgebildet werden. Ein Toppspieler bricht sich das Bein, die Wetten auf einen Sieg seiner Mannschaft laufen aber unverändert weiter. Ein Debakel für jeden Buchmacher. Schnell wäre mit einigen klugen Tipps auf Außenseiter ein Vermögen zu machen. Auch hier können sich Betrüger theoretisch zwischenschalten. Die Wettmafia benötigt lediglich einen bestochenen Gegenspieler, der den Topp Man entsprechend angeht. In solchen Szenarien schält sich Sportradar mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit ein. In lediglich einer Sekunde sollen die Daten den Weg vom Stadion zu den Kunden geschafft haben. Bedenkt an die Tatsache, dass es sich hier um weltweite Events handelt, dann ist dieser Wert sensationell. Es lässt sich guten Gewissen sagen, dass Sportwetten im Zeitalter des Internets nicht mehr möglich wären, ohne einen Datendienstleister wie Sportsradar, der die Daten liefert, zu denen die Buchmacher das Gerüst bauen.

Zahlen und Fakten zu Sportradar

Um dies zu ermöglichen nimmt Sportradar auch einiges in die Hand. So ist der Datendienst mit über 1300 Vollzeitmitarbeitern ein mächtiger Arbeitgeber. Unterstützt werden diese durch über 250 Computer Experten und mehr als 350 Datenbearbeitern. Letztere bekommen ihre Arbeit direkt von über 5000 Datensammlern, die jedes Event auswerten und beobachten. sportradar angestellt So kommt es auch, dass weitaus mehr als 450 Buchmacher weltweit mit Sportradar zusammenarbeiten. Darunter sind auch einige recht bekannte und beliebte Namen. Beispielsweise folgende: sportradarwetten Aber nicht nur die Anbieter für Sportwetten nutzen den Dienst, wie eingangs schon erwähnt. Auch diverse Medien und Internetservices rufen ihre Daten bei Sportradar ab. Dazu zählen neben klassischen Sportberichterstattern, wie dem amerikanischen Fernsehsender Fox Sports oder dem deutschen Sport 1 auch eher überraschend erscheinende Dienste im Internet wie:
  • Google
  • Twitter
  • Facebook
sportradarmedien Im Falle der Fernsehersender werden beispielsweise gerne Statistiken gerne abgerufen. Wie viele Spiele hat ein Team gewonnen? Wie viele Tore schoss ein Spieler im Durchschnitt bei Auswärtspartien? Alle Daten, die sicherlich auch den einen oder anderen Freund von Sportwetten bei solchen Berichterstattungen interessieren, weil er sie für die eigene Fußballwette verwenden will, kann Sportradar liefern. Damit erleichtert der Dienst auch die Arbeit der Journalisten, die nicht stets eigene Statistiken führen müssen.
 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!
 

Kein Ende in Sicht

Die momentanen Daten und Fakten könnten schon bald überholt sein. Man bringt sich bei Sportradar bereits in Stellung, für eine Öffnung des amerikanischen Marktes für Sportwetten. Diese sind dort nämlich in breiten Teilen illegal. Die Wettanbieter operieren auch dort eher in einer Grauzone, sofern sie es denn überhaupt tun. sportradarinter Jordan, ehemaliger Basketballspieler, Cuban und Leonsis, ebenfalls große Namen im Bereich des US Sports glauben daran. Millionen investierten sie in Sportradar. In Daily Fantasy Sports macht man dort schon heute Gewinne. Fanduel und Co beziehen ihre Daten teilweise von Sportradar. Dennoch lauert die Firma derzeit auf den großen Knall, mit dem die Bundesstaaten ihre Wetten legalisieren. Dann eröffnen sich Märkte, die sind bislang nicht denkbar in den USA, wo man sich auf die Geschäfte mit Medienunternehmen konzentrieren muss. Auch große Vereine könnten den Daten von Sportradar etwas abgewinnen, wenn es um ihre Taktik geht.

Schweizer Werte am internationalen Datenmarkt

Sportradar ist genau. Sehr genau. Und deshalb auch die beliebteste Lösung bei unzähligen Unternehmen weltweit, die auf Sportdaten angewiesen sind. Dabei handelt es sich tatsächlich um eine Schweizer Firma. Mit seiner Gründung 2001 baute es auf den rasant wachsenden europäischen Sportwettenmarkt auf und revolutionierte diesen. Erst durch solch akkurate, schnell gelieferten und gut ausgewerteten Daten wurden moderne Angebote, wie Wetten live während einer Partie, überhaupt möglich. Wie ein Schweizer Präzessionsuhrwerk sind die Daten in ihrer Genauigkeit. Und innerhalb des Sports so vielfältig wie das berühmte Schweizer Armeemesser. Diese Mischung macht es, die zumindest teilweise die Klischees über die Schweiz zu bestätigen scheint, was den Erfolg bringt. sportradaraccuracy

Ausblick für die Zukunft Sportradar wächst

Gerade dann, wenn man bei Sportradar recht hat, und die Initiativen in einigen amerikanischen Bundesstaaten das Glücksspielverbot langsam zu Fall bringen, ist bei Sportradar mit einem mächtigen Wachstum zu rechnen. Der Global Player wird bald eine Art Monopolstellung auf weltweite Sportdaten haben. Es wird immer mehr Buchmacher geben, die auf Sportradar vertrauen. Damit kann der Dienstleister seine Services noch weiter verfeinern und ausbauen. Am Ende könnten die Spieler profitieren. Diese dürfen auf noch detailliertere Sonderwetten zu Events oder ein noch größeres Angebot hoffen. Gerade dann, wenn der US- Sports Markt noch interessanter wird. Nicht uninteressant sind die Dienste der Firma Sportradar auch für die zunehmende Digitalisierung der restlichen Gesellschaftsbereiche. Während beispielsweise Nachrichten im Fernsehen mit linearen Sendezeiten oder Zeitungen mit Sportteil immer uninteressanter werden gewinnen im Internet meist die Informationsportale, die eine News am schnellsten und dennoch richtig dargestellt bringen. Ohne Falschmeldungen versteht sich. Dieser Trend wird sich sicherlich fortsetzen, sodass Sportradar auch hier einen immer weiterwachsenden Pool potentieller Kunden hat. sportradarbest

Fazit zu Sportradar

Sportradar ist tatsächlich in großen Teilen dass, was das Hobby Sportwetten am Laufen hält. Die heutige Vielfalt und Art, in der Online Wetten präsentiert werden, wäre ohne Sportradar oder deren Konkurrenzunternehmen nicht möglich. Sportradar ist weiterhin der größte Anbieter weltweit. Dies wurde Sportradar nicht grundlos. Sportradar arbeitet einfach am genauesten. Sofern alles so läuft, wie es eigentlich zu erwarten ist, wird dies sicherlich nicht in naher Zukunft einer Änderung unterliegen. Denn mit zusätzlichem Wachstum entstehen automatisch die Ressourcen das Angebot auszuweiten und im selben Zuge auch zu verbessern. Gerade deshalb, weil Sportradar von der Geschäftsidee aus der Schweiz praktisch zum erfolgreichen Selbstläufer geworden ist, gilt für Sportwetten eines: neben Wettlizenzen und persönlichen Eindrücken, wie beispielsweise Tests oder Erfahrungsberichten, gibt es einen weiteren Faktor, der deutlich für die Seriosität eines Buchmachers spricht. Nämlich eine Zusammenarbeit mit Sportradar. Auswahl hat man als Spieler dennoch genug. Beispielsweise Bet3000 und Bet365 sind durchaus unterschiedlich, auch wenn ihre Grundsätzlichen Daten vom selben Anbieter stammen. Somit ist ein großer, professioneller Datenpool bei Sportradar auch keine Einschränkung in der Auswahl. Er ist ein wichtiges Stück zusätzliche Sicherheit, auch im Bezug auf Wettbetrug und dessen Verhinderung. Damit kann der Ruf von Sportwetten insgesamt sogar durch Sportradar erheblich verbessert werden.
 
Jetzt zu bet365und 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!