Neue Rekordumsätze bei den Sportwetten Anbietern

Umsatzrekorde für Buchmacher - Sportwettenmarkt umkämpft

Der Boom bei den Sportwetten im Internet geht ungebrochen weiter. Im vergangenen Geschäftsjahr konnten Steigerungen von 20 Prozent im Geschäft Sportwetten verbucht werden. Dies legen zumindest die Steuereinnahmen in Deutschland nahe, die um eben diese Zahl im Bereich Sportwetten gestiegen sind. Weitere interessante Zahlen und Fakten zum Thema sind im Folgenden zusammengefasst. stock-exchange-295649_640

Welche Wette ist am beliebtesten?

Bei den immer beliebter werdenden Sportwetten ist eine ganz weit vorne dabei. So wurden etwa 90 Prozent der Wetten auf Fußballspiele abgeschlossen. Hierbei dürfte die Drei Weg Wette, die den Sieg einer der beiden Mannschaften und als dritte Option ein Unentschieden berücksichtigt mit den größten Anteil haben. Warum ausgerechnet Fußballwetten so beliebt sind liegt auf der Hand. Menschen wetten auf die Sportarten, die sie kennen und selbst gerne verfolgen. Und da dürfte Fußball nicht nur in Deutschland die Nase weit vorn haben.
Fußball tippen - Header

Fußballwetten erfreuen sich hierzulande besonders großer Beliebtheit.

Welche Fakten sind bei erwähnten Steuerzahlungen zu beachten?

Interessant ist, in Bezug auf die stark angestiegenen Steuereinnahmen, dass der Staat bereitwillig mit verdient wo eigentlich eine gesetzliche Grauzone gegeben ist. Der Markt sollte zwar geöffnet werden, das Vergabeverfahren der Wettlizenzen muss jedoch neu gestartet werden, wie Gerichte entschieden. Dabei ist unklar ob die 20 Buchmacher, die eine Lizenz erhalten sollten nun eigentlich hierzulande operieren dürfen oder nicht, da das Vergabeverfahren als rechtlich nicht zulässig behandelt wurde. Bei den Steuerzahlern sind jedoch ohnehin solche dabei, die nie eine Lizenz erhalten hätten. Der einzige zu hundert Prozent legale Anbieter ist das staatliche Oddset. Dieses macht jedoch nur 3 Prozent der genannten Steuereinnahmen aus.

Was sagt die Größe der Wettanbieter zum Umsatz aus?

Es scheint nicht die Größe zu sein, die zählt. Als die drei größten Buchmacher gelten gemeinhin die Folgenden: Hier fällt vor allem Bwin ins Auge. Obwohl der Buchmacher als einer der größten gilt steht Bwin zum Verkauf. Der Grund ist ausgerechnet, im Gegensatz zur allgemeinen Marktlage stehend, ein deutlicher Rückgang der Umsätze und der Nutzerzahlen. Damit wird deutlich, dass Sportwetter keinesfalls alles nutzen, was ihnen geboten wird. Vielmehr Entwickeln sie sich zum Paradebeispiel für mündige Kundschaft, die sich informiert, vergleicht und das passende Angebot wählt.
 
Jetzt zu William Hillund 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!

Was sagen die Umsätze zum Gewinn aus?

Die genannten steigenden Umsätze mit Gewinn gleichzusetzen wäre ein großer Fehler. Denn nicht nur die Umsätze, auf welche Steuern gezahlt werden, steigen deutlich, auch die Unkosten der Buchmacher steigen. Immer mehr Geld muss in Sicherheitsmaßnahmen investiert werden, etwa um Wettbetrug zu verhindern. Auch die zusätzlichen Auflagen durch den Staat, welche bei einer Neuregelung der Konzessionierung von Wettbüros zu erwarten sind, werden diese kosten noch einmal steigern. Diese Auflagen sehen zum einen Maßnahmen gegen Wettbetrug vor, zum anderen soll auch der Verbraucher geschützt und aufgeklärt werden, wenn es ums Thema Spielsucht geht. Auch neuere Angebote wie Live Wetten mit Stream zum Spiel oder zusätzliche Serviceleistungen, wie etwa ein simpler Liveticker zu aktuellen Wetten, kosten Geld. Um Kundschaft nicht an besser ausgestattete Konkurrenz zu verlieren sind die Buchmacher dennoch dazu gezwungen im Service immer weiter aufzurüsten. Und das obwohl vom gesamten Umsatz ohnehin lediglich ein geringer Teil als Gewinn bleibt, da der Rest wieder in Form von Wettgewinnen ausgeschüttet wird.

Was sagt der Umsatz dann aus?

Was dann bleibt, was man von den beeindruckenden Steuerzahlungen ableiten kann, ist die wachsende Beliebtheit der Sportwetten an sich. Denn genau das ist es, was solch ein Buchmacher als Umsatz verbucht. Jeder einzelne Wetteinsatz. Die Buchmacher mit den besten Quoten erliegen sogar der Gefahr bei steigendem Sportwetten Umsatz dennoch einen Verlust hinnehmen zu müssen. Ob nun wirklich die Zahl der aktiven Spieler steigt oder nur die Einsätze der einzelnen ist auch nicht aus reinen Umsatzzahlen abzuleiten, ist hierzulande aber immerhin zu erwarten da seltener Höchstbeträge gesetzt werden.

Woher kommt die Umsatzsteigerung?

Es ist dabei anzunehmen, dann Sportwetten auch deshalb immer beliebter werden, weil das Vertrauen der Verbraucher in die Wettanbieter in den letzten Jahren stark zugenommen hat. Schon der Plan dieses Glücksspiel zu legalisieren weckte Vertrauen und nahm etwas vom zuvor schlechten Ruf. Denn was der Staat erlaubt kann so schlimm ja nicht sein. Daher hat das klassische Lotto bei vielen ausgedient oder spielt nur noch eine untergeordnete Rolle. Denn dass, was an Glücksspiel meist geschätzt wird kann bei Sportwetten viel direkter erlebt werden. Die Spannung und der Nervenkitzel in Verbindung mit einem möglichen Gewinn. Denn es macht sicherlich mehr Spaß einer spannenden Fußballpartie zu folgen und dabei gewinnen zu können als 6 Kugeln dabei zuzusehen wie sie aus dem Los Topf gefischt werden. Noch spannender sind natürlich die modernen Möglichkeiten, die etwa in Form von livewetten geboten werden. Spannender deshalb weil noch unmittelbarere über Erfolg oder Misserfolg entschieden wird, als bei einem Tage zuvor abgegebenen Fußballtipp.

Wie kann der Sport profitieren?

Auch der Sport selbst kann von der steigenden Beliebtheit von Wettanbietern profitieren. Diese wollen ihr Geschäft natürlich weiterhin wachsen sehen und müssen Werbung machen. Sponsoring, etwa von Fußballmannschaften ist hier einfach nur naheliegend. Entweder durch reines Sponsoring oder ganze Partnerschaften können die Vereine daher mit von den wachsenden Umsätzen, und vor allem vom Wunsch der Buchmacher diese weiter wachsen zu sehen, profitieren. Dieses Potential wird dann weiter wachsen, wenn die rechtliche Unklarheit bezüglich der Legalisierung der Sportwetten endlich beseitigt wurde.

Auch der Franchise Markt wächst kräftig

Auch die Zahl der kleinen, privaten Wettanbieter wächst rapide, vielleicht sogar am stärksten des ganzen Sektors, in Deutschland. Überall eröffnen kleine Wettbüros. Diese werden nicht etwa von den Buchmachern selbst geleitet sondern im Franchise System, ähnlich wie dem diverser Fast Food Ketten betrieben. Die Franchisenehmer bieten damit vor Ort die Möglichkeit Wetten abzuschließen und leiten diese im Internet an die übergeordneten Buchmacher weiter. mybet wettbüro

Wie werden Umsätze zu Gewinnen?

Ein Buchmacher macht seinen Gewinn mit den Quoten. Ein, sehr vereinfachtes, weil so in der Realität niemals vorkommendes, Rechenbeispiel: Ein Zwei Wege Tipp, der die Möglichkeiten eines Siegs von „Mannschaft A“ oder „Mannschaft B“ berücksichtigt erhält gleich viele Tipps auf beide Ergebnisse. Je einen Einsatz von 1 Euro, um die Rechnung weiter zu vereinfachen. Der Buchmacher legt die Quote für beide Ergebnisse auf 1.90 fest. Die beiden Einsätze zusammengenommen ergeben einen Umsatz von 2 Euro. An den siegreichen Tipp wird 1,90 Euro Gewinn ausbezahlt. Was dem Buchmacher bleibt ist ein Gewinn von 10 Cent, von dem er seine Unkosten noch zu begleichen hat. euro-870755_640 Wenn der Buchmacher nun beide Tipps auf einen Favoriten erhält wird er die Quote zwar rechtzeitig auf 1.01 gesenkt haben, hätte aber nach wie vor 2 Cent Verlust. Es ist also durchaus möglich auch mit steigenden Umsätzen einen Verlust zu verzeichnen. Viel hängt von der Quotenberechnung des Buchmachers selbst ab. Und davon wie gut er selbst das Ergebnis vorhersehen kann.

Wie sieht die Zukunft von Sportwetten in Deutschland aus, angesichts steigender Umsätze?

Schlecht sieht die Zukunft der Buchmacher hierzulande sicherlich nicht aus. Dennoch wird es ein reinigendes Gewitter auf dem Markt geben. Unabhängig davon ob der Staat nun ein funktionierendes Lizenz- Modell entwickelt oder nicht werden weiter neue Wetten abgeschlossen. Allerdings ist der Markt schon jetzt vermutlich übersättigt, sodass es Buchmacher gibt, die Schiffbruch erleiden werden. Bwin ist ein prominentes Beispiel. Vor allem aber werden es die kleineren, neuen Buchmacher sein, die jetzt noch auf den Markt drängen, von denen einige Insolvenz anmelden oder von den größeren aufgekauft werden müssen. Doch auch die Großen sind vor Schiffbruch nicht gefeilt. Denn der Konkurrenzkampf spielt sich zum Teil auch über die Quoten ab. Wer diese nicht anpasst wird Kunden verlieren (wie Bwin) und das Spiel mit den zu guten Quoten aus Kundensicht ist gefährlich mit dem Gewinn. Am Ende wird es sicherlich Modelle geben, die denen der Discounter ähneln, dass manche Wetten von vorn herein als Verlust kalkuliert werden müssen. Und hier hält dann der Buchmacher durch, der in der Vergangenheit das beste Polster ansparen konnte.
 
Jetzt zu Bwinund 100% Bonus bis zu 50€ erhalten!

Welche Umsatzentwicklung ist in Zukunft zu erwarten?

In den nächsten Jahren ist ein Abbruch der Umsatzanstiege kaum zu erwarten. Eher ist zu vermuten, dass die Umsätze noch einmal in die Höhe schnellen werden, sobald die Probleme mit der Vergabe der Wettlizenzen für Deutschland aus der Welt geschafft sind. Dann werden die Buchmacher sicherlich noch einmal in die Werbeoffensive gehen und versuchen sämtliche potentielle Kunden zu erreichen. Außerdem wird der eine oder andere Gelegenheitstipper die Zahl seiner Wetten erhöhen, was sich ebenfalls in einer Umsatzsteigerung niederschlägt. Das Einzige, was diese Entwicklung ganz real gefährden könnte sind Negativschlagzeilen zu Wettbetrug. Diese würden das langsam aufgebaute Vertrauen der Kunden nachhaltig zerstören.

Welches Fazit ziehe ich?

Insgesamt sind die Umsätze erfreulich, zeigen sie doch, dass Sportwetten immer mehr in der Mitte der Gesellschaft Fuß fassen. Wer auf jeden Fall verdient ist der Staat. Für die Buchmacher selbst bedeuten die Umsatzzahlen vermutlich eher weniger. Denn abgerechnet wird am Ende und die Phase des ganz heißen Konkurrenzkampfes untereinander hat noch nicht einmal richtig begonnen. Die Umsätze zeigen jedoch, dass es einen soliden Markt für Sportwetten gibt. Hat sich der Konkurrenzkampf erst einmal in einem reinigenden Gewitter aufgelöst dann steht den Buchmachern ein blühendes Geschäft bevor. Wer jetzt einen Buchmacher findet, der Franchisenehmer auf der vereinfachten Basis einer Umsatzbeteiligung ausbezahlt, der sollte die Chance nutzen. Denn die Umsätze sind es, die vermutlich auch einige Jahre weiter steigen werden.